Aktuelles aus Deutschland

Aktuelle Nachrichten,  News Juli 2020, Alternative Nachrichten aus Deutschland: Irrsinn, Wahnsinn, Zensur, Gesinnungsdiktatur, Aktuelle Politik, Merkel, Deutschland aktuell, NRW aktuell, Information, Alternative Medien, Demokratie

ib schaut hin: Juli 2020

Einführung:

Bist du bereits aufgewacht? Oder träumst du noch?

Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, nicht wie üblich in der Feedback gebenden und "therapierenden" Branche "kundengerecht" zu flunkern, sondern auch unangenehme Fakten offen auszusprechen oder vorzutanzen (einfach mal bis zum Ende sehen). Menschen und Institutionen wollen wir Feedback technisch möglichst die Wahrheit sagen, auch wenn diese vielleicht erst einmal unangenehm erscheinen mag.

Doch Selbstbild-Fremdbild-Inkongruenz und Verblendung sind zumeist die Ursache allen Übels. Daher zeigen wir hier - sprachlich provokant und hoffentlich "erhellend" - aktuelle Auszüge gravierender Selbstbild-Fremdbild-Inkongruenz des aktuellen Systems und seiner geistig wie psychisch auffälligen Mitläufer auf, die offenbar beflissentlich ihre Vorgänger von einst kopieren, ohne dies intellektuell wie auch moralisch zu durchblicken. Die Mentalität der Mitläufer und Duckmäuser ist letztendlich die gleiche wie damals vor 1945. Die Dummen von heute sind schlichtweg zu dumm und zu degeneriert, um zu bemerken, dass sie gerade die Demokratie abschaffen, für die andere einst hart gekämpft haben.

Die Zustände erscheinen derart gravierend, dass unsere (leider real-)satirische News-Seite "Aktuelles aus Deutschland" seit spätestens 2015 eigentlich "Nachrichten aus Dummland", "News aus der Irrenanstalt", "Aktuelles aus Sodom & Gomorrha" oder "Neuigkeiten aus dem 4. Reich des Irrsinns" heißen müsste. "Das neue Image Dummlands" oder "Zombie-Apokalypse" wäre ggf. auch zutreffend angesichts der täglichen Zombie-News im Zuge von Merkels "Großer Transformation", die mittlerweile leider außerhalb psychiatrischer Anstalten und der Forensik stattfindet und bei der Quentin Tarantino offenbar Regie führt und Edgar Allan Poe das Script liefert. 

Angeblich gibt es im Zuge der neuen - seit der Wende 2015 etablierten - Agenda irrer Ideologen nur noch "eine legitime Einstellung und Meinung" - und in Bezug auf Denken und Gefühle müsse man "leise sein". Sonst gibt es "Ärger"Das Vorhaben hat "System" und Nachdruck - laut Ex-DDR-Bürgern "schlimmer als in der DDR" oder laut Senioren "wie im NS-Regime". Alles folgt einem teuflischen und letztendlich geisteskranken "Plan", der für gesunde und rechtschaffende Menschen ein regelrechter Albtraum ist, aus dem man nur allzu gerne erwachen möchte. Und dieser hat es bezüglich der Konsequenzen für die geistig noch einigermaßen gesunden Menschen außerhalb der politisch-medialen Irrenanstalt in sich. Tiere sind klüger.

Erfahren Sie in unseren sarkastisch-satirischen - aber letztendlich leider auf nackten Fakten basierenden - Eulenspiegeleien mehr über die aktuellen Zustände im neuen Deutschland und das,
was uns als geschichtsbewusste und rechtschaffene Bürger und als Profis in Sachen Psychologie & Kommunikation menschlich bewegt. Weitere Infos  bei... Erläuterung "Aktuelles aus Deutschland". Dazu hier noch ein musikalischer Kommentar zu den aktuellen Psycho-Auswüchsen bzw. den "Psycho-System-News" und "Edgar Allan Poe´s "Chronologie der Deutschland-Krise", die später einmal "Chronologie des Untergangs" heißen wird. 

Aktuelles aus Deutschland Dezember 2019
Alternative Nachrichten aus der Bananenrepublik Dummland

11.07.20200.7.20

Messer-Gewalt-"Fachkräfte"-"Bereicherung" in Leoben:
Kaum illegal eingereist schon mit dem Messer gedroht

Aus Sicht von Toxoplasma befallenen Wohlstands-Psychopathen eine "tolle" "Bereicherung": Wie der "Wochenblick" berichtet bedrohten vier illegal als Sofort-Rentner eingereiste Messer-Migranten aus Algerien und Marokko, die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, unmittelbar nach ihrer Ankunft mit dem LKW im Land der Dummen und Naiven einen LKW-Fahrer "fachgerecht" mit dem Messer, flüchteten zu Fuß und stellten bei den alarmierten Beamten direkt ihre Asylanträge. Der straffreie Beutezug kann beginnen. Sogenannte "Gutmenschen", "Fetischisten", "Masochisten" und andere Therapie- und Neuropleptika-Verweigerer warten zu ihrer Stimulanz gewiss bereits mit schwenkenden Welcome-Teddys, Schaum vorm Mund und feuchtem Schritt auf ihre politisch idealisierten frischen Fetisch-Idole. Infos zur Sache bei...
Wochenblick.at

 

 

11.07.2020

Angst des 4. Reichs vor einer Revolution der geistig Gesunden?
WhatsApp & Co. sollen Netzverkehr an Geheimdienste umleiten

Die Prognosen Orwells werden täglich realer: Wie "Heise" berichtet, sollen das - nach Entsorgung des einstigen Chefs auf links-außen gedrehte - und nun nicht mehr der Verfassung, sondern dem Polit-Regime dienende - Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV), der Bundesnachrichtendienst (BND), der Militärische Abschirmdienst (MAD) sowie die 16 Landesämter für Verfassungsschutz mit ausgefeilten Staats-Trojanern Chats auf Messengern wie WhatsApp sowie Internet-Telefonate und Video-Calls abhören - wie dies in einer richtigen Diktatur nun einmal üblich - und bei den Gehirn gewaschenen Wählerinnen und Wählern dieser totalitaristischen Zustände, die sich nach der DDR - und intuitiv auch nach dem alten, dem 3. Reich - sehnen, offenbar sehr beliebt ist.

 

Doch die Stauffenbergs & Co. von damals, die ihrem irren "Führer" im wahrsten Sinne des Wortes an den Kragen wollen, gibt es heute gar nicht mehr. Heute wird diskutiert, was aber offenbar ebenso wenig erwünscht ist. Heute reicht bereits eine "falsche" nicht-konforme Meinung, um vom neuen zu Regime des Irrsinns von den beflissenen Mitläufern der Toxoplasma-Befallenen und jenen, die offenbar an Hirn-Schrumpfung und Realitätsverlust bzw. Realitäts-Umkehrung leiden, stilgerecht ausspioniert und fachgerecht "entsorgt" zu werden. Infos zur Sache bei...
Heise.de

10.07.2020

Schwerwiegende Persönlichkeitsstörungen & Psychosen:
Neues aus Clown-Land
Tim Kellner berichtet über das weiter sinkende geistige Niveau und die gravierenden Auswüchse schwerwiegender Persönlichkeitsstörungen, über Therapie- und Neuroleptika-Verweigerer, die in ihrem Rauch oder Wahn irgendetwas von Kollektivschuld faseln sowie über gemästete Politiker, die von Kommentatoren nachfolgend als "Schwabbelbacke" bezeichnet werden.

 

Kommentator Roland Kohl meint angesichts der völlig ungeniert gezeigten Szenen und Bilder aus der Freiluft-Psychiatrie und Selbst-Therapie: "Das ist doch alles ein lächerliches Gelumpe". Einer schreibt: "Meine Fresse, ist das alles lächerlich mit diesem Sklavenhalter-Schuld-Kult. Ich komm mir vor wie in 'ner Folge von South Park". Hans Zimmer erklärt: "Fremdschämen ist das Wort, das mir zu der "Dame" auf der Bühne einfällt - so ganz spontan und ohne Anstrengung. 

 

Kommentatorin Claudi A. fragt: "Aus welcher Klapsmühle ist diese 'Schwester' denn ausgebrochen?"Jörgis Andres wundert sich über die angebliche "Kollektivschuld", weil man weiß sei - und meint: "Was für eine kranke Scheiße!" Ein anderer Kommentator schreibt: "Ich halte dieses Land nicht mehr aus. Soll ich weinen oder Suizid begehen? Es wird echt zuviel mit der Lächerlichkeit" Zum Video von / bei...
Tim Kellner / YouTube.com


10.07.2020

Oliver Janich ans ZDF:
"Arbeiten beim Fernsehen nur noch Schwachsinnige?"

Oliver Janich kann nicht nachvollziehen, dass das ZDF Satanisten, Kinderschänder und Vergewaltiger schützt. Im Zuge der Korrespondenz mit dem ZDF stellt Janich fest, dass die Pseudo-Journalisten beim ZDF offenbar nicht lesen können, offenbar ein intellektuelles Problem haben und - als angeblich mutmaßliche "Psychopathen" - offenbar über keinerlei Empathie verfügen, weil sie laut Janich Kinderschänder decken. Zu einem vernünftigen Diskurs ist das ZDF nicht bereit oder intellektuell scheinbar nicht in der Lage. Oliver Janich fragt: "Arbeiten beim Fernsehen nur noch Schwachsinnige?".

 

Janich ans ZDF: "Sie schaffen es, sogar in einem einzigen Satz - einer einzigen Frage - bereits eine Lüge rüberzubringen!" Janich erklärt: "Genau deshalb nennen die Leute Sie Lügenpresse! Ihr Chefredakteur ist mit schuldig daran, dass die Täter (Vergewaltiger) noch frei rumlaufen!" Janich fragt ebenfalls: "Warum unterstützt ihr Chef Kindermörder? Haben Sie denn überhaupt kein Gewissen?. Sind Sie vollkommen bescheuert? Oder unmoralisch? Wir sind wütend auf Sie, dass Sie Kindermörder schützen? Empfinden Sie dabei gar nichts? Wie können Sie das mit Ihrem Gewissen vereinbaren? 


Janich stellt fest: "Sie Sind kein Journalist. Sie sind Propagandist. Was Sie hier machen hat nichts mit dem Beruf des Journalisten zu tun. Kommen Sie sich nicht ein bisschen doof vor bei der ganzen Sache hier?" 
Kommentator Jens Frisch legt zum ZDF noch einen obendrauf. Er berichtet, was heute angeblich das "Heute Journal" rausgehauen habe: "In den USA seien angeblich 130 Millionen Amerikaner an Corona gestorben". Was soll man dazu noch sagen? Da fehlen einem schlicht die Worte. 

Ein anderer Kommentator erklärt, dass sogenannte "Journalisten" der "öffentlich-Unrechtlichen" stets nach dem "Der ertappte Dieb-Syndrom" berichten würden: "Der ertappte Dieb zeigt immer mit dem Finger auf andere brüllt mit aller Gewalt: "Haltet den Dieb". Fabius Maximus meint, dass alle Vernünftigen dort gefeuert wurden.

 

Einer der enKommentator erkennt: "Immer wieder herrlich. Von Idioten regiert und Schwachköpfen informiert". Kay Schieron erklärt: "Ich bin mittlerweile total gegen Alles was aus Dummland kommt. Angefangen mit den öffentlichen rechtlichen Journalismus. Für mich war das schon damals R/G linke Gehirnwäsche & Mainstreamverdummung auf kommerzieller Ebene. Der besagte Kommentator spricht von "Ablenkung von der Wahrheit" und von der naiven Heile-Welt-Utopie".

Andrea H. meint: "Mich interessiert immer am meisten, ob diese Leute bei den Staatsmedien wirklich an alles glauben, was sie tun und vertreten. Ich mich in diese Denke einfach nicht hineinversetzen. Und wenn sie es nur für Geld tun, dann frage ich mich, wie man nachts noch schlafen kann, während man soviel mitzuverschulden hat. Es geht hier momentan um nichts geringeres als um die Zukunft und die Freiheit der gesamten Menschheit..." Zum Video von / bei...
Oliver Janich / YouTube.com

 

 

10.07.2020

Totalitarismus: CDU droht Kritikern mit Rauswurf

Wie Charles Krüger berichtet, droht die CDU im Zuge des Totalitarismus nun Kritikern in den eigenen Reifen mit Parteiausschluss. Es kann und darf nur eine Meinung geben.

Kommentator Joshua Gerber ist fassungslos und Steffan Schurig meint: "Jetzt kann man nochmal überlegen, ob wir in einer Demokratie leben oder nicht".

Ein anderer Kommentator erinnert an die DDR: "
Tja, wie war das doch gleich: Die Partei, die Partei, die hat immer recht..." Torsten R. erklärt: „Eine Demokratie, in der oppositionelle Stimmen unerwünscht sind....ist keine". Merkel habe dies einst im EU-Parlament gesagt, als sie im Kopf noch einigermaßen gesund war. 

 

Mario Langenhan vermutet: "Vielleicht werden in ein paar Jahren auch wieder Gefängnisse für politische Gefangene eröffnet...".  Auch andere sind gespannt, wann der erste Gulag öffnet. Chris L. erkennt: "Ein weiterer Schritt Richtung Diktatur". Einer der Kommentatoren erklärt: "Faschismus nennt man sowas, glaube ich". Er ergänzt: "Immer wieder wird gefragt, wie es zum dritten Reich kommen konnte. So langsam bekomme ich eine Ahnung". Zum Video von / bei...
Charles Krüger / YouTube.com

 

 

10.07.2020

"Bereicherung" in Baden-Württemberg:
"Razzia bei gambischen Asylbewerbern wegen Gräueltaten"
Wie "n-tv" berichtet, sollen sieben politisch idealisierte, von der Kanzlerin zur "Bereicherung" der dummen Wähler importierte, von Gutmenschen gepamperte und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierte gambische Asylbewerber, die seit 2017 in Dummland als Sofort-Rentner leben - und laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, angeblich fürchterliche Gräueltaten begangen haben, weshalb die Polizei bei den Idolen der aktuellen Toxoplasma-Regimes und Gästen der Kanzlerin laut "n-tv" eine Razzia durchgeführt haben - mutmaßlich um den seriösen Anschein zu wahren.

 

Unter anderem sollen die - wie andere mutmaßlich vor der Justiz Geflüchteten laut "n-tv" in ihrer westafrikanischen Heimat Oppositionelle in Gefängnissen grausam misshandelt, gefoltert und bestialisch ermordet haben, weshalb die sogenannten "Bereicherer", "Heilsbringer" und "Besser-Menschen", die in Merkel-Sodim & Gomorrha medial zu Stars verklärt wurden, bei der deutschen System-Politik so beliebt sind. Einer der Männer soll laut "n-tv" Gefangene mit Stromstößen gefoltert haben. Anderen werfen die Ermittler laut "n-tv" Beihilfe zur Tötung vor.
Infos zur Sache bei...

n-tv.de

 

 

10.07.2020

Islamische "Macheten-Schwinger-"Bereicherung" in Essen (NRW): Brutaler arabischer "Macheten-Mann" gesucht

Der gesuchte, pauschal als "Bereicherer", "Heilsbringer" und "Besser-Mensch" bezeichnete und politisch-medial zum Star verklärte 32-jährige Gast der Kanzlerin, der von den "weltoffenen", "toleranten" und naiven-dümmlichen Wählern offenbar als sogenannte Macheten-"Fachkraft" importiert, von Gutmenschen gepampert und vom Steuerzahler finanziert wird, ist laut "Express" offenbar alles andere als "ungefährlich":

 

Wie der "Express" berichtet, hatte das Idol der aktuellen Toxoplasma-System-Politik Mahmoud Habrat bei einer der vielen importierten staatlich subventionierten angeblich "tollen" und Kultur-"bereichernden" Reality-Show-Event-Manager-Darbietungen (System-Neusprech für "Massenschlägereien") der Kanzlerin in Essen mit einer Machete auf den Kopf eines Gegners eingeschlagen und ihn "fachmännisch" niedergestreckt - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den "Erlebnis hungrigen" und uneingeschränkt "weltoffenen" und "toleranten" Wählerinnen und Wählern offenbar sehr beliebt ist. Laut "Express" habe das Idol der aktuellen System-Politik angeblich vermutlich noch mehr Dreck am Stecken. Infos zur Sache bei...
Express.de

 

 

10.07.2020

Sex-Tourismus-"Bereicherung" in Ulm (Baden-Württemberg):
14-Jährige von Asylbewerbern neun Mal vergewaltigt

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat erneut eine von der Kanzlerin importierte und vom Steuerzahler finanzierte 5-köpfige Asylbewerber-Horde im Zuge der politisch gepriesenen und gefeierten großen sogenannten "Bereicherung" eine von den System-Medien indoktrinierte 14-jährige Schülerin in der Ulmer Innenstadt  überredet, mit ihnen zu kommen und das Mädchen dann wie üblich unter Zwang betäubt und wehrlos gemacht.

 

Dann wurde das Mädchen laut "Bild" neun mal von dem überaus potenten Merkel-Asyl-Team vergewaltigt - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den "Erlebnis orientierten" sowie uneingeschränkt "weltoffenen" und "toleranten" Wählerinnen und Wählern dieser angeblich "tollen" "Bereicherung" offenbar sehr beliebt - ist - und über die extreme Propaganda der System-Medien und Schulen, welche Verbrecher zu "Super-Stars", "Bereicherern", "Heilsbringern" und "Besser-Menschen" verklären, die angeblich "alles so schön bunt machen - und laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, massiv gefördert und letztendlich arrangiert wird.Infos zur Sache bei 

Bild.de

 

10.07.2020

Sex-Tourismus- und Masturbations-"Fachkräfte"-"Bereicherung" in Türkheim (Bayern): Politisch protegierter sogenannter 

"sonnengebräunter Mann" masturbiert vor jungen Mädchen

Die selbstwertdienlichen Verzerrungen und Schmieren-Theater-Lügen der Merkel-Regime-Anhänger und -Mitläufer werden immer schriller und dreister. Schließlich gehen die politisch korrekten Schreiberlinge offenbar davon aus, dass ihre Rezipienten extrem dumm sind: Wie zum Beispiel "das allgäu online" im politisch korrekten Merkel-System-Neusprech berichtet, habe angeblich ein sogenannter "Mann" mit angeblich "sonnengebräunter Haut", dessen Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus politischen bzw. antirassistischen Gründen nicht genannt werden darf, vor vier Mädchen auf der Tennisanlage masturbiert - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den "Erlebnis orientierten" und uneingeschränkt "weltoffenen" offenbar fetischistisch veranlagten Wählern und Bestellung dieser täglichen öffentlichen Sperma-Orgien, die von den Fans als "tolle" "Bereicherung" deklariert werden, offenbar sehr beliebt ist. Infos zur Sache bei...
das allgäu online / all-in.de

 

 

10.07.2020

Finale Messerstecher-"Fachkräfte"-"Bereicherung" in Meckenbeuren (BM): Messer-Attacke in Asyl-Einrichtung -
33-jähriger Deutscher von Asylbewerber getötet

Weil er in einer Unterkunft für ehemalige Asylbewerber im baden-württembergischen Meckenbeuren (Bodenseekreis) einen 33-jährigen Deutschen bei seinem Messer-Angriff mit mehreren Messerstichen tödlich verletzt haben soll, ist ein 26-Jähriger Bewohner ohne festen Wohnsitz, dessen Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus antirassistischen Gründen und zum Schutz des politisch idealisierten und mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierten Messer-Killers nicht genannt werden darf, laut "Jouwatch" vorläufig festgenommen worden, was nun als "rassistisch" gilt. Wie "Journalistenwatch" berichtet, starb das Opfer des politisch geschützten Import-Killers, der laut der aktuellen Toxoplasma-System-Politik angeblich "wertvoller als Gold" sei noch am Tatort. Infos zur Sache bei...
Journalistenwatch.com

 

10.07.2020

Messer-"Fachkräfte"-"Bereicherung" in Berlin: Neue Messer-Attacke - Weil er einen Schreihals im Bus um Ruhe bat, von politisch geschütztem Messerstecher-Zombie niedergestochen!

Im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" durch - vom Steuerzahler beflissentlich finanzierte - sogenannte Messer-"Fachkräfte" der Kanzlerin wurde bei einer neuen Zombie-Messer-Attacke in einem Bus in Köpenick wieder ein Fahrgast von einem offenbar politisch geschützten Messerstecher attackiert und im Sinne der aktuellen System-Politik niedergestreckt - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den Wählerinnen und Wählern dieser Zustände im Zuge des grassierenden Toxoplasma-Masochismus offenbar sehr beliebt ist. Diesmal erfolgte die Reality-Action-Messer-Show-Darbietung der Kanzlerin laut "BZ" in einem Bus der Linie 164.

 

Wie die Berliner "BZ" berichtet, brüllte dort ein sogenannter "Mann", dessen Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus antirassistischen Gründen und zum Schutz des politisch idealisierten und mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierten Messerstecher-Kreises nicht genannt werden darf, herum, weshalb er laut der "BZ" von einem 56-jährigen Fahrgast darauf angesprochen und um Ruhe gebeten wurde.

 

Wie die "BZ" berichtet, stach der politisch geschützte sogenannte "Fremde" dem 56-Jährigen mehrmals mit seinem Messer in den Rücken, um ihm den Merkel zu machen und ihm das Lebenslicht auszuknipsen - wie dies in Merkel-Deutschland nun mal üblich ist - und seitens der aktuellen System-Politik als "tolle" "Bereicherung" gilt, die angeblich "alles so schön bunt" und "lebenswert" mache und angeblich das vermeintlich große Seelenheil bringt - und dies auch außerhalb geschlossener Anstalten. Wie die "BZ" berichtet, flüchtete der -angeblich zum neuen Deutschland gehörende - Messerstecher. Das politisch ungeschützte Merkel-System-Opfer überlebte die äußerst brutale Messer-Zombie-Attacke schwer verletzt. Infos bei...

bz-berlin.de

 

 

10.07.2020

"Bereicherung" in S-Bahn von Düsseldorf nach Duisburg (NRW):
7-köpfige Zombie-Horde attackiert und malträtiert 24-Jährigen

Wie "Journalistenwatch" berichtet, wurde im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" ein 24-jähriger Mann in der Bahn S1 auf der Fahrt von Düsseldorf nach Duisburg von einer 7-köpfigen Männer-Horde mit mutmaßlich afrikanischer Herkunft, deren Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus antirassistischen Gründen und zum Schutz des politisch idealisierten und mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierten Gewalttäter-Kreises aber nicht genannt werden darf, mit Schlägen, Tritten und einem Messer angegriffen - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den "Erlebnis orientierten" sowie uneingeschränkt "weltoffenen" und "toleranten" Wählerinnen und Wählern dieser angeblich "tollen" "Bereicherung" offenbar sehr beliebt ist.

 

Diesmal erwischte die Gewalt-"Fachkräfte" Attacke der - mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierten - Idole der aktuellen Toxoplasma-System-Politik keinen Deutschen, sondern einen jungen Mann aus Mali, dem aber ebenso zugesetzt wurde  wie den vielen deutschen Opfern, die ihre Täter im Zuge des grassierenden Masochismus selbst importieren und finanzieren.

Die vom aktuellen Regime politisch geschützten Schläger schlugen und traten laut "Jouwatch" mit Fäusten, Füßen und einem Messer auf den 24-Jährigen ein, um ihm wie üblich den Merkel zu machen. Zum Glück mischten sich diesmal Zeugen ein und konnten eine Tötung des Mannes verhindern. Vermutlich weil das Opfer kein Deutscher war, bei denen derartige Übergriffe und Tötungen laut der aktuellen Politik der uneingeschränkten "Toleranz" und "Weltoffenheit"  ja angeblich zu akzeptieren seien. Mittels eines Rettungswagens wurde der Verletzte laut "Jouwatch" zu den anderen Opfern in ein Krankenhaus gebracht. Infos zur Sache bei...

Journalistenwatch.com

 

 

10.07.2020

"Bereicherung" in Limburg (Hessen):
24-Jähriger Passant von Dunkelhäutigen attackiert 

Wie "Journalistenwatch" berichtet, wurde im Zuge der politisch gepriesenen großen sogenannten "Bereicherung" erneut ein 24-jähriges Merkel-System-Opfer von Passanten am Boden liegend aufgefunden - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha nun mal üblich ist. Laut "Jouwatch" gab der Geschädigte gab an, dass er von zwei dunkelhäutigen Männern ins Gesicht geschlagen wurde. Infos zur Sache bei Journalistenwatch.com.

 

 

10.07.2020

"Bereicherung" in Kornwestheim (Baden-Württemberg): Migrantin attackiert Fahrgast in S-Bahn - 

Dunkelhäutige schlägt grundlos Frau  ins Gesicht

Wie die "Ludwigsburger Kreiszeitung" berichtet, hat eine  Dunkelhäutige die Fahrgäste in der S-Bahn belästigt und völlig grundlos eine 34-jährige Frau attackiert und mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Infos zur Sache bei...
Ludwigsburger Kreiszeitung / lkz.de

 

 

10.07.2020

Was guckst du? Kosovare schoss, weil Mann ihn „ansah“

Weil ein Mann ihn ansah, hat ein importierter, vom Steuerzahler finanzierter und mutmaßlich von Gutmenschen gepamperter 31-jähriger Kosovare im Zuge seiner politisch-medial stets hoch gelobten "Fachkräfte"-Tätigkeit als Killer laut der "Kronen Zeitung" im Bereich eines Supermarktes einen 24-jährigen Mann erschossen und verletzte bei dem - vom Wähler importierten Massaker auch zwei Passanten, darunter eine 82-jährige Rentnerin. Infos zur Sache bei...
Kronen Zeitung / krone.at

 

 

10.07.2020

Messer-"Bereicherung" in Wiesbaden (Hessen):
Messer-"Fachkräfte"-Horde attackiert und verletzt Jugendlichen

Wie "Journalistenwatch" berichtet, wurde im Bereich des Kulturparks in der Murnaustraße ein 17 Jahre alter Jugendlicher von einer - mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierten sogenannten Messer-"Fachkräfte".Horde mit südländischem Erscheinungsbild angefallen, mit einem Messer angegriffen und verletzt - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den uneingeschränkt "weltoffenen" und "toleranten" Wählerinnen und Wählern dieser Zustände offenbar sehr beliebt ist. Infos zur Sache bei...
Journalistenwatch.com

 

 

10.07.2020

"Bereicherung" in Köln (NRW):

RTL-Team von krimineller "Großfamilie" attackiert

Wie die "Welt" berichtet, ist ein RTL-Team während der Arbeit von einer - politisch idealisierten und mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierte - kriminellen sogenannten Protz-"Großfamilie" angegriffen worden, die gemäß den Recherchen mutmaßlich dazu importiert wurde, Senioren mit "bereichernden" Einbrüchen um ihre Ersparnisse gebracht zu bringen - wie dies im neuen "bereicherten" Merkel-Sodom & Gomorrha mittlerweile nun mal üblich ist - und seitens der aktuellen System-Politik als "tolle" "Bereicherung" gilt, die laut Masochisten und Irren das Leben in diesem Lande angeblich erst wirklich "lebenswert" mache. Fragen Sie einen Psychiater Ihres Vertrauens! Laut "Welt" musste die Polizei einschreiten. Infos bei...
Welt.de

 

 

10.07.2020

"Bereicherung" in Heidelberg (Baden-Württemberg):
Überfall mit Würge-Attacke auf junge Frau

Wie "Journalistenwatch" berichtet, wurde kurz nach 7 Uhr eine junge Frau in Heidelberg von einem bislang unbekannten Mann überfallen, dessen mutmaßliche Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des Täterkreises nicht genannt werden darf. Laut "Jouwatch" soll der Unbekannte die Frau von hinten angegangen und sie gewürgt haben - wie dies im neuen Merkel-Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den "Erlebnis hungrigen" Wählerinnen und Wählern offenbar sehr beliebt ist. Wie "Jouwatch" berichtet, beobachteten Anwohner die Tat und kamen dem Opfer zu Hilfe, weshalb der Täter laut "Journalistenwatch" von dem Opfer der aktuellen System-Politik abließ und flüchtete. Infos zur Sache bei...
Journalistenwatch.com

 

 

10.07.2020

"Bereicherung" in Plochingen (Baden-Württemberg):

Dunkelhäutiger beklaut hilfsbereiten 89-jährigen Senior

Wie die "Eßlinger Zeitung" berichtet, hat ein sogenannter "Mann" mit sogenanntem "bräunlichem Teint" (System-Neusprech) einen Senior mit der Bitte angesprochen, ihm Münzen zu wechseln. Während der hilfsbereite 89-Jährige laut "Eßlinger Zeitung" seine Geldbörse zückte, wurde er von dem politisch-medial geschützten sogenannten "Unbekannten", dessen mutmaßliche Nationalität bzw. Herkunft  aus politischen Gründen und zum Schutz des Täterkreises nicht genannt werden darf, auch schon beklaut. Infos zur Sache bei...
Eßlinger Zeitung / esslinger-zeitung.de

 

 

10.07.2020

"Bereicherung" in Chemnitz (Sachsen): Passanten-Gruppe von Ausländer-Horde fit gemacht - 1 Verletzter krankenhausreif

Wie "Journalistenwatch" berichtet, wurde eine Gruppe deutscher Passanten von einer herumlungernden Ausländer-Horde fit gemacht. Einer der Deutschen erlitt laut "Jouwatch" dabei Verletzungen im Gesicht und am Bein und musste zur medizinischen Behandlung zu den anderen Opfern der aktuellen System-Politik ins Krankenhaus gebracht werden. Wie "Jouwatch" berichtet, flüchteten die mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierten Migranten noch vor Eintreffen der Polizei.Infos bei...
Journalistenwatch.com

 

 

10.07.2020

"Bereicherung" in Dortmund: "Südländischer" Messer-Mann bedroht und verletzt zwei Dortmunder mit seinem Messer

Laut "Journalistenwatch" saßen zwei Dortmunder (19, 29) auf einer Mauer, gegenüber einer Bushaltestelle, als im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" plötzlich ein sogenannter Messer-Mann "südländischen Typs" auf der Suche nach Ärger auf sie zu kam, dessen Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus politischen Gründen und zum  Schutz des politisch idealisierten Täters nicht genannt werden darf.

Wie "Journalistenwatch" berichtet, ging der politisch geschützte und mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierte Messer-Mann auf die Dortmunder zu und provozierte, bedrohte und verletzte die beiden mit seinem Messer - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den "Erlebnis orientierten", "weltoffenen" und uneingeschränkt "toleranten" Wählerinnen und Wählern dieser angeblich "bereichernden" Zustände offenbar sehr beliebt ist, da sie im mutmaßlichen Toxoplasma-Rausch und im Zuge des grassierenden Masochismus stetig mehr dieser sogenannten "Bereichererer" zu deren Stimulanz fordern.

Infos zur Sache bei...

Journalistenwatch.com

 

09.07.2020

Persönlichkeitsstörungen, Psychosen und "Milben im Hirn":
Grüne Jugend fordert „Analsex für den Volkstod“

Wie "Journalistenwatch" berichtet, zelebrieren Linksgrüne seit Jahren den sogenannten „Volkstodeskult“. Wohl gemerkt geschieht dies alles außerhalb geschlossener psychiatrischer Anstalten. Besonders bizarr und in besonders abstoßender Weise hebe sich diesbezüglich immer wieder die Grüne Jugend bei diesem irren "Volkstodeskult" der Masochisten hervor Aktuell legen sich die Grünen - wie "Jouwatch" berichtet - für „Analsex für den Volkstod“ ins Zeug. Denn genau dass sei in diesem Land des Irrsinns scheinbar das Wichtigste. Laut "Journalistenwatch" werden die mutmaßich Therapie- und Neuroleptika-Verweigerer  in ihrer Radikalität immer "niveauloser" und "wohlstandsverblödeter". Infos zur Sache bei...
Journalistenwatch.com

 

 

09.07.2020

Masturbations-"Fachkräfte"-"Bereicherung" in Weinsberg (BW):
Dunkelhäutiger verfolgt onanierend junge Frauen

Baden-Württemberg strotzt und trieft vor engagierten Sex-Touristen, darunter die besonders beliebten sogenannten Masturbations-"Fachkräfte", die sich im uneingeschränkt "weltoffenen" und "toleranten" Baden-Württemberg offenbar  besonders gerne ausleben. Schließlich will man dort, dass "alles so schön bunt" und "lebenswert" wird - wie Fetischisten ihre Gelüste und tiefsten Sehnsüchte selbstwertdienlich bezeichnen.

 

Die horrende Investion in besonders Testosteron überschüssige und ejakulationsfreudige Männer scheint sich zu lohnen, denn täglich werden diese übermotivierten "Fachkräfte" mit ihrem - vom Steuerzahler beflissentlich finanzierten "Engagement" aktiv. So zum Beispiel in Weinsberg:

Wie die Heilbronner "Stimme" berichtet, fragte dort ein sogenannter "Mann" mit "dunklem Hautton", dessen Nationalität, Herkunft bzw. "Sonnenstudio" aus politischen Gründen und zum Schutz des begehrten Ejakulatoren-Kreises nicht genannt werden darf, zwei junge Frauen zum Einstieg der sogenannten "Bereicherung" nach dem Weg. Dann verfolgte sie der Sex-Tourist laut der "Stimme" bis zu einer Hütte. Wie "Stimme" berichtet, erkannten die Frauen erst hier, dass der Mann die ganze Zeit onanierte und gerade seine Zwangs-Paarung vorbereitete.

Laut "Stimme" fragte der Masturbator mehrfach, ob sie Verkehr mit ihm wollten. Nachfolgend werden seitens der Gutmenschen und Wohlstands-Psychopathen gewiss wieder Freiwillige gesucht, die sich zur Verfügung stellen. Infos zur Sache bei...
Stimme.de

 

 

09.07.2020

Masturbations-"Fachkräfte"-"Bereicherung" in Eppelheim (BW):
Dunkelhäutiger spricht onanierend junge Frau an
Wieder eine "tolle" neue sogenannte Masturbations-"Fachkräfte"-"Bereicherung im uneingeschränkt "weltoffenen", "modernen" und "toleranten" Baden-
Württemberg, wo man offenbar ganz besonders auf Sex-Touristen auf Entschlackungs-Tour zu stehen scheint, da die diesbezüglichen Meldungen hier kaum abreißen - und immer mehr dieser dauer-potenten Sex-Protze von Fetischisten und Masochisten gefordert werden.

Wie die "Rhein-Neckar-Zeitung" berichtet, war diesmal eine 22-jährige Frau in Eppelheim an der Reihe, von einer - mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierten - angeblich "wirtschaftswichtigen" Masturbations-"Fachkraft" während dessen staatlich subventionierter Entschlackungs-Kur "bereichert" zu werden - und zwar genau so, wie die Leader in der aktuellen Toxoplasma-System-Politik sich dies (mit Schaum vorm Mund und feuchtem Schritt) unter Bekundung von Freude und Begeisterung - wünschen, weil dies angeblich "alles so schön bunt" mache und die sogenannten "Bereicherer" angeblich "Besser-Me
nschen" seien, die angeblich "wertvoller als Gold" und zudem "mehr wert als dieses Pack" (die deutschen Bürger) seien, das man "einsperren" müsse, folglich zum Beispiel die besagte Frau, sofern sie sich sträubt, "bereichert" zu werden - und es wagt, dies öffentlich kundzutun.  

Als die besagte Frau laut "Rhein-Neckar-Zeitung" spazieren ging, wurde sie - wie die "Rhein-Neckar-Zeitung berichtet - von einem Englisch sprachigen dunkelhäutigen Mann, dessen mutmaßliche Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des "Fachkräfte"-Kreises nicht genannt werden darf, angesprochen.

Wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich ist, onanierte die - offenbar um Zwangs-Paarung bemühte - Masturbations-"Fachkraft", sehr engagiert, um sich vor der Frau öffentlich zu entschlacken, was bei den "Erlebnis orientierten" Wählern, Bestellern und Importeuren dieser täglichen Reality-Live-Events offenbar sehr beliebt ist und das Leben in diesem Land angeblich erst "lebenswert" mache. Die Straßenreinigung in Eppelheim hat offenbar einiges zu tun. Infos zur Sache bei...
Rhein-Neckar-Zeitung / rnz.de

 

 

09.07.2020

Masturbations-"Fachkräfte"-"Bereicherung" in München (Bayern): "Südländer" läuft onanierend durch Regionalexpress

Laut "Idowa" sorgte ein - als sogenannter "Südländer" bezeichneter - "Sex-Tourist" im Zuge der politisch gepriesenen großen sogenannten "Bereicherung" diesmal wieder im Regionalexpress für Aufregung. Diesmal ging die vom Steuerzahler finanzierte sogenannte "Entschlackungs-Kur-Tour" zum mutmaßlichen "Freude" der Reinigungskräfte angeblich von Passau nach München.

Wie "Idowa" berichtet, verspürte die mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierte sogenannte Masturbations-Fachkraft augenscheinlich den starken Drang, der Frauenwelt im Zug öffentlich sein Gemächt zu präsentieren - wie dies im neuen Merkel Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal Tradition ist.

Doch der Penis-Präsentierer vergaß dabei offensichtlich, dass im Zug ganz normale Menschen unterwegs waren - und eben nicht seine ansonsten stets begeisterten Fans aus der aktuellen Toxoplasma-System-Politik, wo man im Zuge des grassierenden Fetischismus und der Wohlstands-Psychopathie mit Schaum vorm Mund und feuchtem Schritt täglich Nachschub an solchen Import-Masturbatoren fordert.

Wie "Idowa" berichtet, wanderte der Sex-Tourist, der laut begeisterten Szenen-Insidern in der aktuellen System-Politik angeblich "wertvoller als Gold" sei, zur Erquickung und "Bereicherung" der Fahrgäste onanierend von Abteil zu Abteil, setzte sich zu jungen Frauen oder verfolgte sie mit seinem ihnen entgegengestreckten Penis, an dem der mutmaßliche Gast der Kanzlerin im Sinne der aktuellen Toxoplasma-System-Politik seine Masturbations-"Fachkräfte"-Kompetenz unter Beweis und öffentlich zur Schau stellte.

 

Zwei der penetrierten Frauen, die sich zierten, bedrohte das staatlich subventionierte Sex-Idol der aktuellen Toxoplasma-System-Politik laut "Idowa" mit der üblichen Kopf-ab-Geste. Unter denen, die anschließend eine Dusche und eine neue Frisur benötigten, waren laut "Idowa" insgesamt 5 Frauen, die nun gewiss hoffen, dass sie wegen ihrer Verweigerung von Wohlstands-Psychopathen nun als sogenannte "Rassisten" oder "Nazis" bezeichnet und verfolgt werden. Infos zur Sache bei...
Idowa.de

 

 

09.07.2020

"Bereicherung" in Nürnberg (Bayern):
Politisch-medial protegierter sogenannter "Mann" stürmt Arztpraxis, verlangt sofortige Behandlung und entblößt sich

Wie "Nordbayern" berichtet, hat ein 32-jähriger "Mann", dessen Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus politischen Gründen und zum Schutz des beliebten politisch idealisierten Aggressoren-Kreises nicht genannt werden darf, im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" eine Arztpraxis gestürmt und aufgemischt - wie dies im neuen Merkel-Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist - und laut der aktuellen System-Politik als "tolle" "Bereicherung" gilt, die aus Sicht von Therapie- und Neuroleptika-Verweigerern mit einem zusätzlichen intellektuellen Problem angeblich "alles so schön bunt" und "lebenswert" mache. Und schaut man sich die Freaks dort an, so stellt man fest: Das passt vom Niveau. Genau solche Leute brauchen die degenerierten Psychos, um sie auf die Bürger loszulassen. Eine tolle Investition - und angeblich "wertvoller als Gold".

 

Laut "Nordbayern" verlangte der eloquente Herrenmensch eine sofortige Behandlung, stürmte laut "Nordbayern" in den Behandlungsraum, in dem gerade eine Untersuchung stattfand, zeigte sein Geschlechtsteil und deutete sexuelle Handlungen an, wegen denen er ja extra so weit gereist ist. Am besten gleich im Behandlungsraum. Wie "Nordbayern" berichtet, war der politisch idealisierte Ficki-ficki-"Mann", ein mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierter mutmaßlicher Gast der Kanzlerin derart aggressiv, dass die eintreffende Polizeikräfte das Idol der aktuellen Toxoplasma-System-Politik, das angeblich "wertvoller als Gold" sei, mutmaßlich gegen den Willen seiner Fans in Politik und System-Medien fesseln mussten.
Infos zur Sache bei...

Nordbayern.de

 

 

09.07.2020

Fans begeistert: Neue Lieferung frischer Männer
Kämpfe an Bord des Schlepper-Viehfrachters

Der "Spiegel" berichtet von einer neuen Lieferung von frischer Menschenware bzw. von kampferprobten Migranten, die dem Ruf der Kanzlerin folgten, ins Land, wo angeblich Milch und Honig fließen zu kommen, worüber sich die Wähler und Steuerzahler sicher sehr freuen werden. An Bord des - als Viehfrachter getarnten - Schlepperschiffs - oder des als Schlepperschiff getarnten Viehfrachters - sei es unter den 50 als "Flüchtlinge" deklarierten - mutmaßlich Testosteron überschüssigen - Männern, die sich offenbar bereits vor ihrer Anlandung austobten, zu Kämpfen unter den heiß begehrten Migranten gekommen, welche nach ihrer Ankunft als lebenslange Sofort-Rentner in Sodom & Gomorrha dann später auch als sogenannte "Party People" und "Event-Manager" bezeichnet werden - und den Fetischisten und Masochisten eine Menge - vom Steuerzahler finanzierten - "Party"-Spaß bringen werden. Infos bei...
Spiegel.de

 

 

09.07.2020

Feinschmecker-"Bereicherung" in Berlin: Als "Mann" bezeichneter politisch-medial protegierter polizeikekannter Drogendealer beißt Frau Teile des Gesichts ab

Wie der Berliner "Tagesspiegel" berichtet, hat ein als "Mann" bezeichneter polizeibekannter 24-jähriger Drogendealer, dessen Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus politischen Gründen und Schutz des politisch idealisierten und protegierten Verbrecher-Kreises, der angeblich "alles so schön bunt" macht, am Dienstag einer Frau im Görlitzer Park Teile der Wange und der Nase abgebissen - wie die im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha - insbesondere in Berlin - mittlerweile nun mal üblich - und bei den "Erlebnis hungrigen" Wählerinnen und Wählern dieser angeblich "tollen" sogenannten "Bereicherung" offenbar sehr beliebt - ist. Laut "Tagesspiegel" meinte der politisch geschützte und mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierte Täter, dass ihm dies angeblich zustünde. Die doppelt so alte Frau, die laut "Tagesspiegel" angeblich seine "Freundin" sei, protestierte als offenbar masochistischer Täter-Fan laut "Tagesspiegel" gegen die Festnahme ihres Idols.
Infos zur Sache bei...
 

Tagesspiegel.de

 

 

09.07.2020

Kannibalismus-"Bereicherung" in Berlin:

Polizeikekannter Drogendealer beißt Frau Teile des Gesichts ab

Wie "Philosophia Perennis" berichtet, hat ein politisch protegierter 24-jähriger Kannibale und polizeibekannter Drogendealer, der von den Irren in der Politik wegen tätlichen Angriffen auf Polizisten, Körperverletzung und Drogenhandels idealisiert wird -  und dessen Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus Gründen der sogenannten "Rassismus"-Vermeidung und zum Schutz des Täterkreises nicht genannt werden darf, im Drogengeschäfts-Treff Görlitzer Park, wo afrikanische Dealer mit Wohlwollen der Regierung ihr Unwesen treiben, einer 41-jährigen Frau Teile der linken Wange herausgebissen und ebenso Teile ihrer Nase abgebissen, was der Kannibale angeblich darf. Das von den System-Medien offenbar im Sinne des grassierenden Masochismus Gehirn gewaschene Opfer soll laut "PP"gegen die Festnahme des politisch-medial geschützten "Bereicherers" protestiert haben. Infos zur Sache bei...
Philosophia-Perennis.com

 

 

09.07.2020

Ghetto-Kultur-"Bereicherung" in Frankfurt (Hessen):
Sogenannte "Soziale Randgruppen" drängen ins Gutleutviertel –
Anwohner fühlen sich bedroht

Wie die "Frankfurter Neue Presse" im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen" mitteilt, berichten die Anwohner von Gutleut-, Hafen-, Speicher- und Werftstraße in Frankfurt von Bedrohungen durch politisch protegierte Personenkreise, deren Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus politischen Gründen und zum Schutz der vom Steuerzahler finanzierten Aggressoren nicht genannt werden darf.

 

Ganz neu sei das Problem angeblich nicht, doch nun würden größere Horden dort völlig enthemmt wüten. Wie berichtet wird, werden die politisch ungeschützten minder-privilegierten Anwohner von den völlig Enthemmten mit Müll und Fäkalien belästigen, angepöbelt und bedroht - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha spätestens seit der Wende 2015 nun mal üblich - und ganz im Sinne der aktuellen Toxoplasma-System-Politik und ihrer Wählerschaft ist, die solche Horden auf die Bürger loslässt und dabei vermutlich insgeheim masturbiert. 

In diesem Kontext sei an Sigmar Gabriel (SPD) erinnert, der unlängst eindringlich erklärte, dass solche Leute mit diesem Land "mehr zu tun" hätten als der deutsche Pöbel: Sie seien - wie Gabriel bereits in Heidenau erklärte - angeblich "mehr wert als dieses Pack", das man "einsperren" müsse (also die Opfer, die Deutschen bzw. die deutschen Spießer, die sich über Besser-Menschen beschweren, die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien - und degenerierten Wohlstands-Psychopathen sowie anderen Therapie- und Neuroleptika-Verweigerern auch außerhalb psychiatrischer Anstalten neben Stimulanz der Sinne angeblich auch das vermeintlich große "Seelenheil" bringt). Infos zur Sache bei..

Frankfurter Neue Presse / fnp.de

 

 

08.07.2020

Was wird aus der Meinungsfreiheit unter dem neuen Zensurgesetz? Ein "lehrreicher" Clip
Eine Meinung darf im neuen 4. Reich jeder haben, nur nicht mehr äußern. Die Wähler wollten das so - genauso wie sie damals Hitler & Konsorten wollten. Und der Rest schläft weiter - und bekommt das alles gar nicht mit. "Fragjanur" zeigt in seinem aktuellen Video, was unter dem neuen Zensurgesetz aus unserer freien Meinungsäußerung wird.

Kommentatorin 
Rita W. meint: "Ein extrem lehrreicher Clip! Was unsere Machthaber wirklich fürchten - und was mit dem Zensurgesetz noch nicht bekämpft wird, sind die Fragen". Sie erklärt: "Antworten lassen sich leicht durch ein wenig Staatsfunk-Propaganda und dürre Worte irgendeines Politikers bekämpfen. Da wird wohl ein gesetzliches Hass-Frage-Verbot folgen müssen". Ein anderer Kommentator schreibt: "Wenn ich mal einkassiert werden sollte, weil ich mir deine Videos angeschaut habe, wäre das schon ziemlich doof. Aber es hätte sich gelohnt!" Zum Video von / bei...
Fragjanur / YopuTube.com

 

 

08.07.2020

"Schluss mit der Lügen-Propaganda und der Aushebelung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung!" - Klartext der Ärzte zum Corona-Wahn: Der Widerstand formiert sich

Laut "PI Politik Spezial" tut sich etwas in unserem Land: Ärzte haben kein Verständnis mehr für die Märchen über Pest, Killer-Tollwut und "Corona". Für die getroffenen Maßnahmen gebe es aus Sicht der Ärzte keine sachlich-logische Begründung. Die Fakten würden eine völlig andere Sprache sprechen. Kritisiert werden unter anderem Zahlen ohne Bezug zur Realität, das gezielte Schüren unbegründeter Ängste, die massive Lügen-Propaganda, die Zensur sowie und das stetige Fordern "hochgefährlicher" Impfungen, die das Erbgut der Geimpften gezielt verändern sollen, was laut den Ärzten in keinem Verhältnis zur eigentlichen Sache stehe und mit einer enormen Lügen-Propaganda einhergehe, die in keinster Weise seriös sei und nicht den Fakten entspreche.

Vielmehr erkennt man nun auch hier endlich die gezielte Abschaffung der Demokratie und unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung unter dem Deckmantel der neuen sogenannten Infektionsschutzgesetze.
 Es formiert sich Widerstand gegen den totalitären Irrsinn, die Lügen und die Propaganda. Weil der Bundestag unter dem Regiment der Großen Koalition wegen der eigenen Lügen-Propaganda keinen Untersuchungsausschuss über die Maßnahmen zur Corona-Pandemie einrichtet, haben die Ärzte für Aufklärung nun einen Außerparlamentarischen Corona Untersuchungsausschuss eingerichtet.

Eine angeblich "tödliche Seuche" existiere überhaupt nicht. Stattdessen werde klar, dass die Demokratie mit Tricks, List und Tücke abgeschafft werden soll. Die Ärzte fordern, die getroffenen Maßnahmen zurückzunehmen. Die Kommentatoren des Videos erkennen: "
Wir werden von Schwerverbrechern regiert!" Sie schreiben: "Wacht auf! Es ist die letzte Chance für uns, am Leben zu bleiben". Endlich sei "Klarheit in Sicht". "Alle Scharlatanen die das Volk betrogen haben", gehören laut den Kommentatoren "hart bestraft". Harald Detlefsen erklärt im Hinblick auf die Regierenden: "Jeder Falschparker ist dran - aber diese Schwerkriminellen laufen noch frei rum!". Er findet das "unfassbar". 

Ingolf Heine meint hingegen: "Die ziehen den Corona-Schwachsinn weiter durch. Ziel sind zunächst die Vereinigten Staaten von Europa und später die NWO. Peter Reiser prognostiziert: "Und morgen warnt die Tagesschau wieder einmal vor den Bösen Verschwörungstheoretikern im Netz". Reiser findet die Zustände "schlimmer als in der DDR". Lilia Herdt meint: "Es waren schon schlimmere Zeiten, aber nie solche niederträchtigen!" Zum Video von der Pressekonferenz bei...

PI Politik Spezial - Die Stimme der Demokratie / YouTube.com

 

 

08.07.2020

Mangelnde Zivilcourage: 
Was sich die Leute alles gefallen lassen

Unzählige Menschen werden in aller Öffentlichkeit von regelrechten Zombies belästigt, vergewaltigt und attackiert - und keiner hilft. Die Leute schauen einfach zu. Keiner unternimmt etwas. Kampfsport-Trainer Marek spricht über die Wichtigkeit von Zivilcourage und meint: Wenn die Leute keine Zivilcourage zeigen, wird sich nichts ändern. Wegschauen, Kniefälle und Demut sind fehl am Platz. Marek erzählt anhand von diversen Erlebnissen, was Zivilcourage wirklich heißt. Zum Video von / bei..
Padmam Sports / YouTube.com

 

08.07.2020

Sex-Tourismus- und Gewalt-"Fachkräfte"-"Bereicherung" in Radolfzell (Baden-Württemberg): Merkel-Afrikaner
umzingeln Frau, beißen und beschimpften Polizisten

Wie der "Südkurier" berichtet, wurde im Zuge der politisch umjubelten großen "Bereicherung" durch Testosteron überschüssige Sex-Touristen und angeblich "wirtschaftswichtige" sogenannte Gewalt-"Fachkräfte", die das Land angeblich so dringend braucht, erneut eine Frau das Opfer der von Fetischisten und Masochisten begeistert importierten "schönen", "bunten" und "tollen" Gruppen-Gewalt-Sex-Tradition des orientalischen "Taharrusch dschama'i".

 

Wie berichtet wird, wurde das neue Opfer der aktuellen Toxoplasma-System-Politik ebenfalls von einer -  bei System-Politikerinnen und Politikern heiß begehrten und vom Steuerzahler finanzierten - Sex-Touristen-Horde angefallen - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den uneingeschränkt "weltoffenen" und "toleranten" Wählern und Bestellern dieser beliebten angeblichen "Bereicherung" durch exotische sexuelle Vielfalt offenbar ebenso sehr beliebt ist.

 

Wie der "Südkurier" zur Equickung und Stimulanz der Fetischsten und Masochisten mitteilt, wurde im Zuge dieser tollen muslimischen Tradition diesmal zur Abwechslung eine 18-Jährige am Bahnhof von Radolfzell von einer 5-köpfigen Afrikaner Horde schön umzingelt und umringt - und dann begrabscht und abgeleckt, was der Südkurier in Bezug auf die politisch-medial protegierten Idole im politisch korrekten System-Neusprech zur Freude und gleichzeitig weiteren Verdummung der naiven Rezipienten als "küssen" deklariert.

Zum mutmaßlichen Ärger der aktuellen Toxoplasma-System-Politik und der vielen Schaulustigen der Zwangs-Beglückung und -Besabberung wurde von rechtschaffenen Zeugen mit Moral und gesundem Menschenverstand, die solche Gewaltverbrechen eben nicht wie die Mitläufer des Regimes tolerieren, die Polizei gerufen
Doch die eintreffenden hilflosen schwachen Beamten hatten offenbar keine Chance gegen die politisch idealisierte sexlustige und gewaltbereite Merkler-Herrenmenschen-Horde, die bei ihrer staatlich subventionierten "Entschlackungs-Kur" nicht von irgendwelchen Kniefall-Deppen belästigt und von ihrer öffentlichen Stimulanz und Entschlackung abgehalten werden wollten.

 

Wie "Südkurier" und andere berichten, wurden die alarmierten Kniefall-Beamten von den - vom Steuerzahler finanzierten - Gruppen-Sex-Gästen der Kanzlerin als "Rassisten" und "Bastarde" beschimpft, die sich gefälligst verpissen sollen. Laut "Südkurier" biss einer der politisch protegierten und offenbar hungrigen Merkel-Afrikaner einem Polizisten derart heftig in den Finger, dass laut "Südkurier" alle (politisch idealisierten Gewalttäter zu deren Bestätigung und Huldigung) wieder auf freien Fuß gesetzt wurden, um mit ihrer politisch hoch gelobten "wertvollen" "Fachkräfte"-Tätigkeit unbehelligt fortfahren zu können.

Gewiss geht es dafür nun den helfenden Zeigen an den Kragen, weil diese die Polizei gerufen - und mit der mutmaßlich johlenden Masse nicht mitgeklatscht haben. Sogenannte Gutmenschen und andere Wohlstands-Psychopathen hoffen und gewiss, dass sich ihre Maskottchen bei der neuen öffentlichen Gewalt-Sex-Show-Darbietung der Kanzlerin nicht überanstrengt und verausgabt haben. Gewiss werden nun wieder sogenannte Freiwillige gesucht, die sich von der Männer-Horde im Sinne der Agenda der uneingeschränkten "Toleranz", "Moderne" und "Weltoffenheit" nun freiwillig besteigen und penetrieren lassen. Infos zur Sache bei...

Südkurier / suedkurier.de

 

 

08.07.2020

Dummland nimmt 10.000 frische Testosteron-Idole
als sogenannte "Flüchtlinge" aus der Türkei auf

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat Merkel-Sodom & Gomorrha im Zuge des eingeleiteten Selbstzerstörung und des sogenannten EU-Türkei-"Flüchtlings"-pakts erneut rund 10.000 Migranten aus türkischen Lagern aufgenommen, um dem sogenannten "Pack" und "Pöbel" im eigenen Land das Fürchten zu lehren.

 

Wie berichtet wird, habe die Bananenrepublik im Zuge der sogenannten "Umvolkung" angeblich mehr als doppelt so viele Testosteron überschüssige Fetisch-Idole als Sofort-Rentner aufgenommen wie zum Beispiel Frankreich, das laut "Bild" an zweiter Stelle der (ideologisch radikalen masochistischen) Aufnahmeländer stehe. 

Am Begehrtesten unter den - zum Teil vor der Justiz geflüchteten - kriminellen Männern, auf welche die Toxoplasma-Kanzlerin der Migranten-Herzen sich bereits sehnsüchtig freut, um neue Selfies mit den Idolen zu schießen, sind die Gewaltv
erbrecher, auf deren lebenslange Finanzierung als Sofort-Rentner sich der beflissene dummländische Steuerzahler gewiss bereits ebenso unbändig freut wie auf die Verkupplung der Testosteron-Protze mit den eigenen Töchtern. Infos u.a. bei...
Bild.de  

 

 

08.07.2020

Sex-Tourismus-"Bereicherung" in Köln:
Köln's OB von Migranten befummelt

Da war der Arm wohl nicht lang genug: Wie Miro Wolsfeld berichtet, wurde Kölns stellvertretende Oberbürgermeisterin und Migranten-Liebhaberin im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, bei einer Ghetto-Veranstaltung aus ihrer realitätsfernen Filterblase gerissen, als sie zu deren mutmaßlicher Stimulanz von ihren politisch idealisierten Idolen eingekreist, befummelt und an der Brust begrabscht wurde - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich und bei Fetischisten und Masochisten sehr beliebt ist.

 

Doch diesmal hat sich die ansonsten uneingeschränkt "weltoffene", "moderne" und "tolerante" Bürgermeisterin offenbar etwas geziert - und wies die politisch gepriesene "Bereicherung" in "rassistischer" Manier ab, obgleich solche Leute sonst den minderpriviligierten Bürgerinnen derartige Zwangs-Stimulanzen und -Penetrationen zumuten oder in ihrer Propaganda sogar empfehlen. Offenbar ging ihr die Penetration in der Öffentlichkeit dann wohl doch etwas zu weit.      

Kommentatorin Christine und Mitja Damjanovič meinen, es habe "die Richtige" getroffen bzw. erwischt. Einer der Kommentatoren schreibt: "Ich wünsche keiner Frau so eine Begegnung, aber hier hat es wohl mal die Richtige erwischt. Kein Mitleid". 
Laut den Kommentatoren bekommen die naiven und weltfremden sogenannten "Teddywerfer" "nun ihre eigene Medizin". Da helfe nur eine Armlänge Abstand. Laut Miro´Wolfsfeld sei es aber am besten, das Haus gar nicht mehr zu verlassen.  

Laut Jutta Drost war sich Antwerpes scheinbar "zu sicher, dass das herbeigesehnte multikulturelle Miteinander nur für den gemeinen Pöbel gilt" - und nicht für sie. Aber seien wir doch mal ehrlich: Degenerierte Wohlstands-Psychopathen und andere weltfremde Realitätsverweigerer bekommen in ihrem Elfenbeinturm in der Regel letztendlich doch gar nicht mit, was sie normalen Menschen außerhalb der eigenen Filterblase so alles zumuten. Schließlich fehlt ihnen die Empathie in die Befindlichkeiten ganz normaler Menschen außerhalb ihrer befangenen Mitläufer-Fangemeinde.   

 

Pascal M, schreibt: "Ohh Elfi, Bist du noch immer für ein sicheren Hafen für Geflüchtete? Jetzt siehste mal, was junge Mädchen hier Tag täglich mitmachen. Einer der Kommentatoren meint: "Mein Entsetzen hält sich hier in Grenzen. Wie bestellt, so geliefert - und das beste kommt meist zum Schluss".

Zum Video von Miro Wolsfeld bei...

Unblogd / YouTube.com

 

 

08.07.2020

Masturbations-"Fachkräfte"-Bereicherung" in Pfullingen (BW) Politisch geschützter sogenannter "Mann" onaniert vor 11 und 17 Jahre alten Mädchen

Früher stand Baden-Württemberg für Innovation, Rechtschaffenheit und Sparsamkeit und wirkte insbesondere auf Linksradikale eher spießig. Heute, wo diese das Sagen haben, zeigt sich das einst seriös wirkende Bundesland lockerer, "weltoffener" und "toleranter" und scheint sich im Gegensatz zu früher seit 2015 eher durch stetige Messer-Attacken, Krawalle, Vergewaltigungen und Masturbations-Orgien hervorzuheben, die dort seitens von Politik und Wählerschaft im Zuge des grassierenden Fetischismus und Masochismus offenbar heiß begehrt sind.

Insbesondere die begeistert importierten, staatlich subventionierten, folglich vom Steuerzahler beflissentlich finanzierten sogenannten Masturbations-"Fachkräfte" der Kanzlerin scheinen das neue Image des Landes nachhaltig zu prägen, so dass man den Passanten - und mittlerweile sogar Kindern - empfehlen muss, Ganzkörper-Kondome zu tragen, um am jeweiligen Zielort z.B. der Schule unbefleckt anzukommen. Wie berichtet wird, war einer dieser angeblich "wirtschaftswichtigen" zu regelrechten "Stars" verklärten 
Sex-Touristen, die laut Fetischisten, die auf so etwas stehen, angeblich "wertvoller als Gold" seien, zur Stimulanz der uneingeschränkt toleranten Bürger und zur mutmaßlichen Befriedigung der vielen Masochisten in der aktuellen System-Politik nun in Pfullingen aktiv, was der Reutlinger General-Anzeiger neben vielen anderen sogenannten "Bereicherungen" kurz erwähnt:


Laut dem Reutlinger General-Anzeiger" fiel 17 und 11 Jahre alten Mädchen dort ein sogenannter "Mann" auf einem dreirädrigen Fahrrad auf, der sie mehrmals überholte und danach wieder auf sie wartete. Wie der Reutlinger General-Anzeiger berichtet, setzte sich der politisch-medial offenbar protegierte sogenannte "Mann", dessen Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus politischen Gründen und zum Schutz des idealisierten Täterkreises nicht genannt werden darf, im Zuge seines politisch-medial hoch gelobten sogenannten "Fachkräfte"-"Engagements" In der Nähe der beiden Mädchen auf eine Parkbank, öffnete wie üblich seine Hose und begann, vor den Kindern zu masturbieren und sich selbst zu befriedigen - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den "Erlebnis hungrigen" Wählerinnen und Wählern dieser angeblich "bereichernden" Zustände insbesondere in Baden-Württemberg offenbar sehr beliebt ist. Infos bei...

Reutlinger General-Anzeiger / Gea.de

 

 

08.07.2020
Shithole Berlin: Staatsversagen an allen Ecken und Enden

Sollten für Filme wie die „Klapperschlange“ oder „Mad Max“ demnächst wieder einmal Neuverfilmungen oder Fortsetzungen anstehen, dann können sich die Produzenten laut "Journalistenwatch" viele Kosten und Mühe sparen – indem sie ganz einfach Berlin als Drehort nehmen. Denn laut "Jouwatch" ist Deutschlands rotrotgrün-kaputtregiertes und abgewirtschaftetes Vorzeige-Shithole Nummer 1 nicht mehr weit von den dystopischen Horrorwelten eines Snake Plissken oder eines Max Rockatansky entfernt. Infos zur Sache bei...

Journalistenwatch.com

07.07.2020

Experte & Insider: Dieses Land droht, aufgrund ungezügelter Zuwanderung, zu kippen und es kommt zum Bürgerkrieg!

Die Folgen der Ideologie-Politik, müssen die Einsatzkräfte und am Ende natürlich auch die Bürger ausbaden, sagt ein ranghoher Polizeibediensteter im Interview mit Peter Weber von "Hallo Meinung". Er erklärt: Jene, die zu uns kommen, seien eben nicht jene sogenannten "Fachkräfte" und die "Familien", von denen die Politik gesprochen hat, sondern in der Masse muslimische junge Männer.  

 

Der Experte sagt ganz deutlich: "Unser Land verändert sich, die Kriminalität steigt - und wenn eine Organisation wie "Hallo Meinung" es nicht schafft, Druck auf die Politik auszuüben, wird dieses Land, aufgrund ungezügelter Zuwanderung, kippen und es kommt zum Bürgerkrieg! Dijon und Stuttgart wären da erst der Anfang.

 

Kommentatoren des Videos fragen: "Wie weit ist es in Deutschland gekommen, dass man Menschen verpixeln muss, die die Wahrheit aussprechen, so wie es ist...", "Der Bürgerkrieg wird unausweichlich sein, wenn es so weitergeht". Katharina Svensson

spricht vom Bestreben dieser perversen System-Parteien, Deutschland, bewusst, gezielt und zügig In den Ruin zu treiben.

Michael Baumann meint: "Polizei und Bundeswehr müssen aufstehen, diesen Unrechtsstaat endlich abschaffen und die Verantwortlichen vor ein Gericht bringen". Andreas Hirschberger schreibt: "Da brauche ich kein Experte zu sein, um zu kapieren, was hier in Deutschland gemacht wird - vorsätzlich mit Wissen und Wollen der Regierung..." Ein anderer Kommentator meint: "Ganz Westeuropa wird in Chaos, Unruhen, Bürgerkrieg etc. versinken, wenn diese Irren nicht aufgehalten werden". Stuttgart und Dijon seien lediglich ein Vorgeschmack gewesen.

Laut einem weiteren Kommentator wird das richtig "hässlich" werden. Er meint: "
Schaut euch die Herkunftsländer an. Das sind alles keine Länder welche auch nur im Ansatz mit Deutschland zu vergleichen sind. Es gibt allerdings einen Unterschied welcher alles noch schlimmer machen wird. Die Deutschen haben nicht annähert solch eine Gewaltbereitschaft. Es gibt Straftaten, welche Deutsche einfach nicht begehen. Deutsche Brandschatzen ihre Innenstädte nicht und von Massenvergewaltigungen durch die Müllers und Maiers habe ich jedenfalls z.B. auch noch nichts mitbekommen!"

 

Ein Anderer schreibt: "Leute, checkt doch, dass Bürgerkrieg der Plan ist! Fallt nicht darauf rein. Mal sehen, was sie dann aus dem Ärmel holen. Auch meinen die Kommentatoren: "Wenn Merkels Gäste kein Geld aufgrund der anstehenden Wirtschaftskrise kein Geld mehr bekommen, ist die Hölle los!". Zum Video von / bei...
Peter Weber / YouTube.com

 

 

07.07.2020

Meinungsdiktatur, Unterdrückung & Doppelmoral

im 4. Reich des Irrsinns

Niklas Lotz berichtet über unglaubliche Abgründe im 4. Reich des Toxoplasma Irrsins , was an sehr dunkle Zeiten erinnert, auch da ein Teil der Gesellschaft mittlerweile wieder ebenso ausgegrenzt und angefeindet wird wie einst die Juden. Die Kommentatoren des Video-Berichts erkennen: "Der Rechtsstaat und die Demokratie wurde 2015 komplett abgeschafft!", "Wir leben in einer 100%igen Diktatur". 

Rosi Opp meint, Deutschland sei das Land der grenzenlosen Dummheit. Auch Peter Paul ist davon überzeugt, dass die "deutschen Schlafschafe" erst aufwachen,wenn sie selbst das Messer an der Kehle haben. Doch dann sei es zu spät. Walter Ellermann meint: Wir sind auf dem direkten Weg in den Sozialismus und exakt das ist das momentane Hauptproblem!

Ein Kommentator schreibt, dass ihn das Berichtete an 1933 erinnert, als es hieß: "Juden haben hier keinen Zutritt". Nun lebe die Politik das gleiche Spielchen erneut vor. Der Kommentator schreibt: "Wir haben eine Nazi-Regierung!" Frank Ronco fragt ebenfalls: "Wie war das damals noch? "Juden unerwünscht Da frage ich mich doch, wer hier Nazis sind? 

 

Alexander Weiss fragt: "Wie war es möglich, 1933 die Massen so zu steuern?" und gibt zugleich die Antwort: "2020 siehtst du, wie es funktioniert". Patrick N. meint: "Sie können machen, was sie wollen, die Wahrheit wird wie neulich in Stuttgart immer offensichtlicher! Die multikulturelle Gesellschaft mit dem Islam wird so oder so scheitern, es ist nur noch eine Frage der Zeit bis der Funke überspringt und der Bürgerkrieg beginnt". 

 

Michael Albrecht und andere fragen: "Was ist bloß aus diesem Land geworden?" Dorry Dorrie meint: "Unfassbar, wie schnell wir in eine Diktatur schliddern. Noch schlimmer ist es, wie viele Menschen noch schlafen!" Tom Schulze meint: "Irgendwann kommt die Wende! Wir schaffen das!" Zum Video von / bei...

Neverforgetniki / YouTube.com

 

07.07.2020

Die irrsinnigen Auswirkungen des Antidiskriminierungsgesetzes auf Polizei, Schulen und Kindergärten

Wenn sich Polizisten über arabische Clans oder linksextremistische Gruppierungen äußern, Kindergärtnerinnen mit den Kindern "Vater, Mutter, Kind" spielen oder Kontrolleure der BVG "die Falschen" kontrollieren usw. müssen sie - wie Peter Weber berichtet, Dank Berliner Antidiskriminierungsgesetz, nun jederzeit damit rechnen, dass ihnen die Diskriminierung irgendeiner Randgruppe vorgeworfen wird, die ihnen ans Bein pinkeln will.

Hinzu kommt laut Peter Weber, dass Berlins Bürgermeister seine eigenen Gesetze nicht kenne, was Weber anhand von gruselig-peinlichen Beispielen aus einer System-Talk Show zeigt. Weber meint: "Wenn wir jetzt nicht etwas dagegen tun, wird sich unser Land unumkehrbar verändern."  Kommentator Edmund Sackbauer meint: "Was sich in Berlin abspielt, ist politische Degeneration im Endstadium.

 

Herbert Weber erklärt: "Wer solche Politiker und Parteien wählt, braucht sich nicht wundern, wenn der große Hammer noch kommt..." Sabine Schmidt spricht von einem "Irrenstall" und meint: "Unglaublich, dafür gibt es keine Worte.  Rudi Bock schreibt: "Es ist nicht mehr zu ertragen. Deutschland verblödet immer mehr. Wie soll das in wenigen Jahren aussehen. Gruselig, bin 75 und hoffe, das Schlimmste nicht mehr erleben zu müssen". Harry Philipp meint: "Die gehören alle weggesperrt!" Er fragt: "Was haben solche Kriminelle in der Politik zu Suchen?". Zum Video von / bei...
Peter Weber / YouTube.com

 

07.07.2020

Persönlichkeitsstörungen & Psychosen: Nach Stimmen aus der Heizung sorgen nun dekorative "Ornamente" für Psycho- Verwirrung" - Wirbel um „Hakenkreuz“-Brücke in Hamburg 

Im Zuge der politisch-medial völlig unterschlagenen schweren Toxoplasma- und Psycho-Epidemie, bei der nicht nur vermeintliche Stimmen aus Heizungen kommen und Gewaltverbrecher plötzlich zu Star-Idolen werden, sorgen an Stelle von "bösen" Buchstaben und "rassistischen" Zahlen laut der "Hamburger Morgenpost" nun zur Abwechslung die Ornamente an der Eimsbütteler Brücke für Psycho-Ärger (unter den Behandlungs resistenten Therapie und Neuroleptika-Verweigerern) im Stadtteil.

Wie die "Hamburger Morgenpost" berichtet, mutieren die Winkel im Brücken-Geländer im wahnhaften Toxoplasma-Rausch bei den Betroffenen zu einem bösen "Symbol aus dem Nationalsozialismus", obgleich geistig gesunde Menschen dort rein gar nichts sehen können außer Winkeln - und auch keine Stimmen hören. Laut der "Hamburger Morgenpost" will die - für das betroffene Klientel offenbar zuständige - SPD nun Passanten angeblich mit einer Info-Tafel aufklären - so wie auf einem Beipackzettel zu den Psychopharmaka. Fragen Sie einen Facharzt für Psychiatrie Ihres Vertrauens! Infos zur Sache bei...

Hamburger Morgenpost / mopo.de


07.07.2020

Persönlichkeitsstörungen & Psychosen: Bayern will Straße
nach politisch idealisiertem Kriminellen benennen

Wie "Politikstube" berichtet, wollen die Fans von politisch idealisierten Kriminellen, die eine vernünftige Therapie oder Neuroleptika offenbar verweigern, nun auch außerhalb geschlossener psychiatrischer Anstalten sogar eine Straße nach einem ihrer Fetisch- Idole umbenennen. Zumindest sei der Antrag angeblich bereits beim Bürgermeister eingegangen. Die Wahl des - im Rahmen der Toxoplasma-Epidemie - zu ehrenden "Super-Stars" fällt angeblich - wie könnte es auch anders sein - auf einen Afroamerikaner, der im Sinne des aktuellen Toxoplasma-Irrsinns-Systems eine schwangere Frau mit seiner Pistole bedroht und beraubt hat - wie dies im neuen Toxoplasma befallenen Merkel-Deutschland im Zuge der informativ unterschlagenen Psycho-Epidemie offenbar sehr beliebt ist - und als tolle "Bereicherung" gilt, während politisch idealisierte Gewaltverbrecher politisch-medial zu Stars verklärt werden. Ein Kommentator des Psychiatrie-Berichts erklärt: "In Deutschland brauchst du nichts leisten, um hochgehalten zu werden, da reicht es, dass du Asyl hauchen kannst und kriminell bist!" Infos zur Sache bei...
Politikstube.com

 

 

07.07.2020

"Bereicherung" in Heidelberg (Baden-Württemberg):
Junge Frau von "Südländer" überfallen und gewürgt

Im Zuge der politisch gepriesenen großen sogenannten "Bereicherung" berichtet "Metropol News" berichtet von einer neuen Zombie-Attacke. Laut "Metropol News" wurde am Sonntagmorgen, kurz nach 7 Uhr nämlich erneut eine junge Frau an einer Kreuzung von einem "südländisch" aussehenden Mann überfallen, dessen Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus politischen Gründen und zum Schutz des politisch idealisierten Gewalttäterkreises nicht genannt werden darf.

 

Wie "Metropol News" bereichtet, wurde die Frau von hinten angegangen und gewürgt - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den uneingeschränkt "weltoffenen" und "toleranten" Wählern und Bestellern dieser angeblich "bereichernden" Zustände im Toxoplasma-Masochismus-Rausch offenbar sehr beliebt.

Zur mutmaßlichen Verärgerung der Fetischisten und Masochisten in der aktuellen Toxoplasma-System-Politik kamen diesmal Anwohner mit Moral und gesundem Menschenverstand dem penetrierten Merkel-System-Opfer laut "Metropol News" zu Hilfe, weshalb der Täter laut "Metropol News" von seinem Opfer abließ und flüchtete.

 

Wie "Metropol News" mitteilt, stand die Frau unter Schock, wofür die aktuelle dämonische System-Politik des teuflischen Irrsinns aber natürlich keinerlei Verständnis hat, da die Täter anfgeblich "wertvoller als Gold" seien und "mehr wert" seien, "als dieses Pack (die Deutschen), das man "einsperren" müsse. Die Zitate stammen von Martin Schulz und Sigmar Gabriel, jeweils von der SPD. Infos bei...

Metropol News / metropolnews.info

 

 

07.07.2020

"Bereicherung" im Ostallgäu (Bayern): Islamische Hinrichtung durch polizeibekannte Messer-Killer-"Fachkraft" der Kanzlerin - Merkel-Afghane ersticht Frau im Linienbus vor Schulkindern

„Eine Busfahrt, die ist lustig. Eine Busfahrt, die ist schön. Ja da kann man hin und wieder auch ‚ne Messertote sehen! So der neue Song aus der Irrenanstalt Merkel-Deutschland. Wieder wurde im Zuge der politisch umjubelten großen sogenannten "Bereicherung" durch vom Steuerzahler zwangsfinanzierte importierte orientalische Messer-Killer eine Frau in einem Bus geschlachtet bzw. errmordet - wie dies im neuen Merkel-Messer-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich ist. 

Wie "PI-News" berichtet, hat erneut ein angeblich "Schutz" suchender, von der Kanzlerin importierter und vom Steuerzahler finanzierter afghanischer Messer-Killer, der laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei, im Zuge seiner angeblich "bereichernden", "wirtschaftswichtigen" sogenannten Messer-"Fachkräfte"-Tätigkeit vor den Augen aller Fahrgäste im bayerischen Obergünzburg eine Frau erstochen, was bei den "Erlebnis orientierten", uneingeschränkt und bedingungslos "weltoffenen" und "toleranten" Wählern und Bestellern dieser angeblich "bereichernden" Zustände offenbar sehr beliebt ist.

Laut "PI-News" müssen der Busfahrer des Linienbusses, die Schulkinder und weitere Fahrgäste
nun durch Angehörige des Kriseninterventionsteams (KIT) „psychosozial“ betreut werden, um das Erlebte irgendwie verarbeiten zu können. 
Die mutmaßlich gegen den Willen der Kanzlerin und anderer Fans des importierten  Gewaltberbrechers eingeleitete Fahndung führte laut "PI-News" zur vorläufigen Festnahme des 37-jährigen Merkel-Messer-Gastes, zu dessen Ehrung - dies würde zumindest nicht wundern - demnächst vermutlich sogar eine Straße umbenannt wird.

Gewiss wird nun gegen die Polizei wegen "Rassismus" ermittelt. Schließlich wagte es die Polizei, das Idol mitzunehmen. Gewiss stehen Gutmenschen, die sich sorgen, dass sich ihr Idol bei der Tötung der Frau ggf. überanstrengt haben könnte - und nun vermutlich ein Kind mit ihrem Fetisch-Idol wollen - bereits mit Teddys, frischen Pampers, Schaum vorm Mund und feuchtem Schritt bereit, um auch einmal in den angeblich "bereichernden" "Genuss" einer öffentlichen Halal-Messer-Schlachtung zu kommen, die das Leben in diesem Land der importierten Messer-Männer aus Sicht der Irren angeblich erst "lebenswert" mache.  

Kommentatoren des Berichts von Johannes Daniels erkennen, dass natürlich auch diese von der Kanzlerin der Messer-Männer importierte finale Messer-"Bereicherung" in der sogenannten "Lügenglotze" unerwähnt bleibt. Mit derartigem Schmutz würde sich die abgehobene dekadente Elite nicht abgeben. Die "Glotzenleute"seien sich angeblich zu fein dafür. Der Messer-Afghane passe nicht in deren Programm. Ebenso fällt den Kommentatoren in Bezug auf die von dem Merkel-Afghanen nach islamischem Brauch öffentlich hingerichtete Frau auf: "Auch dieses Opfer bekommt keinen Namen und kein Gesicht in der Presse".

Einer der Kommentatoren schreibt in Bezug auf die anwesenden Kinder im Bus, die das Gemetzel bzw. die von der Kanzlerin importierte öffentliche Frauen-Schlachtung mit ansehen mussten: "Tja, so langsam aber sicher sehen auch die Kleinsten tagtäglich, was es heißt, in einem multi-ethnischen Shithole leben zu müssen - und sie lernen, welche Verbrecher und Volksfeinde unsere Politiker sind". Eine Kommentatorin 
schreibt: "Jeden Tag liest man von neuen Morden, oder Vergewaltigungen, Anschlägen, Verwüstungen und  Zerstörungen. Es nimmt einem schier den Atem. Ich bin es sooo satt. Hab eine unsagbare Wut in mir…Und es kommen immer noch mehr von diesen Kreaturen, die tollwütig und blutrünstig durch unser Land streifen. Mir tun die Kinder und die anderen Passagiere leid.. Wie sollen vor allem die armen Kinderseelen dieses  schreckliche Ereignis je verarbeiten?

das denn verarbeiten?

Ein anderer Kommentator schreibt: "Jeden Tag lese ich von Diesen Fremden, die bei uns Mitbürger abstechen .Jeden Tag. Und in den gewöhnlichen Medien kommt so gut wie nichts . Wiederum ein anderer fragt: "Wann hört dieses Morden endlich auf und wie lange müssen wir noch diese Mörder-Kultur ertragen und bewirten?" Man erkennt: "Früher wurden dunkle Afghanen geraucht. Meist in der Tüte. Heute werden kriminelle Afghanen nach Deutschland geholt" Kommentator Elijah meint: "Man bekommt den Afghanen aus Afghanistan heraus, aber nicht Afghanistan aus dem Afghanen".
Infos zur Sache bei...

PI-News.net

 

 

07.07.2020

Säuberung bei der Polizei:
Linke pochen auf Racial-Profiling-Studie

So leicht geben die Linksradikalen in diesem Land laut "Jouwatch" nicht auf. Schon gar nicht, wenn sie vom Gefühl beseelt seien, dass sie in unserem Land gerade Oberwasser haben. Infos zur Sache bei...
Journalistenwatch.com

 

06.07.2020

Sechs Formel-1-Piloten verweigern Black-lives-matter-Theater

Wie "Journalistenwatch" berichtet, haben nur 14 der 20 Formel-1-Piloten am Sonntag vor dem Saisonstart in Österreich das von Lewis Hamilton initiierte „Black-Lives-Matter“-Demuts-Theater mitgespielt, bei dem die Angepassten devot auf ihre weißen Knie sanken, um im Zuge des grassierenden Masochismus Buße zu tun. Die anderen, die Aufrechten haben laut "Jouwatch" ihre gesunden Menschenverstand zum Glück behalten. Infos zur Sache bei...

Journalistenwatch.com

 

 

06.07.2020

Sex-Tourismus- und Gewalt-Fachkräfte-"Bereicherung"
in Hamburg: Importierter Merkel-
Eritreer vergewaltigt, verprügelt und würgt 2 Frauen in 2 Stunden

Während Fetischisten und Toxoplasma-Masochisten gewiss wieder jubeln und degenerierte Wohlstands-Psychopathen dies als tolle "Bereicherung" bezeichnen, die angeblich "alles so schön bunt" mache, spricht die "Bild"-Zeitung in Bezug auf die - von der Kanzlerin arrangierten - "tollen" Sex-und Gewalt-"Bereicherungs"-Show entgegen der Agenda der uneingeschränkten "Weltoffenheit" und "Toleranz" hingegen von importierter "Vergewaltigung", "Körperverletzung" und "Bedrohung". Gegen das Idol der aktuellen System-Politik wurde Protektion von oben sogar Anklage erhoben, obgleich derartige "Bereicherungen" laut der Kanzlerin eigentlich zu "akzeptieren" sei.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll der - mutmaßlich von der Kanzlerin importierte - und vom Steuerzahler zwangsfinanzierte 26-jährige afrikanische Gewalt- und Sex-Tourist aus dem sonnigen Eritrea, der laut Szenen-Insider Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei, im Zuge seiner staatlich subventionierten angeblich "wirtschaftswichtigen" sogenannten "Fachkräfte"-Tätigkeit und "Schutzsuche" innerhalb von nur zwei Stunden zwei Frauen vergewaltigt, diverse Male ins Gesicht geschlagen, sie gewürgt und mit dem Tode bedroht haben - wie dies in Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und seitens der "Erlebnis orientierten" masochistischen Wählern - und zugleich Bestellern - dieser angeblich "bereichernden" Zustände offenbar sehr beliebt ist. Infos zur Sache bei...

Bild.de

 

 

06.07.2020

Sex-Tourismus- und Gewalt-"Fachkräfte"-"Bereicherung"
in Delitzsch: 21 Jahren zur Abschiebung fälliger Afghane vergewaltigt 83-Jährige

Wie "Journalistenwatch" berichtet, hat ein seit 21 Jahren zur Abschiebung fälliger Sex-Tourist aus Afghanistan, der auf Kosten der Steuerzahler sein Leben als geduldeter "Sofort-Rentner" in Dummland genießt, eine 83-jährige Seniorin, die altersbedingt an Schwerhörigkeit leidet, im Zuge seiner staatlich subventionierten sogenannten "Entschlackungskur" angefallen, verletzt und vergewaltigt - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha mittlerweile nun mal üblich ist - und laut der satanistisch anmutenden Politik angeblich zu "akzeptieren" sei. 

Laut "Jouwatch" durchquerte die politisch ungeschützte hochbetagte Dame auf dem Nachhauseweg die Eisenbahnunterführung nahe des Bahnhofs, als sie von dem politisch protegierten Gewalt-Zombie, den sich Fetischisten, Masochisten und degenerierte Wohlstands-Psychopathen der aktuellen Toxoplasma-System Politik zur Stimulanz ihrer kranken Sinne als eine Art Maskottchen halten, von hinten brutal zu Boden - und mit dem Gesicht auf den Asphalt - gestoßen wurde, um nachfolgend mit Schaum vorm Mund über sie herzufallen und ihr den Merkel zu machen, was die vielen Fans des Täters gewiss wieder begeistert.  

Völlig unbeeindruckt von den schweren Gesichtsverletzungen und den ungeheuren Schmerzen der verletzten Frau, der beim Aufschlag sogar die Zahnprothese brach, vergewaltigte der abgelehnte Afghane sein hochbetagtes System-Politik-Opfer - so wie dies bei den "Erlebnis hungrigen" Wählern und Bestellern dieser angeblich "tollen" sogenannten "Bereicherung", die Therapie- und Neuroleptika-Verweigerern auch außerhalb geschlossener psychiatrischer Anstalten das vermeintlich große "Seelenheil" bringt, offenbar sehr beliebt ist, weil sie in ihrem Toxoplasma-Rausch stetig mehr davon fordern. 

 

Laut den Kommentatoren, die erklären, "menschenähnliches Verhalten" sehe anders aus, tragen die Behörden, die dieses Spiel seit 21 Jahren mitspielen - und den Zombie so lange auf Kosten der Steuerzahler verhätscheln und pampern - ganz klar die Mitschuld an der Vergewaltigung der alten Dame. Die "skrupellosen Mitarbeiter der Ausländerbehörden, die Abschiebungen willkürlich bzw. systematisch verhindern, gehören laut einem Kommentator "alle mit auf die Anklagebank". Die NGO´s und Kirchen könne man laut einem anderen Kommentator auch dazu zählen.

 
Einer der Kommentatoren meint in Richtung der dies alles arrangierenden und unterstützenden Mitverantwortlichen: "Ich glaube, diese Leute schämen sich noch nicht einmal für das, was sie dem rechtschaffenen Bürger hier antun!" Das Schönste daran sei laut einem anderen Kommentator, dass sich das Idol der Kanzlerin durch die Vergewaltigung mindestens vier weitere Jahre Aufenthalt auf Staatskosten gesichert habe. In der Zwischenzeit sei insgesamt bereits so viel Zeit vergangen, dass kein Gericht eine Abschiebung genehmigen würde.

Hinzu kommt, dass kein seriöses Land ihre - von der Justiz geflüchteten und von der Bananenrepublik begeistert importierten - Gewalt-Verbrecher zurück haben will. Die wären ja dumm. Die sind froh, dass solche Leute sich zu den Dummen und Naiven nach Merkel-Sodom & Gomorrha absetzen, wo sie offenbar hoch willkommen sind und bei den Irren als "Bereicherer", "Heilsbringer" und sogenannte "Besser-Menschen" gelten, die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien - und laut Sigmar Gabriel (SPD) angeblich "mehr wert" seien, "als dieses Pack" (die deutschen Opfer), die man "einsperren" müsse.   

Berechtigterweise wird gefragt, wovon der politisch idealisierte und protegierte Verbrecher ohne Aufenthaltstitel fast 30 Jahre hier gelebt hat? Die Antwort eines Kommentators, der den Masochismus durchblickt: "Von der durch das Regime veruntreuten Lebensleistung seines 83-Jährigen Opfers!" Infos zur Sache bei...

Journalistenwatch.com

 

 

05.07.2020

"Die Politik ist staatszersetzend - und wenn wir nichts tun,
wird es von Tag zu Tag schlimmer!"

Peter Weber berichtet über die Staatszersetzung durch die aktuelle Toxoplasma-System-Politik. Besprochen werden verschiedene Themen, welche die schlafenden Bürger langsam wachrütteln sollten: Destabilisierung von Bundeswehr, KSK, Polizei- und Rettungskräften, linke staatszersetzende Politik, grenzenlose Zuwanderung usw. 

Außerdem gibt Peter Weber einen Einblick in das Blendwerk der "Mehrwertsteuersenkung"  und zeigt auf, wer wirklich davon profitiert. Weber erklärt: "Wenn wir jetzt nicht etwas dagegen tun, wird es von Tag zu Tag schlimmer und unser Land wird sich unumkehrbar verändern!" Zum Video von / bei...
Peter Weber / YouTube.com

 

05.07.2020

"Das versetzt ins Grausen! Wo war und ist der Aufschrei
gegen den Ausverkauf unserer Souveränität?"

Wie Peter Weber als Argument gegen die Dummen, Naiven und Schlafschafe, die in ihrer Trance ggf. immer noch meinen, dass es sich bei Merkels satanischem "Plan" um eine sogenannte "Verschwörungstheorie"handele, berichtet, sprach Merkel bereits im Jahre 2011 auf dem evangelischen Kirchentag von ihren durchgeknallten teuflischen Plänen einer sogenannten "neuen Weltordnung", vor der andere Länder (mit Hirn) laut Merkel angeblich noch "zurückschrecken" würden.

 

Bereits damals gab es laut Weber  keine kritischen Journalisten, die laut aufgeschrien haben, aufgeschrien gegen den Ausverkauf unserer Souveränität. Laut den Kommentatoren des Videos handelt es sich um einen "entlarvenden Beitrag". Klass Freudman sieht die CDU als Zerstörer unserer Nation. Die Kommentatoren meinen, die Kanzlerin sei "nicht ganz dicht". Diese Frau sei "wahnsinnig". Laut Stephan Hortig, den es nach eigenen Aussagen vor Merkels Aussagen graust, sei nun "die Katze aus dem Sack". Laut Alexander Thun sind wir mittendrin. Auch fällt ihm auf, dass die "Umwälzpumpe" Merkel etwas von Besessenheit ausstrahlt. Er meint: "Eventuell hilft Exorzismus?" Zum Video von / bei...

Peter Weber / YouTube.com

 

 

05.07.2020
"Bereicherung" in Stuttgart (Baden-Württemberg): 
3 "Südländer" schlagen Mann mit Eisenstange krankenhausreif

Im Zuge der beliebten Reality-Action-Show-Darbietungen, welche die Toxoplasma- und Event-Kanzlerin ihrer uneingeschränkt "weltoffenen" und "toleranten" masochistischen Wählerschaft zu deren Stimulanz und Befriedigung täglich präsentiert, berichtet "Stuttgarter Nachrichten" von einer neuen Merkel-System-Zombie-Attacke, die der nachhaltigen "Bereicherung" der "Erlebnis orientierten" degenerierten abgelenkten Dauer-Konsum-Bürger dient, die ihr Gehirn längst an der mentalen Garderobe der Gehirnwäsche-Propaganda-Maschinerie der System-Medien abgegeben haben.
 

Wie "Stuttgarter Nachrichten" berichtet, wurde im Zuge der politisch gepriesenen großen sogenannten "Bereicherung" im uneingeschränkt "weltoffenen" und "toleranten" "bunten" "Stuttgart" erneut ein Passant von einem - aus sogenannten "südländischen" "jungen Männern" bestehenden, importierten sogenannten "Event-Manager"-Trio attackiert, zusammengeschlagen und ausgeraubt - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha nun mal üblich - und bei den "Erlebnis orientierten" "weltoffenen" und uneingeschränkt "toleranten" Wählerinnen und Wählern offenbar sehr beliebt ist. 

Laut "Stuttgarter" Nachrichten" schlug das - vom Steuerzahler finanzierte - politisch protegierte "Event-Manager"-Trio, dessen Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus politischen Gründen und zum Schutz des politisch idealisierten Kreises der sogenannten "Party people", "Bereicherer", "Heilsbringer" und "Besser-Menschen" nicht genannt werden darf, zu dritt sehr engagiert mit Eisenstangen auf den 39-Jährigen Steuerzahler ein, um ihm den Merkel zu machen, den Schädel zu zertrümmern und ihm mit ihren Eisenstangen zu zeigen, wer die neuen Herren im Lande sind.

 

Dann raubten die drei politisch begehrten angeblich "wirtschaftswichtigen" sogenannten "Event-Manager" ihr hilfloses Merkel-System-Opfer aus - wie dies ebenso üblich ist. Ebenfalls üblich: "Stuttgarter Nachrichten" faselt zur Verzerrung des Überfalls im Merkel-System-Neusprech - ziemlich dreist und fast schon satanisch anmutend - wieder etwas von einem sogenannten "Streit". Wie "Stuttgarter" Nachrichten" vermeldet, wurde auch dieses Zombie-Opfer der aktuellen System-Politik mit schweren Verletzungen (zu den anderen zusammengeschlagenen, gemesserten und vergewaltigten Opfern der aktuellen System-Politik) ins Krankenhaus kam. Infos zur Sache bei...

Stuttgarter-nachrichten.de

 

 

05.07.2020

"Bereicherungin Ansbach (Bayern):
Neue "Event-Manager"-
Attacke -Sogenannte "Südländer" springen Passanten an und treten 48-Jährigen bewusstlos

Während Wohlstands-Psychopathen und andere Therapie- und Neuroleptika-Verweigerer im Toxoplasma-Rausch angeblich gewiss wieder etwas von einer "tollen Bereicherung" - zum Beispiel durch "öffentlich praktiziertes Action Fitness-Training" sogenannter "Besser-Menschen" faseln, die angeblich "alles so schön bunt" und "lebenswert" machen und zudem "wertvoller als Gold" seien, spricht "Fränkischer" hingegen von "Schlägen und Tritten gegen den Kopf von Passanten" im uneingeschränkt "weltoffenen" und "toleranten" Ansbach.

 

Wie "Fränkischer" berichtet, wurden nun also auch in Ansbach Passanten von politisch geschützten sogenannten "Event-Managern" besprungen und zusammengetreten - wie dies im uneingeschränkt "weltoffenen" und "toleranten"   Merkel-Sodom & Gomorrha mittlerweile nun mal üblich - und bei den "Erlebnis hungrigen" Wählerinnen und Wählern offenbar sehr beliebt ist.

Diesmal mussten laut "Fränkischer" zwei 41- und 48-jährige Ansbacher Passanten ins Straßenpflaster beißen, als sie - wie von der masochistischen Wählerschaft bestellt - von einer 6-köpfigen Horde "südländischen" jungen (Merkel-)"Männer" angesprungen und am Boden liegend mit Füßen gegen den Körper und Kopf öffentlich zusammengetreten wurden, um ihnen den Merkel zu machen - und ihnen das Lebenslicht auszutreten.

 

Laut "Fränkischer" traf die vom Steuerzahler beflissentlich finanzierte Merkel-Zombie-Attacke insbesondere den 48-Jährigen, der bewusstlos am Boden liegen blieb. Zur mutmaßlichen Verärgerung von Kanzlerin & Co. wurde die vollendete Tötung der Delinquenten durch einen anhaltenden Autofahrer verhindert, der die - vom Steuerzahler finanzierten "eloquenten" sogenannten "Fachkräfte" der Kanzlerin laut "Fränkischer" in die Flucht schlug bzw. zum Flüchten veranlasste. Zum Glück. Denn wäre die Polizei gekommen, so hätten die hilflosen Beamten von den Idolen der aktuellen System-Politik gewiss wieder die üblichen Prügel und Kopftritte bezogen. Infos zur Sache bei...

Fränkischer.de

 

 

05.07.2020

"Bereicherung" in Sachsen: Asyl vor 21 Jahren abgelehnt - Bild fragt: "Warum ist afghanischer Vergewaltiger noch hier?"

Körperverletzung, Diebstahl, zwei Jahre Haft wegen Kindesmissbrauchs – laut der aktuellen Toxoplasma-System-Politik angeblich eine "tolle" "Bereicherung", die angeblich "alles so schön bunt" - und das Leben in diesem Lande angeblich erst "lebenswert" macht. 25 Einträge hat ein von Irren begeistert importierter und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierter Merkel Afghane mit diversen Alias-Identitäten laut "Bild" bereits in seiner Strafakte.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, vergewaltigte das Idol der aktuellen System-Politik, das laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei, im Zuge seiner staatlich subventionierten sogenannten "Entschlackungs-Kur" und im Sinne der "uneingeschränkten Weltoffenheit und Toleranz" zuletzt eine 83-jährige Seniorin in einer Unterführung, so wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha mittlerweile nun mal üblich ist. "Bild" versteht das alles nicht, denn der Afghane hätte eigentlich seit 21 Jahren nicht mehr in Dummland sein dürfen. Infos zur Sache bei...

Bild.de

 

 

05.07.2020

Erfolgreiche "Jagd" und öffentliche "Koch-Show" wird zur wahrem "Attraktion": Afrikaner fängt Katze und grillt sie vor den Leuten auf dem Bahnhofsvorplatz

Die vielen Messer-Attacken und öffentlichen Masturbations-Orgien werden aus Sicht der "Erlebnis hungrigen" degenerierten Wählerschaft mittlerweile langweilig. Daher freuen sich die vom Leben gelangweilten Fans der aktuellen Toxoplasma-System-Politik über jede willkommene Abwechslung in Bezug auf die politisch-medial hoch gelobten "Fachkräfte"-Tätigkeit der begeistert importierten sogenannten "Event-Manager". Die neue öffentliche Katzen-Koch-Show kommt da gerade recht:

Wie "P
hilosophia Rerennis" im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" berichtet, hat ein begeistert importierter Afrikaner nach erfolgreicher Jagd auf dem Bahnhofsvorplatz ein Feuer angezündet und die Katze, die er zuvor gefangen hatte vor allen Leuten öffentlich gegrillt. Ein wahrer Gaumenschmaus und eine "tolle" "Attraktion", welche die horrende Investition in den angeblich "wirtschaftswichtigen" sogenannten "Event-Manager" angeblich besonders lohnenswert macht.

 

Bei dem politisch idealisierten Heilsbringer, der angeblich "alles so schön bunt" mache -  und laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei, soll es sich um einen - vom Steuerzahler finanzierten - 21-jährigen Migranten von der Elfenbeinküste handeln. Infos und Video zur Sache bei...
Philosophia-perennis.com

 

 

05.07.2020

Messer-"Bereicherung" in Wittenberge (Brandenburg):

Dunkelhäutiger attackiert zwei Mädchen mit Messer

Wie die Berliner "BZ" berichtet, hat im Zuge der politisch gepriesenen großen sogenannten "Bereicherung" erneut ein - vom Steuerzahler finanzierter Merkel-Zombie, dessen Nationalität, Herkunft und Messer-Kulturkreis aus politischen Gründen und zum Schutz des Täterkreises nicht genannt werden darf, Passanten angefallen -wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich ist - und laut der Kanzlerin der Messer-Männer angeblich zu "akzeptieren" sei.

Laut der "BZ" waren diesmal wieder zwei - mutmaßlich als "Frischfleisch" und fette "Beute" betrachtete - 16-jährige Mädchen an der Reihe, von den von Gutmenschen gepamperten Idolen der Kanzlerin und ihrer aktuellen Toxoplasma-System-Politik nachhaltig "bereichert" zu werden.

 

Diese hatte der politisch geschützte Dunkelhäutige - wie die "BZ" bericht, mit der üblichen Masche wie üblich nach Zigaretten gefragt. Als die beiden Delinquentinnen dies laut "BZ" verneinten und - entgegen der Propaganda, sich mit dem politisch-medial zum Star verklärten Testosteron-Zombie möglichst öffentlich zu paaren - weiter liefen, verfolgte der Merkler die Mädchen, zog laut der "BZ" plötzlich sein Messer und ging damit auf die Ungläubigen los, um ihnen den Merkel zu machen - wie dies bei den "Erlebnis orientierten" masochistischen Wählerinnen und Wählern dieser angeblich "bereichernden" Zustände offenbar sehr beliebt ist.

 

Wie die "BZ" berichtet, traf der - mutmaßlich von der Kanzlerin importierte - Merkel-Messer-Zombie eine der 16-Jährigen mit seinen geübten Messerstecher-"Fachkräfte"-Stichen und stach sie im Sinne der politisch gepriesenen uneingeschränkten "Weltoffenheit", "Moderne" und Toleranz" zu den anderen "bereicherten" Opfern der aktuellen System-Politik ins Krankenhaus, wo bereits die Chirurgen stetig auf neue frische Einlieferungen sogenannter "Bereicherter" warten. Infos zur Sache bei...
bz-berlin.de

 

 

04.07.2020

Finale Messer-"Fachkräfte"-Bereicherung in Leverkusen (NRW):

Schwarzer tötet junge Frau im Hausflur und flieht

Nachdem laut Tim Kellner Podolski´s Eisdiele in der Kölner Innenstadt gerade wieder von politisch geschützten sogenannten "Randalierern" verwüstet wurde, berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" von einer neuen der vielen - von der Kanzlerin der Messer-Männer importierten - angeblich "bereichernden" Messer-Attacken, die angeblich "alles so schön bunt" und "lebenswert" machen und laut dem System angeblich schlichtweg zu "akzeptieren" seien.

Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" berichtet, ist im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" eine 22-jährige Frau in Leverkusen im Hausflur ihres Wohnhauses von einem schwarzhäutigen Mann, dessen Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des Täters, der laut Politik angeblich "wertvoller als Gold" sei, mit mehreren Messerstichen getötet worden - wie dies im neuen Merkel-Messer-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den "Erlebnis hungrigen", "weltoffenen" und uneingeschränkt "toleranten" Wählerinnen und Wählern dieser importierten "Bereicherung" offenbar sehr beliebt ist.

 

Obwohl derartige Verbrecher vom aktuellen Regime protegiert werden, hat die Kölner Polizei laut "Kölner Stadt-Anzeiger" angeblich eine Mordkommission eingerichtet und fahndete zeitweise mit einem Hubschrauber nach dem vom Steuerzahler finanzierten Idol der aktuellen Toxoplasma-System-Politik. Infos zur Sache bei...
Kölner Stadt-Anzeiger / ksta.de

 

 

04.07.2020

Kultur-"Bereicherung" in Münster (NRW):
Irakischer Hochzeitskorso blockiert Autobahn in NRW

Über Afrika lacht die Sonne - über Merkel-Clown-Land die ganze Welt. Wie die "wa" berichtet, alarmierten mehrere Verkehrsteilnehmer die Polizei, weil auf der B51 und der A43 ein aggressiver irakischer Hochzeitskorso mit - mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierten Kultur-"Bereicherern" aus dem sonnigen Irak unterwegs war - und traditionsgemäß alle Fahrbahnen blockierte - wie dies im neuen - uneingeschränkt "weltoffenen" und "toleranten" Merkel-Sodom & Gomorrha nun mal üblich - und bei den "Erlebnis orientierten", "weltoffenen" und "toleranten" Wählern und Bestellern dieser angeblich "bereichernden" "tollen" Zustände offenbar sehr beliebt ist. Zur Unterstützung der hilflosen und schwächlichen ängstlichen Kniefall-Beamten wurde laut "wa" auch ein Hubschrauber angefordert. Ob die Beamten wieder ihre neu eingeführte Kniefall- oder aber eine Schuhküss-Aktion durchgeführt haben, kann aufgrund mangelnder Informationen nicht gesagt werden. Infos zur Sache bei...
wa.de

 

 

04.07.2020

Sex-Tourismus-"Bereicherung" in Oranienburg (Brandenburg): 
Mann mit "lockiger Afro-Frisur" vergewaltigt Frau auf Parkbank

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, wurde im Zuge der politisch umjubelten großen "Bereicherung" durch angeblich "wirtschaftswichtige" Testosteron gesteuerte sogenannte Sex-Tourismus-"Fachkräfte" der Kanzlerin, schon wieder eine Frau von einem Sex-Zombie angefallen und vergewaltigt - wie dies im neuen uneingeschränkt "weltoffenen", "modernen" und "toleranten" Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den "Erlebnis hungrigen" masochistischen Wählern und Bestellern dieser angeblichen "Bereicherung", die neben Stimulanz und Befriedigung angeblich auch das vermeintlich große Seelenheit bringt, offenbar sehr beliebt ist und beweist, wie "weltoffen" dieses uneingeschränkt tolerante Land doch ist. 

 

Laut "Bild" attackierte ein sogenannter "Mann" mit "kurzer, lockiger Afro-Frisur" die 35-Jährige auf einer Parkbank, verdrehte ihre Arme hinter ihrem Rücken, zog ihre Hose runter und vergewaltigte die um Hilfe schreiende Frau rund 15 Minuten. "Der Druck war einfach zu hoch für denn Armen" meinen sogenannte Gutmenschen gewiss. Ebenso: "Wie gut, dass da gerade diese Frau war".

Zur Hautfarbe des Täters des politisch idealisierten und protegierten - vom Steuerzahler finanzierten - Gewaltverbrechers wollte sich die Polizei laut "Bild" nicht äußern. Sogenannte Versteher, Gutmenschen, Fetischisten, Masochisten, Wohlstands-Psychopathen und andere Therapie-und Neuroleptika-Verweigerer hoffen nun gewiss, dass sich ihr überaus potentes Fetisch-Idol bei seiner staatlich subventionierten Entschlackungskur  nicht etwa überanstrengt hat. Für das politisch ungeschützte Opfer werden sich diese Gestalten wohl kaum interessieren. Infos zur Sache bei....

Bild.de

 

 

04.07.2020

"Bereicherung" in Waren (Mecklenburg-Vorpommern):

Junger Merkel-Afghane schlägt Rettungssanitäter nieder

Wie der "Nordkurier" berichtet, ist im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" erneut ein Rettungssanitäter von einem - politisch idealisierten, von der Kanzlerin importierten und vom Steuerzahler finanzierten - Afghanen angegriffen und niedergeschlagen worden - wie dies im neuen uneingeschränkt "weltoffenen", "modernen" und "toleranten" Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den "Erlebnis orientierten Wählern und Bestellern dieser angeblichen Zustände offenbar sehr beliebt - ist.

Laut "Nordkurier" wurden die gutgläubigen Delinquenten in der Nacht zu einem vermeintlich hilflosen jungen Mann gerufen und erlebten dann die übliche Überraschung durch den vermeintlich "Schutsuchenden", er laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei. Als die naiven Helfer in der vermeintlichen Not die anwesende 16-jährige deutsche Freundin des alkoholisierten Merkel-Afghanen laut "Nordkurier" befragten, sprang der Merkler laut "Nordkurier" auf und schlug den 45-jährigen Sanitäter mit einem Faustschlag ins Gesicht nieder - und machte ihm den Merkel - wie dies in dieser Bananenrepublik mittlerweile "Tradition" ist - und laut der Kanzlern angeblich
schlichtweg zu "akzeptieren" sei. Infos bei...
Nordkurier.de

 

 

04.07.2020

Ohne Kohle und ohne Hirn: Der Blackout ist programmiert

Die linksradikalen Protestler haben gesiegt. Die Politik ist eingeknickt. Laut Michael Mross von "MMnewsTV" ist der Kohle-Ausstieg nun beschlossen. Die modernsten Kohlekraftwerke der Welt werden abgeschaltet und die Milliarden-Investition in die Zukunft damit still gelegt. Wo aber jetzt der Strom - und der zukünftige Mehrbedarf an Strom durch die Elektromobilität - herkommen soll, haben die grünen Gutmenschen laut Michael Mross nicht gesagt. Denn darüber hat sich noch keiner Gedanken gemacht. Michael Mross kommentiert die Lage. 

 

Nunmehr stellt sich laut einem Kommentator des Videos die Frage: "Wird der Strom jetzt etwa aus dem heißen Dampf gewonnen, den die Politiker von sich geben?" Nein, er kommt aus der Steckdose, woher denn sonst?". Wie Michael Mross berichtet, wollen die Grünen am liebsten sofort alles abschalten. Denn laut Kommentatorin Ana Bolika sitzt in jedem Akku ein kleiner Kobold, der den Strom mit einem kleinen Fahrrad im Akku produziert. 

 

Kommentatorin Jessica Malon meint dazu: "Die Vollschlafschafe brauchen keinen Strom...sie schlafen sowieso". Laut einem anderen Kommentator wird in Deutschland sowieso bald alles "zappen duster", ob nun mit oder ohne Kohle. Thomas Jung meint: "Ich sage da nur "Deutschland verrecke"! Die meinen das Ernst. Das ist nicht nur Geschwafel und Gesabbel. Die meinen das Toternst!! Mit diesem angeblichen Virus fluppt das wunderbar". 

 

Burkhard Dahms prognostiziert: "Diese Dekade wird ziemlich bitter. Die richtigen Probleme kommen erst noch". Ein anderer Kommentator schreibt: "Dass diese Politik völlig hirnlos ist, ist noch viel zu wenigen bewusst!!!" Ben Zinka-Nister bezeichnet Baerbock als "grunddämlich" und "geistig komplett insolvent". Zum Video von / bei...
MMnewsTV / YouTube.com

 

 

04.07.2020

Nach Rassismus-Kritik:
U-Bahnhof „Mohrenstraße“ wird umbenannt

Die Auswüchse der Wohlstands-Psychopathie, des masochistischen kleingeistigen deutschen Duckmäusertums und der seit Jahren grassierenden schweren Psycho-Epidemie werden immer schriller - und auch in intellektueller Hinsicht peinlicher.

Nach der peinlichen Diskussion um "böse" Zahlen und "Nazi"-Buchstaben, die beißen und bei Therapie- und Neuroleptika-Verweigerern zu Kopfschmerzen, Übelkeit Atemnot und hysterischen Tobsuchts-Anfällen mit Schaum vorm Mund führen, ist laut dem Berliner "Tagesspiegel" die - in ideologischer wie psychiatrischer Hinsicht auffällige - sogenannte "Debatte" - auch um böse "Namen" - nach den Protesten gegen "Polizeigewalt" und sogenannten "Rassismus" rund um den Tod des US-Amerikaners George Floyd neu aufgeflammt.

 

Der Name des Berliner U-Bahnhofs Mohrenstraße sei unerträglich "rassistisch" - ähnlich wie Wörter wie "Indianer", "Afrika" oder "Arbeit". Der Berliner Tagesspiegel berichtet scheinbar direkt aus der Psychiatrie oder aus der Krabbelgruppe des "Only black lives matter"-Kindergarten: „Als weltoffenes Unternehmen und einer der größten Arbeitgeber der Hauptstadt lehnt die BVG jegliche Form von Rassismus oder sonstiger Diskriminierung ab.“ Dann warten wir mal ab bis sich Patienten von den 3 Buchstaben "BVG" bedroht oder rassistisch beleidigt fühlen. Leider muss der hiesige Bericht hier abgebrochen werden, weil hier gerade Stimmen aus der Heizung Stimmen kommen. Infos zur Sache bei...

Tagesspiegel.de

 

 

04.07.2020

Geschäfte schließen,  FDP-Fraktion schmeißt Kritiker raus, BVG benennt Bahnhof wegen angeblich rassistischem Namen um
Carolin Matthie über Maulkörbe, kaputt gehende Geschäfte, schließende Filialen, Pleitewelle, einer Möchtegern-"Demokraten"-Partei, die Kritiker raus wirft - und die Umbebennung eines Bahnhofs wegen eines angeblich rassistischen Namens.
Zum Video von / bei...
Carolin Matthie / YouTube.com

 

 

04.07.2020

Terror-"Bereicherung" in Friesack (Brandenburg): Allahu akbar!
Merkel-"Heilsbringer" droht ICE in die Luft zu sprengen –
GSG9 räumt Zug - Wird auch diese Elite-Einheit bald aufgelöst?

Die vielfältigen - letztendlich der Verschleierung von Fakten dienenden selbstwertdienlichen Merkel-System-Neusprech-Verzerrungs-Bezeichnungen für die unzähligen - auf Kosten der rechtschaffenden Steuerzahler importierten - politisch idealisierten staatlich subventionierten Gewalt-Verbrecher und Herrenmenschen werden immer schriller und abstruser: Bezeichnungen wie "Fachkräfte", "Geflüchtete", "Schutzsuchende", "Bereicherer", "Heilsbringer", "Goldjungen", "Goldschätze", "Deutscher", "Party People" und "Event-Manager" usw." werden nun durch eine neue Bezeichnung ergänzt: "Franzose". Einfach klasse - und es erfordert noch nicht einmal die übliche Kreativität. Doch was war wieder los? U.a. berichtet die Berliner "BZ":


Wie die "BZ" berichtet, wurde aufgrund einer der vielen üblichen - angeblich "bereichernden" Krawalle, Attacken und Anschläge im Sinne der Agenda der "uneingeschränkten Weltoffenheit und Toleranz" sowie im Sinne des politisch gepriesenen, angeblich "friedfertigen" Islams schon wieder ein Zug wegen einer "Bereicherung" durch einen "Bereicherer" von einem - mutmaßlich "rassistischem" Sondereinsatzkommando geräumt - diesmal bei Friesack. Eine tolle "Bereicherung"!

Laut "BZ" mussten alle 320 Passagiere aus dem ICE von Berlin nach Hamburg aussteigen, was gewiss erquickend war. Ebenso schein die Zugfahrt für die Opfer wieder ein erquickendes Erlebnis gewesen zu sein, was das Geld wert ist. Schließlich können da selbst die rasantesten Fahrgeschäfte, Boxbuden, Urlaub in Tschernobyl oder andere Attraktionen für Masochisten da offenbar nicht mithalten.

Zur mutmaßlichen Verärgerung der aktuellen Toxoplasma-System-Politik der "uneingeschränkten Weltoffenheit und Toleranz" sowie des Irrsinns nahm die Spezialeinheit GSG laut "BZ" diesmal einen 30-jährigen, nur gebrochen Englisch sprechenden sogenannten "Franzosen" ohne festen Wohnsitz fest, der laut "BZ" im Zug angeblich Leute angerempelt, gepöbelt und laut "BZ" gedroht hat, den Zug in die Luft zu sprengen - wie dies im neuen Merkel Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den "Erlebnis orientierten" Wählern und Bestellern dieser angeblich "bereichernden" Zustände doch eigentlich sehr beliebt ist.

Sogenannte Gutmenschen und andere degeneriete Wohlstands-Psychopathen sind vermutlich verärgert, dass ihr Idol, das in Wahrheit angeblich "wertvoller als Gold" sei, von "bösen Rassisten" verhaftet wurde und fordern gewiss mit Schaum vorm Mund nun auch die Auflösung dieser ehrenwerten Polizeieinheit wegen sogenanntem "Rassismus". Infos zur Sache bei...
bz-berlin.de

 

 

04.07.2020

 "Fachkräfte"-"Bereicherung" im bunten Stuttgart (BW):
Merkel-"Event-Manager" & "party people" im Einsatz -
63-Jähriger bewusstlos geschlagen und ausgeraubt

"Stuttgarter Nachrichten" berichtet von einer neuen - staatlich subventionierten - letztendlich vom Steuerzahler finanzierten Merkel-Zombie-Attacke, die Fetischisten und Masochisten sowie anderen Irren angeblich das vermeintlich große "Seelenheil" bringt - und laut der aktuellen Toxoplasma-System-Politik von den geistig noch Gesunden daher angeblich schlichtweg zu "akzeptieren" sei (Zitat).

 

Diesmal erfolgte die von den Wählern bestellte Migranten-Attacke diesmal wieder im uneingeschränkt "weltoffenen" und "toleranten" Stuttgart, wo man sich über die regelmäßigen Action-Show-Darbietungen der Kanzlerin angeblich besonders freut:


Wie "Stuttgarter Nachrichten" berichtet, haben drei - mutmaßlich vom Steuerzahler beflissentlich finanzierte - unbekannte Ausländer -sowohl mit "südosteuropäischem" Aussehen, als auch mit dunklerer Hautfarbe im Zuge der politisch gepriesenen großen sogenannten "Bereicherung" und im Sinne der Agenda der uneingeschränkten "Toleranz" und "Weltoffenheit" im Zuge ihrer sogenannten "Fachkräfte"-Tätigkeit angeblich einen 63-jährigen Passanten auf dem Leonhardsplatz bewusstlos geschlagen - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und seitens der "Erlebnis orientierten" masochistischen Wählerinnen und Wähler offenbar sehr beliebt - ist.

 

Wie "Stuttgarter Nachrichten" ergänzt, haben die politisch-medial idealisierten und protegierten Gäste der Kanzlerin bei ihrer "Schutz suche" dann natürlich glich noch die Geldbörse des Merkel-System-Opfers mit mehreren Hundert Euro Bargeld und diversen Dokumenten und sein Handy geklaut - wie dies im neuen bunten Clown-Land ebenso üblich - und seitens der uneingeschränkt "weltoffenen" und  "toleranten" Besteller dieser - von den Opfern selbst finanzierten - angeblich "tollen" und "erquickenden" "Bereicherung", die angeblich "alles so schön bunt" mache und "wertvoller als Gold" sei - scheinbar ebenso beliebt - ist - und die horrende "Investition" angeblich das viele Geld "wert" ist. Fragen Sie einen Facharzt für Psychiatrie Ihres Vertrauens! Infos bei...

Stuttgarter Nachrichten.de

 

 

04.07.2020

"Bereicherung" in Suhl (Thüringen):

Junger Asylbewerber stoppt Autos, attackiert und beißt Fahrer

Wie "Unser Mitteleuropa" berichtet, hat erneut ein politisch idealisierter, von der Kanzlerin importierter und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierter 19-jähriger Asylbewerber im Zuge der politisch gepriesenen großen sogenannten "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich alle "wertvoller als Gold" seien - im Zuge seiner politisch-medial hoch gelobten sogenannten "Fachkräfte"-Tätigkeit als Terror-"Bereicherer" Autos auf der Straße angehalten und die Autofahrer angegriffen - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha im Zuge seit der Wende 2015 nun mal üblich, bei den "Erlebnis hungrigen", "weltoffenen" und uneingeschränkt "toleranten" Wählerinnen und Wählern offenbar sehr beliebt - ist - und laut der Kanzlerin angeblich schlichtweg zu "akzeptieren" sei.

 

Laut "Unser Mitteleuropa" riss die angeblich "wirtschaftswichtige" Gewalt-"Fachkraft" der Kanzlerin im Rahmen der sogenannten "Schutzsuche" (jeweils System-Neusprech) unter anderem einer 48-jährigen Fahrerin durch die Seitenscheibe die Brille von der Nase und verletzte sie unter dem Auge. Wie "Unser Mitteleuropa" berichtet versuchte das Idol der aktuellen Toxoplasma-System-Politik unter anderem auch einem 68-jährigen Fahrer, der wegen der neuen Merkel-Zombie-Attacke gerade die Polizei rufen wollte, das Handy zu entreißen und biss ihm - wie "Unser Mitteleuropa" berichtet, in die Hand. Sogenannte Gutmenschen mit rosaroten Brillen erklären nun gewiss, dass ihr Maskottchen aufgrund seines "Engagements" großen Hunger hatte und nun erst einmal von Fetischisten frisch gepampert werden muss. Infos zur Sache bei...

Unser-mitteleuropa.com

 

 

04.07.2020

Die Verabschiedung von der Demokratie: Wenn dumme Menschen die Demokratie nutzen, um sie abzuschaffen

"Ihr habt Euch demokratisch entschieden, doof zu sein und doof zu bleiben..."
Im Video von "Fragjanur" geht es über die letzen Zuckung eines Wesens, das sich Demokratie nannte und von Dummen abgeschafft wird. Die Dummen merken es nicht, dass sie sich gerade ihr eigenes Grab schaufeln. Laut Kommentatorin Babett S. ist das Video "höchst erbaulich" und zugleich "höchst traurig".

 

Die Kommentatoren erkennen, dass alles reden bei den Dummen nichts hilft. Sie sind zu stark indoktriniert und Gehirn gewaschen, dass sie es merken, was sie an ihr hatten. Das Schlimme sei, dass die Leute die bescheid wissen, mitleiden müssen.  Kommentator Rico S. meint dazu: "Liebe Demokratie, es ist immer das selbe wenn du kommst: Erst streiten stolze freiheitliche Menschen dafür, dass du kommst, zumindest ein paar davon, dann übernehmen die Idioten das Ruder, weil immer in der Mehrheit und zum Schluss prügeln dich die Opportunisten, Krisengewinnler, Machtgeilen und Verbrecher immer wieder zurück in die Diktatur. Bis der Kreislauf nach Generationen wieder von vorn anfängt. Die einzigen die deine Anwesenheit in vollen Zügen genießen dürfen, sind jene, die die Diktatur gerade eben überwunden haben. Dieses Glück hält aber höchstens ein paar Monde an."

 

Jochen B. meint: "Wenn die Demokratie hier im Land einmal verschwunden ist,kommt die auch nicht wieder. Wie denn auch, mit dieser weich gespülten Klimajugend von heute. Ich glaub, bei vielen überspringt die Intelligenz auch gleich mehrere Generationen und wird vorher wahrscheinlich schon weggezüchtet." Laut Christoph Zeiss sei das Allerschlimmste dabei, dass die breite Masse “Leitfiguren” folgt, die in nichts aber auch gar nichts mit Eigenschaften wie “Charisma, Ausstrahlung, Enthusiasmus, Kompetenz” oder irgendeiner anderen nachvollziehbaren erstrebenswerten Eigenschaft zu tun haben! Zeiss bezeichnet dies als "Totalversagen der Bevölkerung" und laut anderen Kommentatoren sei Deutschland bereits hoffnungslos verloren. .

 

Kommentator McSteph schreibt: "Schön wars gewesen! Obwohl ich dafür '89 nicht auf der Straße war, aber die (dumpfe) Mehrheit ist eben nicht in der Lage, zu begreifen, was für ein Monster sie da johlend und klatschend herein winkt. Das verrückte ist, jene, die davor warnen, werden als "Spinner" oder "Verschwörungstheoretiker"  oder sogar als "Nazis" diffamiert, während sie gerade die feiern, die Methoden der Nazis anwenden. Immer wieder fällt mir eine Zeile aus Reinhard Meys "Sei wachsam" ein. "Der Minister zupft flüsternd den Bischof am Arm, 'halt Du sie dumm, ich halte sie arm'!" Wie wahr, wie wahr. Demokratie, wohin gehst Du? Ich würd´ gern hinterher kommen und mit Dir beim Bier über die alten Zeiten plaudern..." Zum Video von / bei
Fragjanur / YouTube.com

 

 

04.07.2020

Kölner Polizei stützt linksradikale SA-Schlägertrupps

AfD-Politiker bittet Polizisten um Hilfe, die Antwort ist unfassbar!
Eine aufschlussreiche Rede - und zugleich Erlebnisbericht - von 
Sven Tritschler (MdL), der Zustände wie kurz vor der Machtergreifung Hitlers erlebte und im Landtag von NRW davon berichtet: Schlagen, treten, spucken: Militante Linksextremisten, die Hitlers einstige SA zu kopieren versuchen, stürzen sich vor den Auge der - bei den Attacken zuschauenden - Polizei mit 10, sogar 20 Mann auf AfD-Mitglieder in Köln . Und nicht nur das… Sven Tritschler konfrontiert die anderen Politiker mit Szenen, die eigentlich keine Demokratie dulden darf. Eigentlich! Doch dahinter steckt System. 

 

Die Kommentatoren des Videos erkennen: "Dies ist die selbe Polizei, die die Silvester- Nacht zu verantworten hat". Es sei schlimm, wie tief dieses Land gesunken sei bzw. "unfassbar, was hier im Narrenhaus Deutschland" abgehe. Scheinbar seien die Kölner Polizisten ebenso auf "rot grün" geschaltet. Laut Ulli Fischer habe das mit Demokratie nichts zu tun. Die Gewalt gegen die AfD sei systemisch und von unserer Exekutive gestützt.

 

Die Kommentatoren meinen, die AfD könne an den Zuständen im Land nichts mehr ändern. Es werde täglich schlimmer und schlimmer hierzulande - und auch die Schlägertrupps von der sogenannten Antifa - wie sich die SA heute nennt - sei laut Sebastian Heil ein Armutszeugnis für unsere Land. Denn eigentlich sollten solche Zeiten nie wiederkehren. Doch genau jene, die dies (ggf. zum Schein) propagieren, schaffen die Demokratie gerade ab.  

 

Die Kommentatoren stellen fest: "Anscheinend hat die Polizei auch den letzten Funken Anstand verloren" und erklären: "Dann sollen sie halt untergehen, wenn sie es selbst so wollen". Adrian Wipf meint: "Wenn die Polizei selber den Rechtsstaat nicht mehr unterstützt, dann haben wir definitiv ein Problem!" Ein anderer Kommentator erklärt: "Polizisten sind Beamte - und die machen das, was die Politiker die gerade an der Macht sind, ihnen sagenDarauf ein dreifaches politisch korrektes MÄH MÄH MÄH".

 

Rainer Kloss bezeichnet Köln als die "rote Republik" und meint: "Schlimmer geht's nimmer. Laut Larsen Landwehr aus der Schweiz seien "die Versager von Silvester " wieder ihrem Ruf gerecht geworden. Einer der Kommentatoren schreibt: "Ich mache ein Bogen um Köln. Soll die Stadt mit ihrer Regierung in Schulden versinken".

 

Auch meinen die Kommentatoren, dass bei Rückgewinnung der Demokratie diese Polizisten angeklagt werden.  Einer schreibt: "Das darf alles überhaupt nicht wahr sein, was Merkel aus diesem Land gemacht hat". Die Kommentatoren erkennen: "Es wird langsam offensichtlich, dass der Faschismus in den Reihen der Leute zu finden ist, die behaupten den Faschismus zu bekämpfen" Zum Video von / bei...
AfD-Landtagsfraktion NRW / YouTube.com

03.07.2020

Messer-"Fachkräfte"-"Bereicherung" in Adelsheim (BW): Junger Merkel-Afghane sticht wie von Sinnen auf Gefängniswärter ein

Die aktuelle Toxoplasma-System-Politik und andere degenerierte Wohlstands-Psychopathen, Messer-"Fachkräfte"-Fetischisten und Masochisten sind gewiss wieder begeistert. Denn um in der Gefängnishierarchie aufzusteigen, hat ein von der Kanzlerin begeistert importierter, vom Steuerzahler beflissentlich finanzierter und von Gutmenschen gepamperter 19-jähriger Merkel-Messer-Afghane - wie "Tag24" berichtet - bei der Essensausgabe mit seinem Messer auf einen 36-jährigen Beamten eingestochen, um ihm den Merkel zu machen bzw. ihn zu töten - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den "Erlebnis orientierten" Wählerinnen und Wählern dieser gewählten und bestellten Zustände im Land offenbar sehr beliebt ist. Laut "Tag24" erlitt das Merkel-System-Opfer durch die Einwirkung der angeblich "Schutz" suchenden Messer-Fachkraft die üblichen Stich- und Schnittverletzungen an Hals, Kopf und Rücken, die im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 mittlerweile zum Alltag gehören. Infos zur Sache bei...

Tag24.de

 

 

03.07.2020

"Bereicherung" durch Gewalttäter & anderer Irrsinn:
Nicht die Täter schuld für Gewalttaten , sondern Opfer

Wie immer, wenn es darum geht, Angehörige verhätschelter Minderheiten trotz noch so eklatanten Fehlverhaltens und selbst schwerkrimineller Auswüchse in Schutz zu nehmen, melden sich laut "Journalistenwatch" Relativierer und angeblich "fachkundige" sogenannte "Experten" im Sinne des aktuellen Irrsinns-Systems zu Wort, welche die Täter laut "Jouwatch" "in geübten Worten zu Opfern umdeuten."

Die komplett unter den Tisch gekehrte Toxoplasma- und Psycho-Epidemie führt - wie unlängst bekannt ist - durch die Wirkung des besagten Gehirn-Parasiten zu einer Verdrehung bzw. Umkehrung der gesunden Feind-Feind-Erkennung. Durch die vom Parasiten vorgenommene Umprogrammierung des Denkens werden aus Feinden vermeinliche Freunde und aus den eigentlichen Freunden Feinde. Ebenso werden Täter zu Opfern und Opfern zu Tätern.

 

Klingt schrill, ist aber nun mal so. Und dann gibt es noch Ideologen und Wohlstands-Psychopathen, welche die Realität entweder selbstwertdienlich oder aus Gründen verminderter Intelligenz (z.B. bei Wohlstands-Psychopathen oder aufgrund extremer Naivität oder sonstiger Gründe) verdrehen (Umkehr). "Jouwatch" bringt zu diesem Extrem-Phänomen des Irrsinns ein aktuelles Beispiel zur Verdrehung der Tatsachen in der Stuttgarter Krawallnacht, an der laut den üblichen Spinnern nicht die Täter an ihren Taten schuld seien, sondern die Opfer bzw. die Gesellschaft.

 

"Journalistenwatch" berichtet über die Relativierer und Realitätsverweigerer, welche die angeblichen "party people" und "Event-Manager" (Merkel-System-Neusprech) als "Abgehängte der Gesellschaft" und ihre Gewalttaten in ihrer "Weltfremdheit" und Realitätsferne als "Verzweiflungstaten" erachten und im übertragenen Sinne bereits mit frische Pampers bereitstehen, um den armen Opfern - ihren Fetisch-Idolen - in Reue und Demut öffentlich die Windeln zu wechseln und die Füße zu salben - mit Schaum vorm Mund versteht sich. Unfassbar krank! Fragen Sie Ihren Facharzt für Psychiatrie oder Ihren Psychotherapeuten! Infos bei...
Journalistenwatch.com

 

 

03.07.2020
Immer weniger wollen die Relotius-Presse lesen: Bundesregierung hilft mit 220 Millionen Euro Steuergeld

Wie "Politikstube" berichtet, wollen sich offenbar immer weniger aufgeklärte Menschen, von den System-Medien verkaspern und am Nasenring durch die Manege führen lassen. Laut "Politikstube" will das Merkel-Regime die Relotius-Presse daher mit 220 Millionen Euro fördern, womit auch die - um die Wahrheit betrogenen - Verweigerer und Nichtleser von Fake News und Lügen- wie Hetz-Propaganda letztendlich über ihre Steuern zur Kasse gebeten werden, um die Lügen und Hetze weiterhin erdulden und über Umwege sogar bezahlen zu müssen. Klingt so, als wenn Vergewaltigungsopfer sich unter Zwang nun noch einmal bücken müssten, um von ihrem staatlich subventionierten Vergewaltiger weiter gewaltsam penetriert zu werden - wie dies die im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha im übertragenen Sinne ja sowieso schon üblich ist, schaut man sich die täglichen Meldungen an, von denen hier ja nur auszugsweise berichtet wird. Infos zur Sache bei...
Politikstube.com
    

 

02.07.2020

"Bereicherung" im bunten Offenbach (Hessen):
Mohammad überfällt zehn Passanten – wieder "schuldunfähig"?

Wie "op-online" berichtet, hat ein politisch-medial idealisierter und protegierter 32-jähriger Afghane, der seinen Opfern laut "op-online" stets in Parks auflauerte - und dem man aufgrund seines ellenlangen Strafregisters zu dessen Ehrung bereits den deutschen Pass geschenkt hat, in kurzer Zeit 10 Passanten angefallen, überfallen und beraubt - wie dies im neuen Merkel Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den "Erlebnis orientierten, "intellektuell" auffälligen Wählerinnen und Wählern dieser Zustände - offenbar sehr beliebt ist.

 

Den politisch ungeschützten sogenannten deutschen "Untermenschen", die den sogenannten "Heilsbringer" und "Bereicherer", der angeblich "wertvoller als Gold" sei, finanzieren, hat das Idol der aktuellen System-Politik laut "op-online" jeweils Schläge angedroht, um den unterwürfigen schwächlichen "Deppen" zu zeigen, wer laut Kanzlerin & Co die Herren in diesem Land sind.

 

Die Naivität der politisch-medial anscheinend völlig Gehirn gewaschen Toxoplasma-System-Opfer ist unbeschreiblich. Laut "op-online" hat eines der von dem Merkler verängstigten Opfer angeblich sogar seine Bankkarte von zu Hause geholt und ließ das Idol der Kanzlerin sein ganzes Konto abräumen. Wundervoll! Genau die richtige Einstellung - wie die aktuelle Politik sich das in ihrem Toxoplasma-Rausch wünscht.

Nun bastelt die Fans des Täters selbstverständlich wieder beflissentlich daran, die übliche "Schuldunfähigkeit" ihres - vom Steuerzahler finanzierten - Star-Idols durchzuboxen. Aber die Richter, die nicht als sogenannter "Rassist" oder "Nazi" gelten - und bei den links-grünen System-Medien nicht in Ungnade fallen wollen - werden gewiss sowieso wieder im Sinne des Regimes mitspielen, so dass das Fetisch-Idol der Masochisten und Fetischisten sowie der Gutmenschen und  Wohlstands.Psychopathen gewiss bald schon auf freien Fuß kommt, um sich im Sinne der politisch gepriesenen großen sogenannten "Bereicherung" sowie im Sinne der uneingeschränkten "Weltoffenheit" und "Toleranz" weiter auszutoben.  Infos zur Sache bei...
op-online.de

 

 

02.07.2020

Sex-Tourismus- & Masturbations-"Fachkräfte"-"Bereicherung"
in Osnabrück (Niedersachsen): Politisch geschützter
Dunkelhäutiger onaniert vor Oma mit Enkelkind

Wie "Hasepost" berichtet, schob eine 67-jährige Frau gegen 14:55 Uhr ihr Enkelkind im Kinderwagen durch ein Waldstück, als im Zuge der politisch gepriesenen großen sogenannten "Bereicherung" laut "Hasepost" plötzlich einer der vielen - jeweils als sogenannter "Mann mit dunklem Teint" bezeichneten - von der Kanzlerin begeistert importierten, staatlich subventionierten und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierten Sex-Touristen, dessen Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen nicht genannt werden darf, wortlos und mit erigiertem Glied hinter einem Holzstapel hervortrat, sein Gemächt präsentierte und die beiden im Sinne der uneingeschränkten "Weltoffenheit", "Moderne" und "Toleranz" mit seiner medial gepriesenen und hoch gelobten "Fachkräfte"-Eloquenz "bereicherte" - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den "Erlebnis orientierten" Wählerinnen und Wählern dieser angeblich "tollen" "bereichernden" Zustände offenbar sehr beliebt ist. Infos zur Sache bei...
hasepost.de

 

 

02.07.2020

"Bereicherung" in Dresden (Sachsen): Politisch geschützte "Jugendliche" attackieren Passanten mit Elektroschocker

Wie Radio Dresden berichtet, haben im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" durch politisch geschützte sogenannte "Event-Manager" und "party people" erneut politisch idealisierte sogenannte "Jugendliche", deren Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus politischen Gründen - und zum Schutz des einschlägigen Täterkreises - nicht genannt werden darf, wahllos Passanten gejagt und schön mit Schlägen und Elektroschocker attackiert - wie dies im Land der angepassten Deppen und Schwachen seit der Wende 2015 aus politischen Gründen nun mal üblich - und bei den "Erlebnis hungrigen" degenerierten masochistischen Wählerinnen und Wählern - und somit Bestellern - dieser vielen importierten und politisch herangezüchteten Attacken auf angeblich "minderpriviligierte" deutscher Bürger, welche die Täter auch noch selbst finanzieren müssen, offenbar sehr beliebt ist.

Laut Radio Dresden attackierten die politisch idealisierten und von Gutmenschen und Wohlstands-Psychopathen protegierten Merkel-System-Zombies diesmal zur Abwechslung in Dresden wahllos Passanten mit Schlägen und Schocker, um den laut Politik angeblich "wertlosen" deutschen "Schwächlingen", seitens der vom Toxoplasma-Regime hoch gelobten Menschenschinder den Merkel zu machen.

 

Wie Radio Dresden berichtet, wurden bei der angeblich "tollen" und "bereichernden" Attacke der von Irren idealisierten Menschenjäger erneut mindestens fünf Menschen verletzt, was offenbar ganz im Sinne der aktuellen Toxoplasma-Masochisten-Politik ist, die man aufgrund der recht auffälligen psychiatrisch relevanten Störungsbilder der Verantwortlichen als durchaus "gottlos" und "satanisch" bezeichnen kann.

 

Natürlich wurde in diesem Sinne laut Radio Dresden auch die von den hilflosen verängstigten Bürgern alarmierte - offenbar ebenso hilflose - Kniefall-Polizei wieder angegriffen, vermöbelt und beleidigt - was in Merkel-Sodom & Gomorrha mittlerweile als trendy und schick gilt. Nun hofft man, dass sich die - vom Steuerzahler finanzierten - sogenannten Herrenmenschen im Sinne der Irren und ihrer Agenda der uneingeschränkten "Weltoffenheit", "Moderne" und "Toleranz" wieder schön an den Bürgern austobt und "alles so schön bunt" gemacht haben. Infos zur Sache bei...
Radio Dresden / radiodresden.de

 

 

01.07.2020

Psycho-Republik Merkel-Deutschland -
Der durfte ja nicht fehlen: Der nächste Psycho jammert 

Laut "Journalistenwatch" muss die Schmach schwer lasten auf Christian Wulff. Bundespräsident eines zutiefst rassistischen Landes gewesen zu sein,. macht ihm laut "Jouwatch" psychisch derart schwer zu schaffen, dass er laut "Jouwatch" vermutlich einen Großteil seines Ehrensolds von 240.000 Euro, die er für seine zwei jämmerlichen Jahre in Schloss Bellevue - nebst weiteren Privilegien -  lebenslang kassiere, laut "Journalistenwatch" nun für Psychotherapien zur Behandlung seiner Schuldkomplexe aufwenden muss. Infos zur Sache bei...

Journalistenwatch.com

 

 

01.07.2020

"Führerin befiel, wir folgen" - In Diensten des Links-Systems: 
YouTube sperrt über 25'000 Kanäle!

Im Zuge des globalistischen Umsturz-Programmes berichtet Miro Wolsfeld über eine neue massive Sperrungs- und Löschungswelle gegen freie Aufklärer und System-Kritiker. Kommentatorin Luna Lang erinnert diesbezüglich an die übliche Phrase der Regime-Schergen: "Eine Zensur findet nicht statt - wer etwas anderes behauptet lügt". Das ist so ähnlich wie Walter Ulbrichts "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten" (hier als Persiflage). Kommentator Hans Albers erinnert an die ebenso verlogene aktuelle Behauptung: "Zensiert wird nur in China", was wiederum an ein Video von "W.I.M" erinnert. Der Titel: "Ich sehe Merkel, aber höre Erich Mielke", zu dem Kommentatoren sagen: "Ich sehe keinen Unterschied zwischen dem 3. Reich und heute". Er erkennt in der Einstellung der heutigen Menschen die gleiche Mentalität von damals: "Lieber dem Führer folgen, statt aus der Geschichte zu lernen". 

 

Carl Napp meint dazu: "Solange der gefühlte Durchschnits- IQ der Wähler in diesem Land knapp über dem der Grenzdebilität zu liegen scheint, bekommen wir alle was jene verdienen". Für die Kommentatoren des Videos von Miro Wolsfels ist das Berichtete: "Machtmissbrauch vom Allerfeinsten". Laut "Pata Gonia" handelt es sich um "moderne Bücherverbrennung". Man erkennt: "Es wird eine Zweiklassen-Internetgesellschaft geben: Lügenprogramm und Realprogramm".

Einer der Kommentatoren meint: "Sie setzen ihre linke Agenda so schnell und offensichtlich durch, dass genau das einem Angst machen sollte...". Er fügt hinzu, was wohl die meisten Menschen mit (noch) gesundem Menschenverstand denken: "Die Wirklichkeit liest sich heutzutage wie ein Sciencefiction Roman. Jeden Tag soviel neuer Mist, Zerschlagung des KSK usw... ich komme nicht mehr hinterher... Das alles wird sehr böse enden und dafür braucht es nicht mehr viel an Veränderung und Zeit".

Zum Video von / bei...

Unblogd / YouTube.com

 

 

01.07.2020
AKK zerlegt KSK: Statt „bedingt abwehrbereit“ demnächst „unbedingt wehrlos“

Die Angst davor, dass wehrhafte Demokraten mit Spezialkräften gegen die aktuell diktierenden - totalitär agierenden - Irren am Ruder der untergehenden "Titanic" vorgehen könnten, scheint enorm zu sein. Daher ist die Auswechslung von Fach- und Führungskräften seit Beginn der Wende 2015 in vollem Gange. Schließlich fällt es intelligenten verfassungstreuen Profis schwer, den Abbau ihres Vaterlandes und seiner Demokratie uneingeschränkt mitzutragen. Auf dem Weg zur sukzessiven Beseitigung jeder militärischen Selbstverteidigungsmöglichkeit im Sinne der Umwandlung dieser Republik in eine Art Hippie-Kommune frei herumlaufender gefährlicher Irrer nach dem Vorbild von Edgar Allan Poes "Dr. Tarr & Professor Fether" hat die linksextreme Irrenhaus- Bananenrepublik laut "Jouwatch" gestern einen weiteren Meilenstein genommen: Mit der gestern verkündeten Teilauflösung des Kommandos Spezialkräfte (KSK) legt "Verteidigungs"-ministerin Annegret Kramp-Karrenbauer laut "Jouwatch" die Axt an eine der letzten intakten und für ihre Schlagkraft gefürchteten Einheiten der bereits weitgehend in Trümmer gelegten Bundeswehr. Infos zur Sache bei...

Journalistenwatch.com

 

 

01.07.2020

Gewalt-"Fachkräfte"-"Bereicherung" in Köln (NRW): Schwarzes Merkler-Duo prügelt, tritt und würgt EC-PIN aus Opfer heraus

Wie der "Express" berichtet, schlenderte im "uneingeschränkt toleranten" Köln ein 22-jähriger Mann in der "bunten" Innenstadt über die Straße, als er im Zuge der politisch gepriesenen "Bereicherung" und im Sinne der "uneingeschränkten Weltoffenheit" laut "Express" plötzlich von zwei dunkelhäutigen Tätern, deren mutmaßliche Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des politisch idealisierten und protegierten Täterkreises nicht genannt werden darf, gegen eine Hauswand gedrückt und im Sinne der aktuellen Politik und anderer Täter-Fans "bereichert" wurde - wie dies im neuen Merkel-Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den masochistischen Wählerinnen und Wählern offenbar sehr beliebt ist.

Wie der "Express" berichtet, erpressten die - vom aktuellen Irrsinns-System als "Bereicherer", "Heilsbringer" und sogenannte "Besser-Menschen" bezeichneten und medial zu Stars verklärten angeblich wirtschaftswichtigen - vor der Justiz "Schutz" suchenden Gewalt-Fachkräfte der Kanzlerin durch Schläge, Tritte und Würgen die PIN seiner EC-Karte. Obwohl die politisch idealisierten Täter, die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, wissentlich unter Schutz stehen, sucht die Polizei zur künstlichen Wahrung des seriösen Anscheins nun laut "Express" mit Überwachungsfotos nach den mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierten Edel- und Ehren-Gästen der Kamzlerin, die laut Sigmar Gabriel (SPD) pauschal angeblich "mehr wert als dieses Pack" (die Deutschen) sei, das man "einsperren müsse". Infos bei...

Express.de

 

 

01.07.2020

Sex-Tourismus-"Fachkräfte"-"Bereicherung" in Kleinmachnow (Brandenburg): Wieder Joggerin von staatlich subventioniertem Ausländer drei Stunden im Gebüsch vergewaltigt

Fetischisten und Toxoplasma-Masochisten und andere frei herumlaufende Irre in der aktuellen Toxoplasma-System-Politik des Irrsinns und ihrer getreuen Gefolgschaft sind gewiss wieder hellauf begeistert - und faseln mit Schaum vorm Mund und feuchtem Schritt in ihrer Dekadenz und in ihrem Toxoplasma-Rausch gewiss wieder etwas von "bunter""Bereicherung" sowie von "Weltoffenheit", "Moderne" und "Toleranz", während die "Bild"-Zeitung hingegen von einem "unfassbar grausamen Fall" spricht, der erneut erfolgt sei und vom Steuerzahler finanziert wurde, diesmal zur Abwechslung auch im beschaulichen Kleinmachnow in Brandenburg.

Wie "Bild" berichtet, hat auch dort ein - von der Kanzlerin importierter und vom Steuerzahler finanzierter - Migrant "mit leicht gebräunter Haut", dessen Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus politischen Gründen und zum Schutz des politisch idealisierten und protegierten Täterkreises nicht genannt werden darf, in einem Waldstück eine 27-jährige Joggerin angegriffen, in ein Gebüsch gezerrt und sein Opfer dort über drei Stunden mehrfach vergewaltigt - wie dies im neuen - uneingeschränkt "weltoffenen" und "toleranten" Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich und bei den "Erlebnis hungrigen" Wählerinnen und Wählern dieser angeblich "tollen", "bereichernden" Zustände auch außerhalb geschlossener psychiatrischer Anstalten offenbar sehr beliebt ist.

In Bezug auf die täglichen Sex-Gewalt-Darbietungen des Regimes lässt sich die Kanzlerin nicht lumpen: Laut "Bild" habe derselbe Täter vor kurzem mutmaßlich auch eine 14-jährige Schülerinnen angefallen und begrapscht. Genau derart potente Gewalt-Sex-"Fachkräfte", die vor Sex-Armut und Justiz in der Heimat als Sofort-Rentner nach Merkel-Deutschland "geflohen" sind, wo man ihnen ihre Opfer über Politik und Medien geradewegs zuführt, brauche das Land laut der aktuellen Toxoplasma-System Politik angeblich. Wohl bekomm´s! Infos zur Sache bei...

Bild.de

 

 

01.07.2020
Masturbations-"Fachkräfte"-"Bereicherung" in Zwickau (Sachsen): Merkel-Gambier begrapscht Frau vor ihrem Partner im Auto, onaniert dabei und ist kaum zu stoppen

Erneut hatte die städtische Straßenreinigung vermutlich wieder viel zu tun. Diesmal erfolgte die - von der Toxoplasma-Kanzlerin des Irrsinns zur Stimulanz ihrer "Erlebnis orientierten" Masochisten- und Fetischisten-Wählerschaft dargebotene - staatlich subventionierte - öffentliche Entschlackungs-Kur durch kostspielig finanzierte importierte angeblich "wirtschaftswichtige" Sex-Tourismus- und Masturbations-"Fachkräfte" der Kanzlerin im sächsischen Zwickau.

Wie "P
hilosophia Perennis" berichtet, durfte eine dieser sogenannten "Menschengeschenke" und "Investitionen", ein aus Afrika importierter 25-jähriger Merkel-Gambier ohne Mundschutz nicht im Bus mitfahren, weshalb ihn ein hilfsbereites Zwickauer Pärchen freundlicherweise im Auto mitnahm. Laut "PP" fing der vom uneingeschränkt "weltoffenen" und "toleranten" Steuerzahler finanzierte Sex-Tourist sofort an, die Frau vor ihrem Freund zu begrapschen und dabei zu onanieren - wie dies im neuen Merkel-Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den "Erlebnis hungrigen" Wählerinnen und Wählern angeblich sehr beliebt ist.

Selbst nach seiner Festnahme hörte der afrikanische Dauer-Masturbator der Kanzlerin, der pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei (Zitat des 
angeblichen Szenen-Insiders" Martin Schulz / SPD), nicht mit seiner "engagierten" mutmaßlich einprogrammierten Masturbations-Fachkräfte-Tätigkeit auf - und onanierte zur mutmaßlichen Begeisterung seiner Fans in der aktuellen Toxoplasma-System-Politik und zur Ehrung der Kanzlerin völlig ungeniert weiter. 

Erst als die Polizei den Merkel-Masturbator zusätzlich fesselte, konnte der dauerpotente Testosteron-"Bereicherer" laut "PP" bei seinem politisch-medial gepriesenen "Handwerk" - mutmaßlich gegen den Willen der Kanzlerin - gestoppt werden, was vermutlich nun wieder als "Rassismus" angeprangert wird, zu "Black lives matter-Protesten führt - und die Polizei zu Kniefällen und Schuhküss-Aktionen veranlassen wird. Nun stellt sich die Frage: Wann werden neben den neuen Spuckmasken (Haubentaucher 2000) nun endlich auch sterile Frottier-Handtücher zum Abtrocknen der Beamten ausgegeben? Infos zur Sache bei...

Philosophia-Perennis.com

 

 

01.07.2020

Fällt die Maskenpflicht, fällt das System

Laut Heiko Schrang treibt der Wahnsinn immer größere Blüten: Wie Schrang berichtet, werden in NRW Abi-Zeugnisse mittlerweiler sogar mit einer Pizzaschaufel überreicht, damit die Abstandsregeln eingehalten werden. Während in unseren Nachbarstaaten immer mehr Menschen den Maulkorb ablehnen, scheint Deutschland laut Heiko Schrang dem Maskenwahn komplett verfallen zu sein. Frei nach dem Motto: Umso größer die Lüge, umso mehr Leute folgen ihr. 

Parallel dazu nehme die Anzahl der kritischen Experten, unter ihnen zahlreiche Professoren und sogar Nobelpreisträger, laut Schrang täglich zu. Wie er berichtet, erklärte der bekannte Virologe Professor Streeck zum Beispiel öffentlich, dass der Mundschutz ein wunderbarer Nährboden für Bakterien und Pilze sei. Warum trotzdem daran festgehalten wird und welche Interessen dahinter stehen, erklärt Heiko Schrang in der neuen Sendung von SchrangTV. Zum Video bei...

heikoschrang.de

30.06.2020

Satanische Ideologen, Voll-Verarschung & Gehirntote:
"Spiegel und ZDF komplett enttarnt"

Der um sich greifende Irrsinn und die Voll-Verarschung der komplett für "dämlich" erklärten Bürger nach dem Vorbild von "Des Kaisers neue Kleider" kennt in Toxoplasma-Deutschland offenbar keine Grenzen - und es fehlt nur noch, dass die Kanzlerin zusammen mit den anderen offenbar Toxoplasma befallenen Psychos mit Schaum vorm Mund und nackt zu veganen Buschtrommel- und Bongo-Rythmen mit einem 2 Meter hohen Pfauenfeder-Harlekin-Hut durch die Straßen tanzt und ihre Hof-Medien verkünden, es sei schick nackt aus dem Fenster zu springen - und wer dies nicht tue, der sei ein Nazi oder sonst etwas, was kranken Wohlstands-Psychopathen-Hirnen im Toxoplasma-Rausch so alles außerhalb geschlossener Anstalten entspringt.  

 

Nun kommt der nächste ideologisch verblendete Merkel-System-Neusprech-Psycho-Verarschungs-Hammer, von dem Niklas Lotz berichtet, der stets von den Abgründen der sogenannten "Linken" spricht, die psychiatrisch relevante Komponente aber ebenso ausblendet wie das regelrecht "Satanische" an der Verkasperung der Rezipienten: Allahu Akbar-Rufe während Migranten-Krawallen sind laut ZDF-Ideologen ein im Merkel-System-Neusprech sogenannter "Regional-Dialekt" von sogenannten "Party-People", die aufgrund ihres "Dialektes" angeblich nicht von Kritikern "diskriminiert" werden dürfen. Und Linksextremisten, die Polizeiautos angreifen, seien - wie Niklas Lotz berichtet -  laut "Spiegel" - vor vielen Jahren einstmals noch eine recht seriöse Zeitung - angeblich "Aktivisten" im positiven Sinne.

 

Ein Kommentator des Videos fragt entsetzt über einer derartige Dreistigkeit: "Ist das tatsächlich die Antwort vom ZDF?" Er erkennt: "Die halten den normalen Bürger ja für total bescheuert". Ein anderer erkennt: "Antifas, Migranten und Islamisten werden durch lachhaftes Framing geschützt. Karl Heinz Zimmermann meint: "Die gesteuerten Medien sind die geistigen Brandstifter für den Rufmord an der Polizei und die Spaltung des Volkes." Harald Mūller erklärt: Die "Staatsmedien müssen weg". Es gelte, die GEZ-Gebühren zu blockieren und zu erschweren.

 

Der besagte Kommentator meint: "Erst wenn wir wieder ehrliche, objektive und Parteien unabhängige Medien haben, können wir diese Politik verändern. Es ist eine Schande wie wir zurzeit verarscht werden..". Gottfried Drosg meint: "Wer jetzt noch GEZ bezahlt, dem ist nicht mehr zu helfen".

 

Eine Kommentatorin zitiert Joseph Pulitzer: "Eine zynische, käufliche demagogische Presse wird mit der Zeit ein Volk erzeugen, das genauso niederträchtig ist, wie sie selbst. (Pulitzer). Sie fügt hinzu: "Zum Teil haben sie es erreicht". Laut Detlef Kerkau

sei diese journalistische Links-System-Kampagne "dosierte Volksverhetzung". Er meint, die Redakteure würden vor Gericht gehören - genauso wie die Schergen von damals. Manfred Petzke meint, das Spiel gehe so lange weiter bis niemand mehr Geld für die Lügen bezahlt. Einer der Kommentatoren schreibt, dass die Vorhersage der Medien mit den Millionen Toten durch Covid19 stimme. Denn wir hätte bereits Millionen von Gehirntoten. Zum Video von / bei

Neverforgetniki / YouTube.com

 

 

30.06.2020

"T-Online" empört: Ehepaar verteidigt eigenen Grund und Boden

300 Fremde brechen ein Tor auf, um sich Zutritt zu einem Privatgrundstück zu verschaffen. Für die Links-Ideologen von "T-Online" sei dies laut "Eigentümlich frei" angeblich ein "friedlicher Protest". So wird es dargestellt. Dies berichtet "eigentümlich" frei". Eigentümer, die sich gegen einen marodierenden Mob verteidigen unterstelle T-Online zudem - sage und schreibe - "aggressives Verhalten". Einer der Kommentatoren meint, T-Online sei "wirklich das Letzte, was man sich antun" könne. Zum Video von / bei...
Eigentümlich frei / YouTube.com 

 

 

30.06.2020

Genug von der "Buntheit" der angeblich "bereichernden" sogenannten "Party People" in "Event-Laune" - 
Bloß weg - "Die Städte sind verloren"

Für Thilo Schneider und seine Familie steht der Entschluss fest: Sie ziehen aufs Land. Denn: "Die Städte sind verloren". Die Schneiders haben die politisch als "Bereicherung" gepriesene sogenannte "Buntheit" der sogenannten "Jungen Männer" und des - vom Steuerzahler zwangsfinanzierten - sogenannten "Partyvolks" schlichtweg "satt". Thilo Schneider erklärt, dass er keine Lust mehr habe, die Straßenseite zu wechseln, wenn ihm einmal diese "Jungen Männer" in "Partylaune" und Trainingsanzug entgegenkommen. Zum Artikel von Thilo Schneider bei...
Achse des Guten / achgut.com

 

 

30.06.2020

Vorrechte für "Besser-Menschen" in Leipzig (Sachsen): Schwarzfahren für Migranten in Leipzig jetzt legal?

Nicht nur bei Mord und Totschlag oder bei den vielen importierten Vergewaltigungen und Messer-Attacken wird im - von "Bereichernden" durchfluteten Land der uneingeschränkten "Weltoffenheit" und "Toleranz" mit zweierlerlei Maß gemessen und in Bezug auf die Idole ´von Kanzlerin & Co. die Augen zugedrückt und die Ohren zugehalten.   

Aufgrund der politisch gepriesenen angeblich großen sogenannten "Bereicherung" durch politisch idealisierte sogenannte "Besser Menschen", die angeblich "wertvoller als Gold" (Zitat Martin Schulz / SPD) seien, ist im besonders "weltoffenen" und "toleranten" Leipzig Schwarzfahren für Migranten nun offenbar legal, während bei den - von Sigmar Gabriel (SPD) als "Pack" bezeichneten - diesen "Spaß" finanzierenden - angeblich minder-priviligierten Einheimischen, die man laut Gabriel "einsperren" müsse, dafür einfach härter durchgegriffen und abkassiert wird.

 

Zuwanderer, die bei Kontrollen in Leipziger Bussen ohne Fahrschein und ohne Maske angetroffen werden, müssen - wie "Tichys Einblick" an einem Beispiel berichtet, laut Zeugen neuerdings kein Bußgeld mehr bezahlen, während bei der gleichen Kontrolle zum Beispiel eine deutsche Mutter mit Kindern Strafe zahlen muss. Unweigerlich stellt sich die Frage, warum nicht jeder Fahrgast gleich behandelt wird und warum Zuwanderer als "Besser-Menschen" derart schrill hofiert - und in ihrem Verhalten bestätigt - werden? Zum Artikel von Alexander Wallasch bei...
Tichys Einblick / tichyseinblick.de

 

 

30.06.2020
Auswüchse öffentlich zur Schau gestellter schwerwiegender Persönlichkeitsstörungen und Psychosen: "Guten Tag" und "widerspenstiges" Haar ist "subtiler Rassismus" 
Wie zur Zeit der Hexenverbrennung oder im 3. Reich, muss offenbar auch heute wieder die Sprache Wohlstands-Psychopathen gerecht geändert werden, weil aus Sicht der vielen - in psychiatrischer Hinsicht eigentlich behandlungsbedürftigen - Therapie- und Neuropleptika-Verweigerer ohne Einsicht in ihre Denk-Problematik alles außer Lob und Ehrung angeblich "rassistisch" ist.

 

Früher nannten die Psychos so etwas "des Teufels" oder "bolschewistisch" und was auch immer. Halbe Dörfer und später Städte wurden wegen solch einer wahnhaft kranken Pseudo-"Logik" oder -Psycho-Ideologie gefoltert, gequält, entmenschlicht und ausradiert (siehe zum Beispiel "Salem" oder die "Wiedertäufer zu Münster"). Irre Ideologen hat es immer gegeben. Doch bei der heutigen Welle des Irrsinns fällt dies viel stärker ins Auge z.B. durch ungenierte öffentliche Zurschaustellung der heutigen Psycho-Auswüchse über die Medien. Die Irren sitzen nicht etwa in der Geschlossenen, sondern walten und schalten frech, frei und Publikums-wirksam - wie es ihnen beliebt, was bei einem Publikum, das intellektuell nicht gerade auf der Höhe ist - wie früher - zu einer regelrechten Wahn-Symbiose führt, bei der dann alle irgendwann "die Flöhe husten" hören und - sofern man solchen Menschen in die Augen schaut, dann "Was Guckst du?" blöken hört.  


Detlef F. erklärt die Auswüchse derartiger Störungen in der aktuellen Neuzeit aus einfacher nicht-fachlicher Sicht mit Hilfe seines gesunden logischen Menschenverstandes, so dass sich die Zuhörer, die sich mit psychiatrischen Problemstellungen - wie Persönlichkeitsstörungen und Psychosen - nicht auskennen, die Unlogik wirrer oder wahnhafter Gedankengänge und Selbstdarstellungen ein wenig besser verstehen. Detlef F. bittet eine Protagonistin, die augenscheinlich "nicht mehr von diesem Stern" ist und die narzisstisch anmutende  Selbstdarstellung vor den üblichen Floskeln- und Phrasen dreschenden Ja-Sagern und Fans sucht, die Auswüchse ihrer Ideen in ihrem Zustand aber gar nicht bemerkt: 
"Hören Sie sich mal ihre eigene Rede an und hören sie sich mal in Ruhe an, was sie da erzählen!" 

 

Kommentatoren wie Stefan Rolle meinen, die im Video gezeigte Person habe "mächtig einen an der Waffel". Henriette Schnabel meint, die Dame, über deren Aussagen Detlef F. unter anderem berichtet, solle solle "in dem Land ihrer Eltern den Mund aufmachen"  und dort "permanente Forderungen stellen und Rassismus Gefasel und sinnentleerte Phrasen dreschen". Henriette Schnabel fügt hinzu: "Wahrscheinlich wird sie dann gesteinigt". Sie erklärt den Naiven und Realitätsverweigerern:"Denn Frauen haben in diesen Ländern nix zu melden". Sie meint: "Mich nervt dieses dumme Gelaber, was sie in ihren Ländern niemals wagen könnten".

 

Ein anderer Kommentator erklärt die Problematik mit einem Zitat von Charles Bukowski: "Das Problem dieser Welt ist, dass die intelligenten Menschen so voller Selbstzweifel und die Dummen so voller Selbstvertrauen sind." Andere Kommentatoren fügen hinzu: "Niemand urteilt schärfer als der/die Ungebildete. Er/Sie kennt weder Gründe noch Gegengründe und glaubt sich immer im Recht." Die einzigsten Rassisten seien jene, die alles zum Rassismus erklären, weil Sie den ganzen Tag rassistische Gedanken habe". Andere meinen:" Diese Frau ist völlig übergeschnappt". Sandra Buholzer meint, die gezeigte Frau sei zum Erbrechen. Sie solle doch wieder in ihre geliebte Heimat. Dort gebe es "viel zu tun in Sachen Menschenrechte". Das Kopftuch sei dann für "Madame" Pflicht.

 

Einer der Kommentatoren schreibt: "Sie sieht recht harmlos und lieb aus... aber dieser Müll, der sich in ihrem Kopf befindet...puh, die sollte unbedingt ne Therapie machen... Werden Frauen mit Iranischen Haarwurzeln eigentlich auch im gleichen Verhältnis vergewaltigt und ermordet wie Deutsche Frauen und Mädchen ? Ich frage ja nur". Ein anderer meint, die Dame habe lediglich eine Profilneurose. Zum Autor des Audios meint man: "Einfach nur bewundernswert, mit welcher Ruhe und Zielstrebigkeit Du mit Logik gegen die Windmühlen der Dummheit anredest".

 

Aus psychologischer Sicht ein erquickendes Audio, in dem die Unlogik, die aus einigen Störungs-Bildern resultiert, auf einfache Art gut ausleuchtet wird. Detlef F. meint: "Das kann doch alles gar nicht mehr wahr sein!" Doch, lieber Detlef, dies ist die psychiatrische Realität in Deutschland, bei dem die Narzissmus-Epidemie ebenso mitwirkt wie die noch extremere Toxoplasma-Epidemie, bei der das Freund-Feind-Bild durch die Wirkung des besagten Gehirnparasiten komplett verdreht wird. Daher spricht man auch vom sogenannten "Zeitalter der Zombies".

Festgestellt wird so etwas übrigens nicht beim Psychiater. Schließlich "leiden" die Betroffenen nicht, sondern lediglich Andere. Zudem fehlt den Betroffenen derartiger Störungsbilder schlichtweg die Einsicht in ihre Störung. Ihr Verhalten halten sie selbst für richtig, logisch und gut. Auf die Idee einer Behandlung würden solche Leute gar nicht kommen. Schließlich sind aus ihrer Sicht immer die Anderen das Problem und die Psychiater angeblich "krank". Festgestellt wird das Ausmaß dieser krassen Entwicklungen höchstens bei Persönlichkeits-Tests im Rahmen der beruflichen psychologischen Eignungsdiagnostik für Fach- und Führungskräfte. Die Erfahrungen in diesem Bereich sind erschreckend und alarmierend. Bereits seit langem wird gewarnt.

Zum Audio von / bei...

Detlef F. / YouTube.com

 

 

30.06.2020
Bevorstehender System-Crash - Was kann man tun?

Laut Hagen Grell könne jeder sehen, dass ein System-Crash bevor steht. Weil er laut Grell absichtlich herbeigeführt wird. Und weil wir uns seiner Meinung nach bisher nicht ausreichend dagegen wehren würden. Das hieße laut Grell aber nicht, dass die Sache bereits verloren wäre. Aria Freisang informiert darüber, dass die Aufhebung des Ausnahmezustands durch die Änderung des Infektionsschutzgesetzes Artikel 2 umgangen und auf den 31.03.2022 verlängert wird, was laut der besagten Kommentatorin zu erwarten war. Sie meint: "Das ist alles so durchschaubar! Ich hoffe, die Straßen werden sich mit 100-Tausenden füllen, um diesen Wahnsinn zu beenden. Die anderen können sich weiterhin ihrer Hypochondrie widmen!"
Zum Video von / frei...
Hagen Grell / YouTube.com

29.06.2020

Kopftreter-"Fachkräfte"-Bereicherung in Nürnberg (Bayern):
 Junge Merkel-Araber-Horde tritt 53-Jährigem Passanten
ins Gesicht – Lebensgefahr

Wie die Münchner "TZ" berichtet, hat im Zuge der politisch gepriesenen großen sogenannten "Bereicherung" und im Sinne der uneingeschränkten "Weltoffenheit" und "Toleranz" erneut ein junger, arabisch aussehender Mann, dessen Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus politischen Gründen und zum Schutz des beliebten "Besser-Menschen"-Täterkreises nicht öffentlich genant werden darf, aus einer der vielen importierten - vom Steuerzahler finanzierten - herumlungernden Herren-Menschen- und Merkel-Testosteron-"Fachkräfte" Horden heraus, einen Passanten angegriffen und seinem 53-jährigen Merkel-System-Opfer mit voller Wucht ins Gesicht getreten, um ihm das Lebenslicht auszuknipsen - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich ist, bei den "Erlebnis orientierten" Wählerinnen und Wählern offenbar sehr beliebt ist - und seitens der Politik als sogenannte "Bereicherung" gilt, die neben Stimulanz der Sinne und tiefer Befriedigung angeblich auch außerhalb geschlossener psychiatrischer Anstalten das vermeintlich große "Seelenheil" bringe. 

 

Die aktuelle Toxoplasma-Zombie-System-Politik des Irrsinns und der Täterherzen sowie ihre Schreihälse sind gewiss wieder begeistert: Denn laut "TZ" krachte das Merkel-Zombie-System-Opfer mit dem Hinterkopf auf das Pflaster - und wurde durch das Gewalt-"Fachkräfte"-Engagement" des sogenannten "Bereicherers" lebensgefährlich verletzt. Wie die "TZ" berichtet entkam der politisch protegierte Geflüchtete. Vermutlich findet er wieder Unterschlupf bei seinen Fans, die bereits mit frischen Pampers, feuchtem Schritt und Schaum vorm Mund bereit stehen und sehnsüchtig auf ihr Fetisch-Objekt der Begierde warten. Sogenannte Gutmenschen hoffen nun gewiss wieder, dass sich ihr Maskottchen bei der Attacke nicht überanstrengt hat. Infos zur Sache bei...

tz.de

 

 

29.06.2020

Sex-Tourismus-"Bereicherung" in Salzwedel (Sachsen-Anhalt):

14-jähriges Mädchen von 5-köpfiger Horde dunkelhäutiger
Sex-"Fachkräfte"angefallen und sexuell belästigt

Wie die "Volksstimme", die Tageszeitung für das nördliche und mittlere Sachsen-Anhalt mit Stammsitz in Magdeburg im politisch korrekten Merkel-System-Neusprech berichtet, wurde im Zuge der politisch gepriesenen großen sogenannten "Bereicherung" durch - von der Kanzlerin importierte und vom Steuerzahler zwangsfinanzierte - sogenannte (Sex-Tourismus)-"Fachkräfte" des Toxoplasma-Irrsinns-Systems erneut ein junges Mädchen von einer - von der Kanzlerin zur Stimulanz ihrer degenerierten Wählerschaft auf die Bürger und ihre Kinder losgelassenen - Sex-Zombie-Horde angefallen und in orientalischer "Taharrusch dschama'i"- Manier von der politisch idealisierten und protegierten - als Sex-"Bereicherer" deklarierten - Merkel-Triebtäter-Testosteron-Männer-Horde sexuell "bereichert" - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den Erlebnis hungrigen Wählerinnen und Wählern im Toxoplasma-Rausch und nach medialer Dauer-Gehirnwäsche seit der Wende 2015 offenbar sehr beliebt - ist - und zudem als schick und "demokratisch" gilt.

Als die 14-Jährige laut "Volksstimme" mittags auf die 5-köpfige Horde "junger dunkelhäutiger Männer mit ausländischer Sprache" auf der Jagd nach frischer Sex-Beute traf, war es um das Mädchen geschehen: Wie die "Volksstimme" berichtet, grölten die Merkler ihrer jungen Sex-Beute, die ihnen von der aktuellen System-Politik quasi als "Frischfleisch" dargeboten wird, die üblichen primitiven Floskeln und Phrasen hinterher, versperrten ihr dann den Weg und begrapschten und "bereicherten" sie schön, während die feigen Passanten lediglich dümmlich drein- und zuschauten, ganz nach dem Motto: "Das muss wohl so sein" oder "Es ist zu ihrem Wohle" oder "Die Kanzlerin will es so und hat gesagt, wir müssen das akzeptieren. "Und Martin Schulz hat gesagt, dass solche Leute alle wertvoller als Gold seien" oder "Das ist eben nun mal so in einem Land der uneingeschränkten "Weltoffenheit" und "Toleranz". 

"Und seien wir doch mal ehrlich: Es ist doch mittlerweile Envogue, Stars Kinder zuzuführen. Oder etwa nicht?", "Beim Adolf" hat sich schließlich auch keiner beschwert als es in die Kammern  bzw. in die sogenannten Duschen ging (aus denen aber leider niemand wieder hinaus kam). Nannte man das damals auch "Bereicherung"? Warum soll das bei den heutigen Anpasser-Freaks eigentlich anders sein als damals. Die Typen sind die gleichen. Nur merken die das nicht (mehr).

Wie die "Volksstimme" berichtet, eilte aber wenigstens ein mutiger - offenbar noch nicht zum System-Zombie mutierter - mutiger 
älterer Herr mit gesundem Menschenverstand, Herz, Moral und Charakter, der aus Sicht der Toxoplasma-Irren einer der verhassten sogenannten "bösen weißen Männer" ist, dem Mädchen zu Hilfe. Doch auch er wurde von den - aus dem Ausland zur Stimulanz degenerierte Wohlstands-Psychopathen und Gutmenschen importierten - mutmaßlich vor der Justiz und vor Sex-Armut in der Heimat geflüchteten - Herrenmenschen-Gästen ebenfalls "bereichert", wenn auch nur verbal. Die Kanzlerin und ihre Freunde wünschen keine Einmischung bei der Opfer-Darbietung und sogenannte Versteher hoffen, dass sich ihre Lieben bei der staatlich subventionierten - vom Steuerzahler beflissentlich finanzierten sogenannten "Entschlackskur" ihren Spaß hatten und beim nächsten  mal im Team noch erfolgreicher jagen und entschlacken. Infos bei...

Volksstimme.de

 

 

29.06.2020

Berlins Innensenator am Ziel seiner Träume: Clans „testen“
eifrig neues Antidiskriminierungsgesetz gegen Polizei

Laut "Journalistenwatch" haben sich Polizeipräsidentin Slowik und SPD-Innensenator Geisel den Dank der Clans redlich verdient. Denn genau das, wovor Kritiker von Beginn an gewarnt hatten, tritt laut "Jouwatch" nun ein: Renitente Großfamilien, organisierte Kriminalität, Drogenszene und Islamisten, die laut "Jouwatch" so gut wie durchgängig migrantisch geprägt seien, nutzen - wie "Jouwatch" berichtet nun das neue „Landesdiskriminierungsgesetz“ aus, um sich die Polizei erfolgreich vom Leib zu halten. Infos zur Sache bei...
Journalistenwatch.com

 

 

29.06.2020
„Die Parteien haben die Gewaltenteilung beseitigt“

Markus Gärtner im Gespräch mit Friedemann Willemer
Es geht darum, dass sich die Parteien 
unseren Staat zu eigen gemacht, ihn regelrecht gekapert - und alle wichtigen Institutionen besetzt oder gleichgeschaltet haben. Willemer hat einen schweren Verdacht: Er denkt, es sei von Anfang an nicht geplant gewesen, dass das Volk die Staatsgewalt ausüben soll - wie dies bei einer richtigen Demokratie der Fall wäre. Infos zur Sache bei...
PI-News.net

 

 

29.06.2020

EU-Medienförderung: Millionen für Jubelberichterstattung

"Journalistenwatch" berichtet von der massiven Förderung der "unverschämten Selbstbeweihräucherung" der EU, getarnt als objektive Medienberichterstattung auf Kosten der Steuerzahler der Mitgliedsstaaten. Infos zur Sache bei...
Journalistenwatch.com

28.06.2020

Politisch protegierte System-Idole räumen im Sinne der "Weltoffenheit" und "Toleranz" Geschäfte aus und lachen über Deutschland und die dümmlich-naiven hilflosen Deppen im Lande
Über Afrika und Arabien scheint die Sonne, über Merkel Sodom & Gomorrha und die naiven deutschen "Waschlappen" die ganze Welt. Wie diverse - stolz im Internet präsentierte, "bereichernde" Täter-Videos zeigen, räumen die Idole der aktuellen Toxoplasma-System-Politik Geschäfte aus und lachen dabei über die stets verständnisvollen 
dümmlich-naiven Deppen im Lande, die ihnen dies bei Straffreiheit ermöglichen, lediglich demütig dabei zusehen und sie quasi zu immer mehr Gewalt und sonstiger Kriminalität einladen.

 

Schließlich sind völlig weltfremde dekadente irre Ideologen am Ruder der Titanic, die ihre - bis ins abstruse Lächerliche hinein - hoch gelobten Idole dazu benutzen, das Land in den Abgrund zu führen bzw. das Schiff mit Pauken und Trompeten immer weiter vor den Eisberg zu lenken. 

 

Die aktuelle Medien gelenkte - der Beobachtung nach mutmaßlich schizophrene und zugleich masochistische - Toxoplasma Regierung des Irrsinns ist gewiss darüber erfreut, dass sich ihre politisch protegierten Fetisch-Idole bei der Plünderung zumindest an die Maulkorb- bzw. "Mundschutz"-Pflicht halten, damit es weniger der üblichen Biss-Verletzungen gibt und sich die Maskottchen des Toxoplasma-Systems bei der Plünderung nicht an unreinen Waren oder Polizisten anstecken - und fit bleiben für den Kampf gegen die angeblich "rassistische Polizei", die es wagt, gegenüber den - vom Steuerzahler begeistert finanzierten - neuen Herren im Land, die pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, die (Zitat) "Fresse" aufzumachen. 

 

Der Kommentator, der dies beobachtete und bemerkte, fügt hinzu: "Deutschland, du bis am Ende!" Er fragt: "Und warum ist das so?" und gibt die Antwort: "Weil deine Bürger dich im Stich gelassen haben". Er erklärt, die Deutschen würden sich lieber im Internet verkriechen. Der Hass sei inzwischen derart groß, dass es seiner Meinung nach "bald knallt". Der besagte Kommentator erklärt: "Wir haben versagt. Wären wir viel früher auf die Straße gegangen, dann hätten wir wir das Schlimmste noch verhindern können". 

 

Ein weiteres Sodom & Gomorrha-Video von einem der stolzen Täter auf unterstem sprachlichem Niveau - noch übler als das erbärmliche Sprach-Niveau der Kanzlerin - die ja bekanntlich zu den Fans der Täter zählt, zeigt zugleich das Niveau, das unsere kranke - mutmaßlich Toxoplasma befallene - System-Politik verehrt, fördert und immer weiter bis ins Unermessliche etabliert, während die Deppen, Schlafschafe, Gehirngewaschenen und Dauer-Konsumenten bei dem angeblich "bunten", "bereichernden" Treiben lediglich zusehen, degenerierte Wohlstands-Psychopathen Verständnis zeigen und sogenannte Gutmenschen ihren Idolen huldigen und bereits mit frischen Pampers auf die nächste Täter-Ehrung im Öffentlich-Rechtlichen warten.

 

Im Video von den Krawallen in Kitzingen in Unterfranken zu sehen, sind hilflose Polizeibeamte, die wie Schüler wirken und mutmaßlich Angst vor Bestrafung durch die Politik haben, sofern sie den Idolen des Systems nicht huldigen oder es gar wagen, sich gegen die Bedrohungen zu wehren. Trotz erneuter Preisgabe ihrer "Lächerlichkeit" in den Augen der Täter können sie mit Hilfe mutiger Bürgerinnen, die sich schützend vor die Hänflinge stellen - aber auch durch ihre Zurückhaltung und Demut aber zumindest gerade mal so ihr eigenes Leben schützen, was in dieser armselig dümmlich-naiven Merkel & Co.-Bananenrepublik schon mal viel wert ist. 

 

In diesem zweiten Video sieht man sehr gut, wer die wahren Herren im Lande sind, zumindest so lange bis auch dieses Beweisstück wie die anderen von den willfährigen Schergen und den beflissenen Mitläufern und Handlangern des Systems gelöscht wird. Kommentatorin Andrea Annemarie findet das: "ekelhaft, einfach nur noch ekelhaft". Sie erkennt, dass die Deutschen so etwas auch noch finanzieren. Sie fragt: "Wann wehren sich die Deutschen endlich?" 

Auch andere Kommentatoren haben den 
Respekt vor der Polizei verloren. Einer schreibt, dass er das Video nicht mehr als 10 Sekunden aushalten könne, weil ihm die Galle bis ans Kinn schwappe. Hans-Jörg Sievert erklärt: "Ich empfinde nur noch Scham". Auch Tina Müller versteht die Welt nicht mehr und erklärt, was in seriösen Rechtsstaaten der Fall wäre, allein zum Schutz der redlichen Allgemeinheit:"Die gehören sofort alle in Gewahrsam genommen". Sie wundert sich: "Dass sich die Polizei das alles so geduldig gefallen lässt, ist schon komisch".

 

Einer der Kommentatoren, der sich "Realistic Clear mind" nennt, schreibt das, was wohl jeder geistig gesunde Bürger ohne Toxoplasma im Gehirn denken muss : "Wer diese Regierung wählt ist vollverblödet". Videos zur angeblich großen "Bereicherung" durch sogenannte "Event-Mager", "Atom-Physiker" und "Gynäkologen" - und laut Tim Kellner auch sogenannte "Party People" - bei...
Ulm TV / YouTube.com        Lui луи bitchi Битши / YouTube.com   

 

 

28.06.2020

Deutschlands bekanntester Sicherheitsunternehmer erklärt: 
"Unsere Regierung fördert und sponsert seit Jahrzehnten die Kriminalität, anstatt sie zu bekämpfen"

Michael Mike Kuhr, Deutschlands bekanntester Sicherheitsunternehmer, macht im Interview mit Peter Weber von "Hallo Meinung" deutlich, dass unsere Regierung seit Jahrzehnten die Kriminalität fördert, anstatt sie zu bekämpfen. Sie seien sozusagen die Sponsoren der KriminalitätDie importierten Täter könnten im Prinzip machen, was sie wollen. Sie würden geradewegs dazu animiert, weiterzumachen. 

 

Michael Mike Kuhr erklärt, dass die - für die schlimmen Zustände und die vielen Straftaten von Migranten im Land - verantwortlichen Berufspolitiker von der Praxis keine Ahnung hätten - und aus ihrer dekadenten Parallelwelt heraus, in Wirklichkeit gar nicht wissen, welche Zustände in Deutschland tatsächlich herrschen. Laut dem bekannten Sicherheits-Unternehmer können Merkels politisch protegierte Gäste in unserem Land machen, was sie wollen, weil ihnen niemand die Grenzen aufzeigt und sie ganz genau wissen, dass sie sowie nicht abgeschoben werden, egal wie kriminell sie hier sind.

 

Diese unterdrücke Realität müsse genannt werden. Kriminelle Migranten müssten abgeschoben werden - anstatt ständig weiter entschuldigt, erklärt, gelobt und verhätschelt zu werden. Dies sei auch im Sinne der anständigen Migranten, die sich integriert haben. Daher ruft Kuhr außerdem dazu auf, dass sich die vielen Migranten, die gut integriert in unserem Land leben und es lieben, klar von denen distanzieren, die sich gegen unseren Rechtsstaat und seine Menschen richten. So lange diese schweigen, fällt das schlechte Image der "kriminellen" Migranten auf sie selbst zurück. Schließlich handelt es sich nicht um "Einzelfälle", sondern um ein Massen-Phänomen von enormem Ausmaß.


Petra Joost schreibt dazu: "Wahre Worte, der Deutsche wird bestraft und wo anders wird weggeschaut. Die Politiker leben in einer anderen Welt. Haben den Boden verloren". Der nächste Kommentator des Videos meint: ""Die dekadenten deutschen Schlafschafe werden elendig vor die Hunde gehen!". Einer der Kommentatoren erklärt zur Vollständigkeit, die Regierung fördere nicht nur die Kriminalität, sondern sei selbst kriminell. 

 

Sabine Hanna erklärt: Selbstverständlich liege es auch an der Regierung. Man dürfe aber nicht vergessen, dass große Teile dieses ehemals stolzen Volkes nichts gegen diese Machenschaften dieser Kriminellen und Wahnsinnigen unternehmen. Sie schreibt: "Diese Menschen sind mittlerweile so verblödet schon durch die Schule und ein ebenfalls verblödetes Elternhaus". Auch erklärt sie, dass jüngere Generationen die jetzigen Zustände im Lande bereits als "normal" empfinden und für gut halten.

 

Auch andere Kommentatoren erkennen den Masochismus der Wähler und meinen: "Wenn das Volk andere Verhältnisse wollte, dann würde es anders wählen". Gemäß Grundgesetz habe das Volk eine Alternative, nutze diese aber nicht. Man prognostiziert daher: "Na dann: Untergang mit Kapelle". Eine andere Kommentatorin meint: "Die machen doch absichtlich das Land unregierbar, um die Diktatur ständig auszubauen". 

 

A. Kenke empfiehlt in diesem Kontext, das Buch "Fremdbestimmt" von Torsten Schulte zu lesen. Danach sollte seiner Meinung nach jedem Bürger klar sein, dass wir zutiefst kriminelle und korrupte Politiker von unserem hart verdienten Steuergeld alimentieren. Deutschland werde gerade ausgenommen wie eine Weihnachtsgans.

 

Die "knusprige Pelle" werde bereits seit langem von den Eliten weg geknuspert. Langsam gehe das Fleisch mit der Füllung dem Ende zu - und für die dummen Deutschen blieben nur noch die Knochen übrig. Er schreibt: "Deutschland steh auf! Sonst rutschen wir in den schlimmsten Bürgerkrieg!" Auch andere Kommentatoren unterstellen dem System Vorsatz und meinen: "Wir müssen dem entschlossen und mit allen Mitteln entgegentreten, wenn wir nicht wollen das man uns unser Land und unsere Selbstbestimmung vollends nimmt". Zum Video von / bei...

Peter Weber / Hallo Meinung / YouTube.com

 

 

28.06.2020

Kultur-"Bereicherung" in Apolda (Thüringen):
Politisch geschützter sogenannter "Mann" entzieht sich Kontrolle, indem er Polizisten mehrfach mit Auto überrollt 

Während Toxoplasma-System-Politiker, Masochisten, Fetischisten und andere Täter-Fans im ideologischen Rausch wieder etwas von einer sogenannten "Bereicherung" durch sogenannte "Event-Manager" faseln, spricht der Münchner "Merkur" hingegen von "unfassbaren Szenen", die sich erneut bei bei einer Polizeikontrolle eines politisch geschützten sogenannten "Herrenmenschen" ereignet haben, diesmal zur Abwechslung in Thüringen, wo die "Anti-Bullen"- und "Besser-Menschen"- Propaganda der aktuellen Toxoplasma-System-Politik und ihrer System-Medien offenbar ebenfalls Wirkung zeigt wie in Berlin, Stuttgart, Hamburg und anderen Städten.

 

Zuletzt hatte eine türkischstämmige sogenannte "Möchte-gern-Krawall-Proll-Komikerin" und angeblich bekennende Regime-"Sozialistin" laut "Journalistenwatch" in einer Polit-Propaganda-Show im Öffentlich-Rechtlichen zu den Krawallen in Stuttgart die Auffassung der links-grünen Politik öffentlich verkünden dürfen:

 

Die migrantischen Stuttgarter Polizei-Schläger seien von der Polizei angeblich "provoziert“ worden. Folglich seien solche Gewaltakte doch nur allzu logisch und verständlich. Bei den bürgerkriegsähnlichen Vorfällen in Stuttgart habe es sich in der laut "Jouwatch" "begrenzten Vorstellungswelt" der besagten Realitäts-Verweigerin und Gewalttäter-Verteidigerin angeblich um eine „Black-Lives-Matter“-Aktion gehandelt. Die aktuelle "Aktion" im thüringischen Apolda zählt da wohl ebenso dazu:

 

Wie der Münchner "Merkur" berichtet, überfuhr schon wieder ein sogenannter "Mann", dessen Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus politischen Gründen und zum Schutz des Täterkreises nicht genannt werden darf, nach einer tollen "bereichernden" Verfolgungsjagd in Apolda einen der Beamten - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha mittlerweile nun mal üblich - und bei den "Erlebnis orientierten" Wählerinnen und Wählern offenbar sehr beliebt - ist.

 

Um sein hilfloses Polizisten-Opfer sicher zu töten, überfuhr die - mutmaßlich vom Steuerzahler beflissentlich finanzierte - politisch geschützte Action-"Flucht"-"Fachkraft" seinen Delinquenten laut "Merkur" gleich mehrmals . Wie "Merkur" berichtet, überlebte der Beamte die Attacke dennoch schwer verletzt. Die Fans des Täters hoffen nun gewiss, dass ihr Schützling sich bei seiner sogenannten "Spritz-Tour" nicht überanstrengt hat - und dass der Polizist wegen der Absicht der Kontrolle zur Rechenschaft gezogen wird.

 

Abschließend warnt der - an die massiven Übergriffe auf Polizisten in Stuttgart erinnernde - "Merkur" indirekt noch vor sogenannten "rassistischen Kommentaren" und verkündet zur Untermauerung, dass die Staatsanwaltschaft bereits wegen sogenanntem "Rassismus" in den eigenen Reihen ermittele. Dieser "Rassismus" liegt bereits in der Nennung der Nationalität bzw. Herkunft sowie dem Kulturkreis der politisch idealisierten Gewaltverbrecher,. Infos zur Sache bei...

Merkur.de

 

 

28.06.2020

Die Macht um Acht: Die "ARD-Manipulations-Maschine"

Der Journalist und Filmemacher Uli Gellermann beschäftigt sich seit Jahren mit der Dauer-Manipulation durch die Tagesschau. Gemeinsam mit den Co-Autoren, Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, schrieb er das Buch „Die Macht um Acht: der Faktor Tagesschau“, eine herausragende Lektüre über die tägliche Nachrichtensendung der ARD, das wichtigste Propaganda-Instrument des Systems.

 

Bei KenFM nimmt er mit dem gleichnamigen Format die subtile Gehirnwäsche der Tagesschau alle zwei Wochen unter die Lupe. Gellermann entlarvt und erklärt die miese subtile Propaganda und Gehirnwäsche der "Manipulations-Maschine" des ARD, die nur zum Schein "neutral, objektiv und informativ" berichte.

 

Schließlich sei die vermeintliche "Objektivität" und "Neutralität" der besagten Nachrichten Polit-Propaganda-"Nachrichten"-Sendung angeblich immer noch ihr Image, zumindest bei den Dummen und Naiven. Wenn man erfolgreich manipulieren wolle, sei ein solcher Ruf natürlich Gold wert, so dass sich laut Uli Gellermann tatsächlich immer noch "Millionen" Zuschauer der "Tagesschau" für bestens informiert halten, was man angesichts des enormen Ausmaßes der gezielten systemischen Propaganda und Realitäts-Verdrehung eigentlich kaum glauben mag.

 

"Die Macht-um-Acht" untersucht diese Schein-Objektivität des wichtigsten Manipulations-Instruments des Systems anhand von einigen Meldungen. Nicht selten würden ausgesuchten und gezielt präsentierten Informationen sogar stimmen. Aber WIE diese verarbeitet, bearbeitet und präsentiert werden, habe häufig nichts mehr mit „objektiv" zu tun. Es werde offenkundig, dass es bei der Propaganda der "Tagesschau" um - mit Zwangs-Gebühren finanzierten - Manipulations-Journalismus handelt, der die Rezipienten eben nicht sachgerecht informiert.

 

Kommentatoren des Videos fügen hinzu, dass nicht nur die Nachrichten, sondern auch Typen und Sendungen wie Lanz & Co. "wie Weltmeister" manipulieren würden. Jeder, der diesen "Menschen" blind vertraue sei naiv. Ulli Fischer erklärt: "Die ARD ist eine mit viel GEZ-Zwangsgebühren gut geölte Propagandamaschine". Heinrich Frik spricht von "Verarsche und Manipulation von vorne bis hinten". 

 

"Ungeheuerlich zynisch" finden Kommentatoren, dass die Herrschenden uns manipulieren - und wir selbst für diese Gehirnwäsche auch noch bezahlen müssen - zum Beispiel GEZ-Gebühren. ARD/ZDF wird mit dem Fernsehen in Nordkorea verglichen. Denn dort juble man auch nur in eine Richtung. 

 

Laut Antonio La Verghetta müssten sie - für die Vertuschung, Lügen und Gehirnwäsche Verantwortlichen bei ARD und ZDF angeklagt und eingesperrt werden - auch wegen Hochverrat am Volke. Michaela Müller meint, man sollte die "Tagesschau" in "Aktuelle Kamera" umbenennen - wie das in der DDR war, damit sich "Raben-Mutti" Merkel noch heimischer fühle. Zum Video von Uli Gellermann bei...

KenFM / YouTube.com

 

 

28.06.2020

Martin Hess: Höchste Gefahr für den Rechtsstaat
Laut "PI Politik Spezial" war Martin Hess 27 Jahre im Polizeidienst in Baden-Württemberg tätig, übernahm als Einsatzleiter dort Führungsaufgaben und engagierte sich als Dozent an der Hochschule für Polizei Baden-Württemberg.
Im Interview mit Markus Gärtner spricht er Klartext über die Behauptung, die Krawall-Täter von Stuttgart stammten aus der "Event-Szene". Hess greift die SPD, die links-grüne Politik und die verfehlte Sicherheits- und Migrationspolitik an. Zum Video von / bei...
PI Politik Spezial - Die Stimme der Demokratie / YouTube.com


28.06.2020

Die psychologischen Wurzeln des Anti-Liberalismus 

Charles Krüger spricht über das, was man in der Psychologie "selbstwertdienliche Verzerrungen" nennt. Diese dienen zur Verleugnung und Uminterpretation der Realität zur Erklärung bzw. Entschuldung von Missständen durch Konstruktion einer neuen Realität bzw. der Selbst-Entschuldigung durch eine an den Haaren herbeigezogene Schein-Erklärung. Ein Kommentator schreibt: "Wir wohnen in der Nähe von Bonn. Früher sehr gemütlich, aber heutzutage traut sich meine Frau alleine nicht mehr vor die Tür". Die Uminterpretation wäre: "Zuhause ist es letztendlich doch am Schönsten". Zum Video von / bei...
Charles Krüger / YouTube.com

 

 

27.06.2020

Dr. med. Fiechtner über „Satanisches“ in der deutschen Politik

Oliver Flesch präsentiert sein Gespräch mit Dr. med. Heinrich Fiechtner, der das Agieren der aktuellen Machhaber als "satanisch" empfindet, darüber entsetzt ist, dass so viele Menschen dem Irrsinn hinterher laufen und dem korrupten Toxoplasma-System Pfeffer gibt. Fiechtner scheint erkannt zu haben, dass das System mit der "satanischen Umkehr" arbeitet, wobei "Umkehr" ebenfalls ein Begriff aus der Psychiatrie ist, den wir unter anderem von der Umkehrung der Tatsachen durch wahnhaft gestörte oder schizophrene Menschen kennen.

 

Kommentatoren des Videos erklären mit "Hochachtung": "Der Herr Dr. Med. Fiechtner ist offensichtlich die einzige Person, die im Baden-Württembergischen Landtag noch bei klaren Menschenverstand ist. Und diesen auch hervorragend einsetzt". Ulrich Sommervogel schreibt: "Ich teile und unterstütze  jedes Wort des Herrn Dr. Fiechtner. Ein sehr mutiger und  geradliniger Mann". Doch jemand wie er, der die Wahrheit sagt, brauche "nicht mehr nur ein schnelles Pferd, sondern mittlerweile auch eine Ritterrüstung aus Titan"Auch Harald Albrecht findet Fiechtner "Klasse" und meint: "Der völlig normale Menschenverstand den ich tagtäglich so vermisse"

 

Einer der Kommentatoren erinnert unter anderem an "Timotheus" bzw. die Bibel, wo geschrieben steht: "Das aber sollst du wissen: In den letzten Tagen werden kritische Zeiten herrschen, mit denen man schwer fertig wird. Denn die Menschen werden sich selbst und das Geld lieben. Sie werden angeberisch und überheblich sein, über Gott und Menschen lästern, nicht auf die Eltern hören, undankbar sein und nicht loyal.  Sie werden lieblos sein, nicht kompromissbereit, verleumderisch, unbeherrscht und brutal und werden das Gute nicht lieben. Sie werden Verräter sein, eigensinnig, aufgeblasen vor Stolz und werden das Vergnügen lieben statt Gott".

 

Der besagte Kommentator, der noch andere ähnliche Zeilen zitiert, meint abshließend: "Werdet wach!" Auch "Veritas Filia Temporis" wird angeblich klar, dass es "auf der Welt im Kern immer nur um eines" geht: Den Kampf zwischen Gut und Böse: "Er tobt gerade wie noch nie und die meisten bemerken es nicht mal". Auch laut anderen Kommentatoren sei die Gesetzlosigkeit bereits am Wirken.

 

Das Kommen des Satans erfolge laut Bibel "unter Entfaltung aller betrügerischen Kräfte, Zeichen und Wunder und aller Verführung der Ungerechtigkeit bei denen, die verloren gehen, weil sie die Liebe zur Wahrheit nicht angenommen haben, durch die sie hätten gerettet werden können". Darum werde ihnen Gott - wie geschrieben steht - eine "wirksame Kraft der Verführung senden, sodass sie der Lüge glauben, damit alle gerichtet werden, die der Wahrheit nicht geglaubt haben, sondern Wohlgefallen hatten an der Ungerechtigkeit (2.Thessalonicher 2: 7-12)". Zum Video von / bei...

Oliver Flesch / YouTube.com


27.06.2020

Irrsinn-Propaganda aus der Anstalt:

ZDF gibt zu, dass angeblich NUR schwarze Leben zählen!

Hagen Grell berichtet darüber wie das ZDF seine zerfressenen Gehirne und den eigenen Rassismus gegen Weiße offenbart, wie Regime-Kritiker antransportiert werden und warum sich der "Bayer ohne Eier" den Titel "Würstchen der Nation" so redlich verdient hat. Hagen Grell fragt: "Leben wir noch in Buntland? Oder leben wir schon im offen Krieg gegen Deutschland?" Schnell ansehen, bevor es von den Schergen des Regimes wieder gelöscht wird.

 

Kommentatorin Bärbel Mühlhausen meint in Bezug auf das "Würstchen der Nation": "Den Verdacht, dass Herr Seehofer erpresst wird, habe ich schon sehr lange". Laut Bärbel Mühlhausen sei der Stiefellecker der Kanzlerin ein "Wendehals, der auch in der DDR politische Karriere gemacht hätte". Werner Zuercher schreibt: "Mutti Merkel trägt die Eier von Eunuch Seehofer in ihrer Handtasche".

 

Rene Fischer meint, "diese Individuen" seien "nicht mehr tragbar. Auch schreibt er:  "Es ist echt ätzend, von solchen Idioten regiert und von Inkompetenz informiert - zu werden". Einer der Kommentatoren erklärt: "Der Krieg wurde uns bereits 2015 erklärt, es hat nur keiner wahrhaben wollen". Zum Video von / bei...
Hagen Grell / YouTube.com

 

27.06.2020
Selbst-Therapie der Neuroleptika-Verweigerer:

„Black-Lives-Matter“-Aktivisten vermelden erfolgreiche Eliminierung der „Mohren-Apotheke“

Geschafft" Laut "Journalistenwatch" gehört die - bei Wohlstands-Psychopathen sowie bei Therapie- und Neuroleptika-Verweigerern verhasste - Tradition der "Mohren-Apotheken" nun der weißen Vergangenheit an. Nachdem die erste linke Säuberungswelle über die „Mohren-Apotheken“ Deutschlands erfolgreich hinweggefegt sind, erledigen die „Black-Lives-Matter“-Aktivisten laut "Jouwatch" nun den letzten noch vorhandenen Rest in Österreich. Besonders devote „Mohren-Apotheken“-Inhaber in Wien schaffen sich - neben der 670-jährigen Tradition - laut "Journalistenwatch" gleich selbst mit ab. Infos zur Sache bei...
Journalistenwatch.com

 

27.06.2020

Gewalttäter von Stuttgart müssen keine Strafen fürchten

Wie "Focus" berichtet, befürchtet Amtsrichter Thorsten Schleif, dass die gewaltsamen Ausschreitungen von Stuttgart - ähnlich wie im Fall der sogenannten "Kölner Sylvesternacht" für die Täter zur Freude der politisch idealisierten und protegierten Kriminellen und ihrer Fans ohne juristische Konsequenzen bleiben wird. Infos bei...
Focus.de

 

 

27.06.2020

Regime-Propaganda „Erfolgsstory Integration“ ein Image-Fake

Laut "Journalistenwatch" ploppen in den Lokalzeitungen der Republik wie auf Kommando immer dann Image-Erfolgsstorys zur Zuwanderung und zur angeblich gelungenen „Integration von Flüchtlingen“ auf, wenn es mal wieder gilt, drohenden Verschiebungen im Stimmungsbild der Bevölkerung aufgrund verstörender Vorkommnisse entgegenzuwirken oder – noch besser – vorzugreifen. Gerade jetzt, nach dem Stuttgarter Party-Event vom Wochenende, sei der Bedarf nach Wohlfühl-News hoch: Um jeden Preis soll das Image der Neubürger aufpoliert werden.

 

Tim Kellner berichtet in seinem Video ebenfalls über die Propaganda, die geradewegs lächerlich wirkt und vorgaukelt: "Alles kein Grund zur Aufregung!" Kellner erkennt: "

Die Party-Area Germany ist hervorragend aufgestellt! Es wird alles nur noch eine einzige große Sause!" Auch die Kommentatoren meinen: "Propaganda pur!", "Das Staatsfernsehen der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), die aktuelle Kamera, berichtet. Welcome zum Gehirnwäsche-TV". Maria K. fällt auf, dass die Familienministerin vergessen hat, ihr Kopftuch aufzusetzen. Jan K. meint: "Rette sich noch wer kann. Europa ist gefallen!" Infos und Video zur Sache bei...
Journalistenwatch.com       Tim Kellner / YouTube.com

 

 

27.06.2020

Sex-Tourismus-"Fachkräfte"-Gruppen-"Bereicherung" in Potsdam: Politisch geschützte 4-köpfige "schwarzhaarige" Merkel-Taharrush-"Männer"-Horde fällt über 20-Jährige her

 Die Kanzlerin lässt sich nicht lumpen - und auch die "Erlebnis orientierten" Steuerzahler investieren Unsummen an Geld für diese - eigens importierte - tolle "Bereicherung", die neben Stimulanz und Befriedigung im Toxoplasma-Rausch angeblich auch außerhalb geschlossener psychiatrischer Einrichtungen das vermeintlich große "Seelenheil" bringt. 

Wie "Potsdamer Neueste Nachrichten" berichtet, wurde im Zuge der politisch gepriesenen - angeblich großen sogenannten "Bereicherung" durch sogenannte Sex-"Fachkräfte"schon wieder eine junge Frau von - mutmaßlich vom Steuerzahler zwangsfinanzierten - sogenannten 
"Event-Managern" öffentlich "bereichert".

 

Diesmal war laut  "Potsdamer Neueste Nachrichten" eine 20-Jährige in Potsdam an der Reihe, von einer - vor Testosteron nur so triefenden - Sex-Zombie-Horde, deren Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus politischen Gründen und zum Schutz der Täter nicht genannt werden darf, mit Schaum vorm Mund angefallen und im Sinne der uneingeschränkten "Weltoffenheit" und "Moderne" "bereichert" zu werden. 

Wie "PNN" berichtet, wurde auch diese Frau auf ihrem Heimweg von vier schwarzhaarigen Männern überwältigt und nach mittelalterlich-orientalischer "taharrush"-Sitte zwangsweise "unsittlich" begrapscht - wie dies im neuen uneingeschränkt "weltoffenen" und "toleranten" Merkel Sodom & Gomorrha seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei den "Erlebnis hungrigen" Wählerinnen und Wählern dieser angeblich "stimulierenden" und "bereichernden" Zustände offenbar sehr beliebt ist. Infos zur Sache bei..

Potsdamer Neueste Nachrichten / pnn.de

 

 

27.06.2020

Messerstecher-"Fachkräfte"-"Bereicherung: 

Afrikanischer Asylbewerber sticht sechs Menschen nieder

Toxoplasma gesteuerte Gehirn-Parasiten-Zombies, degenerierte Wohlstands-Psychopathen und andere - in ihrer Wahrnehmung gestörte -  Realitäts-, Therapie- und Neuroleptika-Verweigerer sind gewiss wieder hellauf begeistert: Denn im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" sind bei einem neuen - angeblich "bereichernden" - Messerangriff eines politisch idealisierten und protegierten - vom Steuerzahler als sogenannte Import-Messer-"Fachkraft" finanzierten, sogenannten "Event-Managers", der sich im Sinne seiner Fans in Politik und Medien öffentlich "auslebte", erneut sechs Menschen, die er töten wollte, bei seiner "bereichernden" Messer-Attacke auf Passanten verletzt worden - wie dies seit der Wende 2015 nun mal üblich ist - und mittlerweile offenbar als "schick" gilt.

 

Dies berichtet die "Welt". Ebenso, dass der - trotz der Agenda der uneingeschränkten "Weltoffenheit" und "Toleranz"  - als "Bereicherer" geltende, als sogenannter "Besser-Mensch" gepriesene und politisch-medial als Star hofierte - sudanesische Asyl-Bewerber, der laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei, zur mutmaßlichen Verärgerung seiner Fans in Politik und Medien von der Polizei leider erlegt werden musste, da er den Bogen wohl überspannte, wohl zu viele Menschen messerte und mit seiner Messer-"Fachkräfte"-Tätigkeit offennar gar nicht mehr aufhören wollte, weil es ihm so viel Spaß machte: "Welt" berichtet, dass der Messer-Zombie erschossen wurde - was natürlich traurig und "rassistisch" ist - und gewiss wieder die üblichen Black lives matter-Demos auf den Plan ruft, die laut den Täter-Fans natürlich dringend geboten sind.

 

Denn der Mann durfte sich - was absolut "intolerant" ist - nicht Kultur gerecht austoben. Als Afrikaner hätte er ein Recht darauf gehabt. Schließlich müssen die gemesserten Passanten angeblich Buße tun für ihre angeblichen Sünden und vermeintlichen "Missetaten", die diese selbst ja gar nicht kennen - und daher auf diese eloquente Art "geweckt" werden sollen. Um einen bösartigen Terror-Akt soll es sich laut "Welt" daher natürlich "nicht" handeln.

Der Afrikaner wollte den Menschen, die er töten wollte, schließlich lediglich eine Freude bereiten, ihnen das große "Seelenheil" bringen und laut den frei herumlaufenden und agierenden Irren in der Toxoplasma-System-Politik angeblich "alles so schön bunt" machen. Ein Denkmal für den Helden ist gewiss bereits auch schon in der näheren Planung. Und Bundespräsident Steinbeißer bewirbt nun sicher wieder seine System-Konzerte, wo dazu aufgerufen wird, sogenannten Bullenschweinen und anderen die Fresse zu polieren und mehr davon. Info bei...

Welt.de

 

 

26.06.2020

Sex-Tourismus-Gewalt-"Fachkräfte"-"Bereicherung"
in Wiesbaden (Hessen): Politisch geschützte sogenannte "Südländer" belästigen Frauen und treten Helfer zusammen

Wie "Wiesbaden Aktuell" berichtet, haben zwei im Merkel-System-Neusprech als sogenannte "Südländer" bezeichnete - mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierte Sex-Touristen aus der Herrenmenschen- und Import-Event-Manager-Szene drei Frauen angefallen und "beleidigt" - wie dies im neuen Merkel-Deutschland seit der Wende 2015 im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" nun mal üblich ist.

 

Laut "Wiesbaden Aktuell" wurde ein 21-jähriger Wiesbadener Zeuge der politisch gepriesenen sogenannten Zwangs-Bereicherung" durch die Merkel-Orientalen, deren Nationalität, Herkunft und Kulturkreis aus politischen Gründen und zum Schutz des einschlägigen Täterkreises nicht genannt werden darf.

Wie
"Wiesbaden Aktuell" berichtet, entschloss sich der couragierte Zeuge daraufhin, dem Opfer der aktuellen System-Politik zu helfen und die Zombies zu sänftigen, woraufhin er laut "Wiesbaden Aktuell" sofort von dem Merkler-Duo angegriffen und zu Boden geschlagen wurde - wie dies im neuen Merkel-Sodom & Gomorrha enenso üblich - und bei den "Erlebnis orientierten" Wählerinnen und Wählern dieser angeblich "bereichernden" Zustände offenbar sehr beliebt ist.

Laut "Wiesbaden Aktuell" traten die Merkler anschließend weiter auf ihr Opfer ein, um ihm den Merkel zu machen. Weil sie es können und weil sie in Merkel-Deutschland niemand daran hindert oder gar sanktioniert.Infos zur Sache bei...

Wiesbaden Aktuell / wiesbadenaktuell.de

 

 

26.06.2020

Wendehals Drehhofer fällt Polizei in den Rücken

Während für Aufklärer und Regierungs-Kritiker die Zensur gilt, werden linksextreme Hetzer in Merkel-Deutschland geehrt: Statt sich als oberster Dienstherr schützend vor die Bewahrer der öffentlichen Ordnung – die Polizei – zu stellen, fällt Minister Seehofer seinen Beamten laut "Jouwatch" nun in den Rücken und gibt der Anti-Polizei-Hetze in Deutschland weiter freien Lauf. Dass der Rückgrat- und Charakterlose den linksextremen Hetzern, die unmittelbar vor den Stuttgarter Migranten-Krawallen öffentlich verkündeten, die Polizei gehöre auf die Müllhalde, stattdessen auch noch zur Ehrung ins Ministerium einladen will, komme laut "Journalistenwatch" einer Aufwertung der - pro Täter eingestellten - linken Anti-Polizei-Hetzer gleich.
Infos zur Sache bei...

Journalistenwatch.com

 

 

26.06.2020

Frischer Nachschub für Fetischisten:
Deutsches Schlepperschiff nimmt 211 Corona-Migranten auf

Wie die "Welt" berichtet, ist erneut ein deutsches (Links-Ideologen-Schlepper-) Schiff der als "Hilfsorganisation" und "Retter" deklarierten "Sea-Watch" mit frischem Nachschub an Menschenware für Fetischisten und Ideologen in den Hafen von Sizilien eingelaufen, wo die Fetischisten gewiss bereits mit Schaum vorm Mund und feuchtem Schritt mit den Hufen scharrend auf die neue Ausbeute an Corona-Migranten als lebendige Fetisch-Objekte warten, um Stimulanz und tiefe Befriedigung zu erfahren, welche Narzissten, sogenannten Gutmenschen und degenerierten Wohlstands-Psychopathen - neben der Stimulanz der Sinne - angeblich das vermeintlich große Seelenheil bringt. Infos zur Sache bei...
Welt.de

 

 

26.06.2020
Das Vierte Reich – dank durchgeknallter Virus-Regierung

Laut "Journalistenwatch" kommt alles, wovor von Aufklärern und Kritikern zuvor gewarnt wurde, nun nach und nach häppchenweise auf uns zu: Umfassende Überwachung und Datenweitergabe an Behörden. Immunitätsnachweis, drohende Zweiklassengesellschaft, Reisebeschränkungen und Diskriminierung aufgrund der Herkunft. Die Masche, mit der die Menschen hier an immer neuere Dammbrüche gewöhnt würden, sei laut "Jouwatch" immer dieselbe. Infos zur Sache bei...
Journalistenwatch.com

 

 

26.06.2020
"Stuttgarter Randale oder der fliegende Fiechtner"

Wie "Journalistenwatch" berichtet, wagte es Dr. Heinrich Fiechtner, parteiloser Abgeordneter im baden-württembergischen Landtag, trotz scheinbar nicht mehr geltenden demokratischen Grundrechten, die Verantwortlichen für die Stuttgarter "Randale" zu nennen, woraufhin er von der türkischstämmigen grünen Landtagspräsidentin Muhterem Aras laut "Jouwatch" von weiteren Sitzungen ausgeschlossen und erneut aus dem Landtag geschmissen wurde wie dies in einer Scheindemokratie bzw. in einer Diktatur der Realitäts-Verweigerer und rosaroten Brillen-Träger nun mal üblich ist. 

 

Als er sich weigerte, diese Diktatur zu akzeptieren, wurde er laut "Journalistenwatch" von der Polizei aus den "heiligen Hallen" getragen. "Journalistenwatch" fragt: Was genau hatte Fiechtner gesagt, das es seitens der totalitaristisch agierenden Grünen-Politikerin rechtfertigt, einen mit dem Volkswillen gewählten Abgeordneten aus der Sitzung auszuschließen und ihn – zum wiederholten Male – aus dem Plenarsaal rauszuschmeißen? Ebenfalls stellt sich unweigerlich die Frage, ob der verhaltensauffällige Quoten-Politikerin nicht viel eher mit Neuroleptika oder einer Psychotherapie geholfen wäre. Infos zur Sache bei...

Journalistenwatch.com

Weitere Nachrichten / Vormonat

Aktuelles aus Deutschland News Juni 2020

News zum Thema Medien

Säuberungsaktion bei ARD & ZDF - NuoViso.TV 

Journalismus in Deutschland - Manipulation, Propaganda und Macht: Info-Video

Manipulation in Talk Shows - Ehemalige Moderatorin packt aus: Info-Video

Propaganda im TV - Insider packt aus: Info-Video

ZDF "Klartext, Frau Merkel" - Zuschauer gezielt ausgesucht?: Info-Video

ZDF Clown zieht Demonstranten ins Lächerliche (2015): Info-Video

Alarmierende Meinungszensur in Deutschland: Info-Video

Kritik an aktueller Politik ist gefährlich: Info-Video

Manipulation der deutschen Medien - Spiegel Journalist packt aus: Info-Video

Talkgast enthüllt inszenierte ZDF-Show: Info-Video

Stasi-Spitzel bleibt Vorstand in Journalisten-Gewerkschaft: Journalistenwatch.com

Tagesschau unterschlägt Informationen: Journalistenwatch.com

Propaganda regierungsnaher Medien - immer absurdere Formen: Opposition24.com

Lügenpresse- Man kann dem Volk nicht die Wahrheit zumuten: Phoenix/YouTube.com

German Reporter are intolerant. They have a specific agenda: YouTube.com

Manipuliert - Wie der Fernseher die Gehirne wäscht: YouTube.com

ARD Redakteur packt aus - Tagesschau ist reine Propaganda: YouTube.com

Wissensmanufaktur: Medien, Macht und Manipulation: YouTube.com

Brutaler Angriff auf Merkel-Gegner: Spiegel-Autorin wünscht mehr: Opposition24.com

ARD-ZDF-Clowns drohen Oppositionellen und Kritikern mit Gewalt:WIM /YouTube.com

Gebührensender ARD wirbt um Toleranz für perversen Tiersex: unzensuriert.at

Wie ARD und ZDF mit Kritikern umgehen: NuoViso.TV/YouTube.com

Wie ARD und ZDF Fake-News produzieren: PI-News.net

ZDF täuscht Zuschauer über Mord in Sankt Augustin: Detlef F / YouTube.com

MDR übt Druck auf Journalistin aus und bringt sie auf Polit-Linie: Politikstube.com

TV bot "Kollegah" 50.000 Euro für Hetze gegen die AfD: Oliver Flesch / YouTube.com 

ARD-Panorama-Moderatorin will Fernsehzuschauer erziehen: PI-News.net 

ARD: Manipulation auf Bestellung: Junge Freiheit / jungefreiheit.de

Über die totalitäre Verseuchung deutscher Medien: Eva Herman / Youtube.com

Das „Framing Manual“ der ARD im Kampf gegen Fakten - Vera Lengsfeld.de

So will uns die ARD umerziehen - Bild.de

Wie die Talkshows Oppositionspolitiker verhöhnen - Digitaler Chronist / YouTube.com

Die System-Medien entlarven sich selbst - Brennpunkt Politik / YouTube.com

Cristoph Lemmer: Totales Versagen von ARD und ZDF - Peter Weber / YouTube.com

ZDF Heute-Show überführtheikoschrang.de

Rhetorische Täuschung von Spiegel & Co - Detlef F. / YouTube 

Gesinnungs-Politik: Die ganze Wahrheit über den WDR Hallo Meinung / YouTube.com