Aktuelles aus Deutschland

Aktuelle Nachrichten,  News Oktober 2019, Alternative Nachrichten aus Deutschland: Irrsinn, Wahnsinn, Zensur, Gesinnungsdiktatur, Aktuelle Politik, Merkel, Deutschland aktuell, NRW aktuell, Information, Alternative Medien, Demokratie

ib schaut hin: Oktober 2019

Einführung:

Bist du bereits aufgewacht? Oder träumst du noch?

Wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, nicht wie üblich in der Feedback gebenden Branche Kunden "gerecht" zu flunkern, sondern auch unangenehme Fakten auszusprechen - und Menschen und Institutionen Feedback technisch möglichst die Wahrheit zu sagen, auch wenn diese vielleicht erst mal etwas unangenehm erscheint. Denn Selbstbild-Fremdbild-Inkongruenz ist zumeist die Ursache allen Übels und verhindert den Erfolg. Daher zeigen wir hier ein wenig die gravierende Selbstbild-Fremdbild-Inkongruenz der aktuiellen Regierung und ihrer Fans auf. Diese ist derart gravierend, dass unsere News-Seite seit spätestens 2015 eigentlich "Nachrichten aus Dummland", "News aus der Irrenanstalt" oder "Neuigkeiten aus dem 4. Reich des Irrsinns" heißen müsste. "Das neue Image Dummlands" wäre ggf. auch zutreffend. Denn angeblich gibt es im Zuge der neuen, seit der Wende 2015 etablierten Agenda angeblich nur noch "eine legitime Einstellung". Und die hat es bezüglich der Konsequenzen für die Menschen außerhalb der politisch-medialen Irrenanstalt in sich. Erfahren Sie in unseren Eulenspiegeleien mehr über die aktuellen Zustände im neuen Deutschland und das, was uns sowohl als geschichtsbewusste Bürger, als auch als Profis in Sachen Psychologie & Kommunikation bewegt bei...

Einführung / Erläuterung "Aktuelles aus Deutschland"


23.10.2019

Linksfaschisten verhindern erneut Lesung

Bild: „Der Staat kapituliert vor Extremisten“

Nach vorausgegangenen Blockaden von AfD-Politikern verhinderten die im neuen links-grünen Merkel-Deutschland nicht nur geduldeten, sondern sogar politisch-medial hofierten Linksfaschisten, die von der "Bild"-Zeitung als linke "Chaoten" bezeichnet werden, nun sogar eine Lesung von Ex-Minister de Maizière, der laut "Bild" von Polizeibeamten vor den Totalitären in Sicherheit gebracht werden musste. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, blockierte der links-grüne Merkel-Mob Lesungen politisch Andersdenkender, bepöbelten Rentner und diffamierten einen Ex-Minister, während die politisch gelenkte Polizei die Aggressoren im Sinne der aktuellen System-Politik gewähren ließ und die "angespannte Stimmung" im Sinne der neuen Ideologie im Auftrag der politischen Führung, die immer mehr an die Nazi-Führer im 3. Reich erinnert, duldete. Schließlich gibt es im neuen 4. Reich angeblich nur noch eine legitime Meinung, die eine Minderheit mit allen Mitteln durchzuboxen versucht, während Andersdenkende unter Mithilfe der GEZ-zwangsfinanzierten System-Medien ausgeschlossen, blockiert, diffamiert, diskreditiert, beleidigt, diskriminiert und sogar mit roher Gewalt bekämpft werden. Doch die in dieser Sache berichtende "Bild"-Zeitung macht einen schweren Logik-Fehler wenn sie schreibt, der "Staat" kapituliere vor Extremisten. Nur zur Info für Schlafschafe und Träumer: Der "Staat" sind mittlerweile die Extremisten. Denn wie man sieht ist dieser (tiefe) "Staat" seit der Wende 2015 längst zu einem moralisierenden Verbrecher-Regime verkommen, dass über Moral-Propaganda und Gehirnwäsche sowie den Effekt des sozialen Einflusses und der Pluralistischen Ignoranz mittlerweile von den links-grünen System-Medien bestimmt und gelenkt wird, dem Politik und Mob komplett folgt. Also aufwachen, genauer hinsehen und Kopf einschalten. Infos zur aktuellen Sache bei... 
Bild.de

 

 

23.10.2019

Goebbels wäre vor Neid erblasst:
Täterherkunft wird immer kreativer verschleiert

Laut Willi Huber vom "Wochenblick" müsse die Frage gestattet sein, ob Medien, welche die Herkunft von Tätern verschweigen, verschleiern oder umdeuten, nicht "Beitragstäter" zu Gewalt, Vergewaltigung und Mord - also quasi Mittäter - sind. Denn wie man täglich sehe, führe man die Öffentlichkeit bewusst in die Irre, indem man Personengruppen, welche statistisch eine große Affinität zum Verbrechen haben, als völlig harmlos darstelle. Doch es geht, lieber Herr Huber, nicht etwa nur um die "Verharmlosung" der als "Bereicherer" und "Besser-Menschen" deklarierten Täter und ihrer Taten, sondern vielmehr sogar um deren Protektion, Idealisierung und Hofierung durch geisteskranke und persönlichkeitsgestörte Ideologen, die aus psychiatrischer Sicht zwar Therapie bedürftig sind und teilweise in die Geschlossene gehören, dennoch aber weiter geduldet werden, ihren Irrsinn im Sinne der allgemeinen Passivität und Erlebnisorientierung trotz schwerer Geisteskrankheit fortzusetzen. Eine Mentalität, die schweren Schaden anrichtet, da ein von irren Ideologen gelenkter Staat unweigerlich auf seinen Untergang zusteuert. Zum Artikel von Willi Huber bei...
Wochenblick.at

 

 

23.10.2019

Kultur-"Bereicherung" in Herne (NRW):

Neue Massenschlägerei zwischen Türken und Kurden

Die System-Politik ist zufrieden. Denn Herne ist angeblich "bunt", obgleich sich im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" auch hier die Farbe "rot" durchsetzt, da sich die "Bereicherung" natürlich unter anderem durch viel "Blut" auf den Straßen zeigt. Wie die "Welt" zufrieden berichtet, sind im "bunten" Herne erneut bis zu 60 Türken und Kurden mit Knüppeln und Latten aufeinander losgegangen, um sich die Schädel einzuschlagen und das Land im Sinne der aktuellen "Politik" auch kulturell mit Gewalt zu "bereichern". Laut "Welt" war erneut ein Großeinsatz der Polizei und der massive Einsatz von Pfefferspray nötig, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Wie die "Welt" begeistert berichtet, gab es bereits in der vergangenen Woche eine solche Action-Reality-Show der Kanzlerin in Form importierter primitivster Gewalt bei angeblich Kultur "bereichernden" sogenannten "Auseinandersetzungen" zwischen Türken und Kurden. Infos zur Sache bei...
Welt.de

 

 

23.10.2019

"Bereicherung" in NRW: Kurdische Flüchtlinge sorgen
für Nachschub im Bürgerkrieg auf deutschen Straßen

Die aktuelle System-Politik ist gewiss wieder begeistert. Denn wie "Jouwatch" berichtet, könnte es gut sein, dass sich die tollen gewaltsame Konflikte zwischen Kurden und Türken auf Deutschlands Straßen demnächst weiter ausweiten werden, um noch mehr Bedürfnis nach Action der Erlebnis hungrigen Merkel-Deutschen zu befriedigen, die bereits mit Schaum vorm Mund offenherzig auf frischen Nachschub an sogenannten "Menschen-Geschenken" warten. Zur Verstärkung der aktuellen Proteste und Ausschreitungen sei bereits die nächste sogenannte "Fluchtwelle" aus der Krisen-Region in Richtung Deutschland auf dem Weg, um Merkel-Deutschland nachhaltig zu bereichern. Die deutsche Asyl- und Einwanderungspolitik erleichtere sogar noch die Zuwanderung bestimmter bevorzugter Personengruppen. Laut "Journalistenwatch" wird eine massive Flüchtlingsbewegung nach Deutschland erwartet. Wie "Jouwatch" berichtet, empfiehlt ein Kurden-Funktionär der Düsseldorfer Landesregierung dringend, sich jetzt „auf steigende Flüchtlingszahlen“ vorzubereiten, damit „keine Familien in Turnhallen und Notunterkünften untergebracht werden müssen“, sondern direkt ein schönes, warmes Zuhause bekommen, von wo sie dann aus - finanziert vom deutschen Steuerzahler" praktisch und bequem an den Demos und Ausschreitungen teilnehmen können. Schließlich ist es viel komfortabler, sich in Deutschland die Köpfe einzuschlagen, da man dafür ja sogar noch Geld vom deutschen Steuerzahler bekommt, der sich nach neuer Action sehnt. Infos bei...
Journalistenwatch.com

 

 

23.10.2019

Sex-"Bereicherung" in Hamburg:
Afrikanischer Taxifahrer greift Kundin an die Brust

Wie die "Bild"-Zeitung im Zuge der politisch gepriesenen "Bereicherung" berichtet, nahm eine Frau nachts extra ein Taxi, um im unsicheren "bunten" Hamburg sicher nach Hause zu kommen. Doch laut "Bild" saß eine von der Kanzlerin importierte 43-jähriger ghanaische Busengrapscher-"Fachkraft"  am Steuer, welcher der 29-Jährigen laut "Bild" an die Brust grabschte und ihr empfahl, Kinder zu zeugen. Infos bei...
Bild.de

 

 

23.10.2019

Kultur-"Bereicherung" in Langenfeld (NRW):
Aggressiver Migrant spuckt 74-jähriger Seniorin ins Gesicht

Wie "wize.life" im Zuge der politisch gepriesenen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) "wertvoller als Gold" seien und angeblich "alles so schön bunt" machen, nun auch in Langenfeld eine Seniorin von einem Import-Idol der aktuellen System-Politik öffentlich "bereichert". Denn laut wize.life stoppte der bärtige Ausländer den Verkehr, ging auf den Wagen er 74-Jährigen zu, riss ihre Fahrertür auf, schrie die Seniorin an, beleidigte und bedrohte sie und spuckte ihr dann auch noch ins Gesicht - wie dies im neuen Deutschland nun m,al üblich ist und als sogenannte "Bereicherung" gilt. Infos bei...
wize.life

 

 

23.10.2019

EU-Anti-Terror-Koordinator warnt vor islamistischer Gefahr –
Das BKA will aber lieber gegen rechten Hass in Netz vorgehen

Laut "Jouwatch" setzt der neue Links-Staat, der sich mit der Wende 2015 im Lande etabliert hat, logischerweise andere Prioritäten als der vernünftige Teil der Welt. So sei es laut "Journalistenwatch" auch nicht weiter verwunderlich, dass ein BKA-Boss wie ein Bessener seine Augen streng nach rechts richtet, während die religiös motivierte Hass-Kriminalität unter den blinden Augen mancher Sicherheitsbeamter erneut ein Comeback feiern kann. "Jouwatch" berichtet entsprechend. Infos hier: 

Journalistenwatch.com

 

 

23.10.2019

Der Antisemitismus breitet sich immer mehr aus -
Politiker & Medien als geistige Brandstifter

Wie verlogen und verkommen die System-Politik sei, würde man laut Carsten Jahn in den Aussagen der letzten Wochen. Wie Carsten Jahn berichtet, breitet sich der Antisemitismus in Deutschland immer mehr aus. Es sei erschreckend wie der Antisemitismus in Deutschland fortschreitet und von der Politik und den System-Medien ausgelegt wird. Laut Carsten Jahn sei es unglaublich, wie die Medien die wahren geistigen Brandstifter verschweigen und schützen. Carsten Jahn präsentiert einige dieser geistigen Brandstifter und ihre Entgleisungen, darunter auch Bundespräsident Frank Walter Steinmeier. Carsten Jahn: Diese Menschen wagen es, anderen Antisemitismus vorzuwerfen, während sie ihn selbst offen praktizieren und fördern. Jahn hält dies für "verlogen und verkommen". Dies sei "das Letzte". Am Anfang stehe nur das Wort. Der Rest folge dann. Zum Video von / bei... 
Carsten Jahn / YouTube.com  

 

 

22.10.2019

Ausverkauf Deutschlands - Rente erst ab 73? 
"Bundesbank warnt vor finanzieller Schieflage"

Auf Deutschland kommen dunkle Zeiten zu, selbstverständlich auch für die Rentner. Schließlich müssen alle ein Opfer bringen, um die als Sofort-Rentner importierte 3. Welt im eigenen Lande bestens zu versorgen - ebenfalls den ganzen Familien-Nachzug der muslimischen Großfamilien, denen Arbeit, Steuern, Sozialversicherungsbeiträge und andere Strapazen genau so wenig zuzumuten sind wie die Strafverfolgung in den Heimatländern und in Deutschland. Laut "Welt" seien aber nicht etwa die irrwitzigen ideologischen Bestrebungen Toxoplasma gondii infizierter Irrer in der Politik dafür verantwortlich: Laut "Welt" habe der vermeintliche "Jobboom" in Deutschland angeblich die klare realistische Sicht "verdeckt", so dass die gesetzliche Rentenfinanzierung daher nun angeblich völlig aus dem Ruder laufe. Eine Analyse der Bundesbank zeige laut "Welt" nämlich, dass es rapide abwärts geht. In Bezug auf den Renten-Beitragssatz und das Rentenniveau seien die Ergebnisse der Analyse laut "Welt" derart erschreckend, dass bereits von einer "Rente mit 73" gesprochen werde. Aber auch dann werden die Renten nicht reichen, um Mieten und sonstige Lebensunterhaltskosten zu bestreiten. Denn täglich werden Tausende neue Sofort-Rentner aus der 3. Welt als Sofort-Rentner importiert. Man muss nicht besonders intelligent sein, um zu erkennen, dass kein Staat der Welt derartige Belastungen auch nur annähernd vom Ansatz her stemmen kann. Sofern noch mehr Zuwanderer-Lawinen aus artfremden Kulturen ohne Bildung, Schulabschluss und Sprachkenntnisse als lebenslange Sofort-Rentner einströmen, muss man die Frage stellen: Wird es dann eine Rente ab 140 geben? Oder merken die schlafenden und selig träumenden Deutschen irgendwann, dass sie von ihrer eigenen irr gewordenen und Neuroleptika verweigernden ideologischen Führung nach Strich und Faden verarscht werden? Infos zum angeblich neuen Renten-Desaster bei..
Welt.de

 

 

22.10.2019

Balkan-Route der politisch gelockten männlichen Sofort-Rentner führt auch 2019 wieder nach Deutschland

Erneut kommen sie in Strömen: Lawinen durchtrainierter und kampferprobter männlicher Muslime - laut Martin Schulz (SPD) angeblich "wertvoller als Gold" - auf ihrem Weg als Sofort-Rentner, Sex-Touristen und sogenannte "Bereicherer" ins gelobte Land, wo angeblich Milch und Honig fließt und sich ein jeder Zuwanderer im Sinne der Toleranz ungestraft austoben darf - und dabei noch versorgt, finanziert und umjubelt wird. Wer braucht heute noch einen Schulabschluss oder Pässe? Alle sind willkommen. Selbst Terroristen und Schwerst-Kriminelle gelten im Land der Toxoplasma befallenen Irren noch als "Bereicherer" und sogenannte "Besser-Menschen", die angeblich "alles so schön bunt" machen und denen daher angeblich die gleichen Anrechte zustehen, wie den Deutschen, die ihr ganzes Leben lang hart gearbeitet haben, um sich bestimmte Ansprüche zu erwirtschaften. Die unter lautem Allahu Akba-Gebrüll nach Deutschland marschierende Männer-Lawine, die sich im Anrollen befindet, wird von ihren Fans in Deutschland bereits mit Schaum vorm Mund und feuchtem Schritt sehnsüchtig erwartet. Laut "Tichys Einblick" steht am Endziel der Balkanroute ein Volk traumtänzerischer Idioten. Wie das Magazin berichtet, bleibt die deutsche Bananenrepublik mit seiner Rundumalimentierung für Neubürger nach wie vor die sogenannte "Insel der Glückseligen", auf der selbst die höchste Alarmrufe "weiter ungehört verhallen" würde. Alexander Wallasch spricht in seinem Artikel vom "Irrenhaus vom Vogel Strauß". Zum Artikel von Alexander Wallasch bei...
Tichys Einblick / Tichyseinblick.de

 

 

22.10.2019

Deutschland 2019: Verfolgung politisch Andersdenkender ist Programm - Erinnerungen an das 3. Reich werden wach

Laut "Journalistenwatch" sei es unstrittig, dass im neuen Deutschland seit der Wende 2015 politisch Andersdenkende verfolgt werden, während das Land der politischen Verfolger angeblich politisch "Verfolgten" aus dem Ausland uneingeschränkten Schutz gewährt und die angeblich "Verfolgten" von den im eigenen Land "Verfolgten" auch noch finanzieren lässt. Ebenso sei unstrittig, dass man sich in Deutschland größte Mühe gebe, die Verfolgung politisch Andersdenkender nicht so aussehen zu lassen, als ob es sich um eine solche handele. Wer genauer hinsehe und sich nicht von den System-Medien hinters Licht führen lasse, könne einwandfrei erkennen, dass die politische Verfolgung Andersdenkender in Deutschland an der Tagesordnung sei. Man wolle selbst jedoch nicht wahrhaben, wie sehr man sich bereits ins Unrecht gesetzt hat, weshalb man von den Zuständen ablenke, indem man Verfolgung bei Anderen erkenne, um das eigene totalitäre Tun selbstwertdienlich zu verdrängen und zu verschleiern. Dennoch werde deutlich, dass im neuen Deutschland längst die persönliche „Moral“ bestimmter Personenkreise das allgemeine Gesetz sticht.

 

Mit der „richtigen Moral“ könne man sich bald alles erlauben. Man könne zum Beispiel Straßen blockieren und ankündigen, ganze Städte „lahmzulegen“. Aus sogenannten „Antidiskriminierungsgründen“ werde Drogendealern freie Hand gelassen und Vermieter wie Gastwirte, die es wagen würden, ihre Räumlichkeiten an die Opposition zu vermieten, könne schadlos mit Boykott und Sachbeschädigung gedroht werden. Man könne schwammige Begriffe wie z.B. „Hassrede“ in Gesetzestexten verwenden und mit dem Begriff „Toleranz“ als Begründungs-Phrase jedes Gesetz umgehen und jeden Strafrahmen unausgeschöpft lassen, solange sich das alles im Rahmen der „Moral“ jener „Anständigen“ bewege, die inzwischen haushoch über jedem Gesetz stehen. Das funktioniere heute im Prinzip nicht anders als im Dritten Reich. Hinsichtlich der alten "Demokratie" gebe es angeblich immer noch Illusionen, die zur Wahrung des demokratischen Scheins in Deutschland hochgehalten würden, um von den wahren totalitären Zuständen im Lande abzulenken und die diktatorische Realität zu verschleiern. Dass zumindest nach dem Papier eigentlich das Volk der eigentliche Souverän zu sein hat, sei laut "Jouwatch" lediglich ein schöner Gedanke. Infos bei...
Journalistenwatch.com

 

 

22.10.2019

Finale Messer-Sex-Tourismus-"Bereicherung" in Worms (Rheinland Pfalz) Asylbewerber ersticht 21-jährige Deutsche
von hinten im Bett

Die aktuelle System-Politik und ihre Mitläufer waren gewiss wieder hellauf begeistert. Denn wie "Rheinpfalz" berichtet, hat im Zuge der politisch-medial angepriesenen großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) angeblich "wertvoller als Gold" seien - und laut den Grünen und Linken angeblich "alles so schön bunt" machen, erneut ein politisch idealisierter, medial umworbener, vom hirngewaschenen Wähler begeistert importierter und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierter illegaler Sex-Tourist und Messer-"Bereicherer" eine junge Frau nachhaltig bzw. final "bereichert", die ihm von den Medien im Prinzip quasi vorgelegt bzw. im Sinne der aktuellen Ideologie "vermittelt" wurde. Laut "Rheinpfalz" lag die 21-Jährige, die der importierte Illegale wohl zum Zwecke der sexuellen Entschlackung "nutzte" angeblich in ihrem Bett - und zwar mit dem Rücken zu ihrem Idol, der sie besteigen und "bereichern" wollte. Doch wie "Rheinpfalz" berichtet, nahm der 28-jährige abgelehnte Tunesier sein Asyl-Messer und stach der - von den System-Medien regelrecht hirngewaschenen gutgläubig-naiven jungen Deutschen 30 Mal in den Rücken, um ihr mittels Zerfetzung ihres Körpers "nach Art der Kanzlerin" das angeblich unwerte kleine Lebenslicht auszublasen - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist und politisch korrekt als "Bereicherung" gilt. Wie "Rheinpfalz" berichtet, wird auch dieser protegierte Besser-Killer und Ehren-Gast der Kanzlerin von seinen Fans in Schutz genommen. Wie üblich meinen sie nämlich, ihr armes "geflüchtetes" Maskottchen sei - ebenso wie die anderen idealisierten und politisch geschützten Import Killer aus psychischen Gründen angeblich nicht schuldfähig. Zudem sei so etwas in anderen Kulturen völlig normal, so dass man Verständnis für den Killer zeigen und ihn umsorgen müsse. Wer das anders sehe oder dies gar kritisiere, der könne laut der aktuellen System-Politik ja auswandern. Infos zur Sache bei...
Rheinpfalz.de

 

 

22.10.2019

Bomben-Terror-"Bereicherung" in Elpersbüttel (Schleswig-Holstein): Anschlags-Vorbereitung - Vom Steuerzahler finanzierte "Flüchtlinge" testen gebastelte Bomben

Die aktuelle System-Politik und ihre Wähler sind gewiss wieder begeistert. Denn wie  die "Welt" berichtet, planten drei politisch idealisierte, medial hofierte, vom Wähler begeistert importierte und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierte irakische "Flüchtlinge" im Zuge der politisch gepriesenen "Bereicherung", der "Islam-Verehrung" und der "Toleranz" einen brutalen Anschlag auf nichtsahnende Menschen in Deutschland geplant. Laut "Welt" war es das Ziel der hoch gelobten Gäste der Kanzlerin, eine möglichst große Anzahl von Menschen nicht muslimischen Glaubens zu töten oder schwer zu verletzen. Wie "Welt" berichtet, beobachteten angeblich bis zu 200 Beamte die Verdächtigen, die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, laut den Grünen und Linken angeblich "alles so schön bunt" machen und laut Sigmar Gabriel (SPD) pauschal angeblich "mehr wert" als dieses "Pack" (Übersetzung a. d. Polit-Neusprech: "die Deutschen", die Opfer" oder "Regime-Kritiker" etc.) seien, das man schlichtweg "einsperren" müsse. Infos bei...
Welt.de

 

 

22.10.2019

Perverse Prioritäten: Idealisierte Terror-Maskottchen - Regierung sorgt sich rührend um Rückholung von IS-Mördern

Wie "Journalistenwatch" berichtet, kümmert sich die Bundesregierung rührend um die gepflegte Rückholung und Versorgung ihrer Idole. Dabei geht es natürlich nicht um die schnöden Anliegen lästiger gesetzeskonform agierender normaler „deutscher Staatsangehöriger“, sondern selbstverständlich ausschließlich um sogenannte "Besser-Menschen", also radikale muslimische IS-Terror-Söldner, die sich immerhin durch Vergewaltigung, Terror und Massenmord im Namen Allahs und der "bereichernden" Selbstverwirklichung des angestrebten Islam-Kalifats ausgezeichnet haben und die laut der Politik die "Buntheit" und das angebliche "Seelenheil" in die Welt getragen haben. Wichtig ist nun, dass die islamistischen Killer-Touristen schnellstmöglich vom deutschen Steuerzahler voll versorgt und finanziell aufgepäppelt werden, damit die merkelschen Helden des Lichts schnellstmöglich wieder mit vollem Elan ihrer sogenannten Gefährder-"Fachkräfte"-Tätigkeit nachgehen können, um Merkel-Deutschland nachhaltig zu bereichern. Aus anderen Quellen geht zudem hervor, dass Kirchen und Gutmenschen für die islamistischen Terror-Killer bereits beflissentlich Spenden sammeln, von denen sich ihre Idole dann Sprengstoff und neue Waffen zwecks Vollstreckung von Allahs Willen kaufen können. Denn diese dürfen sie nicht mit in die Charter-Flugzeuge nehmen. Doch es kommt noch besser: Das Glück und Wohl der medial hoch gepriesenen IS-Idole, die angeblich "wertvoller als Gold" seien, wurden laut "Jouwatch" sogar zur "Chefsache" erklärt. Die komfortable standesgemäße Rückholung der passdeutschen Terrorsöldner sei oberstes Ziel. Denn die Maskottchen der Kanzlerin und der aktuellen System-Politik könnten für ihre "Bereicherungen" (Übersetzung a. d. Polit-Neusprech: "Verbrechen") im Ausland für ihre Taten sonst ggf. bestraft werden. Jouwatch spricht diesbezüglich von "Perversität". Infos bei...
Journalistenwatch.com  

 

 

22.10.2019

Kultur-"Bereicherung" in Leinefelde Worbis (Thüringen):
Importierte brutale Clan-Fehde im Supermarkt

Die Kanzlerin der Herzen und ihre Gesinnungsgenossen scheinen keine Kosten und Mühen zu scheuen, um die Bürger täglich aufs Neue mit einer tollen "bunten" Reality-Action-Show zu "bereichern". Eines dieser tollen Events (Übersetzung a.d. Neusprech: "Schauplatz massiver Gewalt") war diesmal das einst so idyllische Worbis in Thüringen, welches endlich jene Wesenszüge annimmt, die sich die aktuelle Multikulti-Politik der Erlebnisorientierung wünscht. Laut "Thüringen24" haben sich dort in einem Rewe-Markt schon wieder brutale Szenen bzw. "tolle Bereicherungen" abgespielt: Wie "Thüringen24" begeistert berichtet, sind dort im Rahmen des neuen Show-Acts der Kanzlerin angeblich zwei politisch idealisierte, vom Wähler importierte und vom Steuerzahler finanzierte verfeindete Familien-Clans aufeinander losgegangen, um sich und anderen im Sinne der aktuellen Regime-Politik den Garaus zu machen. Wahrlich wieder eine tolle Show! Dank an die Kanzlerin!

Doch was und in welcher Härte dort letztendlich gelaufen ist, wird verschwiegen und die grausamen Details zu sogenannten "Gerüchten" erklärt, die man hinterfrage und erst prüfen müsse. Denn einige Zeugen berichten von "bedrohlichen" kriegsähnlichen Zuständen. Doch so etwas könne nicht sein. Schließlich handele es sich bei den - sich gegenseitig malträtierenden - Kämpfern um "Bereicherer". 
Auf dem Parkplatz sollen die tollen "Bereicherungen" laut "Thüringen24" dann übrigens weiter gegangen sein, was selbstverständlich für das tolle "Engagement" der eloquenten "Besser-Menschen" spricht, die laut Martin Schulz (SPD) pauschal ja angeblich "wertvoller als Gold" seien. Mehrere Idole der aktuellen System-Politik sollen laut "Thüringen24" draußen vorsätzlich Autos beschädigt haben (vermutlich, um das Klima zu retten).

 

Wie "Thüringen24" berichtet, musste erneut ein Großaufgebot der hilflosen Polizei eingesetzt werden, um die prekäre Lage einigermaßen unter Kontrolle zu bekommen. Doch die Kämpfer ließen sich davon nicht beeindrucken. Anstatt zu flüchten, blieben die Bewaffneten laut "Thüringen24" selbstbewusst vor Ort. Die Polizei hatte es schwer, sich durchzusetzen, so dass die Polizei laut "Thüringen24" noch angeblich bis zum Abend im Einsatz war. Wie "Thüringen24" berichtet, gab es diesmal zwar keine Toten, aber die üblichen Verletzten, die nachfolgend selbstverständlich auf Kosten der arbeitenden Krankenversicherungsbeitragszahler versorgt und gepampert wurden. Um die gefährliche Lage für die Anwohner vor Ort irgendwie unter Kontrolle zu halten, hat die Polizei laut "Thüringen24" nach dem Kultur-"Bereicherungs" Show-Act der Kanzlerin ihre Präsenz in Leinefelde Worbis angeblich erhöht. Infos bei...

Thueringen24.de

 

 

21.10.2019

Totalitarismus & Gesinnungsdiktatur:

"Die Deutschen sind wieder ein Volk von Flüsterern"

Wir kennen es bereits vom 3. Reich und von der DDR. Heute erleben wir das, was einmal war, leider wieder: Laut "Tichys Einblick" wisse jeder Normalbürger im Land, dass man im neuen Deutschland seit der Wende 2015 öffentlich und sogar privat nicht mehr alles sagen und schreiben dürfe, was man denkt. Dies werde auch so praktiziert. Laut Josef Kraus geht es dem Regime um die Eliminierung sogenannter „rechter“ Vorstellungen, wobei als „rechts“ alles definiert werde, was einen Millimeter rechts von der Führerin sei. Zum Artikel von Josef Kraus bei...
Tichys Einblick / tichyseinblick.de

 

 

21.10.2019

Sex-Tourismus-"Bereicherung" in Lonsee (Baden-Württemberg): Nackter Afrikaner umklammert Frau, lässt nicht mehr von ihr ab und masturbiert öffentlich 
Die Fans der aktuellen System-Politik sind gewiss wieder hellauf begeistert, ebenso sexuell vernachlässigte System-Politikerinnen, die bereits mit Schaum vorm Mund und feuchtem Schritt auf Testosteron gesteuerten Nachschub warten, um endlich auch mal in den Genuss der "bunten" "Bereicherung" zu gelangen, die sie angeblich so dringend benötigen. Denn wie "swp" berichtet, hat erneut eines ihrer - vom Steuerzahler zu finanzierenden - Sex-Idole, die sich als sogenannte Masturbations-"Fachkräfte" und Nacktkünstler im Sinne der Kanzlerin und ihrer täglichen Reality-Action-Shows öffentlich "engagieren", um die Menschen nachhaltig zu "bereichern",  eine Frau angefallen, um sich öffentlich zu entschlacken - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 üblich und offenbar sehr beliebt ist. 
Als die Frau am Bahnhof auf den Zug wartete, wurde sie laut "swp" von dem vom Steuerzahler beflissentlich finanzierten Afrikaner, der angeblich "wertvoller als Gold" sei (Zitat Martin Schulz /SPD) mit heruntergelassener Hose besprungen, umklammert und unter Zwang abgeschleckt. Obwohl sich das Merkel-Opfer losreißen und Hilfe rufen konnte, blieb das Idol der Kanzlerin laut "swp" trotzdem weiter bei der Frau und begann vor seinen Fans und der Frau an seinem öffentlich zur Schau gestellten Geschlechtsteil zu onanieren. Als das Merkel-Opfer versuchte, sich in einen Zug zu retten, verfolgte der von der politisch idealisierte und geschützte Sex-"Bereicherer" seinem Opfer aber auch dorthin, um vor der Frau und den begeisterten Fahrgästen zu masturbieren. Die Reinigungskräfte hatten erneut viel zu tun. Doch da die besagte Masturbations-"Fachkraft" zu den politisch protegierten Idolen der System-Politik zählt, wurde das Maskottchen der Kanzlerin laut "swp" von der Polizei sofort auf freien Fuß gesetzt, um sich von seiner "Fachkräfte"-Tätigkeit verdient zu erholen. Infos bei...
swp.de

 

 

21.10.2019

Messer-"Bereicherung" in Berlin: Vom Steuerzahler finanzierter Iraker mit diversen Identitäten zerschneidet Opfer das Gesicht

Wie die Berliner "BZ" berichtet, hat im Zuge der politisch gepriesenen und umtanzten großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) angeblich alle "wertvoller als Gold" seien, zur Freude der Kanzlerin nun auch in Berlin ein politisch idealisierter, vom Wähler begeistert importierter und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierter 24-jähriger polizeibekannter und vorbestrafter Merkel-Iraker, der laut "BZ" bei seinen Fans in der Bananenrepublik Merkel-Deutschland unter diversen Alias-Personalien bekannt ist, erneut Menschen angefallen, nachdem er laut "BZ" gerade frisch gepampert und von Gutmenschen umsorgt aus dem völlig überfüllten Knast kam, um die Bürger angeblich aufs Neue zu "bereichern" und ihnen angeblich das große "Seelenheil" zu bringen - wie es bei den Toxoplasma gondii befallenen Irren und Ideologen in Politik und Medien heißt. Wie die "BZ" berichtet, hat die vom Steuerzahler finanzierte und von Gutmenschen umsorgte Gewalt-Fachkraft diesmal einem Opfer das Gesicht zerschnitten. Vor Gericht zeigte das politisch idealisierte Ehren-Maskottchen der Kanzlerin dem Gericht wie üblich den Stinkefinger und verlangte einen kurdischen Dolmetscher. Seine Fans werden nun gewiss bemüht sein, das Knie zu beugen und ihrem Idol alle Wünsche von den Lippen abzulesen und schnellstmöglich zu dessen Zufriedenheit zu erfüllen.
Infos zur Sache bei...
bz-berlin.de

 

 

21.10.2019

"Bereicherung" im ICE (Baden-Württemberg): Syrischer Schwarzfahrer mit Fleischerbeil droht „alle umzubringen“

Die aktuelle System-Politik der Neuroleptika-Verweigerer und Masochisten-Herzen ist gewiss wieder hellauf begeistert. Auch ihre Toxoplasma infizierten Wähler: Viele werden wieder tanzen und lautstark wie gewalttätig gegen die AfD protestieren. Denn wie wize.life begeistert berichtet, wollte im Zuge der politisch umjubelten großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) angeblich "wertvoller als Gold" seien, nun erneut ein politisch-medial idealisierter und vom Steuerzahler finanzierter Gast der Kanzlerin Menschen töten, um sie im Sinne der aktuellen System-Politik zu "bereichern" - diesmal schon wieder in einem Zug und zwar in einem ICE zwischen Mannheim und Karlsruhe. Laut wize.life hat der eloquente syrische Schwarzfahrer im ICE gedroht, Passagiere und Bordpersonal mit einem dafür extra bei sich geführten Fleischerbeil zu töten - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende nun mal üblich ist und bei Masochisten, Psychopathen und an Schizophrenie Erkrankten in der Politik als sogenannte "Bereicherung" gilt, die angeblich "alles so schön bunt" mache und auch außerhalb geschlossener Anstalten angeblich das große "Seelenheil" bringe. Wie wize.life berichtet, stellte sich bei der Durchsuchung des überwältigten importierten 21-jährigen "Besser-Menschen" durch die Polizei heraus, dass das Idol der aktellen System-Politik nicht nur Sprüche klopfte, sondern tatsächlich für einen Terrorakt ausgerüstet war und zudem bereits wegen diverser Gewaltdelikte in Erscheinung getreten war. Laut Politik und anderen Fans ein weiterer Grund, ihr Idol wieder laufenzulassen. Doch laut "wize.live" kam der politisch protegierte Gast der Kanzlerin aber diesmal in Untersuchungshaft. Zumindest so lange bis die Politik ihr Idol wieder rausholt. Infos bei...

wize.life.de

 


21.10.2019

"Bereicherung" in Hamburg: Vom Steuerzahler finanzierter Somalier attackiert Polizisten und spuckt ihnen Blut ins Gesicht

Die aktuelle System-Politik der Herzen und ihre Wähler sind gewiss wieder begeistert. Denn wie die Polizeiinspektion Hamburg mit Freude mitteilt, wurde im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut der aktuellen System-Politik angeblich "alles so schön bunt" machen und laut Martin Schulz (SPD) angeblich "wertvoller als Gold" seien, nun erneut eine Streife der Bundespolizei von einem politisch idealisierten und vom Steuerzahler finanzierten Ehren-Gast der Kanzlerin attackiert - diesmal am Hauptbahnhof in Hamburg, einem der Lieblingsorte der Import-"Bereicherer" und sogenannten "Fachkräfte". Zuerst beleidigte der 22-jährige Somalier die Polizisten lautstark, griff sie dann mit Schlägen an und spuckte einem Beamten zu dessen Erquickung blutigen Speichel ins Gesicht. Zu seiner Bestätigung und Ehrung wurde das eloquente Idol der aktuellen System-Politik von seinen Fans  nach der Reality-Action-Show der Kanzlerin wieder auf freien Fuß gesetzt - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 im Umgang mit Besser-Menschen üblich ist. Denn diese seien laut Sigmar Gabriel (SPD) angeblich "mehr wert als dieses Pack" (z.B. Deutsche, Polizisten, Demonstranten gegen die Regierung usw.), das man laut Gabriel "einsperren" müsse.

 

Manchmal werden Straftäter aber auch mal festgenommen, um sie zu pampern. So konnte die Bundespolizei zum Beispiel einen 47-jährigen ausländischen Ladendieb festnehmen, der auf seiner Flucht mehrere Menschen verletzte - unter anderem eine 71-jährige Seniorin und ihren Begleiter. Laut Polizei gingen beide zu Boden. Doch der Täter wurde nur festgenommen, weil er sich nicht ausweisen wollte. Auf dem Revier wurde festgestellt, dass gegen das idealisierte Maskottchen der aktuellen System-Politik bereits in anderen zahlreichen Diebstahlsfällen ermittelt wird. Auch konnten Hamburger Bundespolizisten einen vom Steuerzahler finanzierten, mit Haftbefehl gesuchten 23-jährigen Algerier am Bahnhof festnehmen. Wie die Bundespolizeiinspektion Hamburg ebenfalls mitteilt, wurde am Hamburger Hauptbahnhof ein noch ein anderer mit Haftbefehl gesuchter Ausländer nach einer neuen Körperverletzung festgenommen. Laut Polizei hat der mit Haftbefehl gesuchte und mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierte Zuwanderer einem Passanten zuvor ins Gesicht geschlagen - wie dies in Merkel-Deutschland nun mal üblich ist. Infos bei...

Bundespolizei / Polizeiinspektion Hamburg / Presseportal.de

Bundespolizei / Polizeiinspektion Hamburg / Presseportal.de

Bundespolizei / Polizeiinspektion Hamburg / Presseportal.de

Bundespolizei / Polizeiinspektion Hamburg / Presseportal.de

 

 

21.10.2019

Kultur-"Bereicherung" in Duisburg:
Politisch geschützte "Kinder" quälen Igel zu Tode 

Wie "wize.life" im Zuge der politisch gepriesenen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) angeblich "wertvoller als Gold" seien, zur mutmaßlichen Begeisterung der aktuellen System-Politik der Herzen berichtet, hat eine Gruppe sogenannter "Kinder", deren Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des protegierten Täterkreises  nicht genannt werden darf, einen Igel angefallen, massiv gequält und derart brutal zugerichtet, dass das arme Tier die Tortur laut "wize.life" nicht überlebte. Infos bei...
wize.life.de

 

 

21.10.2019

Sex-Tourismus-"Bereicherung" in Nordhorn (Niedersachsen): Sogenannter "Südländer" fällt 15-jähriges Mädchen an 

Die aktuelle System-Politik und ihre masochistischen Freunde sind gewiss wieder begeistert. Denn wie "Grafschafter Nachrichten" berichtet, wurde im Zuge der politisch umjubelten angeblich "bunten" großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, nun erneut ein Mädchen von einer politisch idealisierten, vom Wähler begeistert importierten und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierten sogenannten Sex-Tourismus-"Fachkraft" im Sinne von Politik und Medien öffentlich "bereichert". Laut "Grafschafter Nachrichten" wurde das 15-jährige Mädchen diesmal von einem vollbärtigen sogenanntem "Südländer", dessen mutmaßliche Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des protegierten Täterkreises nicht genannt werden darf, belästigt und genötigt. Im Sinne der "politischen Korrektheit" bezeichnet "Grafschafter Nachrichten" den sexuellen Übergriff auf das Mädchen Regime konform als „ungewollte Annäherungen durch den Unbekannten“. Infos bei...
Grafschafter Nachrichten / gn-online.de

 

 

 

21.10.2019

"Bereicherung": 20-jähriger Iraker tritt 19-Jährigen zusammen

Wie "oe24" berichtet, ist im Zuge der politisch gepriesenen "bunten" "Bereicherung" erneut ein sogenannter "Besser-Mensch" ausgerastet, der laut Martin Schulz (SPD) angeblich "wertvoller als Gold" sei. Laut "oe4" "bereicherte" diesmal ein eifersüchtiger 20-jähriger Iraker einen 19-Jährigen. Wie "oe24" berichtet, soll der "Bereicherer" völlig wahllos auf sein Opfer eingeschlagen haben. Als sein Delinquent bereits am Boden lag, trat der "Besser-Mensch" ihm laut "oe24" noch mehrmals gegen den Kopf und in den Bauch - wie dies bei den Idolen der aktuellen Politik üblich ist. Infos bei...
oe24.at

 

 

20.10.2019

"Bereicherung" & "Buntheit": Die Wahrheit über politische Indoktrination und Multikulti an deutschen Schulen

Niklas Lotz spricht in seinem Video über seine Abrechnung mit der angeblich "bunten" Einwanderungspolitik, wie positiv diese vom System kommuniziert wird - und wie es dann in der Realität aussieht. Laut Niklas Lotz besteht zwischen Wunschdenken und Realität eine enorme Divergenz und Inkongruenz, aus der Konflikte resultieren, die für die Minderheit der deutschen Schüler im eigenen Land zu einem regelrechten Alptraum werden kann. Niklas Lotz spricht über seine diesbezüglichen Erfahrungen, die ihn sehr bewegt - und sein Leben stark geprägt haben. Andere Schüler unter den Kommentatoren bestätigen die im Video beschriebenen Erfahrungen des jungen YouTubers. Ein älterer Kommentator des Videos schreibt: "Niki, weiter so ! Junge Männer wie dich braucht unser Land viel mehr! Der Migrantenanteil in der Schule meines Sohnes liegt bei über 80%. Resultat: Alle lernen langsamer. Meine Frau und ich werden die Stadt verlassen und aufs Land ziehen. Eine andere Lösung gibt es nicht, um unserem Sohn eine solide Zukunft zu bieten. Und jetzt kommt der Hammer: Ich habe eine halbafrikanische Tochter und eine russische Frau ????? . Trotzdem bezeichnet man mich als Rechts weil ich nicht alles gut heiße..." Chrissi H. schreibt: "Niki, Du machst Hoffnung in einer traurigen Zeit. Wie schön, dass es noch Realisten wie dich gibt, die auch noch so jung sind, wie Du - und trotzdem die Sache durchschauen" Zum Video von / bei...
Neverforgetniki / YouTube.com


20.10.2019

"Bereicherung" in Mülheim (NRW): Hilflose Polizei schaffte es zum 2. mal nicht, kriminelle Libanesische Familie abzuschieben

Wie der "Focus" berichtet, schafften es die Ordnungskräfte selbst mit größtem Aufgebot erneut nicht, eine vom Steuerzahler begeistert importierte und beflissentlich finanzierte, politisch protegierte kriminelle libanesische Familie aus Mülheim an der Ruhr abzuschieben. Laut "Focus" scheiterte der zweite Versuch am Donnerstagmorgen erneut. Angeblich sei die Lage eskaliert, so dass - wie "Focus" berichtet - wieder das SEK einschreiten musste. Doch auch das SEK konnte nichts ausrichten. Nicht nur wegen der allgemeinen Schwächlichkeit der Beamten, sondern wegen des seit der Wende 2015 fehlenden bzw. nicht mehr funktionstüchtigen, politisch unterwanderten "Rechtsstaates", der nicht mehr nach Recht und Ordnung, sondern nach politisch-ideologischen Motiven und linken Moralvorstellungen verfährt - und Migranten eine Sonderstellung einräumt. Wie der "Focus" berichtet, wurde der abzuschiebende kriminelle Clan erst im Dezember 2018 aus Deutschland abgeschoben, kam aber dann einfach wieder als Sofort-Rentner zurück, um vom Steuerzahler wie üblich Geld, Wohnung und sonstige Versorgung als Sofort-Rentner in Empfang zu nehmen. Selbst wenn die Abschiebung diesmal gelungen wäre, wären die idealisierten Maskottchen der Kanzlerin, der aktuellen System-Politik und ihrer Wähler ganz einfach wieder nach einem kurzen, vom deutschen Steuerzahler finanzierten Urlaub in der Heimat wiedergekehrt. Bei so viel Schwäche, Naivität, Dummheit und Applaus würde das doch jeder tun, oder nicht? Infos zur Sache bei...
Focus.de

 

 

20.10.2019

Sex-Tourismus-"Bereicherung" mit Messer in Soest (NRW):

Asylbewerber belästigt Mädchen und bedroht Helfer mit Messer

Die aktuelle System-Politik der Herzen und ihre Wähler sind gewiss wieder hellauf begeistert. Denn wie der "Soester-Anzeiger" berichtet, hat erneut ein politisch idealisierter, von Gutmenschen importierter und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierter Import-Sofort-Rentner, Passanten im Rahmen seiner "Tätigkeit" als Asyl-Sex-Tourismus-"Fachkraft" angefallen - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 eben nun mal üblich ist und in Merkel-Deutschland als "Bereicherung" gilt, die laut den Grünen angeblich "alles so schön bunt" macht. Laut "Soester-Anzeiger" war diesmal eine 17-Jährige aus Soest und ihre Freundinnen an der Reihe, von einem vom Steuerzahler finanzierten Testosteron gesteuerten 28-jährigen Sex-Touristen angefallen zu werden. Als mutige Passanten mit Zivilcourage der jungen Frau zu Hilfe eilten, wurden sie von dem politisch geschützten Messer-Asylbewerber - wie in Merkel-Deutschland üblich - mit dessen Asyl-Messer bedroht. Sexuell vernachlässigte, Neuroleptika verweigernde Politikerinnen sind nun gewiss enttäuscht darüber, dass ihr Idol nicht sie besprungen hat - ebenfalls, dass ihr Idol dann doch nicht "zum Schuss" gekommen ist, da sich sogenannte "Rassisten" unter Einsatz ihres Lebens unverschämterweise einmischten. Als der sich einmischende Passant laut "Soester-Anzeiger" die importierte Sex- und Messer-"Fachkraft" aufforderte, ihr Verhalten zu unterlassen und dem Gast der Kanzlerin entsprechende Konsequenzen androhte, bedrohte das Idol der aktuellen System-Politik laut Soester-Anzeiger" noch weitere Passanten mit dem Messer, bevor er sich auf die Straße stellte, einen Wagen anhielt und zur Ehrung der Kanzlerin der Ausländer vor diesem auf die Straße urinierte, um seine Meinung über die schwächlichen, dümmlich-naiven Deppen in Deutschland zum Ausdruck zu bringen. Als die Polizei anrückte, brachten die Beamten den politisch protegierten Besser-Menschen, der laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei, zu dessen Erholung und Aufäppelung laut "Soester-Anzeiger"erst mal in ein Krankenhaus, damit sich das Maskottchen der Kanzlerin von seinen für die Blase anstrengenden Urinal-Strapazen erst mal auf Kosten der Krankenversicherungsbeitragsszahler schön erholt. Infos zur Sache bei...
Soester-Anzeiger.de  

 

 

20.10.2019

Totalitarismus & Gesinnungsdiktatur:
Stasi 2.0 in Rudolstadt (Thüringen) und ganz Deutschland

Carsten Jahn berichtet am Beispiel der neuen "Polit-Stasi" in Rudolstadt über die geistigen Brandstifter, die Brandstiftung in ganz Deutschland betreiben und Ideologen die Legitimation zu Aggression und Gewalt gegen die Opposition geben. Wie Carsten Jahn zeigt, arbeiten die etablierte Politik und die Medien mit den Brandstiftern Hand in Hand. Dies würden wir laut Carsten Jahn Woche für Woche in ganz Deutschland beobachten können - ebenso jetzt wieder eine Woche vor der Wahl in Thüringen. Carsten Jahn an die Bundesbürger: "...ihr solltet euch mal überlegen, wen ihr da unterstützen wollt: Eine Gestapo, eine Staatssicherheit, einen Unrechtsstaat, eine Diktatur, die mit netten Worten dafür sorgt, dass Menschen sich berufen fühlen, Gewalt und Aggression auszuüben. Oder wollt ihr hier einen Staat haben, wo wir Sicherheit haben, wo man seine Meinung sagen kann, wo es nicht solche geistigen Brandstifter gibt. Und möglicherweise ein Land, wo wir miteinander reden, anstatt auszugrenzen, zu diffamieren und zu diskreditieren, was diese Politik und diese Medien betreiben - und damit die geistige Brandstiftung durch verfassungsfeindliche Organisationen, die mit etablierten Parteipolitikern zusammenarbeiten..."

 

Ein Kommentator des Videos meint: "Die Stasi war nie verschwunden" Lediglich das Wort "Sicherheit" müsse ausgetauscht werden. Denn: "Es geht nicht mehr um die Sicherheit unseres Staates, sondern um die absichtliche Zerstörung." Ein anderer Kommentator schreibt: "Wann kapieren die Leute endlich, dass alles vom Regime gelenkt ist." Zusätzlich meint er, dass die Diskussionen über das ganze "blabla" völlig "sinnfrei" seien. Im Prinzip diskutiere man über Kriminelle, die in einem Rechtsstaat abgestraft würden und längst hinter Gittern säßen, um in Bezug auf ihr totalitaristisches Verhalten dort zur Besinnung zu kommen Ein anderer Kommentator meint, dass das Problem darin liege, dass zu viele Menschen immer noch ARD und ZDF schauen würden. Daher würden diese Leute in genau jenem Rahmen bleiben, der ihnen via Framing vorgegeben werde. Zum Video von / bei...

Carsten Jahn / YouTube.com

 

 

20.10.2019

Messer-"Bereicherung" in Plauen (Sachsen):
19-Jähriger erstochen: Somalier festgenommen

Die aktuelle System-Politik und ihre Mitläufer sind gewiss wieder begeistert. Denn im Zuge der importierten neuen Messer-"Kultur" und der damit einhergehenden politisch umjubelten großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, wurde erneut ein Mensch von einem importierten und vom Steuerzahler finanzierten Messer-"Bereicherer" auf offener Straße erstochen - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist und als "Bereicherung" gilt, die laut den Grünen und Linken angeblich "alles so schön bunt" macht. Laut "Tag24" wurde das 19-jährige Messerstecher-Opfer mit mehreren politisch gepriesenen Messerstichen des Friedens im Oberkörper in einer Blutlache auf der Straße herum. Laut "Tag24" konnte der Notarzt konnte nur noch den Tod des Messerstecher-Opfers feststellen. Wie "Tag24" berichtet, konnte der politisch idealisierte und vom Steuerzahler finanzierte Import-Täter aus Somalia zuerst flüchten, wurde laut "Tag24" dann aber in der Nacht gefasst. Infos zur "Bereicherung" in Plauen bei...
Tag24.de

 

 

20.10.2019

Neue muslimische Männer-Welle unter "Allahu Akbar"-Gebrüll im Anmarsch - Junge Männer, keine Frauen, keine Kinder"

Was der österreichische "Wochenblick" bereits seit Wochen voraussagte, wird laut "Wochenblick" nun Realität. Wie "Wochenblick" berichtet, rollt nun die neue - von der deutschen Politik und ihren Medien angelockte - sogenannte "Flüchtlings"-Welle an. "Wochenblatt" berichtet von einem verstörenden Video aus Vucjak in Bosnien und Herzegowina, kurz vor der kroatischen EU Außengrenze, wo eine Marsch-Kolonne  bestehend aus "Allahu Akbar" grölenden jungen Männern zu Fuß unterwegs ist, um ins gelobte Land zu ziehen, wo laut der Propaganda angeblich Milch und Honig fließt und dümmlich, naive willige deutsche Frauen angeblich mit Teddys im Arm und feuchtem Schritt auf ihre idealisierten "Heilsbringer" und "Erlöser" und auf schnellen unkomplizierten harten Sex warten. Frauen und Kinder würde man laut "Wochenblick" vergeblich suchen. Die stark Testosteron gesteuerte, vom Steuerzahler zu finanzierende "Allahu Akbar" brüllende Marsch-Kolonne sei lediglich eine von vielen, die sich laut "Wochenblick" derzeit in Richtung EU in Marsch gesetzt haben. "Wochenblick" habe bereits im September gewarnt, dass sich da etwas  "zusammenbraut". Doch laut "Wochenblick" sollte das volle Ausmaß bewusst vertuscht werden. Infos bei...

Wochenblick.at

 

 

20.10.2019

Neue islamische Männer-Lawine wälzt sich unter "Allahu Akbar"-Rufen marschierend ins Land der dummen, naiven Masochisten 

Die aktuelle Systempolitik und ihre Mitläufer sind begeistert. Mit Schaum vorm Mund und feuchtem Schritt warten die irren und hirngewaschenen Masochisten bereits wie  Lämmer für die Schlachtbank mit Teddybären im Arm sehnsüchtig auf ihre bestellten "Menschengeschenke", Kultur-"Bereicherer" und "potenten", "eloquenten" "Bessermenschen", die laut Martin Schulz (SPD) angeblich "wertvoller als Gold" seien und der Bananenrepublik endlich den finalen Dolchstoß verpassen sollen. Während die dummen, naiven und dekadenten Schlafschafe weiter träumen und konsumieren, wälzen sich indes neue muslimische Männer-Lawinen unter lautem "Allahu Akbar"-Gebrüll als Sofort-Rentner und Kämpfer in Richtung Dummland, dem Land der Naiven und Masochisten. Das Video zeigt verstörende Bilder. Auf dem Video zu sehen, sind kampffähige Männer, laut einem Beobachter sogenannte Islamisten. Keine einzige Frau, kein einziges Kind. Woanders heißen sie "ISIS-Kämpfer", bei uns "Schutzsuchende". Verkauft werden die angeworbenen Sofort-Rentner und Kämpfer, die das Land angeblich so dringend braucht, von den System-Medien erneut als sogenannte "Flüchtlinge". Angeblich bringen die Invasoren den Frieden und das große Seelenheil. Julie Freiin Göler von Ravensburg erkennt: "Das sind Soldaten!" Ein anderer schreibt angesichts der gezeigten Szenen: "Da kommen die friedlichen Gotteskrieger, die uns alle "erlösen" werden...Gebt ihnen was Die fordern, Nahrung, Kleidung, Wohnung und Gotteshäuser damit sie sich uns dankbar erweisen! Zum Dank werden Sie uns dann zum wahren Glauben führen! Halleluja, oder dann besser Allah U Akbar!" Ein anderer Kommentator erkennt angesichts der verstörenden Bilder sofort: "Meine Rente kann ich knicken"." Bereits in der Bibel wurde es angekündigt: "Und sie werden kommen über das Meer, wie die Heuschrecken, aber es werden keine Tiere sein.“ Thomas Spiessl meint: "Die letzte Welle. Denn dann ist's geschehen". Ein anderer Kommentator des Videos schreibt: "Mensch Leute, wacht mal langsam auf. Es reicht! Er fragt: "In so einer Welt soll ich meine Tochter lassen?!" Andere Kommentatoren fordern die sofortige Einstellung der Steuerzahlungen. Horst Langer erinnert: "Wer die Augen nicht zum Sehen nutzt, wird sie später zum Weinen brauchen". Zum Video bei...

Detlef F / YouTube.com         Remstal Rebel / YouTube.com

 

 

20.10.2019

"Bereicherung" in Offenburg (Baden-Württemberg) 
durch Hirnschaden nach "Flüchtlings"-Prügelattacke:
Rentner Detlef mit Notarzt in die Psychiatrie

Laut der "Bild"-Zeitung nimmt das Drama kein Ende. Dem von einem sogenannten "Flüchtling" halb tot geprügelten Rentner Detlef J. (76) geht es laut "Bild" immer schlechter, nachdem von Flüchtling Ali M. (25), der laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei, brutal gegen den Kopf getreten, so dass das Merkel-Opfer ins Koma fiel und laut "Bild" nun ein Pflegefall sei, der rund um die Uhr betreut werden muss. Infos zur sogenannten "Bereicherung" bei...

Bild.de

 

 

20.10.2019

Kampf gegen das Recht

Ablenkung, Lügen, Manipulation und Täuschung

Der sogenannte "Kampf gegen rechts" bzw. "gegen das Recht" sei laut Tim Kellner

Ablenkung, Lügen, Manipulation und Täuschung lediglich Mittel zum Zweck, um vom eigentlichen Ziel des aktuellen Regimes abzulenken. Dies bestehe ausschließlich darin, Deutschland mit allen Mitteln weiter abzuschaffen, zu destabilisieren und gleichzeitig die eigene Machtposition zu stärken und zu sichern. Um nichts anderes würde es laut Tim Kellner gehen. Die wahren und wirklich bedrohlichen Probleme würden laut Tim Kellner unter den Tisch gekehrt und möglichst verschwiegen. Laut Kommentator Falken Felser machen die Einheits-System-Parteien was sie wollen. Die dumme Bevölkerung würde es zulassen. Regine Jonsdorf erkennt: Es geht "Stück für Stück in den Abgrund" Andere meinen hingegen: Diese "Rechnung" werde nicht aufgehen. Denn das Licht sei stärker als die Dunkelheit. Jörg Skowronek meint, dass wenn nur ansatzweise so viele Deutsche auf die Straße gehen würden, wie es zum Beispiel die Kurden usw. tun würden, könnte sich endlich mal etwas bewegen. Herbert Grayham fragt: "Wo bleibt der Kampf gegen die linke Gewalt, gegen die Antifa? Wo bleibt da der angebliche Rechtsstaat?" Kommentatorin Ella Bella meint, die größten Rassisten  im Land seien "unsre Politiker". Wolfgang Schroeter findet es: "...einfach nur traurig dass solche Kriminellen unser Land regieren". Frank Südekum erkennt: "Genau die Pläne, welche nach dem 2. Weltkrieg vorgesehen waren, werden jetzt in Deutschland umgesetzt!" Zum Video von / bei...

Tim Kellner / YouTube.com

19.10.2019

Peter Weber erinnert jene, die es vergessen haben:
"Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus"

Im Zuge der angestrebten Rückeroberung von Demokratie, Rechtsstaat und Meinungsfreiheit durch die Bürger berichtet Peter Weber über den Stand der Dinge zum neu gegründeten Bürgerforum, in dem die Bürgerinteressen im Vordergrund stehen. In diesem Zusammenhang erinnert Peter Weber an Artikel 20, Absatz 2 des Grundgesetzes: "Alles Staatsgewalt geht vom Volke aus" Das muss endlich wieder so laufen wie es die Gründungsväter unserer Demokratie einst geplant hatten. Demokratie, Rechtsstaat, Vernunft und Ordnung müssen endlich zurück! Es könne nicht sein, dass dieses Land von Schreiern, Aktivisten und links-grünen System-Medien bestimmt wird, die eine völlig unfähige Regierung vor sich hertreiben und die Politik im Land bestimmen. Das Bürgerforum hat hier große Ziele. Peter Weber freuit sich auf rege Teilnahme und erklärt: Um etwas zu verändern, muss man mitmachen - und nicht bloß meckern Video von / bei...
Peter Weber / YouTube.com

 

 

19.10.2019

Alarm: Polizeipräsident Köln warnt die Bevölkerung vor massiven bewaffneten Krawallen auf der anstehenden Großdemo

Carsten Jahn berichtet über die am heutigen Samstag anstehende Großdemo der Kurden, die von Demos türkischer Gruppierungen begleitet wird, so dass es laut Einschätzung der Polizei angeblich so richtig knallen wird, was man im neuen Deutschland als sogenannte "Bereicherung" erachtet. Carsten Jahn zeigt die entsprechende Erklärung des Kölner Polizeipräsidenten auf der - wegen der aktuellen Gefahrenlage kurzfristig einberufenen - Pressekonferenz. Die aktuelle Lage habe die Polizei dazu gezwungen, die Bevölkerung zu informieren und zu warnen, damit nicht zu viele Menschen sterben oder verletzt werden. Der Polizeipräsident geht davon aus, dass es zu starken bewaffneten Auseinandersetzungen und Gewalttätigkeiten kommt und zudem deutlich mehr bewaffnete Kämpfer mit angeblich "hoher Emotionalität" kommen, als von den Veranstaltern angegeben wurde. Es werde mit Provokationen und Gewalt gerechnet. Die Bevölkerung wird entsprechend gewarnt. Zudem prüfe man noch kurzfristig das Aussprechen eines Verbotes der Versammlung. Laut Carsten Jahn seien die Veranstalter der Kampf-Demo in Köln das Aktionsbündnis Köln gegen rechts und die interventionistische Linke, was doch sehr verwundert. Carsten Jahn: "So etwas was hat´s hier bislang noch nicht gegeben, dass vorab eine solche Warnung an die Bevölkerung raus gegeben wird." Zum Video von / bei...
Carsten Jahn / YouTube.com


19.10.2019

Diese Migrations-Bilder aus Bosnien schockieren alle -
UN-Umsiedlung beginnt

Martin Sellner zeigt verstörende Bilder von der überfüllten bosnischen Grenze und von nach Europa marschierenden Männer-Lawinen, die in Merkel-Deutschland jetzt bereits von Irren als "Bereicherer" und "Befreier" bejubelt und beklatscht werden. Sellner meint angesichts der Szenen von marschierenden muslimischen Männer-Massen auszugsweise: "Das sind sie die neuen Europäer. Sie machen sich wieder auf den Weg. Die Wellen rollen. Alle wollen zu uns. Und sie treffen auf ein komplett schutzloses Europa". Wie Martin Sellner berichtet, kommen andere von Ihnen gleich mit dem Charter-Flug, zum Beispiel aus Äthiopien, was von den Medien alles kaum berichtet werde, da dies alles Teil des Resettlement- bzw. Umsiedlungs-Programmes der UN sei. Martin Sellner: "Was hier kommt, das sind keine Flüchtlinge. Was hier kommt, sind Siedler, welche die demografischen Defizite Europas ersetzen sollen." Ein Kommentator wird noch offener. Er sagt: "Ich spreche nicht mehr von Umsiedlung. Hier geht es um einen gezielten Völkeraustausch. Die Zustände werden langsam unerträglich". Ein anderer Kommentator schreibt: "Willkommen in Absurdistan. Die Selbstzerstörung schreitet weiter fort." Auch wundern sich die Kommentatoren, warum fast nur Männer kommen.

 

Olaf Stein prognostiziert: "Uns steht die Hölle bevor." Doch Silke Behr erkennt leider: "Es gibt immer noch zu viele Menschen, die es schlicht nicht glauben können, dass die Realität so aussieht, wie sie Martin Sellner hier schildert. Sie sind nicht bereit, ihr falsches Weltbild den Fakten anzupassen, weil es ihr Vorstellungsvermögen übersteigt, dass so etwas überhaupt möglich ist. Diese Ich-verstecke-mich-vor-der Wirklichkeit-Menschen gilt es rapide aus ihren Träumen zu holen!" Uwe Lange sieht "die Möglichkeit einer friedlichen Lösung schwinden". Auch er prognostiziert: Es wird hässlich werden." Ein anderer Kommentator befürchtet: "Das wird in einem Bürgerkrieg enden. Und dann setzen sie das Militär gegen die eigene Bevölkerung ein." Jörg Adomeit: "Es wird mit aller Gewalt durchgesetzt und es wird mit Gewalt enden." Kathrin Waldapfel fordert: "Leistet Widerstand wo es nur geht. Jetzt." Ein anderer resigniert: "Die satten Europäer werden es erst verstehen, was sie zugelassen haben, wenn es zu spät ist!" Zum Video von / bei...

Martin Sellner / YouTube.com

 

 

19.10.2019

"Bereicherung" durch "Besser-Menschen": Es geht wieder los! 

Die aktuelle System-Politik der Herzen und ihre Wähler sind gewiss wieder hellauf begeistert. Denn laut Tim Kellner geht es wieder los: Neue als sogenannte "Fachkräfte" und "Bereicherer" gepriesene Migranten-Männer-Lawinen, laut Martin Schulz (SPD) angeblich "wertvoller als Gold" wälzen sich bereits mit Schaum vorm Mund ihren politisch-medial angepriesenen Weg als Sofort-Rentner ins gelobte Land, wo angeblich Milch und Honig fließt - und man sich angeblich nach eigenem Gusto - und völlig unbehelligt von etwaigen Sanktionen - austoben kann und ein wenig überschüssiges Testosteron ablassen darf, beflissentlich finanziert vom arbeitenden Steuerzahler, der sich bereits freut - insbesondere sexuell vernachlässigte Frauen, deren Traumprinzen kommen - wie man in Bild und Ton sieht.

 

Sexuell vernachlässigte Frauen (Politikerinnen, Welcome-Klatscher, Klima-Aktivistinnen) freuen sich bereits sehnsüchtig auf ihre Testosteron überschüssigen eloquenten "Traumprinzen". Hoffentlich gibt es an den Bahnhöfen und Flughäfen keine Rangeleien unter den Fans. Die Gutmenschen fordern, "zuerst" "bereichert" zu werden. Auch Tim Kellner geht das Herz auf. Er freut sich jetzt schon für alle Willkommens-Klatscher, Masochisten und besonders guten Menschen sowie für diese Regierung, die der ganzen Welt ein offenes modernes Herz zeigen möchte. Tim Kellner: "Welcome! Denn anders wacht in Deutschland ohnehin keiner auf!" Tim Kellner freut sich auf neue, schöne und bunte weltoffene Zeiten in Deutschland und zeigt abschließend noch einige Bilder von der großen "Bereicherung", die auch den Neuroleptika-Patienten außerhalb geschlossener Anstalten angeblich das große Seelenheil bringt. Ein Kommentator meint: "Die sehen nicht aus wie hilfsbedürftige Flüchtlinge, sondern wie eine Armee, die sich hier in Deutschland stark formiert.

Ein anderer Kommentator erkennt: "
Die linksgrünen Gutmenschen werden bei diesen Bildern schon ganz feucht im Schritt". Ein weiterer Kommentator erklärt, dass die sogenannten "Gutmenschen" erst "raffen" würden, was auf sie zukommt, wenn sie persönlich "bereichert werden." Kommentatorin Jenny prognostiziert: "...die Masse wird erst aufwachen, wenn es hier richtig knallt". Es muss also wohl so kommen wie es kommen soll. Dem widerspricht ein anderer Kommentator, der meint: "Wir Deutschen sollten die Arbeit niederlegen! Es dürfen keine Steuergelder mehr fließen! Wir Deutschen sind zum “Abschluss“ freigegeben! Wir werden von Vollpfosten regiert!" Marcel Treder erklärt: "Wir leben in einem totalitärem System, weil unsere freie und eigene Meinung nicht toleriert wird!" Ein anderer schreibt: "Ich habe Angst. Angst um mich, meine Liebsten und mein Heimatland." Otto Fack schreibt: "Wir Deutschen werden einfach überrannt - und dabei wird noch geklatscht". Dieter Wolf ergänzt: "Die meisten Deutschen sind völlig verblödet!" Ein anderer meint, Merkel könne gehen, denn ihr Werk sei bereits vollbracht. Deutschland sei bereits kein Rechtsstaat mehr und bereits völlig kaputt! Auch wird gefordert, die weitere Regime-Propaganda von ARD und ZDF endlich zu verbieten. Video von / bei...

Tim Kellner / YouTube.com

 

 

19.10.2019

Der große Austausch läuft - Es war alles kein Geheimnis

Detlef F. berichtet über den geplanten Bevölkerungsaustausch und darüber, dass die Regierung längst mit offenen Karten gespielt hat. Nur, dass niemand dies wahrhaben wollte, was gerade passiert. Es sei aber alles bekannt gewesen. Man hätte alles nachlesen können. Bereits in dem Buch "Dialoge Zukunft - Visionen 2050" der Bundesregierung wurde der Plan bereits anschaulich beschrieben. Es sei folglich nie etwas verheimlicht worden. J. Janorama ergänzt: "Das sogenannte Deutsche Volk bleibt auch weiterhin im Sessel sitzen. Sie werden mit Sesseln zum Friedhof getragen und merken dennoch nix". Cornelia Arbaoui ergänzt die Infos zu Visionen 2050: Denn nach dem "Lieblingsbuch der Kanzlerin" sollen im nächsten Schritt die Familien abgeschafft und die Kinder in der Gemeinschaft erzogen werden. Eigentlich wurde dies bereits nach dem 2.Weltkrieg geplant. Das Morgenthau-Programm laufe auf Hochtouren! Decarbonisierung und Deindustrialisierung! Die Konzerne wandern bereits ins Ausland ab und 2025 wählen bereits die eingedeutschte Migranten.

Man meint, dass durch die "ethnische Wahl" sogenannte "Sozialplünderer" die Oberhand gewinnen und Deutschland dann endgültig zugrunde richten werden. Martin Sellner habe recht! Sein Video "Die ethnische Wahl" sei ein Augenöffner gewesen. Olga Jakobi bestätigt dies und stellt zur Wahl: "Auswandern oder kämpfen?" Kommentator Thomsen meint jedoch, es sei bereits zu spät. Deutschland bestehe bereits zu 80% aus Dummvolk. Ein anderer Kommentator meint, dies gehöre eben mit zur Evolution. Schließlich ginge es letztendlich um: "Survival of the fittest". Karl Schredder meint dazu: Die meisten Deutschen haben es verdient, abgeschafft zu werden." Es sei nicht schade um diese "egoistischen Schnarchnasen." Klaus Rhodes schreibt dazu: "Solange das Bier kalt steht, die Bundesliga spielt, das Schnitzel auf dem Teller liegt, der Urlaub gebucht ist, das Auto gewaschen ist, das neue Handy funktioniert, werden Sie sich nicht rühren! Sie sind Stallhasen, die fröhlich ihre Karotte nagen und nicht wissen, das sie bald geschlachtet werden."

Zum Audio von / bei...

Detlef F / YouTube.com

 

 

18.10.2019

"Begeisterung" der dekadenten Eliten: Strompreise sollen
in den nächsten 3 Jahren um mehr als 60 Prozent steigen

Laut "Spiegel" frohe der Kohle- und Atomausstieg die Verbraucher zu enorm belasten. Sagt bloß! Wie der "Spiegel" nach einer neuen Analyse berichtet, könnten die Preise für Strom in den kommenden drei Jahren drastisch anziehen und um 60 Prozent steigen. Laut "Spiegel" sei die Versorgungssicherheit gefährdet. Die Politik müsse rasch gegensteuern. Welch ein masochistischer Treppenwitz! Infos zur Sache bei...
Spiegel.de

 

 

18.10.2019

Vom Steuerzahler finanzierter, politisch protegierter polizeibekannter Mörder sollte seit Jahren abgeschoben werden

Die aktuelle System-Politik ist gewiss begeistert, dass sich ihre horrende Investition in den politisch idealisierten geduldeten illegalen Asyl-Killer von Güstrow, der laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sein soll, doch noch "gelohnt" hat. Denn wie der "Nordkurier" berichtet, schaffte es das von Politik und Medien als "Bereicherer" und "Besser-Mensch" deklarierte und idealisierte Gewalt-Maskottchen der Kanzlerin nach 36 polizeilich bekannten "Fachkräfte"-Übergriffen dann schließlich doch noch, final einen Menschen zu ermorden - und zwar eine Seniorin in Güstrow (Mecklenburg-Vorpommern). Laut "Nordkurier" war der geständige politisch protegierte Asylbewerber, der ganz genau weiß, dass er in Merkel-Deutschland selbst als Killer keine ernstzunehmenden Sanktionen zu befürchten hat, in - sage und schreibe - 36 Fällen polizeibekannt, hatte Tuberkulose, biss einen Wachmann und wurde sogar per Hubschrauber-Service in eine Spezialklinik geflogen. Wie laut Nordkurier auch herauskam, trieb sich der vom Steuerzahler zu finanzierende illegale Ehrengast der Kanzlerin immer wieder illegal als Sofort-Rentner in verschiedenen Ländern herum, um sich dort im Sinne der aktuellen Politik an den naiven gutmütigen Menschen nach seiner Fasson auszutoben - wie es ihm beliebt. Infos bei...
Nordkurier.de

 

 

18.10.2019

Sex-Tourismus-"Bereicherung" in Sindelfingen (Baden-Württemberg): Politisch protegierter sogenannter
"Südländer" attackiert und begrapscht 31-jährige Frau

"Komm ins Land der naiven willigen Deppen" heißt es. "Nimm Dir, was Du willst und leb´dich nach deiner Fasson aus" heißt es in der Propaganda - und der weite Weg scheint sich täglich aufs Neue zu lohnen: Wie die Kreiszeitung "Böblinger Bote" berichtet, wurde im Zuge der politisch umjubelten großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, erneut eine Frau von einer politisch idealisierten, vom Wähler importierten und vom Steuerzahler finanzierten Sex-Tourismus-"Fachkraft" auf offener Straße angefallen - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist und als sogenannte "Bereicherung" gilt, die angeblich "alles so schön bunt" macht. Diesmal war laut "Böblinger Bote" eine 31-jährige Frau in Böblingen an der Reihe, ein Sex-Opfer für die Kanzlerin der Herzen und ihre Politik zu bringen. Als die Frau nachts aus dem Bus stieg, bemerkte sie laut "Böblinger Bote" einen sie verfolgenden sogenannten "Südländer", dessen mutmaßliche wahre Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des idealisierten und protegierten Täterkreises nicht genannt werden darf. Wie der "Böblinger Bote" berichtet, wurde das Merkel-Opfer von dem mutmaßlichen Gast der Kanzlerin, der sich im Sinne der aktuellen Politik sexuell entschlacken wollte, plötzlich von hinten attackiert. Laut "Böblinger Bote" hielt der unbekannte, politisch geschützte Ausländer der politisch ungeschützten Frau  von hinten die Hand vor den Mund und griff ihr zwischen die Beine in den Schritt, um sie für seine vom Steuerzahler finanzierte weitere Entschlackungs-Aktion entsprechend vorzubereiten. Infos bei...

Kreiszeitung / Böblinger Bote / krzbb.de

 

 

18.10.2019

Sex-Tourismus-"Bereicherung" & Home-Invasion in Sindelfingen
(Baden-Württemberg):
 45-jährige Frau sexuell belästigt

Wie der "Böblinger Bote" berichtet, wurde im Zuge der politisch umjubelten großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, erneut eine Frau von einer politisch idealisierten, vom Wähler importierten und vom Steuerzahler finanzierten Sex-Tourismus-"Fachkraft" auf offener Straße angefallen - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist und als sogenannte "Bereicherung" gilt, die angeblich "alles so schön bunt" macht. Diesmal war laut "Böblinger Bote" eine 45-jährige Frau in Böblingen an der Reihe, ein Opfer für die Kanzlerin der Herzen und ihre umjubelte Politik zu bringen. Wie der "Böblinger Bote" berichtet, sucht die Kripo nach der Tat nun einen vollbärtigen sogenannten "Südländer", dessen wahre Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des idealisierten und protegierten Täterkreises nicht genannt werden darf. Der mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierte ausländische Sex-Tourist verfolgte sein 45-jähriges Opfer laut "Böblinger Bote" von der Bushaltestelle aus in Richtung ihres Zuhauses und fiel die Frau laut der Kreiszeitung dann an, als diese ihre Hauseingangstür aufschloss. Der politisch-medial protegierte Täter verschaffte sich gewaltsam Zutritt ins Treppenhaus seines Opfers und hielt die Frau an den Armen fest, um über sie genau so herzufallen wie die Einwanderungs-Propaganda im Ausland es verspricht. Doch so einfach war es für das Idol der System-Politik und ihrer Wähler nicht, die Frau zu penetrieren. Laut "Böblinger Bote" kam es zu einem sogenannten "Gerangel", bei dem der Täter sich zwischen den Beinen der Frau im Schritt festklammerte, während die Frau um ihr Leben kämpfte und den Gast der Kanzlerin anschrie, so dass das Idol der aktuellen System-Politik flüchtete, um sich ein leichteres Opfer zu suchen. Infos zur Sache bei...

Kreiszeitung / Böblinger Bote / krzbb.de

 

 

18.10.2019

"Pulverfass Justizvollzug: Lage in Gefängnissen immer prekärer"

Wie die "Welt" berichtet, platzt die Justiz aufgrund der begeistert importierten Kriminalität, die laut Politik und System-Medien angeblich "so schön bunt" macht, aus allen Nähten. Laut "Welt" schiebt allein Hamburgs Gefängnispersonal ca. 70.000 Überstunden vor sich her. Es sei nur dem Engagement der Mitarbeiter zu verdanken, dass das Pulverfass Justizvollzug nicht explodiere. Angeblich sei man nicht weit von einem Kollaps entfernt. Denn es werden immer mehr Kriminelle aus aller Welt in rauen Massen importiert. Wie die "Welt" berichtet, hätten 76 Prozent der Gefangenen keine deutsche Staatsbürgerschaft. Hinzu kommt die unterdrückte Tatsache, dass es sich beim überwiegenden Großteil der restlichen 24 Prozent um Migranten mit deutschem Pass handelt. Hinzu kommen auch noch jene politisch protegierten vermeintlichen Besser-Verbrecher, die täglich von der Polizei geschnappt und von der Justiz wieder frei gelassen werden. Folglich finanziert der Steuerzahler die Kriminellen dieser Welt - und zwar mit einem Selbstverständnis, zu dem es eigentlich die Einnahme von Tranquilizern und der geistigen Umnachtung von Idioten bedarf.
Infos zur Sache bei...

Welt.de

 

 

17.10.2019

Thüringer Demokratiepreis für Bombenbauer: 
100 kg für Sprengstoff und 150 Bomben 

Wie "W.I.M." berichtet, wurden bei Mitgliedern des - von Bundespräsident & Co. hoch gelobten - Bündnisses «Zivilcourage und Menschenrechte» neben Buttersäure für politische Anschläge auch 100 Kilogramm Chemikalien für den Bau von Sprengbomben und rund 150 selbstgebaute Bomben gefunden, die vermutlich gegen Oppositionelle eingesetzt werden sollten, was die Terror-Idole des aktuellen Regimes aber abstreiten. Das Bauen von Bomben sei angeblich lediglich ein Hobby und Explosionen eine Faszination. Auch die Buttersäure bunkere man lediglich zur Bekämpfung sogenannter "Schädlinge". In Deutschland wird diese Nachricht von den System-Medien zumeist verschwiegen. Doch im Ausland wird entsprechend berichtet: Laut "Neue Zürcher Zeitung" ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Vorbereitung eines Explosions-Verbrechens gegen einen 25-Jährigen und einen 31-Jährigen, wobei der ältere der beiden Bombenbauer laut der «Thüringer Allgemeinen» Sprecher des vom Regime hoch gelobten und mit Steuergeldern finanzierten "Bündnisses Zivilcourage und Menschenrechte" sei. Das vom Regime unterstützte Anti-rechts-Bündnis bekam sogar den Demokratiepreis von ganz oben. Daher wurden die Bombenbastler von ihren Fans auf freien Fuß gesetzt. Laut Kommentator Peter Giedt werden diese Leute "von der Antonio Amadeu Stiftung und dem Merkel-Regime bezahlt". Die Richter hätten "garantiert ein Parteibuch der Linken", meint er. Ein anderer Kommentator erinnert sich an andere Urteile, die nicht politischer Protektion unterliegen und fragt: "Hatte nicht einer fast 10 Jahre bekommen weil er nen Böller an einer Moscheetür gezündet hatte?" Barbara Giese meint: "Alle Altparteien können nicht mehr gewählt werden, solange sie gewalttätige oder zur Gewalt neigende Organisationen finanzieren." Ein Kommentator, der meint, dass dies vom Regime und den System-Medien komplett verharmlost werde und erklärt: "Man stelle sich einmal vor, die AfD hätte Sympathisanten, die Bomben basteln und Buttersäure "verkonsumieren"! Zum Video von / bei...

W.I.M. - Wirtschaft Information Meinung

 

 

17.10.2019

Merkel kniet weiter vor Türkei nieder

Tim Kellner berichtet über weitere leere Phrasen sowie über Hilflosigkeit und Handlungsunfähigkeit der aktuellen Bananenrepublik. Erdogan lacht über Merkel und ihre armseligen Spießgesellen. Kellner findet das aktuelle Verhalten der Bundesregierung schlichtweg peinlich, beschämend und entlarvend. Ein Kommentator des Videos meint: "Die haben einfach nur Angst, dass die Türken hier verärgert werden und es hier eskaliert!" Zum Video von / bei...
Tim Kellner / YouTube.com

 

 

17.10.20
Tim Kellners Ansprache an alle Angriffskrieg-Fans

Tim Kellner wendet sich an jene prominenten Türken in Deutschland, die Erdogans Angriffskrieg öffentlich bejubeln und großspurig feiern. Kellner: "Wir Deutschen haben kein Interesse an einem Angriffskrieg und wir haben auch kein Interesse an Typen, die so etwas feiern und befürworten! Deshalb hört Euch an, was ich Euch mitzuteilen habe!" Kommentator Jörg Schubert meint: "Jeder Türke, der sich für Erdogans verbrecherischen Krieg ausspricht, sollte doch die Komfortzone BRD verlassen und sich aktiv am dortigen Geschehen beteiligen. Dann würde es bei den meisten schnell vorbei sein mit dieser Begeisterung." Zum Video von / bei...
Tim Kellner / YouTube.com

 

 

17.10.2019

Masochismus & Schizophrenie: VW verehrt und lobt 18-jährige Klima- und Antifa-Aktivistin Clara Marisa Mayer, die auf VW-Hauptversammlung gegen Autos reden durfte

Angesichts der von "Digitaler Chronist§ präsentierten Szenen, stellt sich die Frage: Warum macht VW eigentlich nicht gleich "die Bude dicht"? Wie "Digitialer Chronist" in Bild und Ton berichtet, wird die politisch idealisierte und medial vergötterte 18-jährige links-grüne "Fridays for Future"-Klima- und Antifa-Aktivistin Clara Marisa Mayer durch die Öffentlich-Rechtlichen weiter gereicht wie ein Wanderpokal. Politiker, Medien und Vorstände beugen ihre Knie vor der verharmten links-grün hirngewaschen Schülerin, die die Apokalypse, den Sozialismus und die Rückkehr in die Steinzeit predigt. Sogar bei der VW Hauptversammlung durfte sie reden - anstatt sie zu einem Psychiater und Psychotherapeuten zu schicken, der sich mit so etwas auskennt. Nachdem sie auf der letzten Demo zusammen mit anderen Linksfaschisten von der Antifa "Nie Nie wieder Deutschland" oder "Deutschland verrecke" gebrüllt hat, durfte sie zur Belohnung und Lobpreisung VW in den Allerwertesten treten, wofür die links-grüne Schulschwänzerin von Bundespräsident Steinmeier und Volkswagen hoch gelobt wurde. Dort scheint man offenbar ebenfalls masochistisch veranlagt zu sein. Erneut ein Hinweis auf den Gehirnparasiten-Befall mit Toxoplasma gondii. Zum Video von / bei...
Digitaler Chronist / YouTube.com  

 

 

17.10.2019

Wohin werden diese schwächlichen Ja-Sager eines Tages fliehen wenn die Zustände sich weiter zuspitzen?

Tim Kellner über ein Land, das von Schwächlingen und Feiglingen regiert wird, wo die Bürger nichts anderes eingetrichtert bekommen, als unterwürfig das Knie zu beugen und alles devot über sich ergehen zu lassen. Kellner fragt sich, wo all diese Feiglinge und rückgratlosen Gestalten eigentlich hin fliehen wollen, wen sie irgendwann mit der Realität des Lebens konfrontiert werden. Zum Video von / bei... 
Tim Kellner / YouTube.com 

17.10.2019

"Bereicherung" in Berlin: Steuerfinanzierter Import-Afrikaner verletzt fünf Polizisten – Gaffer & Täter-Fans werfen Flaschen

Über Afrika lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt - zumindest seitdem die Toxoplasma gondii-Epidemie im Lande grassiert und die Hirne der Massen befallen hat, was die meisten Menschen immer noch nicht so recht verstehen und für voll nehmen. Daher ist die aktuelle System-Politik vermutlich wieder hellauf begeistert. Denn wie die "Berliner Morgenpost" berichtet, hat im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, schon wieder ein vom Wähler begeistert importierter und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierter Ehren-Gast der Kanzlerin die anrückenden Polizisten angegriffen - wie dies im links-grünen Merkel-Deutschland nun mal üblich ist - und als "Bereicherung" gilt, die auch außerhalb geschlossener Anstalten angeblich "alles so schön bunt" macht. Laut der "Berliner Morgenpost" randalierte diesmal eine geduldete, vom Steuerzahler beflissentlich finanzierte afrikanische Drogendealer-"Fachkraft" in Berlin-Kreuzberg. Wie so oft erfolgte das politisch importierte Spektakel am Kottbusser Tor, dem Liebslingsort der vom Wähler importierten Polit-Idole. Die schwächlichen, ängstlichen und gegenüber politisch idealisierten "Besser-Menschen" hilflosen deutschen  Polizisten hatten gegen das von Gutmenschen aufgepimpte politisch protegierte randalierende Gewalt-Maskottchen der Kanzlerin keine Chance, so dass das Polit-Idol aus dem sonnigen Afrika laut der "Berliner Morgenpost" diesmal gleich fünf Polizisten klar machte und verletzte. Wie die Zeitung berichtet, versuchte der importierte afrikanische Drogendealer zudem wie üblich einem Polizisten die Dienstwaffe zu entreißen, um den Schwächlingen zu zeigen, wer hier die neuen Herren im Lande sind - und dass sie sich im Lande der "schwachen naiven Deppen" so ziemlich alles sanktionslos erlauben können. Wie die "Berliner Morgenpost" berichtet, störten wie üblich dutzende Gaffer und Fans des Merkel-Idols den Einsatz und bewarfen die vom Pöbel verlachten Beamten mit Flaschen-, Obst- und Dosen - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist. Infos bei...
Berliner Morgenpost / morgenpost.de

 

 

17.10.2019

Messer-"Bereicherung" in Wullowitz: Vom Steuerzahler finanzierter Afghane bekam nicht, was er wollte - und stach zu

Wie die "Kronen Zeitung" im Zuge der politisch gepriesenen und angeblich "so schön bunten" "Bereicherung" durch sogenannte "Menschengeschenke" und "Besser-Menschen" berichtet, gibt es neue Details zum Motiv des vom Wähler begeistert importierten und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierten Messer-Killers von Wullowitz. Laut der "Kronen Zeitung" hat das politisch idealisierte Gutmenschen-Maskottchen nicht bekommen, was es wollte. Da die speziellen Wünsche des Afghanen nicht umgehend erfüllt wurden, zog der sogenannte "Bereicherer", der laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei, laut der "Kronen Zeitung" sein mitgebrachtes Asyl-Messer, stach seinem ihn umsorgenden Fan die Klinge in die Brust und wollte dem naiven Asylbetreuer auch noch die Kehle durchschneiden. Doch er kam wohl nicht ganz durch. Zur Begeisterung seiner Fans in der Politik, tötete das importierte Messer-Idol laut der "Kronen Zeitung" auf der Flucht dann noch einen 63-jährigen Landwirt. Infos bei...
Kronen Zeitung / krone.at

 

 

17.10.2019

Kultur-"Bereicherung" in NRW:
Mann bei Kurden-Demo niedergestochen, neun Verletzte

Die aktuelle System-Politik ist gewiss wieder begeistert. Denn wie die "Welt" im Zuge der politisch gepriesenen großen Kultur-"Bereicherung", die angeblich "alles so schön bunt" und "lebenswert" macht, berichtet, demonstrierten in vielen Städten Nordrhein-Westfalens wieder Tausende Kurden gegen den Einmarsch der von Deutschland finanziell unterstützten Türkei in Syrien, dem Lieblingsland der massiv external fokussierten Deutschen, auf das sie ihre volle Aufmerksamkeit richten, während das eigene Land allmählich immer weiter den Bach runtergeht. Zur ganz besonders umjubelten "Bereicherung" wurde laut "Welt" in  Lüdenscheid ein 50-Jähriger durch einen der tollen und "bunten" Migranten-Messerstiche in den Rücken schwer verletzt. Zur mutmaßlichen Zufriedenheit der aktuellen System-Politik der Herzen, die diese Zustände positiv anpreist, Verständnis zeigt und teilweise sogar lobt, gab es laut der "Welt" in Bottrop weitere acht Verletzte. Da geht doch sicher noch was, oder?
Infos zur großen "Bereicherung" in NRW bei...
Welt.de

 

 

17.10.2019

Messer-"Bereicherung" in Dortmund (NRW): Politisch geschützter 12-Jähriger überfällt 6-jähriges Mädchen mit Messer

Wie "T-Online" berichtet, hat im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen" erneut ein vom Steuerzahler finanzierter polizeibekannter 12-Jähriger, dessen Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des protegierten Täterkreises nicht genannt werden darf, Menschen angefallen. Laut "T-Online" wurden diesmal spielende Kinder in Dortmund überfallen. Wie "T-Online" berichtet, bedrohte der politisch-medial geschützte "Junge" ein 6-jähriges Mädchen mit einem Messer und forderte sie auf, ihr Mobiltelefon herauszugeben - wie dies in Merkel-Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist. Laut System-Medium "T-Online" "richtete" der politisch Geschützte das Messer in einer sogenannten "Stechbewegung" gegen einen 9-jährigen Jungen. Infos zur Sache bei...
T-online.de

 

 

16.10.2019

Deutscher durfte nicht in Essener Disco, weil er ein Kreuz trug

Auch die Österreicher wundern sich über die politisch herbeigeführten und medial geförderten Zustände im neuen Deutschland. Wie der österreichische "Wochenblick" berichtet, wollte ein 30-jähriger Deutscher mit drei Freunden in eine Essener Disco. Doch laut "Wochenblick" verweigerte ihm der Türsteher den Einlass, weil er Christ war. Christliche Symbole wie "Kreuze" seien zudem zu verstecken. Infos bei...
Wochenblick.at

 

 

16.10.2019

Messer-"Bereicherung" in Karlsbad (Baden-Württemberg):
31-Jähriger bei importierten Afghanen-Messer-Gemetzel  getötet

Wie "Badische Neueste Nachrichten" im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" berichtet, wurde bei einem neuen Messer-"Fachkräfte"-Gemetzel einer vom Steuerzahler finanzierten, vom Wähler importierten Horde wilder Messer-Afghanen erneut ein Menschen von einem politisch idealisierten, importierten Asyl-Messerstecher getötet. Diesmal erwischte es laut "Badische Neueste Nachrichten" einen 31-Jährigen, dem das Leben mit einem Asyl-Messer ausgehaucht wurde, gabz in dem Wissen, dass den politisch protegierten Täter-Idolen nichts passiert. Laut "Badische Neueste Nachrichten" hat der medial hoch gelobte Gast der Kanzlerin, der laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei, sein Opfer  derart schwer am Hals verletzt, dass auch ein Rettungsdienst nichts mehr für den zu Tode Gemesserten tun konnte. Infos bei...
Badische Neueste Nachrichten / bnn.de

 

 

16.10.2019

Home-Invasion-"Bereicherung" in Lichtenau (Hessen): 
83-jährige Frau von politisch geschützten sogenannten "Südländern" mit Elektroschocker angegriffen

Wie "Tag24" berichtet, wurde im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" durch von masochistischen Wählern importierte sogenannte "Besser-Menschen", die sich offenbar als Home-Invasions-"Fachkräfte" "engagieren, nun auch im hessischen Lichtenau eine Seniorin in ihrer eigenen Wohnung von sogenannten "Bereicherern" überfallen. Die mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierten, zur Verschleierung der Zustände als "Südländer" bezeichneten Zuwanderer, deren mutmaßliche Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz der politisch protegierten Täter nicht genannt werden darf, attackierten die 83-Jährige mit einem Elektroschocker, um sie auszuschalten und sich ihrer Habe zu bemächtigen - so wie dies in Merkel-Deutschland nun mal üblich ist. Infos zur Sache u.a. bei...
Tag24.de

 

 

16.10.2019

Kultur-"Bereicherung" in Völklingen (Saarland):
'Verwüstungsaktion - Zwei vom Steuerzahler finanzierte
Syrer zerkratzen und demolieren über 40 Autos

Die aktuelle System-Politik ist gewiss wieder hellauf begeistert, insbesondere die Grünen. Denn wie "Saarnews" berichtet, haben zwei ihrer Idole vor einer Polizeidienststelle in Völklingen Polizeiautos attackiert und mit Messern zerkratzt. Die Polizei schien völlig hilflos zu sein und wollte die vom Wähler begeistert importierten und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierten jungen Gäste der Kanzlerin vermutlich nicht stören und somit ggf. verärgern. Laut "Saarnews" haben die beiden politisch-medial idealisierten und protegierten syrischen Maskottchen der aktuellen System-Politik und ihrer Mitläufer zudem noch weitere PKW zerkratzt, um ihr Können als Zerstörungs- und "Umweltschutz"-"Fachkräfte" zum Jubel ihrer Fans unter Beweis zu stellen. Wie "Saarnews" berichtet, stellte die hilflose Polizei nach Abschluss des importierten Reality-Action-Show-Programmes der importierten Gewalt-Stars der Kanzlerin fest, dass die sogenannten "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, über 40 PKW zerkratzt hatten. Haben die Idole der aktuellen System-Politik nicht etwa eine Auszeichnung verdient? Vielleicht auch die Polizei, die die Täter hat gewähren lassen. Infos zur Sache bei...
Saarnews.com

 

 

15.10.2019

"Bereicherung" in NRW durch massive Ausschreitungen
Wie "WDR2" heute um 16.20 Uhr berichtete, ereigneten sich im Zuge der politisch gepriesenen sogenannten "Bereicherung", die angeblich "alles so schön bunt" macht, im Zuge von über 60 Kurden-Demos in NRW derart massive Ausschreitungen, Tumulte, Randale und gewalttätige Übergriffe, dass nun die staatlichen Vertretungen der Türkei in NRW starken Polizeischutz erhalten, um deren Unversehrtheit in Deutschland zu gewährleisten. NRW-Innenminister Reul zeigt laut WDR 2 und auch im Interview vollstes Verständnis für die gewalttätigen Ausschreitungen. Man erklärt dies mit den logischen "Emotionen" der Kurden, die gegen den Krieg demonstrieren und auch der Türken, die den Einmarsch in Syrien begrüßen würden, was Reul natürlich verstehe. Die Zustände in NRW erklärt der Innenminister mit "emotionalisiertem Verhalten", für das man natürlich vollstes Verständnis haben müsse. Zudem habe es unter den weit über 60 angemeldeten Demonstrationen angeblich ebenso einige Veranstaltungen gegeben, die friedlich verlaufen seien. Infos (ohne Link) bei...
WDR 2

   

15.10.2019

"Bereicherung" in Dresden (Sachsen):
Syrer bedroht Passanten mit Pistole und schießt

Die Fans der aktuellen System-Politik sind begeistert. Denn die aktuelle Regierung scheut offenbar keine Kosten und Mühen, um die erlebnishungrigen Bürger täglich mit immer neuen Reality-Action-Shows zu "bereichern" und zu "begeistern": Wie "Dresdner Neueste Nachrichten" aktuell berichtet, hat im Zuge der politisch gepriesenen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, nun erneut ein politisch idealisierter, vom Wähler begeistert importierter und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierter Gewalttäter-Gast der Kanzlerin Passanten mit einer Schusswaffe bedroht und mehrmals in die Luft geschossen, um den dümmlich-naiven Deppen bzw. seinen Versorgern zu zeigen, wer die neuen Herren hierzulande sind. Laut "DNN" wurde das politisch idealisierte 34-jährige syrische Maskottchen der Systempolitik  erst mal "in Gewahrsam genommen, um ihn moralisch aufzupäppeln. Infos bei...
Dresdner Neueste Nachrichten / dnn.de

 

 

15.10.2019

Sex-Tourismus & Messer-"Bereicherung" in Düsseldorf (NRW): 21-jähriger Syrer belästigt Frauen und sticht Helfer nieder

Wie der Düsseldorfer "Express" berichtet, wurden im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, nun auch in Düsseldorf erneut zwei Frauen und ihre Helfer wieder wurden von einem vom Steuerzahler finanzierten Idol der aktuellen System-Politik angefallen. Als der importierte 21-jährige Syrer die Frauen in der Düsseldorfer Altstadt im Bereich des Burgplatzes belästigte und ein 22-jähriger Bekannter der Frauen dazwischen ging, stach der Syrer diesen kurzerhand mit seinem Asyl-Messer, einem verbotenen Einhandmesser nieder. Infos bei...
Express.de

 

 

15.10.2019

Finale "Bereicherung" in Düsseldorf (NRW):
Wieder eine Frauenleiche aus dem Rhein geborgen

Wie der Düsseldorfer "Express" im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung", die angeblich "alles so schön bunt macht!" und angeblich das große "Seelenheil" bringt, berichtet, wurde schon wieder eine Frauenleiche gefunden. Laut "Express" wurde die Frauenleiche diesmal an der Theodor-Heuss-Brücke auf Höhe des Stadtstrands aus dem Rhein gefischt. Im Sinne der aktuellen System-Politik, ihrer Agenda und ihrer Ideologie hüllt sich die Polizei in Schweigen. Infos bei...
Express.de

 

 

15.10.2019

Messer-"Bereicherung" in Wullowitz:
Afghane sticht Betreuer nieder und ersticht Mann auf der Flucht

Die aktuelle System-Politik und ihre Mitläufer sind gewiss wieder begeistert. Denn wie berichtet wird, hat im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, am Montagnachmittag erneut ein vom Wähler importierter und vom Steuerzahler finanzierter Afghane einen seiner Fans - einen "Flüchtlings"-Betreuer - mit seinem Asyl-Messer attackiert, wie ein Wahnsinniger auf seinen Versorger eingestochen und ihn schwer verletzt. Zur Krönung dieser politisch umjubelten "Bereicherung", die angeblich alles so schön bunt macht, hat das politisch idealisierte Maskottchen auf seiner Flucht dann noch einen einen 63-jährigen Landwirt angefallen und kurzerhand erstochen. Laut "Oe24" handelt es sich bei dem Killer-Idol der System-Politik um exakt jenen gepriesenen "Bereicherer", dessen bizarre Fahrschulprüfung erst vor kurzem landesweit durch die Medien ging. Infos bei...
oe24.at

 

 

15.10.2019

Messer-"Bereicherung" in Neustadt an der Weinstraße
(Rheinland-Pfalz) - Politisch geschützter Messerstecher
sticht
Winzerfest-Besucher Messer in Hals - kein Haftgrund!

Wie "Mannheimer Morgen" berichtet, wurde im Zuge der politisch umjubelten großen "Bereicherung" ein 26-Jähriger am frühen Samstagmorgen bei einem Winzerfest von einem politisch protegierten Messerstecher attackiert, dessen Nationalität bzw. Herkunft aus politisch-ideologischen Gründen und zum Schutz des Täters nicht genannt darf. Laut "Mannheimer Morgen" verletzte der politisch geschützte Messer-Mann einen 23-jährigen Besucher des Winzerfestes durch einen gezielten Tötungs-Messerstich in den Hals schwer. Wie "Mannheimer Morgen" berichtet, schaffte es der - mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierte - geschützte Messerstecher aber nicht, seinem Opfer die Halsschlagader wie geplant zu zerfetzen, denn diese hat der Geschützte laut "Mannheimer Morgen" nur knapp verfehlt. Zu seiner Bestätigung und Belohnung wurde der politisch protegierte Messerstecher gleich wieder auf freien Fuß gesetzt, damit er sich ein neues Opfer suchen kann. Infos zur Sache bei...
Mannheimer Morgen /  morgenweb.de

 

 

15.10.2019

Sex-Tourismus-"Bereicherung" in Stuttgart (BW): "Südländische" Masturbations-"Fachkraft" onaniert nachts
vor Wohnzimmerfenster einer Frau

Die aktuelle System-Politik ist vermutlich wieder hellauf begeistert und die Straßenreinigung hatte gewiss wieder viel zu tun. Denn wie "Stuttgarter Nachrichten" berichtet, hat erneut ein - mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierter - Sex-Tourist, im Zuge seines angeblich "bereichernden" Engagements als  sogenannte Masturbations-"Fachraft" öffentlich vor einer Frau masturbiert - diesmal wieder in Stuttgart. Laut "Stuttgarter Nachrichten" bemerkte diesmal eine 48-jährige Frau nachts einen etwa 35-jährigen Mann mit "südländischem Aussehen", dessen mutmaßliche Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen nicht genannt werden darf, vor ihrem Fenster, der in ihr Wohnzimmer spähte, seine Hose bis zu den Knien heruntergelassen hatte und onanierte - ebenso wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich - und bei vielen angeblich sehr begehrt - ist. Infos zur Sache bei...
Stuttgarter-nachrichten.de

14.10.2019

Stuttgarts Bürgermeister will autofreie Innenstadt 
Über Afrika lacht die Sonne, über Deutschland die ganze Welt. Wie "Stuttgarter Nachrichten" berichtet, will d
er Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn Autos so schnell wie möglich aus der Stuttgarter Innenstadt verbannen, um die Welt vor der Apokalypse zu retten. In China und Afrika schmunzelt man bereits über die wahnhaften Irren in Deutschland, die "back to the roots" wollen. Infos bei...
Stuttgarter Nachrichten.de

 

 

14.10.2019

EU fordert Deutschland auf, Grenzkontrollen zu beenden

Auch Illegale, Kriminelle und Terroristen haben angeblich ein Recht auf "Reisefreiheit". Wie die "Welt" berichtet, fordert die EU-Kommission Deutschland nun auf, die wenigen noch pro forma stattfindenden Grenz-Kontrollen zügig zu beenden. Infos bei...
Welt.de

 

 

14.10.2019

Neo-Totalitarismus & Gesinnungsdiktatur:
Job weg wegen Foto mit Oppositionellem 

Laut "Focus"-Autor Jan Fleischhauer liest sich die Story so, als würde sie in einem fernen Staat im Osten spielen, folglich in einer dieser Autokratien, in denen die Bürger gut beraten seien, bei allem, was sie sagen oder tun, vorsichtig zu sein. Doch laut "Focus" handle diese unglaubliche Story nicht etwa in einer fernen Diktatur, sondern im neuen Deutschland, das im Verlauf der Wende 2015 Demokratie und Rechtsstaatlichkeit über Bord geworfen hat, um mit einer Art 4. Reich erneut als Gesinnungs-Diktatur und Unrechtsstaat Geschichte in die Geschichte einzugehen.  Zum Artikel Von Jan Fleischhauer bei...
Focus.de

 

 

14.10.2019

Totalitarismus & Gesinnungsdiktatur: "Pass auf, was du sagst!"

Wer eine Situation schaffe, in der niemand mehr wissen könne, für welche Äußerungen er vor Gericht gezerrt werden kann, strebt laut Michael Paulwitz in letzter Konsequenz eine Gesinnungsdiktatur an. Wir seien aber bereits mittendrin.
Zum Artikel von Michael Paulwitz bei...
Junge Freiheit / jungefreiheit.de

 

 

14.10.2019

Politik & Medien lügen - Doch kein "rechtspolitisches Motiv"
des Psycho-Attentäters 
von Halle - Systemmedien berichten dies nicht - Weitere Ungereimtheiten!

Wie "W.I.M" berichtet, stellt sich nun heraus, dass der angeklagte Amokläufer und Psycho-Killer von Halle entgegen den Aussagen von Politik und System-Medien überhaupt kein rechtsradikales Motiv hatte. Man distanziert sich von so etwas. Laut "W.I.M" erklärte dies der Pflichtverteidiger des Angeklagten bzw. der Angeklagte selbst. Kommentator Dennis Nojack meint: "Ich dachte mir schon, dass da noch was kommt". Doch das ist es nicht allein: Laut Jürgen Felger gibt es noch weitere sehr mysteriöse Ungereimtheiten. Kommentatoren sprechen von Manipulationen, Lügen und Diktatur. Man müsse schon "mit dem Klammerbeutel gepudert" sein, um nicht zu merken, dass da was nicht stimmt. Einer meint, dies sei die politisch schlechteste Verfilmung seit langem. Kaum einer könne so dumm und naiv sein, dass dies alles zufällig passiere. Walter Hackmann erkennt: "Irgendwie werden wir doch von den Medien voll verarscht". Erwin Müller entgegnet: "Mich würde es nicht wundern, wenn es von der Regierung inszeniert wurde. Denen ist jedes Mittel recht, nur um an der Macht zu bleiben..." Die Kommentatoren erkennen: Solch ein Gebaren finde man sonst nur in totalitären und von Diktatoren geführten Staaten. Man fragt, was da sonst noch alles gebastelt werde, um das politische Ziel zu erreichen. Petra Klages hat Hoffnungen. Sie schreibt: "Ich hoffe, es gibt mehr Menschen mit Hirn, die auf den Blödsinn nicht mehr reinfallen". Zum Video von / bei...

W.I.M. - Wirtschaft Information Meinung / YouTube.com

 

 

14.10.2019

Sex-Tourismus-"Bereicherung" in Bad-Cannstadt:
12-jähriges Mädchen von zwei politisch geschützten "Männern" auf Volksfest angefallen und sexuell "belästigt"

Wie "Stuttgarter Nachrichten" berichtet, wurde im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" auf dem Volksfest in Bad-Cannstatt eine Zwölfjährige von zwei "Männern", deren Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des politisch protegierten Täterkreises nicht genannt werden darf, angefallen und sexuell belästigt - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist und laut der Kanzlerin der Täter-Herzen schlichtweg zu "akzeptieren" sei (Zitat). Laut "Stuttgarter Nachrichten" lehnte die Staatsanwaltschaft eine Vorführung beim Haftrichter daher ab, woraufhin die beiden als "Bereicherer" und "Besser-Menschen" geltenden politisch idealisierten und geschützten - Täter wieder auf freien Fuß gesetzt wurden, damit sie ihre sogenannten "Bereicherungen", die angeblich "alles so schön bunt" machen, ungestört fortsetzen können. Infos zur Sache bei...
Stuttgarter-nachrichten.de

 

 

14.10.2019

Sex-Tourismus-"Bereicherung" in Kaltenkirchen (Schleswig-Holstein): Junge Frau von 6-köpfiger Ausländer-Horde angefallen, festgehalten, geschlagen, verletzt und beraubt 

Die aktuelle System-Politik und ihre Mitläufer sing gewiss wieder hellauf begeistert. Denn wie "LN Online" berichtet, wurde im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, zur Abwechslung nun auch in Kaltenkirchen eine 18-Jährige von einer - mutmaßlich vom Steuerzahler finanzierten, politisch geschützten - Ausländer-Horde angefallen, festgehalten, geschlagen, verletzt und beraubt - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 üblich ist und als sogenannte "Bereicherung" gilt, die angeblich "alles so schön bunt" macht. Infos bei...

ln-online.de

 

 

14.10.2019

"Bereicherung" in Leipzig (Sachsen): Öffentliche Steinigung - 

Schwarzfahrer werfen Schottersteine auf Zugbegleiter

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, haben im Zuge der politisch umjubelten großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Sigmar Gabriel (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, zwei Migranten, die als Schwarzfahrer in eine Kontrolle kamen, den Kontrolleur attackiert und mit Schottersteinen beworfen, um den Ungläubigen zu steinigen, Respekt einzufordern und ihm zu zeigen, wer die neuen Herren im Lande sind. Laut "Bild" wurde der Zug-Waggon von den augenscheinlichen Ehrengästen der Kanzlerin beschädigt. Infos zur Sache bei...
Bild.de

 

 

13.10.2019

"Kinder von heute werden nicht arbeitsfähig sein"
Kinderpsychiater beklagt: "Deutschland verdummt" 

„Deutschland verdummt“, warnt Michael Winterhoff laut "Focus" Laut "Focus" findet der Psychiater klare Worte in Bezug auf die Zukunft der Bundesrepublik. Wie "Focus" berichtet, stellt der Kinderpsychiater fest, dass die Kinder von heute, nicht arbeitsfähig sein werden, sofern wir nicht sofort gegensteuern würden. Infos bei...
Focus.de

 

 

13.10.2019

Kultur-"Bereicherung" in Stuttgart (Baden-Württemberg): Proteste, Randale, Angriffe auf Kurden-Demo - "Demonstranten" zeigen sich aggressiv und gewaltbereit - Polizisten verletzt

Wie "Stuttgarter Nachrichten" berichtet, zeigten sich die Teilnehmer der gewalttätigen Proteste in Stuttgart gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien äußerst aggressiv und gewaltbereit gegenüber den Polizisten, die auf der sogenannten "Kurden-Demo" stark in Bedrängnis gerieten. Aufgrund der Gewalt, die von den politisch geschützten Tätern, deren Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des politisch protegierten Täterkreises tunlichst nicht genannt werden darf, ausging, wurden viele Polizisten auf der Kurden-Demo verletzt. Auch seien aus der Menge der politisch Geschützten heraus Gegenstände und Sprengkörper auf die Einsatzkräfte geworfen worden, um zu demonstrieren, wer in dieser Bananenrepublik hier das Sagen hat. Da die Polizei offenbar völlig hilflos und machtlos war und sich nicht wehren konnte, mussten laut Stuttgarter Nachrichten weitere Einsatzkräfte zur Kurden-Demo hinzugezogen werden, um die hoch brisante Lage irgendwie unter Kontrolle zu halten. Laut "Stuttgarter Nachrichten" mussten sich die Beamten mit Pfefferspray gegen die - offenbar zumeist vom Steuerzahler finanzierten - Kämpfer und Gewalttäter zur Wehr setzen. Infos bei...
Stuttgarter Nachrichten.de  

 

 

13.10.2019

"Bereicherung" durch Gewalt und Bürgerkriegsgefahr:

Carsten Jahn zu den mehrtägigen Kurden- und Antifa-Demos

in Stuttgart und Nürnberg mit Angriffen auf Polizisten
Laut Carsten Jahn verschärft sich die Stimmung im Land durch den Konflikt in Syrien. In Stuttgart und Nürnberg war die Hölle los. Carsten Jahn zeigt dazu einige Szenen, die so wirken, als würden sie aus der Dritten Welt stammen. Doch es sind Szenen aus Stuttgart und Nürnberg. Wie Carsten Jahn berichtet, mischen sich zusätzlich zu der 3. Welt-Stimmung noch gewaltbereite Linksfaschisten von der sogenannten Antifa - welche als linksextreme Sturmtruppen der Kanzlerin gelten - unter die Kurden. Vielleicht haben diese ja sogar maßgeblichen Anteil an den Gewalttätigkeiten gegenüber der Polizei? Auch könnte es laut Carsten Jahn durchaus sein, dass Kurden und Türken gegeneinander aufgehetzt werden und es zu einer Art Bürgerkrieg kommt, der in Deutschland ausgetragen wird - auf Kosten der Steuerzahler. Dieter Guenther meint, dass man an diesem Beispiel sehen könne, was die Politik in Deutschland angerichtet hat. Ein anderer Kommentator meint: "Das wird bald ausarten, dann ist Schluss mit friedlich". Auch andere erkennen: "Deutschland ist ein Pulverfass!" Die Lage in Deutschland spitze sich nach allen Seiten zu. Ein Kommentator erkennt im Rückblick auf die Logik: "Wenn man sich Menschen aus allen Herren Länder ins Land holt, hat man auch deren Probleme im Land". Ein anderer schreibt. "Das kommt davon, wenn man die halbe Welt zu sich einlädt" Kommentatorin Monika Buder meint: "Stellt euch mal vor, wir würden das in der Türkei machen! Wir würden sofort eingeknastet werden" Ein anderer erkennt, Deutschland sei mittlerweile der Müllhaufen der Welt. Zum Video von / bei...
Carsten Jahn / YouTube.com

 

 

13.10.2019

"Bereicherung" in Mosbach (Baden-Württemberg): Politisch geschützter "Jugendlicher" wirft Böller in Kinderwagen –
Vater rettet Kleinkind in letzter Sekunde

Wie "Stuttgarter Nachrichten" berichtet, "geriet" ein junges Elternpaar am Bahnhof in Mosbach mit einer Horde sogenannter "Jugendlicher" in einen sogenannten "Streit" - wie es bei Provokationen und Übergriffen durch politisch protegierte sogenannte "Besser-Menschen" im politisch korrekten Neusprech stets heißt. Einer der sogenannten "Jugendlichen", deren Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des protegierten Täterkreises tunlichst nicht genannt werden darf, warf laut "Stuttgarter Nachrichten" einen Böller in den Kinderwagen, durch den das Baby sterben sollte oder alternativ schwer verletzt worden wäre. Doch dies gelang den politisch-medial Geschützten nicht, denn laut "Stuttgarter Nachrichten" reagierte der Vater gedankenschnell und rettete sein einjähriges Kind in letzter Sekunde vor dem explodierenden Böller. Infos bei...
Stuttgarter-nachrichten.de

 

 

13.10.2019

"Bereicherung" in Köln-Bilderstöckchen (NRW): Nur 3 Jahre
für politisch protegierten marokkanischen Besser-Messer-Killer 

Wie Tim Kellner berichtet, hat ein Marokkaner im Zuge der politisch umjubelten großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die angeblich "wertvoller als Gold" seien (Zitat Martin Schulz / SPD) und angeblich "mehr wert als dieses Pack" seien (Zitat Sigmar Gabriel / SPD) im Kölner Stadtbezirk Bilderstöckchen eine junge Frau erstochen, die in ihrem eigenen Blut mit Stichwunden im Bauch und an der Brust aufgefunden wurde. Laut Tim Kellner kämpften die Ärzte vergebens um das Leben des Opfers. Doch die Frau verstarb an der Schwere ihrer brachialen Verletzungen, die ihr der politisch Geschützte zufügte. Während die Presse aus dem Marokkaner wieder einen "Kölner" machte, belohnte das Gericht den politisch geschützten Besser-Menschen laut Tim Kellner mit nur drei Jahren Haft. Für Steuerhinterziehung gibt es mehr. Selbst angesichts dieser - von der Relation zur Schwere der Tat her - lächerlichen Strafe, beschwerte sich die links-grüne System-Presse laut Tim Kellner immer noch über die Verurteilung ihres Idols. Die Anklage lautete nicht etwa auf Mord oder Totschlag, sondern auf "Kontrollverlust", folglich so etwas wie einen Unfall. Denn: Werden wir nicht alle mal aus Versehen mit unzähligen Messerstichen geschlachtet? So etwas kann im neuen Deutschland eben schon mal zwischendurch passieren. Nun ist man bemüht, den Täter in einer Entzugs-Klinik auf Kosten des Steuerzahlers aufzupeppeln. "Und bei guter Führung kommt er „gestern“ raus", ergänzt ein Kommentator des Videos.

 

Tim Kellner spricht in diesem Zusammenhang von einem "Unrechtsstaat" und fordert eine Wende in diesem Land. Ebenso fordert Kellner eine unabhängige Justiz, die wieder Recht spricht. Denn laut dem Ex-Polizisten seien die "Urteile" in diesem Land  

in vielen Fällen schlichtweg eine "unfassbare Schande". Die Kommentatoren sehen das genau so. Der Grund für die laue Bestrafung des Täters seien nicht etwa drei lächerliche Joints, die der Killer geraucht habe, sondern vielmehr dessen Herkunft und Rasse. Das sei Rassismus pur und man erinnert daran: "Wäre der Täter ein echter Deutscher gewesen, hätte das Urteil lebenslang gelautet". Man erinnert zugleich daran: "Aber wehe, du parkst im Halteverbot, angelst ohne Angelschein oder frisierst deine Mofa." Man meint, es werde ganz klar und unmissverständlich mit zweierlei Maß gemessen, erinnert aber ebenso an die Logik: "Wer in der Lage ist, eine Straftat zu begehen, der ist auch in der Lage, dafür zu büßen." Ein Kommentator schreibt: "Bald wird jeder Bundesbürger Stimmen hören, und dann Gnade euch Gott, ihr Politiker!"

Bernd M. sieht schwarz. Er meint: "Wenn das so weiter geht, würde ich mich nicht wundern, wenn sich Fälle von Selbstjustiz bald häufen" Zum Video von / bei...

Tim Kellner / YouTube

 

 

12.10.2019

Sex-Tourismus-"Bereicherung" in Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern): Syrische Männer vergewaltigen 12-jähriges deutsches Mädchen

Die aktuelle System-Politik der Herzen und ihre Anhänger sind gewiss wieder hellauf begeistert. Denn wie die "Bild"-Zeitung berichtet, wurde im Zuge der politisch umjubelten großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die sich im "neuen" Deutschland als sogenannte Sex-Tourismus-"Fachkräfte" verdingt machen und laut ihrem Bewunderer Martin Schulz (SPD) angeblich "wertvoller als Gold" seien, nun auch im tiefsten Mecklenburg-Vorpommern ein Mädchen von politisch idealisierten, vom Wähler importierten und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierten "Bereicherern" angefallen und missbraucht. Diesmal vergewaltigten die vergötterten Idole der aktuellen System-Politik ein 12-jähriges deutsches Mädchen in Stralsund. Den "spießbürgerlichen" Kritikern dieser den Bürgern aufgenötigten Frühsexualisierungs-Maßnahme entgegnet die Kanzlerin der Herzen, dass solche Taten schlichtweg zu "akzeptieren" seien. Sie seien in Wirklichkeit eine "Bereicherung", weil sie laut den Grünen und anderen Neuroleptika-Verweigerern angeblich "alles so schön bunt" machen. Laut "Bild" wurde der politisch idealisierte und protegierte 16-jährige "verdächtige" - vom Steuerzahler finanzierte und von sogenannten "Gutmenschen" gepamperte Sex-Tourist aus dem sonnigen Syrien der guten Form halber erst mal kurzzeitig festgenommen, um den Schein eines Rechtsstaates zu wahren. Aber keine Sorge: Bald ist der Liebe wieder frei. Sein 32-jähriger Komplize - ebenfalls ein vom Steuerzahler finanziertes Maskottchen der Kanzlerin - ist laut "Bild" immer noch auf der "Flucht", einer Disziplin, in welcher der der von der Justiz in seiner Heimat "Geflüchtete" ja vermutlich bereits Erfahrung hat. Doch keine Sorge. Auch dieses idealisierte (Sex-)Maskottchen der Kanzlerin wird vermutlich "Gutmenschen" finden, die "es" schützen und im Gegenzug die Ächtung des 12-jährigen deutschen Opfers fordern und ebenso die Zensur, Sperrung und Bestrafung der "abgehängten" Kritiker dieses importierten Dauer-Zustandes, die laut Sigmar Gabriel als "Pack" gelten, das man kurzerhand einsperren müsse. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Infos bei...
Bild.de

 

 

12.10.2019

Finale Messer-"Bereicherung" in Frankfurt (Hessen): Neue öffentliche Messer-Hinrichtung - 24-jährige Frau mit dutzenden Messerstichen von Messer-Tourist getötet

Die aktuelle System-Politik der Herzen ist vermutlich wieder begeistert. Denn wie "Tag24" berichtet, wurde im Zuge der politisch gefeierten großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die "alles so schön bunt" machen und angeblich das große "Seelenheil" bringen, nun auch in Frankfurt eine junge Frau von einem politisch-medial idealisierten und protegierten Ausländer, dessen wahre Herkunft wie immer gezielt verschleiert wird, mit dutzenden Messerstichen attackiert und öffentlich hingerichtet - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist und bei den Toxoplasma-Infizierten als "schicke" und "erstrebenswerte" sogenannte "Bereicherung" gilt. Laut "Tag24" trafen die gewaltigen Messerstiche der trainierten Messer-"Fachkraft" diesmal eine (mutmaßlich von den Staats-Medien hirngewaschene) 24-Jährige, die laut "Tag24" auf offener Straße attackiert und mit unzähligen Messerstichen traktiert und niedergestochen wurde, um ihr das Lebenslicht auszuhauchen und den gelangweilten Bürgern im Sinne der aktuellen System-Politik erneut eine tolle Reality-Action-Killer-Show darzubieten, für welche die Politik offenbar weder Kosten noch Mühen scheut. Wie üblich geschah auch diese tolle finale "Bereicherung" wie gewöhnlich vor einem Rewe-Supermarkt, wo derartige neu-deutsche Messer-Hinrichtungen, die laut der Kanzlerin und ihrer beflissenen Mitläufern und Vollstreckern angeblich "zu Deutschland gehören", offenbar einen ganz besonderen Anziehungspunkt finden. Wie "Tag24" berichtet, starb auch dieses Opfer der aktuellen System-Politik an seinen schweren Verletzungen. Angesichts eines derartig grausigen Gemetzels konnte man nicht mehr viel machen. Der mutmaßliche Täter ist laut "Tag24" angeblich der Ex-Freund des Opfers, der angeblich einen "schwedischen" Pass habe. Seine wahre Herkunft darf aus politisch-ideologischen Gründen und zum Schutz des protegierten Täterkreises jedoch tunlichst nicht genannt werden. Wo kämen wir denn da hin ?! Infos bei...

Tag24.de

 

 

12.10.2019

"Bereicherung" in Marburg (Hessen): Schießerei -
Sogenannte
"Flüchtlings"- Horden bekämpfen sich auf Kirmes 

Wie "Metropol News"  berichtet, ereignete sich zur "Bereicherung" der Bürger nun auch auf der Kirmes in Marburg eine kriegerische Auseinandersetzung zwischen zwei Horden sogenannter Flüchtlinge, bei der Schüsse fielen und erneut von den üblichen Schnitt- oder Stichverletzung die Rede ist, die selbstverständlich ebenfalls auf Kosten der  spendablen Krankenversicherungs-Beitragszahler im Krankenhaus behandelt werden. Infos zur "Bereicherung" im "bunten"  Marburg bei...
Metropol News / metropolnews.info

 

 

12.10.2019
Genug ist genug! Carsten Jahn geschockt vom Politik-, Staats-, Medien- und Gesellschaftsversagen

Laut Carsten Jahn erleben wir gerade die größte politische und mediale Heuchelei seit vielen Jahren in Deutschland. Wenn ein Syrer die Absperrung einer Berliner Synagoge überwindet, um ein Gemetzel unter Juden anzurichten, mit einem Messer in der Hand "Allahu Akbar" und "Fuck Israel" brüllt, festgenommen und dann wieder freigelassen wird, dann sei das eine Einladung zu Antisemitismus. Wenn in Limburg einen Tag vorher ein mehrfach straffälliger Moslem bei seiner Attacke mit einem LKW neun Menschen schwer verletzt, nach Allah ruft und die Medien lediglich von einem "LKW-Vorfall" berichten, dann sei dies Heuchelei. Wenn ein mehrfach straffälliger, vom Steuerzahler finanzierter Ausländer in Stuttgart auf offener Straße mit einem Samurai-Schwert Menschen zerlegt - und es in den Medien dann heißt, dies sei gesellschaftlich nicht relevant, dann sei dies Heuchelei. Wenn Rapper Terroristen verherrlichen und öffentlich zu Gewalt gegen Juden aufrufen und die Politik dazu schweigt, dann sei dies Heuchelei. Wenn ein Bundespräsident Glückwünsche an ein Mullah-Regime schickt, welches Israel von der Landkarte vertilgen will, dann sei dies Heuchelei. Wenn eine Terror-Organisation wie die Hisbollah nicht verboten wird, dann sei dies Heuchelei.

 

Mascha Romanow erkennt: "Verlogen und heuchlerisch geht dieses schöne Land zugrunde!" Ein anderer Kommentator schreibt: "Dank Frau Merkel wird Deutschland zum Babylon 2.0". Ein weiterer Kommentator meint: "Unsere Gesellschaft ist im absoluten Sinkflug" Ein anderer beklagt, dass Deutschland zu einem Islam-Staat werde. Dies sei von "höchster Stelle" so gewollt. Er ergänzt: "Ich verliere langsam die Kraft, dagegen anzugehen." Ein anderer erkennt: "Der Staat erfüllt seinen Auftrag bewusst nicht mehr". Er fragt, wem dieser Staat in Wahrheit diene? Insbesondere die im Video gezeigten Aussagen von Regime-Medien-Sprecherin Reschke, die laut den Kommentatoren "immer unerträglicher" wird, wird stark kritisiert. Sie sei eine Lügnerin, erzähle Lügen und werde dafür bezahlt. 

 

Edith Mann schreibt: "Die größte Hetzerin im TV ist diese bitterböse Reschke! Ein Skandal, dass die noch gesendet wird. Sie spaltet und hetzt das Volk auf..." Auch Arnd Driesen stellt fest: "Eine neutrale objektive Berichterstattung findet nicht statt" Ein anderer Kommentator ergänzt: "Auch diese Frau wird sich für diese Aussagen vor einem anständigen Gericht verantworten müssen" Werner Seidel mein, man müsse sich fragen, ob "dieser Staat nicht absichtlich" versagt und alle Gruppen gewollt aufeinander hetzen, um Chaos zu erreichen und dann später die geplante Agenda ( die Vereinigten Staaten von Europa) mit dem Wohlwollen der verzweifelten Bürger durchsetzten zu können. Zum Video von / bei...

Carsten Jahn / YouTube.com

 

 

12.10.2019

Der Niedergang Deutschlands durch systematische Vernichtung

Laut Holger Strohm werde mit dem Ende der Ära Merkel immer deutlicher, dass diese Frau Deutschland bewusst zerstöre und den Rechtsstaat abschaffe. Deutschland befinde sich in einem dramatischem Niedergang. Laut Strohm beherrsche Korruption, Betrug und Unfähigkeit die "Nieten in Nadelstreifen", die nun Milliarden-Strafzahlungen an die USA entrichten müssen. Nichts funktioniere mehr richtig. Züge kommen unpünktlich, die Post komme immer weniger zuverlässig oder gar nicht an, der IT-Ausbau stocke, Baukosten würden sich verzehnfachen, die Infrastruktur verkomme und die Bundeswehr werde zum Witz. Genderbeauftragte seien angeblich wichtiger. Dies zeige sich unter anderem an der Relation: 20 Kampftaucher versus 600 Genderbeauftragte und Gleichstellungsbeauftragte. Diese Beispiel-Relation spreche in Sachen Irrsinn eine ebenso deutliche Sprache wie drangsalierende Gesetze, durch die der Laie nicht mehr durchsteige. Das Leben werde durch neue Gesetze und irrsinnige Vorschriften immer schwieriger. Man sei auf Juristen angewiesen, um im Dschungel des Rechts-Unsinns irgendwie zu bestehen. Zudem würden wir in einem unvorstellbarem Ausmaß verdummen. 

Holger Strohm / YouTube.com

 

 

12.10.2019
Deutschland lässt Islamistin laufen – Frankreich nimmt sie fest

Während laut "Journalistenwatch" in Deutschland selbst gefährliche IS-Anhänger durchgewunken und via Außenministerium heim ins Merkel-Reich geholt werden, um sie der Betreuung linksgrüner Kuschelpädagogen zu übergeben, greift Frankreich laut "Jouwatch" hart durch. "Journalistenwatch" berichtet beispielsweise über eine politisch idealisierte und geschützte 31-jährigen Islamistin, die trotz Terrorismus-Verdacht in Merkel-Deutschland machen kann, was sie will, während sie von den Franzosen  bei einem Besuch in Frankreich direkt einkassiert wurde und laut "Jouwatch" nun in Haft sitzt. In Deutschland kuschelt man hingegen mit den idealisierten Kriminellen und Terror-"Bereicherern", sofern es sich um idealisierte Zuwanderer oder radikale Muslime handelt, die im neuen links-grünen Deutschland seit der Wende 2015 stark hofiert werden und angeblich zu den sogenannten "Besser-Menschen" gehören. Doch wie "Journalistenwatch" berichtet, hat für diese neudeutsche Kuscheljustiz für Kriegsverbrecher-Helfer das Nachbarland Frankreich kein Verständnis. Infos bei...
Journalistenwatch.com

11.10.2019

Milch mit Bakterien verseucht – Deutschlandweiter Rückruf -
Parallel dazu: Toxoplasma-Epidemie weiter verschwiegen

Wie die "Welt" berichtet, startet eine deutschlandweite Rückruf-Aktion von Milch, die angeblich mit Bakterien verseucht sein soll. Discounter, wie Aldi, Lidl und Edeka rufen entsprechende Produkte laut "Welt" deshalb zurück. Es ist schon etwas verrückt, dass hierüber berichtet wird, während die tatsächlich hoch brisante und gefährliche Toxoplasma Infektion komplett verschwiegen wird, die schrillen Auswüchse und Folgen täglich schlimmer werden - und sich alle wie naive Kinder über die Zustände im Land wundern, ohne die in Insider-Kreisen eigentlich längst bekannte mutmaßliche Ursache auch nur vom Ansatz her zu begreifen. Während die bakteriell verseuchte Milch lediglich zu Durchfällen führt, führt der Befall mit Toxoplasma gondii zu Irrsinn und Selbstzerstörung (Schizophrenie mit masochistischen Tendenzen). Infos u.a. bei..
Welt.de           Institut für Persönlichkeits- und Verhaltenspsychologie
 

 

11.10.2019

Verstörende Bilder von Persönlichkeitsstörungen und Schizophrenie als Folge der Toxoplasma-Epidemie -
Tim Kellner spricht von "Sekte"

Ohne auf die eigentlichen psychiatrischen Hintergründe der gezeigten "verstörenden Bilder" aus der sehr lebendigen und "bunten" Freiluft-Irrenanstalt Deutschland einzugehen, spricht Tim Kellner in Bezug auf die masochistische Satanisten-Organisation "Extinction Rebellion" und den ganzen anderen Irrsinn, den er diesbezüglich täglich mit ansehen und ertragen muss, von einer "Sekte". Tatsächlich erinnert das alles an die "Wiedertäufer", die einst in Münster ihr Unwesen getrieben haben, bis ihnen der damalige Fürstbischof den Garaus machte. Die Käfige der gehenkten Sektierer hängen noch heute warnend am Turm der dortigen Lamberti-Kirche. Es gibt dazu eine sehr passende ältere ZDF-Verfilmung mit dem Titel "König der letzten Tage". Alles sehr treffend. Doch die gravierende und völlig unbehandelte TG-Epidemie hinter den sogenannten "Irren" spricht Kellner nicht an. Warum auch? Schließlich soll es ja so weitergehen und täglich "lustiger" und schriller werden! Tatsächlich sprechen die gezeigten Bilder mehr als tausend Worte. Tim Kellner wünscht gute Genesung. Insofern sind wir d´accord. Während Nicole G. meint: "Deutschland verblödet", erkennt ein anderer Kommentator zusätzlich: "Das sind die Politiker von morgen". Wohl wahr. Ein Anderer meint: "Ich frage mich wie solche kaputten Vollpfosten durchs Leben kommen". Wieso? Dafür haben sie doch ihre Fans im Regime. Irrsinn finanziert vom Steuerzahler. Oder von reichen Eltern. Einer meint: "Die haben ja wohl komplett einen an der Klatsche". Ein weiterer Kommentator schreibt: "Um Gottes Willen! Deutschland ist ne Irrenanstalt." Er fragt: "Wie kommen wir aus dieser peinlichen Nummer wieder raus." Die Antwort: Die Psychiatrie muss handeln und die "Psychisch Kranken Gesetze" (Psych KG) müssen aufgrund der Toxoplasma-Notlage dringend novelliert werden, da eine enorme Gefahr für das Gemeinwohl besteht. Das Problem besteht leider darin, dass die Laien das nicht "raffen". Zum Video von / bei...
Tim Kellner / YouTube.com

  

 

11.10.2019

Zensur: Portal 1984 in Deutschland abgeschaltet! 

Laut Oliver Flesch hat die Zensur in Deutschland eine neue Dimension angenommen. Wie Oliver Flesch berichtet, wurde gestern Abend das Portal 1994 ohne Ankündigung abgeschaltet, weil ein Foto, das Bekennerschreiben und ein gekürztes Video des Täters von Halle gezeigt wurde. Die gute Nachricht laut Oliver Flesch: "Wir haben unsere Seite wieder, Freunde! War ein kurzer, aber harter Kampf gegen den Generalbundesanwalt, das BKA und unseren Provider. Näheres in Kürze auf 1984."
Zum Video von Oliver Flesch bei..  

19vierundachtzig.com

 

 

11.10.2019

Gesinnungsdikatur Deutschland 2019:
Jobverlust wegen eigener Meinung

Laut Neverforgetniki häufen sich die Fälle, in denen Menschen aufgrund ihrer politischen Weltanschauung ihren Job verlieren und ihre wirtschaftliche Existenz bedroht sehen. Unter anderem berichtet er über einen AfD-Politiker, den Ideologen und ihre Mitläufer - unter anderem ein Bio-Laden - nach dem alten "Kauft nicht bei Juden!"-Prinzip wirtschaftlich ruinieren wollen, weil er bei der Opposition ist. Dies geschieht nicht etwa in einem afrikanischen Militär-Regime, sondern mitten in Deutschland im Jahre 2019. Neverforgetniki meint: "Wenn Menschen wegen ihrer politischen Einstellung um ihre wirtschaftliche Existenz fürchten müssen, läuft irgendetwas gewaltig schief!" Kommentator M. Ludewig erinnert in diesem Zusammenhang an Art 3 Grundgesetz: „Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden..." Ein anderer Kommentator kontert: Deutschland sei bereits kein Rechtsstaat mehr und schon völlig kaputt. Johann Schmidt erklärt: "So ein System nennt sich auch Gesinnungsstaat". Die Zustände seien schlimmer als in der DDR. Nur mit dem Unterschied, dass nun keine Deutschen mehr gewünscht sind. Tilo Christen erkennt: "Der grüne Faschismus greift um sich! Der linke Faschismus hat unser Land schon einmal zwischen 1933 - 1945 in den Untergang geführt und eine Wiederholung dieses gilt heute mit allen Mitten zu verhindern! Zum Video von / bei...

Neverforgetniki / YouTube.com

 

 

11.10.2019

Halle: Opfer und Anschlag instrumentalisiert? 
"Wer nicht erkennt, was hier abläuft, ist ein Vollschläfer!"

Detlef F. berichtet über die Absurdität der Gesamtsituation in diesem Land. Er meint: Wer in dieser Situation nicht erkennt, was sich hier abspielt - und dass hier etwas nicht stimmt, sei ein "Vollschläfer". Da sei wahrscheinlich gar nichts mehr zu machen. Wer diese Situation noch befürworte, werde niemals erkennen, was hier geschieht. Detlef F. berichtet in diesem Zusammenhang auch über Merkels Reaktion auf den Anschlag in Halle - und wie sich das Verhalten der Politik z.B. von Merkel zum Beispiel vom Terroranschlag vom Berliner Breitscheidplatz unterscheidet: Immer wenn ein Ausländer einen Anschlag oder einen Mord begeht, werde nicht kondoliert. Anders sei es, wenn ein Deutscher der Täter sei. Ein Kommentator wundert sich: "Merkel spricht vom steigenden Antisemitismus, lässt aber gleichzeitig Millionen Judenhasser nach Deutschland einwandern." Da passt doch nicht zusammen. Ein anderer Kommentator wundert sich, wie aus einem Kasachen, der zum Islam konvertierte plötzlich ein Deutscher wurde. Auch der Fall in Limburg sei  totgeschwiegen worden oder wurde
"irrerweise" als "Vorfall" deklariert. Man fragt, wo "Merkel und Konsorten" denn bei den anderen Anschlägen und Morden waren? Torsten Friederichs meint schlichtweg: "Wir werden an der Nase herumgeführt!" Auch fragt er: "Seit wann bringt ein bekennender Nazi nur Deutsche bei seinem Terroristischen Akt um? Irgendetwas stimmt da nicht!" Ein Kommentator meint, dass solche Taten zum Anlass genommen werden, das Recht auf freie Meinungsäußerung weiter einzuschränken. Man werde argumentieren, dass solche Leute wie der Täter hier  - der vermutlich ein Mindcontrol-Opfer der Dienste war - durch "Hassrede" und "rechte Äußerungen" zu seiner Tat veranlasst wurde. Ein Psychotherapeuten-Journal fordere angeblich "mehr Totalitarismus" zu wagen und ebenso „Interventionen“ gegen Klima-Skeptiker". Dass das System diesen Vorfall gegen die einzige verbliebene echte Opposition auszuschlachten versuche, sei vorauszusehen gewesen. Zum Audio von / bei...

Detlef F. / YouTube.com

 

 

11.10.2019

"Bereicherung" in Hanstedt (Niedersachsen): Afghanischer Asylbewerber greift zwei Frauen mit Messer an

Laut "wize.life" spielten sich am Donnerstagnachmittag in Hanstedt dramatische Szenen ab. Wie "wize.life" berichtet, hat im Zuge der politisch gepriesenen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, erneut ein politisch idealisierter, vom Wähler begeistert importierter, als sogenannte Messer-"Fachkraft" wirkender und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierter Gast der Kanzlerin auf offener Straße Frauen mit seinem Messer angefallen. Laut "wize.life" hat der 19-jährige afghanische Messer-Asylbewerber die zwei Frau auf offener Straße völlig grundlos attackiert, um sie mit seinem Asyl-Messer zu "bereichern" - wie dies im neuen Merkel-Deutschland nun mal üblich ist. Wie "wize.life" berichtet, konnten sich die beiden Opfer der aktuellen System-Politik zu ihrem Glück vor dem importierten Messer-Zombie gerade noch retten, indem sie in ein Auto flüchteten und von dem Messer-Maskottchen der Kanzlerin wegrasten, was die Kanzlerin gewiss verärgern wird. Laut "wize.life" verletzte das eloquente Gewalt-Idol der aktuellen System-Politik bei seiner kurzzeitigen Festnahme zwei Polizisten zuverlässig mit seinem Asyl-Messer - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 ebenso üblich ist wie tägliche Übergriffe von Sex-Touristen und Messer-Attacken von angeblichen "Besse-Menschen", die angeblich "alles so schön bunt" machen. Infos bei...
wize.life

 

 

11.10.2019

Messer-"Bereicherung" in Leipzig (Sachsen):
12-jähriger Junge von fünf Arabern mit Messer ausgeraubt!

Die aktuelle System-Politik ist vermutlich wieder zufrieden. Denn wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) angeblich "wertvoller als Gold" seien, erneut eine 5-köpfige Araber-Horde Menschen auf der Straße angefallen bzw. "bereichert". Diesmal war laut "Bild" ein 12-jähriger Junge an der Reihe, den politisch idealisierten und vom Steuerzahler finanzierten Gästen der Kanzlerin ein Opfer darzubieten. Wie "Bild" berichtet, haben die 20- bis 30-jährigen arabisch sprechenden, politisch protegierten Idole der aktuellen System-Politik den politisch ungeschützten Jungen mit einem Messer bedroht und Geld gefordert, welches das 12-jährige Merkel-Opfer den Maskottchen der Kanzlerin übergab. Laut "Bild" übergab der Junge den System-Idolen voller Angst auch sein Smartphone, seine Kopfhörer und seine Umhängetasche. Die Kanzlerin dankt. Infos zur Sache bei...
Bild.de

 

 

11.10.2019

Nach Anschlags-Versuch: Merkel lässt muslimischen Terror-Messerangriff auf Berliner Synagoge vertuschen

Wie Jürgen Felger in seinem Video berichtet, lässt die Bundeskanzlerin den muslimischen Terror-Messer-Angriff auf die Berliner Synagoge systematisch vertuschen. Dort hatte ein muslimischer Messer-Attentäter einen Zaun überwunden, um mit "Allahu-Akbar" und "Fuck-Israel"-Rufen mit einem 20 Zentimeter langen Messer bewaffnet die große Synagoge anzugreifen, um dort ein Gemetzel und Blutbad anzurichten. Laut "W.I.M." konnte das politisch geschützte Idol von Kanzlerin & Co. aber von den Objektschützern vor Ort unter größten Mühen und Anstrengungen überwältigt, entwaffnet und festgenommen werden. Im Polizeibericht stand lediglich: "23-jähriger Mann mit Messer überwindet Absperrung zur Synagoge und " brubbelt"  etwas auf arabisch. Er wurde überwältigt, festgenommen und ist wieder auf freiem Fuß." Doch es kommt noch besser: Wie Jürgen Felger berichtet, wird aus dem islamistischen Terror-Attentat von Seiten des Regimes nun ein sogenannter "Hausfriedensbruch" gemacht. Angeblich gäbe es keine Erkenntnisse über ein etwaiges Motiv. Man rätsele angeblich noch. Kommentatorin Erna Tillmann schreibt, es sei klar, dass Merkel so etwas "vergesse". Schließlich handle es sich bei dem Täter um einen protegierten Moslem. Zugleich erinnert sie daran, was alles passiert wäre, wenn der Täter ein Deutscher gewesen wäre. Ein anderer Kommentator meint: "Wer Gewalt verherrlicht und diese leugnet, macht sich "mitschuldig" an solchen nicht tolerierbaren Hochverbrechen..." Von einer "verlogenen Doppelmoral" ist seitens der Kommentatoren ebenfalls die Rede. Einer ist der Auffassung, dass dies alles nur ein Ablenkungs-Manöver sei, weil Deutschland bald mit neuen "Bereicherern" überflutet werde. Das alles was zurzeit abläuft, stinke gewaltig. Zum Video von / bei... 

W.I.M. - Wirtschaft Information Meinung

 

      

11.10.2019

Drohung mit "Bereicherung":
Erdogan droht EU mit Öffnung der Grenze für "Flüchtlinge"

Wie die "Welt" berichtet, hat die Türkei nach Kritik der EU an der türkischen Militäroffensive in Syrien damit gedroht, 3,6 Millionen Flüchtlinge auf die frechen Europäer loszulassen, um Europa zu überrennen, mit Kriminalität zu überfluten und zu zerstören. Laut "Welt" drohte der von Deutschland finanzierte türkische Staatspräsident Erdogan am Donnerstag: "Wir werden die Türen öffnen, und 3,6 Millionen Menschen werden zu euch kommen“. Viele freuen sich schon: Die Multikulti-Ideologen in Deutschland und die vom Merkel-System idealisierten jungen männlichen Zuwanderer bzw. zukünftigen Sofort-Rentner und Gewalt-"Fachkräfte". Infos bei...
Welt.de

 

 

10.10.2019

"Bereicherung" in Plauen (Sachsen): Keine Haft für politisch geschützten importierten Polizisten-Prügler

Wie "Freie Presse" berichtet, traten drei Zuwanderer im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" wie in Merkel-Deutschland üblich, vor der Stadt-Galerie auf zwei Polizisten ein und würgten sie, um ihnen klar zu machen, wer die neuen Herren im Lande sind. Laut "Freie Presse" wurde auch in diesem "Bereicherungs"-Falle das "Verfahren" gemäß der aktuell gefahrenen Ideologie wegen angeblich "günstiger Sozialprognose" zugunsten der politisch protegierten, vom Steuerzahler finanzierten Import-Gewalt-"Fachkräfte" eingestellt. Wie "Freie Presse" verkündet, gingen zwei der politisch idealisierten Polizisten-Treter und Würger als freie Ehrenmänner nach Hause. Nur der sogenannte Axt-Mann habe - quasi der guten Form halber - eine kleine Strafe erhalten. Aber nur, weil er zuvor noch andere Straftaten verübte. Unter anderem habe er laut "Freie Presse" mehrere Gastwirte in Plauen tyrannisiert und einem von ihnen bei einer der üblichen Gewalt-Attacken das Jochbein gebrochen und drei Zähne ausgeschlagen. Mit Rechtsstaat hat das alles längst nichts mehr zu tun. Das ist Provokation pur! Infos bei...

Freie Presse / freiepresse.de

 

 

10.10.2019

Sex-Tourismus-"Bereicherung" in Herten (NRW):
Politisch geschützter "Mann" onaniert an Bäckerei

Die aktuelle System-Politik scheint keine Kosten und Mühen zu scheuen, um den Bürgern des neuen Deutschlands täglich neue Reality-Live-Show-Acts sogenannter Masturbations-"Fachkräfte" darzubieten, die angeblich "wertvoller als Gold" seien. Wie der "Stadt Spiegel" bzw. "Lokalkompass Herten" berichtet, hat nun erneut ein sogenannter "Mann", dessen Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des beliebten Maturbations-Fachkräfte-Kreises nicht genannt werden darf, an eine Bäckerei an der Langenbochumer Straße onaniert. Diesmal erfolgte der Live-Show-Act vor dem Schaufenster einer Bäckerei in Herten. Dies muss ziemlich nervig für die Kunden und Verkäufer gewesen sein, denn der Masturbations-Show-Act vor der Schaufensterscheibe dauerte eine halbe Stunde lang. Zum Jubel der aktuellen System-Politik kam ihr idealisiertes Sex-Maskottchen dann endlich irgendwann.
Infos zur Sache bei...
lokalkompass.de

 

 

10.10.2019

Kultur-"Bereicherung" in Berlin: Türkische Verlobungsfeier eskaliert: 14 Verletzte bei Massenschlägerei

Im Zuge der politisch gepriesenen großen Kultur-"Bereicherung" berichtet "Politikstube" von einer neuen tollen "Massenschlägerei" die das Land im Sinne der aktuellen System-Politik so sehr "bereichert". Diesmal wurden laut "Politikstube" in Berlin 14 Menschen erletzt und mussten in Kliniken eingeliefert werden. Infos bei...
Politikstube.com

 

 

10.10.2019

Antisemitische Messer-Attacke in Berlin: Skandal um antisemitischen muslimischen Messer-Angreifer 
Bild: "Die Berliner Regierung ist eine Schande!"

Laut der Bild-Zeitung sei der Skandal um den antisemitischen Messer-Angreifer von Berlin eine Schande für die Stadt, die zugleich beweise, dass das vermeintliche "Engagement" des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller (SPD) gegen Antisemitismus eine "Luftnummer" sei. "Bild"-Autor Filipp Piatov meint: Was für jeden Bürger mit gesundem Menschenverstand nach einem antisemitischen Terrorangriff aussehe, sei für die Berliner Behörden, welche die muslimischen Täter schützen, kein Haftgrund. Dies sei verrückt und es stellen sich angesichts dieser Zustände im Land die Fragen: Wird bezüglich der Täter mit zweierlei Maß gemessen? Warum dürfen muslimische Täter in Deutschland ungestraft Juden angreifen?
Zum Artikel von Filipp Piatov bei..
.
Bild.de

 

 

10.10.2019

Anschlag in Limburg: Hier gibt es nichts zu sehen!

Laut "Unblogd" haben sie System-Medien angeblich immer noch keine Ahnung, was die "Hintergründe" zum Terror-Anschlag bzw. zur Amokfahrt des polizeibekannten islamistischen Syrers Mohammed O. in Limburg sein können. Wie "Unblogd" berichtet, fanden sie aber schnell das passendes Framing, um die Tat im Sinne ihrer neuen Ideologie zugunsten der idealisierten Täter zu verharmlosen. Selbstverständlich handelt es sich angeblich nicht mehr um einen Anschlag, sondern um einen kleinen "LKW-Vorfall". Dadurch dass man bestimmte Wörter setzt, wird das ganze komplett verharmlost. "Unblogd" meint: Die Menschen würden sich so an die Taten gewöhnen  und die abnormen Zustände in unserem Land dann irgendwann als völlig normal wahrnehmen. Dies scheint das Ziel zu sein. Zum Video von / bei...
Unblogd / YouTube.com

 

 

10.10.2019

Synagogen-Attentäter festgenommen - Tim Kellner: Dieser Täter ist Abschaum - Kommentatoren: Die Sache stinkt gewaltig!
Hagen Grell: Politik & Presse werden das nun ausschlachten 
Carsten Jahn: Nun folgt die Stimmungsmache!

Tim Kellner, der von der Festnahme des Synagogen-Attentäters von Halle berichtet, ist enttäuscht, wütend und erzürnt. Nicht nur wegen dem Schaden, den der irre Attentäter von Halle den Menschen zugefügt hat. Auch der Schaden für das Land sei enorm, ebenfalls für jene, die sich täglich dafür engagieren, rechtsstaatlich gegen das kriminelle Regime mit rechtsstaatlichen Mitteln zu demonstrieren. Laut Carsten Jahn sei die schreckliche Tat "Verrat an der Heimat und an den Menschen, die für eine friedliche politische Veränderung eintreten." Tim Kellner bezeichnet den 27-jährigen Täter als "Abschaum", der lebenslang hinter Gitter gehöre. Kellner meint: "Egal ob es „rechter“, „linker“ oder „islamistischer“ Terror ist, Terroristen seien und bleiben immer Abschaum!" Ein Kommentator von Kellners Video meint, dass dieser Irre der Merkel-Regierung und ihrer Agenda einen Bomben-Dienst erwiesen habe.

 

Andere meinen, dass da ganz gewaltig etwas an der Sache stinke. Allein das Filmen des Videos von der Tat mit der Helm-Kamera gehöre angeblich zu den typischen "Zutaten einer False Flag". Karl Meier meint: "Ich trau unseren System zu, dass dies alles gesteuert war." Man vermutet die Beeinflussung bezüglich der kommenden Wahlen in Thüringen. Kommentatoren meinen, es würde nicht wundern, wenn der Täter wie in solchen Fällen üblich demnächst "Selbstmord" begehe. Ein Großteil der Deutschen sei derart hirngewaschen, dass ihnen das nicht mal mehr auffalle. Auch Raphael Dippel findet die Geschichte "sehr merkwürdig. Er erscheint ihm alles ein bisschen zu glatt und würde gewaltig "stinken". Auch ein anderer Kommentator hält den Täter für einen "Deep-State-Agenten". Er wettet darauf, dass der Täter in Wirklichkeit ein V-Mann des Regimes sei. Es handle sich angeblich um "inszenierten Staatsterror", um die Regierung zu stärken. Auch Kommentator Michael Duckart findet die Umstände "sehr, sehr komisch" und schlichtweg zu "glatt". Auch andere finden es sehr merkwürdig, dass ausgerechnet am Tag des Anschlags die sonst üblicherweise vor der Synagoge stehende Polizeistreife eben nicht wie planmäßig üblich vor der Synagoge stand. Man meint: "Lasst euch nicht mehr verarschen!" Björn Maier meint, das ginge ab wie bei der französischen  Revolution: "Hier mal ein Schuss, da mal ein Schuss und dann kam der große Knall." Maier schreibt: "Mich würde es nicht wundern, wenn der Täter von Merkel und Co. bezahlt worden ist. Ich traue mittlerweile jedem alles zu."

 

Auch Janosh Beier meint, hier passe nichts zusammen. Deshalb denkt auch er, dass es sich um False Flag handeln würde bzw. müsse. Wie auch immer: Hagen Grell geht davon aus, dass der Fall nun enorm ausgeschlachtet werde. Die übliche Propaganda sei wieder im Anmarsch. Hagen Grell: "Endlich können sich Politiker und Polemiker auf die Brust klopfen, um lautstark den sogenannten "Kampf gegen rechts" lautstark immer wieder auszurufen. Auch Carsten Jahn meint, dass nun das große politische Ausschlachten folge und bereits versucht werde, entsprechende Stimmung zu machen. Zudem spricht Jahn an, dass die Gewalt in Deutschland mit zweierlei Maß gemessen werde: Beim Terroranschlag in Limburg habe es keine Reaktion der Politik gegeben. Nun aber würden sich alle förmlich aufdrängen und Schlange stehen, um Stimmung gegen die Opposition machen zu können, obgleich die mit der Tast ja gar nichts zu tun habe. Laut Jahn sei es nicht zu entschuldigen, wie sich Medien und Politik jetzt schon wieder verhalten würden. Kommentator A. Tetzlaff meint: "Gestern ein vom Islam motiviertes Verbrechen und heute ein geistesgestörter deutscher Einzeltäter...Wer als Deutscher immer noch nicht verstanden hat, um was es bei dieser Art von Berichterstattung geht, sollte auch mal zum Psychiater!"
Zu den Videos von Tim Kellner, Hagen Grell und Carsten Jahn bei...

Tim Kellner / YouTube.com   Hagen Grell / YouTube.com   Carsten Jahn / YouTube.com

 

 

09.10.2019

Amoklage in Halle - Interview mit einem Augenzeugen
des Terroranschlages

Augenzeugen der Angriffe in Halle berichteten laut "Welt" von mindestens einem Täter, der einen Kampfanzug, eine Maschinenpistole und eine Schrotflinte getragen haben soll. Auch habe er angeblich Granaten verschossen. Laut einem Zeugen habe er wie ein Polizist in voller Montur bzw. "Kampfausrüstung" ausgesehen. Das ist schon etwas merkwürdig. Neben den besagten Erschießungen habe es auch Explosionen gegeben. Unter anderem wurde eine Handgranate auf einen Friedhof geworfen. Ein Zeuge, der zugleich Anwohner ist, berichtet von der öffentlichen Erschießung eines Mädchens vor seinen Augen. Diese sei ebenfalls eine Anwohnerin gewesen. Zuerst habe er mit einer Schrotflinte geschossen und dann angeblich mit einem "Maschinengewehr". Vermutlich meint der Zeuge eine Maschinenpistole. Laut "Welt" wurde das Viertel um die angegriffene Synagoge herum großräumig abgesperrt.

Welt / YouTube.com

 

09.10.2019

Terror in Halle, Landsberg und Wiedersdorf:
Mehrere Tote bei Anschlag auf
 Synagoge - viele Verletzte 
Während die Presse wieder lediglich von einer sogenannten "Schießerei "spricht, sehen die Angehörigen der Opfer und Zeugen vor Ort das etwas anders. Laut dem Münchner "Merkur" schildert ein Augenzeuge "Dramatisches". Mehrere Menschen seien bei dem Anschlag
ums Leben gekommen. Zwei weitere Verletzte seien mit Schussverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert worden. Ein Mann sei in einem Imbiss erschossen worden. Eine Frau sei in der Nähe eines Friedhofs erschossen worden. Laut der Bild-Zeitung sollen die Terroristen bei ihrem Angriff militärische Kleidung, Sturmhauben und kugelsichere Westen getragen haben. Ein Video zeigt einen der Attentäter mit SEK-Ausrüstung, was schon etwas merkwürdig ist - auch, da er sehr unbeholfen wirkt. Laut "Merkur warnte die Polizei die Bevölkerung vor der immer noch bestehenden Gefahr. Denn bislang konnte erst einer der Täter festgenommen werden. Von mindestens zwei Tätern fehle angeblich immer noch jede Spur. Die Lage sei brenzlig und unübersichtlich. Wie der Merkur berichtet, gib es ebenfalls Spekulationen über eine Geiselnahme in einem Edeka in der Südstadt von Halle. Die Polizei ruft die Bevölkerung auf, Ruhe zu bewahren. Anlässlich der schwerwiegenden Ereignisse habe die Polizeidirektion ein Bürgertelefon geschaltet. Die tödlichen Schüsse von Halle hätten zum Teil erhebliche Auswirkungen auf den Zugverkehr der Bahn. Einschränkungen gebe es laut "Merkur" und der "Bahn" auch im S-Bahn-Netz. Auch für Anwohner in Landsberg gab die Polizei laut "Merkur" eine Warnung heraus: Die Anwohner sollen in den Gebäuden bleiben. Auch die Münchner Polizei wurde laut "Merkur" in Alarmbereitschaft versetzt. Die Menschen werden aufgefordert, sichere Orte aufzusuchen, um sich in Sicherheit zu bringen. Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll es mittlerweile einen größeren Polizeieinsatz in Wiedersdorf geben. Der kleine Ort östlich von Halle sei angeblich komplett abgeriegelt. Die Bundesanwaltschaft ermittle wegen Mordes von besonderer Bedeutung. Infos bei...
Merkur.de

 

 

09.10.2019

Amoklage in Halle, Schüsse in Landsberg: Unbekannte in Kampfausrüstung erschießen mehrere Menschen - zwei Tote 

Laut "WAZ" gibt es in Halle eine Amoklage: Angeblich haben mehrere Terroristen im Paulusviertel von Halle einen Anschlag verübt und Menschen getötet. Zwei Menschen seien bereits mit einer Maschinenpistole niedergemäht worden. Die Bevölkerung wird davor gewarnt, auf die Straße zu gehen. Auch in Landsberg sollen die Menschen Schutzräume aufsuchen. Auch gab es einen Anschlag auf eine Synagoge. Einer der Täter soll mehrfach auf die Tür geschossen haben, um diese zu öffnen. Als er dies nicht schaffte, soll er mehrere Molotow-Cocktails und Granaten geworfen haben, um einzudringen. Wie die "WAZ" berichtet, sei die Tür bei der rund zehn minütigen Aktion aber glücklicherweise verschlossen geblieben, so dass der Attentäter die in der Synagoge befindlichen Menschen nicht töten konnte. Dafür wurden dann aber scheinbar wahllos andere Menschen erschossen. Ein Opfer lag etwa 30 Meter von der Synagoge. Einer der Täter wurde gesehen wie er mit seiner Waffe durch die Straße in Richtung eines Imbisses zog, um dort jemanden zu töten. Laut "WAZ" trug der Täter offenbar eine Helmkamera, mit der er sich und seine Tat filmte. Vermutlich, um sie als Beweis der Tat - warum auch immer - ins Internet zu stellen. Ein Video zeigt einen der Sprengladungen verschießenden Männer mit Helm in einem Sturmanzug. Dieser wirkt sehr unbekümmert und unbeholfen. Irgendetwas stimmt da nicht. Laut "Spiegel“ sei einer der Täter in einem Taxi geflohen und dann auf der Autobahn gestoppt worden. Zuvor habe er den Taxifahrer angeschossen und das Taxi gekapert. Einer der Täter habe sich in Wiedersdorf verschanzt. Die Politik kommt mit den üblichen Floskeln und Phasen des angeblichen Bedauerns daher. Der Generalbundesanwalt habe die Ermittlungen übernommen. Infos bei...

Westdeutsche Allgemeine Zeitung / waz.de

 

 

09.10.2019

Anschlag in Halle: Mindestens zwei Menschen getötet

Wie "Russia Today", konkret "RT Deutsch" berichtet, ereignete sich heute Mittag ein Anschlag im Paulusviertel in Halle, bei dem auf offener Straße mindestens zwei Menschen erschossen worden sind - wie dies in Merkel-Deutschland üblich ist. Einer der Täter habe versucht, in die nahegelegende Synagoge einzudringen, die wegen des Jom Kippur Feiertages gut besucht war. Dies sei jedoch an den hohen Sicherheitsvorkehrungen am Eingang misslungen. Video bei...
Russia Today / RT Deutsch / YouTube.com


09.10.2019

Talfahrt im irren Merkel-Deutschland: Auch Union-Beschäftigte fürchten den Ausverkauf ihres Unternehmens

Während immer mehr sogenannte "Fachkräfte" ohne Schulabschluss und Ausbildung aus der 3. Welt importiert werden, um die Wirtschaft in ihrer Funktion als lebenslange Sofort-Rentner "anzukurbeln" und auf Kosten der Hauses "alles so schön bunt" zu machen, scheint sich die aktuelle System-Politik auch im Bereich der geplanten Deindustrialisierung auszuzahlen: Immer mehr deutsche Unternehmen schließen oder stehen vor dem Aus. Wie "Freie Presse" berichtet, spitzt sich die Situation nun auch beim Werkzeugmaschinenhersteller Union zu. Aucgh dieses langjährige Traditionsunternehmen stehe vor dem Aus. Wie "Freie Presse" berichtet, demonstrieren die Beschäftigten gegen die drohende Schließung. Infos bei...
Freie Presse / freiepresse.de

 

 

09.10.2019

"Verschwörungstheoretiker hatten leider Recht"
Erste deutsche Bank pflanzt ihren Kunden Micro-Cips ein

Das, wovor jahrelang gewarnt wurde, ist laut Hagen Grell nun zur Realität geworden. Wie Hagen Grell und Detlef F. berichten, pflanzt die Sparda Bank ihren Kunden nun angeblich Micro-Chips ein - als sogenanntes "Extra". Hagen Grell präsentiert den entsprechenden Werbe-Spot des Irrsinns dazu. Was Sie da sehen, werden Sie nicht glauben! Detlef F. meint, dass der Grund eines solchen Verhaltens darin liege, dass die Sparda Bank angeblich nicht mehr für "Geld und Sparen", sondern für "Diversität" stehe. Klingt nach dem üblichen Irrsinn, der im Lande grassiert. Hagen Grell fragt: "Was bitte sollte eine Bank für einen "Nutzen" haben, wenn alle ihre Kunden mit hochgefährlichen Chips im Körper herum laufen?" Hagen Grell ist der Auffassung: "Hier ist etwas ganz gehörig faul." 3 Videos zur Sache bei...

Hagen Grell / YouTube.com      Detlef F / YouTube.com     Detlef F / YouTube.com

 

 

09.10.2019

Knäste in Baden-Württemberg überfüllt –
Die Gründe werden verschwiegen

Wie "Journalistenwatch" berichtet, seien sie Justizvollzugsanstalten in Baden-Württemberg völlig überfüllt. Die Gründe würden jedoch beflissentlich verschwiegen und die wahre Herkunft der Straftäter nicht genannt, obgleich längst bekannt sei, dass sich die Zahl ausländischer Strafgefangener seit der Flüchtlingskrise fast verdoppelt habe. Infos zur Sache bei...

Journalistenwatch.com

 

 

09.10.2019
"Das Ende ist nah" - Der Wahnsinn herrscht in Deutschland

Wie Carsten Jahn mit eindrucksvollen Bildern aus der lebendigen Straßen-Psychiatrie zeigt, tanzen die Zombie mit ihren "Knick in der Dachkuke" zusammen mit ihrer Prophetin Rackete schamanisch in den Weltuntergang. Laut Carsten Jahn haben sie angeblich ein Problem: "Schizophrenie"! Zum Video von / bei...
Carsten Jahn / YouTube.com   

 

 

09.10.2019

Clara Mayer von "Fridays for future" ist bei der Antifa!
Markus Lanz & Co. hofiert Linksextremisten

Wie Lisa Licentia berichtet, tingelt Clara Marisa Mayer, das Gesicht von "Fridays for Future" durch sämtliche System-Talkshows und erzählt Erwachsenen, wie schlecht diese doch mit unserem Land umgegangen seien. Lisa Licentia zeigt einen Ausschnitt von einer solchen Regime-Talkshow am Beispiel des Systemlings Lanz. Links von ihr sehe man laut Lisa Licentia Hannah Blitz, die mit dem blonden Bob, angeblich ebenfalls eine FFF-Aktivistin. Die Tatsache, dass diese einer linksextremen Gruppierung angehören, wird laut Lisa Licentia natürlich verschwiegen. Lisa Licentia zeigt beeindruckende Bilder von der Realität an der Front und meint: "Hört einfach selbst, was diese Person mir entgegen brüllt!" Laut Kommentatoren des Videos sei es schön, zu wissen und zu sehen, wer alles von der Mainstream - allen voran Markus Lanz - hofiert werde. Die "schneidende Stimme dieser Göre", erinnere an die schlimmsten Kommunisten und Systemling Markus Lanz mache sich mit solchen Leuten gemein. Einfach ekelerregend und schier unerträglich! Zum Video von / bei...
Lisa Licentia / YouTube.com

 

 

09.10.2019

"Hüpf, Häschen, hüpf!" Polizei hat gegen Gäste der Kanzlerin keine Chance - "Die Polizei ist ein Waschlappen-Verein"

Giovanni Ramazotti präsentiert beeindruckend erbärmliche Szenen von einem weiteren Polizei-Einsatz, bei der Polizisten gegenüber den selbstbewussten Aggressoren schlichtweg keine Chance haben. Denn diese sehen die Polizei als reinen "Waschlappen-Verein", bestehend aus "schwächlichen" "Stiefelknechten der Kanzlerin der Herzen" und ihrer neuen Ideologie der Selbstaufgabe. Patricia Schneider meint sarkastisch, die Polizistin im Video habe vermutlich einen Tanzkurs belegt und ein anderer fragt: "Versucht die Polizistin etwa diese jungen Männer anzutanzen?" Man spricht ebenfalls von "Zirkus". Doch in Wirklichkeit kann einem das, was man im Video sieht, eigentlich nur leid tun, insbesondere dann, wenn man solche Leute früher mal selbst ausgebildet hat. Es ist das Produkt eines völlig kaputten Landes. Eine Kommentatorin des Videos meint: "Das Beste wäre, wenn die Polizei sich versteckt und sich erst blicken lässt wenn alles vorbei ist" Jive Lamotta meint angesichts der armseligen Szenen: "Hüpf, Häschen, hüpf!" und beschreibt damit das, was er im Video sieht. Er meint: "So sieht ein heruntergegendertes Land aus, das vollkommen die Kontrolle verloren hat" Ein Kommentator kann nicht glauben, dass so etwas sich tatsächlich "Polizei" nennt. Er meint: "Und uns wollen sie die Waffen wegnehmen! Ich beschütze mich lieber selbst. Auf die lappen kannst dich nicht verlassen. Sie tanzen dazu, wenn Du verdroschen wirst." Eva Löhr meint: "Mit unserer Polizei kann man keine ,,Schlacht“ gewinnen. Armes Deutschland". Auch Jo Pfeilmeier meint: "Mit dieser Polizei ist kein Staat zu retten. Das sind für mich keine Einsatzkräfte sondern Lachnummern". Susanne Wuthrich meint: "Ja da hast du recht! Diese Weicher haben Angst und sind total überfordert mit dem Job!" Angesichts dieser Szenen sterllt sich die Frage: Wie soll das erst werden, wenn die Zustände weiter ausarten? Giovanni Ramazotti präsentiert dazu ein weiteres Video mit typischen Szenen aus dem "bereicherten" Frankreich, konkret aus dem "bunten" Marseille. Dort bleibt die Polizei scheinbar gleich daheim, denn weit und breit ist trotz Kriegs ähnlicher Zustände dort von Polizei nichts zu sehen. Ein Kommentator schreibt: "Das ist ja wie im wilden Westen". Er findet es krass. "Wie bestellt so geliefert" erklärt ein anderer. Kommentator Tim Müller meint: "Auch unser schönes Land wird noch in Gewalt und Chaos versinken."Ein anderer erkennt: "Bei uns sind es die Messer-Männer. In Frankreich sind sie schon besser ausgerüstet." Entsprechende Videos bei...

Giovanni Ramazotti / YouTube.com          Giovanni Ramazotti / YouTube.com

 

 

09.10.2019

"Bereicherung" in Nürnberg (Bayern):

Syrer tritt in Nürnberger Disko auf Frau ein

Wie "Nordbayern" berichtet, hat im Zuge der politisch umjubelten großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, nun auch in einer Diskothek am Nürnberger Hauptbahnhof ein politisch idealisierter, vom Steuerzahler finanzierter 27-jähriger Syrer, der in der Disco das Geld der Steuerzahler verjubelte, eine 38-jährige Frau zu Boden geschlagen und dann mehrfach auf sie eingetreten, um ihr vor allen Anwesenden den Garaus zu machen - so wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist und seitens der aktuellen System-Politik und ihrer Mitläufer als angeblich tolle "Bereicherung" gilt. Infos zur Sache bei...
nordbayern.de

 

 

09.10.2019

Feuer-"Bereicherung" in Premnitz (Brandenburg):
Afghane verwüstet Wohnung und legt Feuer

Die aktuelle System-Politik ist gewiss wieder hellauf begeistert. Denn wie die "MOZ" berichtet, hat erneut eines ihrer vom Steuerzahler beflissentlich finanzierten Idole nach seiner "Fachkräfte"-Tätigkeit als Einbrecher eine Wohnung verwüstet und ein Feuer gelegt - diesmal im brandenburgischen Premnitz. Laut "MOZ" steht der politisch idealisierte, vom Wähler importierte und vom Steuerzahler finanzierte 35-jährige Afghane im Verdacht, am Sonntagvormittag in zwei Keller und in eine Wohnung eingebrochen zu sein. Zudem soll er laut "MOZ" versucht haben, in der Wohnung, in die der Gast der Kanzlerin eingebrochen ist, einen Brand zu legen. Seine Fans meinen gewiss, dass ihr idealisiertes Besser-Menschen-Maskottchen, das laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei, in Wirklichkeit doch nur "alles so schön bunt" machen wollte, um die Bürger mit seiner Eloquenz angeblich nachhaltig zu "bereichern" und ihnen das große "Seelenheil" bringt. Infos bei...
moz.de

 

 

09.10.2019
Kultur-"Bereicherung" in Dortmund (NRW):

Kinder spielen mit Ratten, Mütter schauen ihnen dabei zu

Die aktuelle System-Politik ist gewiss begeistert. Denn wie "Der Westen" im Zuge der politisch gepriesenen großen Kultur-"Bereicherung" berichtet, spielen die zwei- bis vierjährigen Kinder der sogenannten "Armutsmigranten aus Bulgarien oder Rumänien" auf der Straße mit Ratten und jagen Tauben, während ihre Mütter ihnen dabei zusehen. Den Behörden bereite es angeblich "Schwierigkeiten", Untersuchungen durchzuführen. Hinzu käme, dass die politisch idealisierten, vom Steuerzahler finanzierten Gäste der Kanzlerin andauernd umziehen würden. Infos zur Sache bei...

Der Westen / derwesten.de

 

 

09.10.2019
Kultur-"Bereicherung" in Plauen (Sachsen):

Drei Verletzte nach importierter Messerstecherei in Innenstadt

Die aktuelle System-Politik der Herzen ist vermutlich wieder hellauf begeistert. Denn laut "Freie Presse" ereignete sich schon wieder eine der täglichen Messerstechereien, die laut SPD und Grünen eine tolle "Bereicherung"sei, die angeblich "alles so schon bunt" mache - diesmal im sächsischen Plauen. Wie "Freie Presse" berichtet, wurden bei einer neuen Messerstecherei in der dortigen Innenstadt am Dienstag wieder drei Menschen verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Berichte, wonach es sich bei dem politisch protegierten, geheim gehaltenen Täter erneut um einen vom Steuerzahler finanzierten Migranten handeln soll, wollte der Polizeisprecher laut "Freie Presse" weder bestätigen noch dementieren. Infos bei...
Freie Presse / freiepresse.de

 

 

09.10.2019

Terroranschlag in Limburg -
Presse-Stil psychologisch sehr bedenklich

Melissa Schönheit beleuchtet in ihrem Video die manipulative Berichterstattung zum Terroranschlag in Limburg aus psychologischer Sicht. Dabei geht sie auf das - bei den System-Medien gängige - Framing ein, bei dem selbst ein vorsätzlicher Terroranschlag zum Unfall stilisiert wird. Melissa Schönheit geht in diesem Zusammenhang auch auf den Migrationspakt ein, nach dessen Regeln über solche Dinge im Kontext mit Migration tunlichst positiv zu berichten sei. Im Sinne der neuen Ideologie müsse quasi gelogen und betrogen werden - für die "gute" Sache sozusagen. Schließlich sind auch importierte Terror-Anschläge in Wirklichkeit eine tolle "Bereicherung", die angeblich "alles so schön bunt" machen. Man muss nur genau hinsehen und eine Weile die Neuroleptika weglassen. Dann erkennt man ebenso wie Patient Schulz von der SPD, dass die Täter in "Wahrheit" tatsächlich "wertvoller als Gold" sind - eben so wie der Migrationspakt und Migrations-Profi Martin Schulz es den naiven Dummen im Land erklärt. Ein Kommentator meint: "Wir leben in einer zutiefst kranken Gesellschaft, angeführt von einer kranken Regierung, die ihr Volk belügt und betrügt. Verbrecher werden laufen gelassen, Feinde der Demokratie und Israels werden unkontrolliert ins Land gelassen und belohnt. Schlimm!" Zum Video von / bei...

Melissa Schönheit / YouTube.com

 

 

09.10.2019

Terror-"Bereicherung" in Limburg (Hessen): 
Neue muslimische Amokfahrt mit bitterer Ironie

Laut Martin Sellner hat es fast schon etwas von einer bittere Ironie: Während in Berlin und vielen anderen deutschen Städten Jugendliche Plätze besetzen, um auf den angeblich "menschgemachten" Klimawandel aufmerksam zu machen, findet in Deutschland nun erneut ein Araber-Anschlag mit einem LKW als eine direkte Folge des menschengemachten Bevölkerungswandels statt. Wie Martin Sellner berichtet, kaperte ein vom Steuerzahler finanzierter, ca. 30-jähriger polizeibekannter Syrer, der 2015 nach Deutschland kam, in Limburg einen LKW und "bretterte" bei seiner nachfolgenden Amokfahrt dann vorsätzlich in stehende Autos. Zahlreiche Menschen wurden laut Martin Sellner eingequetscht, 8 davon verletzt. Laut Zeugenaussagen habe auch dieser Täter "Arabisch" gesprochen und etwas von "Allah" gefaselt. Zudem sei sei der klassische Salafistenlook auffällig. Wie Martin Sellner berichtet, warnte die Polizei, der das alles bereits bekannt war, vor sogenannten "Spekulationen" und die System-Medien würden etwas von Auffahrunfällen faseln. Martin Sellner geht darauf ein, was das alles mit dem menschengemachten Bevölkerungswandel zu tun hat, der das Land angeblich so wundervoll "bereichert". Zum Video von / bei...
Martin Sellner / YouTube.com

 

 

09.10.2019

Terror-"Bereicherung" in Limburg (Hessen): Polizeibekannter Import-Syrer entführt LKW und rast in Autos! Viele Verletzte!

Wie Tim Kellner berichtet, entführte im Zuge der politisch umjubelten großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, nun zur Abwechslung auch im hessischen Limburg ein 32-jähriger Syrer einen LKW und steuerte diesen vorsätzlich in mehrere Autos, um ein Gemetzel unter den "ungläubigen" Menschen anzurichten. Laut Tim Kellner wurden neun Menschen bei dem Terroranschlag durch den vom Steuerzahler zwangsweise finanzierten politisch protegierten Gast der Kanzlerin verletzt. Zum Glück wurde diesmal keines der Opfer getötet. Doch einer der "Bereicherten" befinde sich in einem kritischen Zustand. Wie Tim Kellner berichtet, sind die Regime-Medien weiterhin beflissentlich bemüht, den Terroranschlag herunterzuspielen und zu verharmlosen. Wie sie das tun, ist laut Tim Kellner mehr als interessant. Angeblich habe es sich lediglich um einen kleinen "LKW-Zwischenfall" oder einen sogenannten "LKW-Vorfall" gehandelt. Kein Scherz! Zudem wird ganz bewusst die dämliche Frage gestellt: "Warum steuerte ein Mann den LKW in die Autos?" Dies gebe angeblich "Rätsel" auf. Doch die Zeiten, in denen den System-Medien dieses stetige Lügen, Vorenthalten und Framing noch gelang, seien laut Kellner schon lange vorbei! Zudem sprechen die Fakten eine klarte Sprache, die zeigt, wie perfide die Menschen vom Regime belogen und betrogen werden. Video von / bei
Tim Kellner / YouTube.com

08.10.2019

Terror-"Bereicherung" in Limburg (Hessen): „Allah“ -
Araber kapert Lkw und fährt Amok – 17 Verletzte

Wegen Mangel an Toten ist in der aktuellen System-Politik diesmal zwar nicht wirklich "begeistert", doch sichtlich zufrieden mit dem importierten Werk. Denn wie die "Welt" berichtet, hat im Zuge der politisch umjubelten großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) angeblich "wertvoller als Gold" seien und laut den Grünen angeblich "alles so schön bunt" machen, am Montagabend nun auch in Limburg eines ihrer Idole bei seiner "bunten" Terror-Attacke mit einem LKW absichtlich zahlreiche Autos gerammt, um möglichst viele Ungläubige zu töten und vor Allah, den obersten Richter zu bringen, wo Allah, der Allmächtige die Ungläubigen richten möge. Laut "Welt" hat der politisch idealisierte, vom Wähler importierte und vom Steuerzahler finanzierte muslimische Attentäter den Lkw zuvor gekapert, um es Anis Amri, dem Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt gleichzutun. Seine Fans in Politik und System-Medien sind begeistert. Denn ihr eloquentes arabisch sprechendes Idol schaffte es, 17 Menschen bei seiner LKW-Attacke zu verletzen und ein Opfer schwer. Dabei faselte das arabisch sprechende Maskottchen der Kanzlerin laut "Welt" angeblich ständig von Allah. Wie "Welt" berichtet, warnt man natürlich wieder wie üblich vor "Spekulationen". Gewiss hat der Liebe es gut gemeint, um uns alle zum richtigen bzw. einzig wahren Glauben zu bringen, der laut der aktuellen System-Politik angeblich zu Deutschland gehört und zudem typisch für das neue Deutschland sei. Infos bei...
Welt.de

 

 

08.10.2019

Terror-"Bereicherung" in Limburg (Hessen): 
Justiz geht bei Lkw-Attacke nun von Terroranschlag aus

Laut Journalistenwatch" ist nach der Araber-Attacke in Limburg nun von mindestens neun zum Teil Schwerverletzten die Rede, die von einem arabischstämmigen Mann mit einem gekaperten LKW verletzt wurden. Wie "Jouwatch" und "ZDF" berichten, geht die Staatsanwaltschaft nun von einem terroristischen Akt aus. Laut "Jouwatch" war der Täter unmittelbar vor der Tat in den LKW einer Mannheimer Spedition eingedrungen, hatte nach dem Vorbild Anis Amri den Fahrer herausgezerrt, das Steuer übernommen und war vorsätzlich in Autos hineingerast, um möglichst viele Menschen zu zermalmen und größtmöglichen Personenschaden anzurichten. I
Infos zur sogenannten "Bereicherung" in Limburg bei...
Journalistenwatch.com

 

 

08.10.2019

Terror-"Bereicherung" in Limburg (Hessen): 

Behörden stufen Lkw-Attacke als Terror-Anschlag ein

Laut "Focus" wurde die Lkw-Attacke in Limburg als Terror-Akt eingestuft. Der Täter Mohammed O. sei ein bereits ein wegen Körperverletzung, Drogendelikten und Diebstahls polizeibekannter Import-Syrer, der auf Einladung der Kanzlerin seit 2015 in Deutschland auf Kosten der Steuerzahler lebt und - obgleich er keinen gültigen Aufenthaltstitel mehr besitzt - als idealisierter Krimineller und Gewalttäter aber trotzdem geduldet wird, um sich im Sinne der Politik im Lande auszutoben und die naiven Bürger zu "bereichern". Laut "Focus" versuchte der politisch protegierte Gast der Kanzlerin, der in einem Hotel wohnte, bereits mehrfach, Lkws zu kapern, um auf Kosten der Steuerzahler Anschläge nach dem Vorbild von Anis Amri zu verüben und möglichst vielen Menschen das Lebenslicht auszuknipsen. Infos bei...
Focus.de

 

 

08.10.2019

Sex-Tourismus-"Bereicherung" im Zug (Baden-Württemberg):

Dunkelhäutige Masturbations-"Fachkraft" onaniert im Zug vor Frau 

Während die Wirtschaft aufgrund der aktuellen Politik langsam aber sicher den Bach heruntergeht, steigt die Nachfrage an ungelernten ausländischen "Bereicherungs"-"Fachkräften": Sogenannte Masturbations-"Fachkräfte" sind nach "Messer-Fachkräften", Penis-Präsentations-Straßenkünstlern und Killern im neuen Deutschland offenbar besonders beliebt, weshalb die Deutschen kräftig in diese sogenannten "Bereicherer" investieren. Wie "swp" berichtet, hat sich nun erneut ein Zuwanderer im Zug vor eine junge Frau gesetzt, ihr sein Geschlechtsteil präsentiert und dann kräftig masturbiert. "Nach Art der Kanzlerin" sagt man hinter vorgehaltener Hand. Denn schießlich scheut die Kanzlerin der Herzen keine Kosten und Mühen, um das Land mit jungen männlichen Sex-Touristen zu fluten. Bei der vom Steuerzahler beflissentlich finanzierten Masturbations-Fachkraft", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei, handelte es sich laut "swp" angeblich erneut um einen dunkelhäutigen Täter. Der Regionalzug zwischen Bad Mergentheim und Weikersheim musste nachfolgend vermutlich ebenso gereinigt und desinfiziert werden wie die 23-jährige Frau. Horst Seehofer verspricht indessen Nachschub. Infos bei...
swp.de

 

 

08.10.2019

Terroranschlag auf AfD Büro in Neuwied

Wie "Journalistenwatch" berichtet, haben sogenannte "Unbekannte" einen Anschlag auf das Wahlkreisbüro der Neuwieder AfD-Abgeordneten Dr. Jan Bollinger, MdL und Andreas Bleck, MdB verübt. Denn in einer echten Diktatur, darf es nach Ansicht der Täter keine echte Opposition geben. Infos bei...
Journalistenwatch.com

 

 

08.10.2019

Offener Brief an Horst Seehofer

"Neverforgetniki" beschäftigt sich mit der 180 Grad-Kehrtwendung von Horst Seehofer, der jetzt unbedingt noch mehr Migranten bzw. Sofort-Rentner importieren möchte und bereits eine verbindliche Aufnahmequote zusicherte, obgleich die Mehrheit der Bürger das gar nicht möchte. Laut "Neverforgetniki" ist der ehemalige Hardliner schlichtweg eingeknickt, um seinen Posten zu sichern. Vom mutmaßlichen Toxoplasma-Befall von Seehofer sagt Neverforgerniki nichts. Zum Video von / bei...
Neverforgetniki / YouTube.com

 

 

08.10.2019

"Bereicherung" in Kassel (Hessen):

Südländer bedroht und beraubt 11-jähriges Mädchen

Wie "HNA" beerichtet, ist im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" diesmal ein elfjähriges Mädchen in Kassel von einem nur schlecht Deutsch sprechenden Mann mit "südländischem" Aussehen zunächst bedroht und dann ausgeraubt worden. Man hofft nun, dass der Täter mit seiner Beute zufrieden ist. Infos zur Sache bei...
hna.de

 

 

08.10.2019

Was tun wir bei der nächsten Invasion?

"PI-News" fragt, was wir bei der nächsten, nun anstehenden Massenmigrations-Welle tun? Laut "PI-News" hätten wir 2015 gar nichts getan. Faul und feige hätten wir laut "PI-News" zugeguckt, wie eine Million arabische Glücksritter als Sofort-Rentner, Nutznießer und letztendlich Eroberer nach Deutschland einmarschierten. "PI-News" fragt: "Was werden wir also konkret tun, wenn das Regime in Berlin die nächsten Massen von Eindringlingen nach Deutschland holt?" Infos bei...
PI-News.net

 

 

08.10.2019

Größte Umwälzung durch neue Migrationswelle,
die Deutschland je gesehen hat, wird vertuscht

Die größte Umwälzung, die Deutschland jemals erlebt hat, geht in die mittlere Umsetzungs-Phase. Und wieder nennt man jene, die da in rauen Massen als Sofort-Rentner ins Land strömen, rhetorisch persuasiv "Flüchtlinge". Natürlich ist dies "Neusprech". Denn laut Jürgen Felger gehört laut Angela Merkel und ihrer neuen Ideologie jeder Migrant, der seinen Fuß über die Schwelle der BRD setzt, nachfolgend automatisch zum deutschen Volk. Parallel dazu skandiert man erneut: "Nie wieder Deutschland!" Jürgen Felger fehlen die Worte. Wie er berichtet, sind die Staatssender zudem sichtlich bemüht, möglichst nicht über die neue Migrationswelle durch junge, männliche Migranten adäquat zu berichten. Man kündigt lediglich an, dass sich Deutschland weiter verwandeln wird - und man findet das toll. Zum Video von / bei...
W.I.M. - Wirtschaft Information Meinung / YouTube.vom

 

 

08.10.2019

Betrugs-"Bereicherung" in Heilbronn (Baden-Württemberg): Irakischer Betrüger darf trotz falscher Angaben Deutscher werden

Kriminelle werden in Merkel-Deutschland regelrecht hofiert, zuminderst dann, wenn es sich um bevorzugte Muslime aus der 3. Welt handelt. Angeblich seien diese "Besser-Menschen" genau die Leute, die das neue Deutschland brauche, um das Land nachhaltig zu "bereichern" und für immer zu verändern. Wie die Heilbronner "Stimme" berichtet, ließ nun erneut ein System konformer Richter im Sinne der Agenda Milde walten und belohnte einen importierten kriminellen Betrüger mit Einbürgerung. Infos bei...
Stimme.de

 

 

08.10.2019

"Extinction Rebellion"-Demo - Carola Rackete blamiert sich!

Tim Kellner: "Da weiß man, die arbeiten nicht, die haben genug Zeit". Daher interessieren sie sich auch nicht für die Bedürfnisse der arbeitenden Menschen, die sie mit ihren sogenannten "Klima-Schutz"-Blockaden behindern. Und dann ist da noch der Ableger aus reichem Hause. Jemand, der sowieso bereits ausgesorgt hat: Carola Rackete,. die neue Lichtgestalt von "Extinction Rebellion".Tim Kellner: "Erst wollte sie "Flüchtlinge" retten und nun das Weltklima! Zum Video von 7 bei...
Tim Kellner / YouTube.com

  

07.10.2019

Clans unterwandern zunehmend Ämter und Jobcenter

Die aktuelle System-Politik ist vermutlich begeistert. Denn wie die "Welt" berichtet, versuchen kurdisch-libanesische Clans zunehmend, Ausländerämter, Zulassungsstellen oder Jobcenter zu unterwandern. Genau so, wie die Politik sich das im Multikulti-Rausch und Diversity-Fieber seit Jahren wünscht. Daher gilt "interkulturelle Kompetenz" ja schließlich auch als wichtigstes Auswahlkriterium für den öffentlichen Dienst - und nicht mehr die wirkliche Eignung. Die ist etwas für Spießer und ewig Gestrige. "Bunt" soll es sein - und Gelder dürfen gerne auch unter dem Tisch heer fließen. Während die Politik offenbar zufrieden ist, klagt der Bund Deutscher Kriminalbeamter laut der "Welt" diese Zustände nun an. Infos bei...
Welt.de

 

 

07.10.2019

"Bereicherung" in Ulm (Baden-Württemberg): Politisch geschützter "Mann mit dunklem Teint" tritt auf Joggerin ein

Die aktuelle System-Politik der Herzen ist vermutlich wieder hellauf begeistert von ihrem "Werk" und der "Eloquenz" ihrer importierten Idole, die als sogenannte "Besser-Menschen" gelten, die laut Martin Schulz (SPD) angeblich "wertvoller als Gold" - und laut Genossen Gabriel "mehr wert als dieses Pack" - seien, womit der SPD-Politiker die Deutschen meint, die keine importierte Gewalt wollen - und ebenso wenig dafür auch noch selbst bezahlen möchten. Welch ein Frevel! Wie "swp" zur Zufriedenheit und Glückseligkeit der Politik berichtet, wurde auch am Samstag eine Frau von einem politisch geschütztem "jungen Mann" öffentlich attackiert - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist uns als sogenannte "Bereicherung" gilt, die auch außerhalb geschlossener Irrenanstalten angeblich "alles so schön bunt" mache, während die Duldung und Akzeptanz solcher Taten angeblich ein Zeichen von "Toleranz" und jener "Akzeptanz" sei, welche die Kanzlerin der Täter-Herzen einfordert. Wie "swp" berichtet, war die 28-jährige Joggerin am Samstag gegen 20.50 Uhr gerade ahnungslos am Ulmer Donauufer unterwegs, als ihr plötzlich ein hoch "eloquenter" "junger Mann mit dunklem Teint" entgegen lief und sie zu Boden trat - wie dies im neuen Merkel-Deutschland nicht ungewöhnlich ist. Nachdem die Joggerin zu Fall kam, trat der sogenannte "Mann", dessen Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des protegierten Täterkreises nicht genannt werden darf, laut "swp" dann weiter auf die um Hilfe rufende Frau ein, um ihr aus Spaß und nach Möglichkeit das Lebenslicht auszuknipsen und der politisch ungeschützten dummen Deutschen zu zeigen, wer die neuen Herren im Lande sind. Nun wird gehofft, dass es dem idealisierten Täter der Herzen gut geht - und er sich bei den schweren Tritten hoffentlich nicht überanstrengt hat. Infos bei...
swp.de

 

 

07.10.2019

"Bereicherung" in Herne (NRW): Neuer Südländer-Überfall -
56-Jähriges Migranten-Opfer schlägt mit Hinterkopf auf

Die aktuelle System-Politik der Herzen und ihre Mitläufer sind vermutlich wieder begeistert. Denn das angeblich "so schön bunte" Reality-Action-Show-Programm der Kanzlerin, welches das aktuelle System den angeblich erlebnishungrigen Bürgern täglich darbietet, ist nach ihrer Ansicht einfach "klasse". Das aktuelle Merkel-Opfer in Herne wird dies vermutlich etwas anders sehen. Denn wie die "WAZ" berichtet, hat eine aus mehreren "augenscheinlichen Südländern" bestehende, am Bahnhof herumlungernde aggressive Migranten-Horde auf Beutezug einen 56-jährigen Mann im Herner Bahnhof angefallen, die Herausgabe seines Geldes gefordert und dann auf ihn eingeschlagen - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist und als sogenannte "Bereicherung" gilt. Laut "WAZ" fiel das Opfer bei der politisch importierten und vom Steuerzahler finanzierten "Besser-Menschen"-Attacke gefährlich auf den Hinterkopf. "So ein Pech aber auch" lachen die Elitären in Politik und System-Medien nicht etwa nur im Verborgenen, sondern - wie Maximilian Pütz dies in seinem letzten Video in Bild und Ton zeigte, auch im Bundestag. Wie die "WAZ" berichtet, entwendeten die politisch protegierten Idole der Kanzlerin daraufhin das Bargeld des Opfers, um sich eine schöne Zeit zu machen, worauf sie nach Ansicht der Grünen und Linken und anderer Therapie- und Neuroleptika-Verweigerer ja schließlich angeblich ein Anrecht hätten. Wegen der "Ur-Schuld" und so.  Infos bei..
Westdeutsche Allgemeine Zeitung / waz.de

 

 

07.10.2019

Broders Spiegel: Bericht zur Lage der Nation
Henryk M. Broder meint, dass die aktuellen Herbsttage doch eigentlich ein geeigneter Zeitpunkt zu einem realistischen „Bericht zur Lage der Nation“ seien. Doch stattdessen würden sich alle offiziellen Äußerungen laut Broder weiterhin auf das beschränken, was man im deutschen Textbausteinkasten für Staatsfeiertage finde.
 Broder erkennt, dass die "Lage der Nation" nicht die Beste ist. Deutschland bewege sich nach unten - und zwar in Gänze: Kulturell, sozial, politisch, ökonomisch und überhaupt. Laut Henryk M. Broder haben wir uns schlichtweg übernommen und uns selbst völlig überschätzt. Erneut wollten wir uns wieder beweisen, es wieder allen zeigen. In diesem Kontext erinnert Henryk M. Broder daran, dass der erste Schritt in den Abgrund immer die Selbstüberschätzung und Selbstüberhöhung sei. Aber das hatten wir ja bereits alles mal. Im 4. Reich des Wahnsinns scheint dies offenbar nicht viel anders zu sein. Und es stellt sich - auch im Hinblick auf Grönemeyers Auftritt im gedanklichen "Reichssportpalast" die Frage: Wird bald der "totale Wahnsinn" gepredigt? Noch radikaler und totaler, als wir es uns heute überhaupt vorstellen können? Zum Video von / bei...

Achgut.Pogo / YouTube.com

 

 

07.10.2019

Raus aus der Komfortzone für Meinungsfreiheit und Demokratie!

Bauunternehmer Peter Weber ist erschüttert, dass man in diesem Land nach Beendigung der vorausgegangenen nationalsozialistischen Diktatur nun erneut wieder Angst haben muss, seine freie Meinung zu äußern. Laut Peter Weber ist es schier unglaublich, was Politik und Medien aus unserem Land gemacht haben. Und es soll laut Weber noch schlimmer kommen mit der weiteren Beschneidung der freien Meinungsäußerung - so der Plan, der schleichend umgesetzt wird. Mit weiteren Gesetzesänderungen soll versucht werden, bürgerliche Aussagen weiter derart zu diffamieren, dass diese aus dem Netz gelöscht werden müssen. Laut Peter Weber fürchten die Bürger Repressalien. Sie haben erneut Angst, ihren Arbeitsplatz zu verlieren. Zudem würden die Familien gespalten. Es erscheint ihm fast so, als seien wir wieder im Jahre 1933 angelangt, wo Staatsmacht und Medien ähnlich dafür gesorgt haben, dass die Gesellschaft in dieser Form unterdrückt wurde - wie dies heute geschieht. Schlimmer noch: Laut Peter Weber wird die Politik mittlerweile von - medial zu "Aktivisten" verklärten - Randalierern und Journalisten bestimmt, welche die Deindustrialisierung des Landes fordern und den Staat zum Nachgeben und Mitmachen bringen. Doch die breite Mehrheit schweigt weiter beflissentlich - wie früher. Peter Weber meint, wir müssen endlich raus aus der Komfortzone - und endlich auf die Straße, um gegen das Schreckens-Regime aufzustehen. Wer das anders sähe, werde sich laut Weber dem linksgrünen Mainstream unterordnen müssen. Peter Weber meint aber: "Das wird sich bald ändern! Wir werden laut werden! Alle Vorbereitungen laufen auf Hochtouren!" Video von / bei...
Peter Weber / YouTube.com

 

 

07.10.2019

Es geht wieder los! Die nächste Welle kommt! Alle wollen nach Deutschland, wo sie bereits sehnsüchtig erwartet werden 

Im Zuge der massiven Toxoplasma-Epidemie und dem daraus resultierenden selbstzerstörerischen täglichen Irrsinn bzw. Wahnsinn stirbt Deutschland jeden Tag ein Stückchen mehr - und auch auf den Demos hört man die Merkel-Fans und andere Gehirn parasitär verseuchte Zombies mit ausgeschaltetem Hirn und Schaum vorm Mund grölen: "Nie, nie, nie wieder Deutschland!" Die Gehirn gewaschenen System-Brüllaffen der Migrations-Kanzlerin bekommen nun frisches Futter, weshalb sie bereits hellauf begeistert und mit feuchtem Schritt nach menschlichem Frischfleisch-Nachschub, bestehend aus jungen durchtrainierten Vagabunden, Lebenskünstlern und Live-Style-Dauer-Party-People aus dem sonnigen Afrika gieren und lechzen. Immer in der Hoffnung, selbst auch eines ihrer Idole als Maskottchen vom Kuchen der großen "Bereicherung" abzubekommen, um es von arbeitenden Menschen finanzieren zu lassen, während viele Alleinerziehende und Rentner mit dem Minimum herumdarben und sich keine "Partys" leisten können. Laut Tim Kellner steht nun die nächste "Flüchtlingswelle" bevor! Sie ist bereits "am Anrollen". Kellner fragt, was Deutschland dagegen tut? Und er gibt die Antwort: Gar nichts. Im Gegenteil: Horst Seehofer ist laut Tim Kellner bereits auf großer "Flüchtlings"-Tournee. Wie Kellner berichtet, kann es Bundesinnenminister Horst Seehofer - genannt "Drehhofer" - seit seinem mutmaßlichen Gehirnparasiten-Befall gar nicht schnell genug gehen, die politisch-Medial hofierten Idole so schnell wie möglich in rauen Massen als lebenslange Sofort-Rentner zu importieren, um das Land kräftig zu durchmischen und von lästigen deutschen "Tugenden" der "ewig Gestrigen" zu befreien. Am liebsten sind ihm, der Kanzlerin und dem Regime junge hoch aggressive Muslime - sehr gern auch mit Messen - und vor allem junge durchtrainierte Afrikaner, die im Land der naiven Deppen etwas Spaß mit politisch indoktrinierten - und daher begeisterten naiven -  Blondinen auf Kosten der beflissen arbeitenden Steuerzahler haben wollen. Die Folgen dieser "Bereicherung" dürfen wir dann hier täglich lesen. Fakt ist: Wir werden überrannt - und viele schauen immer noch in Demut vor dem totalitaristischen Regime ängstlich weg. Kommentatorin Marion Böhme neint: "Immer hereinspaziert. Hier gibt's alles, nur keine Zustimmung von mir". Zum Video von / bei...
Tim Kellner / YouTube.com

 

 

06.10.2019

Negativzins trifft Deutschland angeblich besonders hart

Laut "Welt" bleibe den Banken angeblich nichts anderes übrig, als Negativzinsen zu verhängen bzw. die Strafzinsen der EZB an die Kunden weiterzugeben. Wie die "Welt" berichtet, halten die deutschen Juristen Knops und Schirp die von der EZB erhobenen Strafzinsen auf Bankguthaben jedoch für rechtswidrig. Infos bei...
Welt.de

  

 

06.10.2019

Messer-"Bereicherung" in Berlin: „Allahu akbar“ -
Messer-Syrer bei Attacke vor Synagoge gestoppt

Laut der Berliner "BZ" haben Objektschützer ein Blutbad vor der Neuen Synagoge in Berlin verhindert. Wie die "BZ" berichtet, ist dort nämlich ein politisch idealisierter und vom Steuerzahler finanzierter Import-Syrer mit gezogenem Messer auf die Ojektschützer vor dem jüdischen Gotteshaus zugelaufen. Laut der "BZ" soll der Gast der Kanzlerin, der laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sein soll, „Allahu akbar“ und „Fuck Israel!” gebrüllt haben - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 üblich ist und angeblich zu akzeptieren sei. Wie die "BZ" berichtet, überwältigte die Polizei das politisch geschützte Maskottchen der Kanzlerin und ihrer Spießgesellen pro forma, um das protegierte Idol der aktuellen System-Politik kurze Zeit später wieder auf freien Fuß zu setzen, damit die große "Bereicherung" im Sinne der aktuellen System-Politik und ihrer Ideologie ungestört fortgesetzt werden kann. Infos zur Sache bei...
bz-berlin.de

 

 

06.10.2019

"Bereicherung" in Eisenstadt: „Allah alle töten“:
Afghane attackiert Schaffner und Polizei

Den üblichen sogenannten "Schutz" vor angeblicher "Verfolgung" in seiner Heimat suchte laut der "Kronen Zeitung" ein Afghane. Wie die "Kronen Zeitung" berichtet "dankte" dieser die Naivität der Dummen mit Attacken und Drohungen gegen einen Zugbegleiter und die einschreitenden Polizisten. Laut "Kronen Zeitung" hätte sich der Afghane eigentlich vor Gericht verantworten sollen. Doch wie die Zeitung berichtet, schwänzte der sogenannte "Flüchtling" ganz einfach seinen Prozess. Daher kam er frei. Das politisch "korrekte" Urteil zur Bestärkung des Gewalttäters lautet laut "Kronen Zeitung" wie immer "Bewährung". Infos zur Sache bei...
Kronen Zeitung / krone.at

 

 

06.10.2019
"Bereicherung" durch Islam-Messer-Massaker: Der Täter fiel bereits mehrfach auf. Doch es hatte keine Konsequenzen

Laut der "Welt" war der für das Pariser Messer-Massaker verantwortliche Täter ein Islamist, der das Blutbad geplant hatte. Laut "Welt" hatte der Täter Kontakte zu Salafisten und es gab laut "Welt" längst deuitliche Hinweise auf die Gefahr, die von dem konvertierten Muslim ausging. Diese wurden jedoch aus politischen Gründen und zum Schutz des muslimischen Täters beflissentlich unterdrückt. Laut "Welt" übten die Vorgesetzte sogar Druck auf die Kollegen des Islam-Killers aus, besagte Warnungen nicht weiterzugeben. Infos bei... 

Welt.de

 

 

06.10.19

Messer-"Bereicherung" in Winnenden (Baden-Württemberg): 
Araber überfällt 74-Jährigen mit Messer

Wie die "ZVW" berichtet, wurde im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" durch politisch idealisierte sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, diesmal ein 74-Jähriger von einem arabisch aussehenden "Bereicherer" angefallen, mit einem Messer bedroht und ausgeraubt. Laut "ZVW" erbeutete der mutmaßliche Gast der Kanzlerin mehrere tausend Euro Bargeld und ein Sparbuch. Infos bei...
zvw.de

05.10.2019

"Bereicherung" in Krefeld (NRW): 42.000 € kostet monatlich kostet ein aggressiver Asylbewerber die Stadt Krefeld!

Vor einigen Tagen berichtete Bauunternehmer Peter Weber ziemlich entsetzt darüber, dass sich das aktuelle System die Abschiebung von zwei politisch idealisierten, unlegitimiert eingereisten kriminellen Kenianern 137.000 Euro - allein für den Charter-Flug - kosten ließ. Denn schließlich man gönnt sich ja sonst nichts. Doch dies ist natürlich kein Einzelfall. Ein weiteres Beispiel von vielen ist noch krasser: Wie Peter Weber aktuell berichtet, kostet der Unterhalt eines importierten gefährlichen aggressiven Asylbewerbers, den sich das System als eine Art Maskottchen hält, die Stadt Krefeld und damit den naiven Steuerzahler - sage und schreibe -  42.000 Euro monatlich, während friedliche alte Menschen, die ihr Leben lang gearbeitet haben, laut Peter Weber zusehen müssen, wie sie mit ihrem schmalen Auskommen irgendwie zurechtkommen und sogar Kinderkliniken aus Kostengründen geschlossen werden. Peter Weber meint: So könne und dürfe es nicht weitergehen!

 

Eine Zuschauerin des Videos ist "fassungslos". Angesichts dieser Zahlen fehlen ihr angeblich schlichtweg die Worte. Kommentator Walter Kappl erkennt: "Hier werden Steuergelder veruntreut. Und die Bürger schauen weg". Ein anderer Kommentator meint: Solange es das Geld der anderen sei, werde es einfach rausgehauen. "Deutschland ist ein Irrenhaus" erkennt Heinz Siebert. "Absoluter Irrsinn, was in unserem Land passiert", meint ein anderer. Oriana Henrich erkennt: "Die sind nicht mehr zurechnungsfähig! Und niemand wird jemals zur Verantwortung gezogen." Laut Kommentator Klaus Wiedmann scheint der Irrsinn nach oben offenbar keine Grenzen mehr zu haben und ein anderer erkennt: "Die wahren Gefährder sitzen in den Parlamenten und in der Justiz" Natürlich auch in der Politik. Denn dort lache man uns aus, schließlich würden wir diesen Irrsinn letztendlich finanzieren.

 

Die Kommentatoren sind der Auffassung, dass Menschen, die so etwas entscheiden, sofort aus Amt und Würden fliegen und privat dafür haften müssen. Elke Goujon meint: "Man kann es nicht mehr ertragen". Sie fragt: "Für was gehen wir noch arbeiten?" Und sie gibt zugleich die logische Antwort: "Für Verbrecher und eine verbrecherische Regierung". Sven K meint angesichts dieser Irrsinns-Epidemie, dass reden hier nicht mehr helfe. Man müsse endlich handeln! Auch andere meinen, dass dieser Wahnsinn endlich in der Praxis gestoppt werden müsse. Reden würde nichts nützen. Man müsse raus auf die Straße. Doch die Toxoplasma gondii-Epidemie als Mitursache allen Übels wird immer noch nicht angesprochen. Dieses "Mich wundert hier leider überhaupt nichts mehr", das ein Kommentator schreibt, wird folglich immer weitergehen und ohne Aufklärung und Handeln täglich krasser und schriller werden. So lange bis sich die Laien sich mal ernsthaft mit den psychiatrisch-neurobiologischen Ursachen auseinandersetzen und dann vielleicht aufwachen. Zum Video von / bei...

Peter Weber / YouTube.com

 

 

05.10.2019

System-Politik atmet auf - Erste Gender-Barbie auf dem Markt

Die aktuelle System-Politik der Gender-Ideologen ist vermutlich hellauf begeistert. Denn laut dem "Nordkurier" kommt nun das erste System gerechte Gender Barbie-Modell, das weder Frau noch Mann darstellt, heraus. Ziel sei es laut "Nordkurier", die Kinder von traditionellen Geschlechterrollen und Stereotypen zu lösen. Schließlich sollen sich die Kinder ihr Geschlecht selber aussuchen und es flexibel wechseln können. So etwas wie "Mann" oder "Frau" zu sein ist ja sowieso reine Einbildung. Zudem gilt es als hipp sein Geschlecht zu hinterfragen und zu wechseln. Wird das nächste System-Barby-Modell eine Gender gerechte Greta-Sprechpuppe? Infos bei...
Nordkurier.de

 

 

05.10.2019

Merkels bizarre Rede zum "Tag der Deutschen Einheit"

Wie "Russia Today" bzw. "RT Deutsch" berichtet, hat Angela Merkel in ihrer Rede zum "Tag der deutschen Einheit" davor gewarnt, zu viel vom Staat zu erwarten. Lieber sollten die Bürger über eigene Fehler nachdenken. Was als Aufruf zur Eigenverantwortung daher käme, sei laut Andreas Richter in Wahrheit eine Absage an ihre Kritiker. Auch fällt auf: Die früheren "Nazis" hatten vor ihrem Untergang damals übrigens ähnliche Zeilen verfasst. Nicht nur Reichspropagandaminister Joseph Göbbels sprach das Thema in seinem Aufruf zum "Totalen Krieg" an. Auch Hitler schrieb derartige Zeilen. Zum Artikel von Andreas Richter bei...
Russia Today / deutsch.rt.com

 

 

05.10.2019

Die späte Verhöhnung

Nach Auffassung von Ralf Georg Reuth passt die Übersiedlung der Stasi-Unterlagenbehörde zum Zwecke des Vergessens ins Bundesarchiv exakt zum grün-linken Zeitgeist, der sich seit der Wende 2015 etabliert hat. Auch CDU und CSU fehle jedes Gefühl für die Befindlichkeit derer, die einst gegen die SED-Unrechtsherrschaft aufstanden. Zum Artikel von Ralf Georg Reuth bei...
Junge Freiheit / jungefreiheit.de

 

 

05.10.2019

Israelische Medien schlagen Alarm: Deutsche Mittäter!
Grünen-Stiftung unterstützt internationalen Terrorismus

Wie Carsten Jahn berichtet, kamen nach einem Terroranschlag im Westjordanland im Zuge der Ermittlungen nun Verbindungen nach Deutschland heraus - und zwar zur Heinrich-Böll Stiftung von Bündnis 90/Die Grünen. Laut Carsten Jahn berichten dies die israelischen Medien, ebenso dass Kontakte, ja sogar enge Verbindungen zur Terror-Gruppe "Volksfront zur Befreiung Palästinas" bestehen, die von Europa aus finanziert werde. Laut Carsten Jahn erfolgt die Finanzierung der Terroristen unter anderen von der Heinrich-Böll Stiftung von Bündnis 90/Die Grünen. Kommentatgor Frank Hauser erkennt: "Mit den "Palästinahilfen" finanzieren wir den Terror mit unseren Steuergeldern." Merkwürdig, dass diese Info angeblich neu ist. Denn laut Frank Köster liegen die Wurzeln der Grünen doch schließlich bei der RAF. Da diese angeblich "die echten Verfassungsfeinde" seien, fordert auch Kommentator Ralf M. als Fazit ein Verbot der Grünen. Doch Wolfgang Schröter spricht an, dass dies ja kein Einzelfall sei. Er schreibt, dass mit unseren Steuergeldern der Terrorismus in der ganzen Welt unterstützt werde. Das Problem ist nur, dass die Bürger dies verschlafen oder vielleicht gar nicht wissen wollen. Ein Kommentator schreibt: "Also mich wundert gar nichts mehr, was an Schlechtigkeiten mit der Regierung zu tun hat." Er meint, das seien alles Verbrecher und betont: "Wenn wir alles wüssten was da wirklich abläuft würden wir verrückt werden". Laut einem anderen Kommentator werde immer klarer, wo in Deutschland die sogenannten "Nazis" zu finden seien. Ein weiterer Kommentator schreibt: "Danke für die Schock-Nachricht , so weit ist es schon gekommen. Was soll noch alles passieren?" Gabriele Pick findet das sehr interessant und schockierend, ergänzt jedoch, dass auch dies in diesem System wie immer folgenlos bleiben wird. Zum Video von / bei...

Carsten Jahn / YouTube.com

 

 

05.10.2019

Carolin Matthie über die Macht der Medien

Carolin Matthie hinterfragt in ihrem Video die Macht und den Macht-Missbrauch der Medien, die im öffentlichen Raum den Diskurs angeben und nicht mehr informieren, sondern Propaganda im Sinne ihrer eigenen Ideologie zu betreiben. Carolin Matthie zeigt dies am Beispiel des aktuellen linksextremen Terror-Anschlags in Leipzig, wo die politisch-medial protegierten Links-Terroristen, die eine komplette Baustelle sprengen, von den links-grünen Leitmedien zu "Chaoten" verklärt werden, so als könnte es sich theoretisch auch um spielende Kinder handeln. Zum Video von / bei...
Carolin Matthie / YouTube.com

 

 

05.10.2019

"Bereicherung" in Dingolfing (Bayern): Home-Invasion -

81-Jährige öffnet die Tür, kurz darauf kämpft sie um ihr Leben

Die Kanzlerin und ihre aktuelle Einheits-System-Politik der Gewalttäter-Herzen ist vermutlich wieder hellauf begeistert. Denn wie "Tag24" berichtet, öffnete eine 81-jährige Rentnerin im niederbayerischen Dingolfing am Mittwochabend nichtsahnend ihre Haustür und wurde daraufhin Opfer einer brutalenAttacke - wie dies im "bunten" und "toleranten" Merkel-Deutschland nun mal üblich ist - und als sogenannte "Bereicherung" gilt. Kaum hatte die Seniorin die Tür geöffnet, drängte sie der Angreifer, dessen bekannte Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des protegierten Täterkreises nicht genannt werden darf, laut "Tag24" in die Wohnung, fiel über sie her und versuchte, sie zu erwürgen.  Infos bei...
Tag24.de

 

 

05.10.2019

"Bereicherung" in Iserlohn  (NRW): Politisch geschützter
"Mann" ohne festen Wohnsitz sticht Autofahrer ins Gesicht

Wie "T-Online" berichtet, ist im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" erneut ein Passant bei einer Messer-Attacke, die laut den Grünen angeblich "alles so schön bunt" macht, schwer verletzt worden - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist - und schlichtweg zu akzeptieren sei. Diesmal erwischte es laut "T-Online" einen 54-jährigen Autofahrer  im nordrhein-westfälischen Iserlohn, der bei einem Messerangriff von einem politisch geschützten Messerstecher schwer verletzt wurde. Wie "T-Online" berichtet, geriet der Autofahrer beim Einparken mit einem 32-jährigen Fußgänger "ohne festen Wohnsitz" angeblich "in einen sogenannten "Streit", wie es im politisch korrekten Neusprech immer heißt. Laut "T-Online" stach ihm der Täter, dessen Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des politisch protegierten Täterkreises tunlichst nicht genannt werden darf, kurzerhand ein Messer ins Gesicht, um ihm mit nachhaltiger Wirkung zu zeigen, wer die neuen Herren im Lande sind. Gewiss hofft man nun, dass es dem Messerstecher gut geht. Denn genau solche Leute brauche das Land ja angeblich. Infos zur Sache bei...
T-online.de

 

 

05.10.2019

"Bereicherung" in Wuppertal (NRW): Politisch geschützter "Schlüsselstecher" sticht Passant Schlüssel ins Auge 

Die horrende Investition der Steuerzahler scheint sich zu lohnen. Denn wie "Tag24" berichtet, hat ein bärtiger männlicher "Schlüsselstecher" mit kurzen dunklen Haaren, dunkler Kapuzen- Jacke, grauer Jogginghose und schwarzen Turnschuhe, dessen mutmaßliche Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des protegierten Täterkreises tunlichst nicht genannt werden darf, einem Passanten in der Wuppertaler Fußgängerzone am Ausgang eines Modegeschäfts einen Schlüssel ins Auge gestochen, um ihm im Zuge seiner mutmaßlichen "Fachkräfte"-Tätigkeit als diplomierter "Schlüsselstecher" und im Sinne der politisch gepredigten "Toleranz" das Augenlicht zu nehmen, wohl wissentlich, dass ihn im neuen Merkel-Deutschland sowieso niemand ernst zu nehmend sanktioniert, da die Täter und ihre Taten angeblich zu "akzeptieren" seien. Laut "Tag24" wurde das politisch ungeschützte 34-jährige Opfer des politisch geschützten "Schlüsselstechers" durch den Stich durchs Auge schwer verletzt. Laut "Tag24" beschäftigt man sich nun im OP mit der Rettung des Opfers. Wie "Tag24" berichtet, flüchtete der Täter nach vollendetem seines Werkes in Begleitung von zwei weiteren hoch eloquenten Geschützten. Gewiss hofft man nun, dass es dem Schlüssel-"Fachkraft"- Trio gut geht. Denn genau solche Leute werden im neuen Deutschland gebraucht. Infos zur Sache bei...

Infos zur Sache bei...

Tag24.de

 

 

05.10.2019

Nach Tag der offenen Moscheen: Mönchengladbach-Fahnen wegen Kreuz im Wappen in der Türkei beschlagnahmt

Während in Deutschland am Tag der deutschen Einheit zugleich der Tag der offenen Moscheen gefeiert wurde, wurden laut Tim Kellner in Istanbul während eines Fußballspiel die Fahnen der Gladbach-Fans beschlagnahmt, weil diese angeblich christliche Symbole zeigen würden. Laut einem Kommentator will Horst Seehofer daraufhin direkt wieder Geld in die Türkei schicken. Und zwar so viel Geld, dass man damit die eigenen Grenzen sicher könnte. Tim Kellner fordert: "Wacht endlich auf!" Er meint, es komme da nämlich noch mehr in dieser Hinsicht auf uns zu. Für die Schläfer werde es noch ein bitteres Erwachen geben. Die Kanzlerin lebt dies vor. Zur Rede zum Tag der deutschen Einheit wurden nämlich selbst Deutschland-Fahnen verbannt. Vermutlich, weil die Psyche der Kanzlerin ja bekanntlich mit Ganzkörper-Zitter-Anfällen allergisch auf die Deutschland-Farben reagiert. Ein Kommentator schreibt dazu: "Unsere Politiker sind nicht mehr zurechnungsfähig und gehören entmündigt!"

Zum Video von / bei...
Tim Kellner / YouTube.com     

 

 

05.10.2019

Türkische Polizei beschlagnahmt Gladbach-Fahnen
wegen vermeintlich "christlichem" Kreuz im Wappen

Wie "Junge Freiheit" berichtet, konfiszierten die türkischen Behörden die Fahnen der Gladbach-Fans vom Niederrhein. Laut "Junge Freiheit" erfolgte die Beschlagnahmung der Mönchengladbach-Fahnen mit der Begründung, dass darauf christliche Symbole zu sehen seien, die im Islam - als die einzige legitimierte Religion - verboten seien. Wie "Junge Freiheit" berichtet fragt ein Fan „Wenn im Stadtwappen christliche Zeichen drin sind, und wir deswegen nicht rein dürfen, wo leben wir denn heutzutage“. Vielleicht sollte der gebürtige Bayer mal weniger ARD und ZDF gucken. Dann erkennt er vielleicht, "wo wir denn heutzutage leben". Infos bei...
Junge Freiheit / jungefreiheit.de

 

 

05.10.2019

Seehofer stellt Türkei deutsche Hilfe in Aussicht

Der EU-Migrationspakt mit der Türkei bröckelt laut "Welt". Innenminister Seehofer will deshalb die Türkei belohnen. Laut "Welt" geschehe dies angeblich zum Zwecke der  Schadensbegrenzung. Schließlich wurde ja bereits schon dermaßen viel Geld verschleudert, dass man ruhig noch was drauflegen darf, um dem starken Führer der Türken zu huldigen und mit Unterwürfigkeit zu besänftigen. Wie die "Welt" berichtet, betonte der schwache Bettvorleger der Kanzlerin, dass Deutschland angeblich bereit sei, auch diesen Vertragsbruch zu akzeptieren und noch mehr zu zahlen. Infos bei...
Welt.de

 

 

04.10.2019

"Bild" entzieht vier Vize-Chefredakteuren ihre Titel

Wie "Turi2" berichtet, will der Springer-Verlag mindestens vier Vize-Chefredakteuren der "Bild" ihre Titel aberkennen. Liegt es an deren Gesinnung? Infos bei...
turi2.de

 

 

04.10.2019

Von der Politik protegiert: Linksextremisten sprengen Baustelle

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, haben mutmaßliche Linksextremisten in Leipzig (Sachsen) nahezu zeitgleich drei riesige Kräne in Brand gesteckt. Laut dem Staatsschutz hätten die brennenden Kräne jederzeit umstürzen können, was vermutlich bzw. logischerweise beabsichtigt war. Zudem seien laut "Bild" während der Löscharbeiten immer wieder Gasflaschen auf der Baustelle detoniert, welche die politisch protegierten Linksfaschisten dort als lebensgefährliche Sprengsätze deponiert haben sollen. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, spricht Leipzigs OB von einem Terroranschlag - und es ist schon etwas verwunderlich, dass derartige Terroristen von der aktuellen System-Politik als linke Aktivisten gegen rechts unterstützt werden. Der Steuerzahler zahlt die Schäden folglich gleich doppelt. Infos zur Sache bei...
Bild.de

 

 

04.10.2019

Linker Terroranschlag in Leipzig (Sachsen):
Die angeblich "Guten" haben wieder zugeschlagen

Laut Carsten Jahn ereignete sich gestern am Tag der deutschen Einheit ein linksextremistischer Terror-Anschlag auf ein Neubauprojekt in Leipzig und den Investor, der dahinter steht. Jahn präsentiert Szenen vom Terror-Ort und von Explosionen aus einem MDR-Beitrag. Wie Carsten Jahn berichtet, spricht Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung von Terrorismus bzw. von einem Terroranschlag. Sehr mutig, denn seine Partei, die SPD unterstützt und feiert doch eigentlich diese linksextremen Täter, die den Genossen wie auch den Grünen und Linken im "Kampf gegen rechts" doch angeblich so nützlich sind, dass man sie öffentlich feiert und sich sogar mit entsprechenden Huldigungen der Linksfaschisten im Bundestag zu ihnen bekennt. Der Staatsschutz ermittelt. Laut Carsten Jahn hat die Polizei ihr Extremismus- und Terrorabwehrzentrum (PTAZ) eingeschaltet. Insofeern ermittelt das aktuelle System folglich gegen sich selbst. Kommentatoren fordern, dass die von der aktuellen Politik protegierten linken Sturmstruppen des Regimes endlich als Terrorgemeinschaft eingestuft werden. Ebenso wird gefordert, hart gegen die Täter vorzugehen. Dies klingt etwas naiv. Denn wer will und wird sich schon ins eigene Fleisch schneiden? Andreas Tschage hält die Regierung angesichts dieser Szenen für schlichtweg "erbärmlich". Ein anderer Kommentator findet, dass so etwas, das von der Politik in Deutschland auch noch gefeiert wird, einfach nur noch ekelhaft und dreist ist. Ein weiterer Kommentator meint: "Solange diese Idioten den Herrschenden nützlich sind, wird sich nichts ändern" Zum Video von / bei...
Carsten Jahn / YouTube.com

 

 

04.10.2019

Sogenannte "Bereicherung" durch öffentliche Steinigung in Massing (Bayern): Politisch geschützter Araber wirft politisch ungeschützter Jüdin in Bayern Stein an den Kopf

Im Zuge der politisch gefeierten großen "Bereicherung" durch den politisch als zu Deutschland gehörenden Islam, ereignete sich erneut ein antisemitischer Angriff auf Juden durch politisch protegierte Import-Ehren-Gäste der Kanzlerin - laut "Welt" diesmal zur Abwechslung im bayrischen Massing. Die politisch korrekte "Welt" schreibt politisch jedoch lediglich "Mann wirft Frau Stein an den Kopf", was sich fast nach spielenden Kindern anhört bzw. auch so wirken soll. Als ein von "Welt" politisch korrekt zum sogenannten "Mann" verklärter Araber laut "Welt" eine 27-jährige Frau mit einem ihrer Söhne Hebräisch sprechen hörte, rief er laut der "Welt" auf Arabisch „Jude“ und warf der Israelin laut "Welt" einen Stein an den Kopf. Die politisch korrekte "Welt" schreibt zur Verdummbeutelung der Rezipienten, dass der Liebe - und jetzt kommt es - "einen Stein nach ihr geworfen" habe, der sie dann (einfach so zufällig) "am Kopf traf". Eine peinliche Schande dieses Regime-Pseudo-"Journalismus", welcher solche Taten indirekt stützt und die idealisierten Täter stets protegiert. Infos und klassische Täuschungsversuche bei...
Welt.de

 

 

04.10.2019

Finale "Bereicherung" in Abensberg (Bayern): Nach öffentlicher Hinrichtung durch Schüsse - Haftbefehl gegen den "Bereicherer"

Die aktuelle System-Politik ist vermutlich verärgert. Denn erneut wurde eines ihrer - vom Steuerzahler beflissentlich finanzierten - Import-Gewalt-Idole trotz Protektion durch die Kanzlerin und die neue System-Ideologie einfach so verhaftet, obwohl es nur ein Mord war und ein weiterer Anschlag mit einer vom Steuerzahler finanzierten Schusswaffe. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat sich nach den tödlichen Schüssen auf einen 39-Jährigen im niederbayerischen Abensberg tatsächlich jemand getraut, einen Haftbefehl wegen Mordes gegen das Maskottchen von Kanzlerin & Co. zu erlassen, das angeblich "wertvoller als Gold" sei (Zitat Martin Schulz / SPD) Der politisch idealisierte Gast der Kanzlerin hatte eines seiner Opfer im Zuge der politisch gepriesenen "Bereicherung" zuvor vor einem Edeka-Markt hingerichtet, während ein weiteres "Bereicherungs"-Opfer ganz in der Nähe durch die Schüsse des geschützten Polit-Idols schwer verletzt wurde - wie dies in Merkel-Deutschland ebenso üblich ist.  "Bild" lässt verängstigte Augenzeugen der angeblich "bunten" Bluttaten zu Wort kommen, die sich vor dem importierten Gast der Kanzlerin rechtzeitig in Sicherheit bringen und ihr Leben retten konnten. Infos bei...
Bild.de

 

 

04.10.2019

Feuer-"Bereicherung" in Besigheim (Baden-Württemberg): "Flüchtling" legt Feuer, attackiert und bespuckt Polizisten

Wie "Stuttgarter Nachrichten" berichtet, hat ein Asylbewerber Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen, weil er in einer Flüchtlingsunterkunft Feuer gelegt hatte. Laut "Stuttgarter Nachrichten" hart der vom Steuerzahler finanzierte, politisch gepriesene "Bereicherer", der laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei, anschließend noch auf der Polizeiwache randaliert, griff die Beamten an und bespuckte sie .- wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist und als "Bereicherung" gilt, die laut den Grünen angeblich "alles so schön bunt macht" und der angeblich "boomenden Wirtschaft" laut CDU und SPD die angeblich dringend benötigten "Fachkräfte" bringt. Infos bei...
Stuttgarter-nachrichten.de

 

 

04.10.2019

"Bereicherung" durch den politisch gepriesenen Islam:
Muslimischer Konvertit richtet Blutbad mit Messer an

Auch die deutsche System-Politik ist vermutlich wieder begeistert. Denn wie die "Berliner Morgenpost" berichtet, hat ein muslimischer Konvertit bei seiner Messerattacke im Pariser Polizeipräsidium vier Menschen getötet. Die politisch korrekte "Berliner Morgenpost" schreibt, die Opfer seien lediglich "ums Leben gekommen" – eine Frau und drei Männer sowie der Angreifer selbst seien nun tot. Das herausgelesene Motto der Pseudo-"Journalisten": "Müssen wir nicht eigentlich alle irgendwann sterben?" Laut der "Berliner Morgenpost" soll der Täter erst vor 18 Monaten zum politisch angepriesenen Islam konvertiert sein. Trotzdem wirkt der Islam schon sehr gut. Man ist vermutlich zufrieden. Infos zur Sache bei...
Berliner Morgenpost / morgenpost.de

 

 

04.10.2019

Finale Massen-"Bereicherung" mit dreißig Zentimeter langer Keramikklinge: Vier erstochene Polizisten in Paris

Laut "Pi-News" war das Pariser Polizeipräsidium Schauplatz eines blutigen Gemetzels, das vier Bediensteten das Leben kostete. Laut "PI-News" fielen die Polizeibeamten  den Messerstichen eines Kollegen zum Opfer, mit dem sie jahrelang zusammengearbeitet hatten und der laut "Pi-News" vor etwas über einem Jahr zum Islam übergetreten war, weil diese Religion ja so angepriesen wird. Wie "Pi-News" berichtet, tötete der Islam-Anhänger zunächst den 50-jährigen Polizeichef Damien E. und die beiden Polizisten Brice L. und Anthony L, beide 38 Jahre alt. Auf dem Weg aus dem Gebäude soll ihm laut "Pi-News" dann im Treppenhaus auch noch die 39-jährige Polizistin Aurélia T. zum Opfer gefallen sein. Eine G36 von Heckler & Koch soll laut "PI-News" das blutige Islam-Gemetzel beendet haben. Infos bei...
PI-News.net

 

 

04.10.2019

Nach 30 Jahren: Deutschland ist erneut gespalten

Laut Wolfgang Hübner erträgt die deutliche Mehrheit der Deutschen angeblich auch weiterhin duldsam die schwächste Bundesregierung seit 1949 mit einer politisch ausgebrannten Kanzlerin und einem Bundespräsidenten, der schamlos Linksextreme preise. Zum Artikel von Wolfgang Hübner bei...
PI-News.net

03.10.2019

Großdemo zum Tag der Deutschen Einheit - Linksfaschistische Schlägertrupps der Kanzlerin stehen Gewehr bei Fuß

Wie "Journalistenwatch" berichtet, ziehen heute am 3. Oktober 2019 tausende Menschen durch Berlin und demonstrieren zum „Tag der Nation“ - eine Nation, die von innen heraus aktuell mit Füßen getreten wird - und sich in der Destruktions- und Auflösungs-Phase befindet. Laut "Jouwatch" rechnet die Bürgerbewegung „Wir für Deutschland“ bei der Großdemo zum Tag der Deutschen Einheit mit 5.000 Teilnehmern, welche die zerstörerische Politik der aktuellen Regierung und die größte Kriminalitätswelle aller Zeiten durch illegale Masseneinwanderung nicht länger schweigend hinnehmen und Gesicht zeigen wollen. Wie "Jouwatch" berichtet, stehen die Schlägertrupps der Kanzlerin bereits Gewehr bei Fuß, um die Demo der Bürger zu  zu bekämpfen. Denn laut "Jouwatch" haben die linksfaschistischen "Antifa"-Kampfgruppen, eine Art "SA" im Sinne des aktuellen Links-Regimes und ihrer Führerin dazu aufgerufen, die Demo zu blockieren und gewaltsam zu verhindern. "Journalistenwatch" überträgt die Veranstaltung live aus Berlin. Infos bei...
Journalistenwatch.com

 

 

03.10.2019

"Bereicherung" in München (Bayern):  Rentner am Rollator
von drei Ausländern attackiert und zu Boden geschlagen

Wie der "Bayrische Rundfunk" berichtet, haben im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" durch in Massen importierte sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, nun auch in München eine nur gebrochen Deutsch sprechende, politisch idealisierte und vom Steuerzahler finanzierte maskierte 3-köpfige Horde "junger Männer", deren Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des protegierten einschlägigen Täterkreises tunlichst nicht genannt werden darf, einen 75-Jährigen überfallen, zu Boden geschlagen und ausgeraubt - wie dies im neuen "bunten" Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist - und als tolle "Bereicherung" gilt. Laut "BR" wollte der Rentner mit seinem Rollator gerade von der Bank nach Hause gehen, als einer der Gäste der Kanzlerin dem Merkel-Opfer mit der Faust in die Seite schlug, während die beiden anderen importierten "Bereicherungs"-"Fachkräfte seine Hände festhielten. Laut "BR" sackte das Merkel-Opfer vor Schmerzen zu Boden, so dass die Politik mit ihrem - den Bürgern aufgenötigten - bunten Reality-Action-Show-Programm der Kanzlerin der Verbrecher-Herzen gewiss wieder zufrieden und hellauf begeistert ist, allen voran Herr Schulz, der große "Menschenkenner". Infos bei
Bayrischer Rundfunk / br.de

 

 

03.10.2019

Welt: "Das Sterben der deutschen Autohäuser hat begonnen"

Die aktuelle System- und Klima-Politik der Herzen ist begeistert - und auch außerhalb geschlossener Anstalten wird der bunte Ringelreigen getanzt. Denn wie die "Welt" begeistert berichtet, hat das politisch angestrebte Sterben der Autohäuser nun endlich begonnen. Der Niedergang der verhassten Republik "alter weißer Männer" ist im vollen Gange. Einfach klasse! Infos zur Sache bei...
Welt.de   

 

 

03.10.2019

Futschi - Der Niedergang der deutschen Wirtschaft
Die aktuelle System-Politik des Irrsinns ist gewiss begeistert. Denn langsam nimmt der Zug der geplanten Destabilisierung Deutschlands Fahrt auf: Während einigen Krankenkassen wegen der enormen Belastungen durch Migranten, die nichts einzahlen, aber dennoch voll versorgt werden, bereits die Insolvenz droht, die Grünen immer noch das große "Jobwunder" anpreisen und nun angebliche Fachkräfte aus Albanien und Mexiko ohne Schulabschluss und Ausbildung als sogenannte "Fachkräfte" angeworben und in geistiger Umnachtung beflissentlich importiert werden, weil die deutsche Wirtschaft diese angeblich so dringend benötige, zieht die reale Wirtschaft ganz im Sinne von Fridays for Future und der aktuellen System-Politik ihre Konsequenzen aus der Realität: Mit Insolvenzen, Stellenabbau und Massenentlassungen, über die "Digitaler Chronist" in seinem Video berichtet.

Wie unter anderem berichtet wird, beendet Fujitsu im September 2020 seine Produktion in Augsburg komplett. 1000 Arbeitnehmer seien davon betroffen und dürfen bereits im September ihre Taschen packen, um gegen das Klima und zur Huldigung ihrer Kanzlerin zu demonstrieren. Mit der Insolvenz von Howa haben 40 Mitarbeiter ihren Job verloren. Der Insolvenzverwalter spricht von Chaos. Auch das Schmallenberger Autohaus Voss meldet laut Meldungen bei "#futschi" Insolvenz an. Die angekündigte Geschäftsaufgabe von Herbert Richter in Büchenbronn führe zum Verlust von 100 Arbeitsplätzen. Der Automobilzulieferer Gußwerke Saarbrücken melde nun endgültig Insolvenz an. 1100 Mitarbeiter würden baden gehen. Continental schließt das Werk in Roding. Das Werk stellt hydraulische Komponenten für Benzin- und Dieselmotoren her. Was für ein "Pech" aber auch: 320 Arbeitsplätze fallen fürs Klima weg. Peter Cisco spricht sogar von 540 Mitarbeitern.

Der Automobilzulieferer Antolin in Rastatt steht ebenfalls vor dem Aus. Zum Ende des Jahres werden laut "SWR" dort 200 Mitarbeiter ihren Job verlieren, um mehr Zeit zu haben, gegen das "Klima" auf die Straße zu gehen. Bei Oberflächentechnik Rösler in Memmelsdorf fallen 100 Jobs weg. Auch in Ahlen heißt es Futschi: Beim Automobilzulieferer Winkelmann fallen laut Radio WAF angeblich 220 Stellen weg. Laut dem Münchner "Merkur" baut BMW 10.000 Leiharbeiter und 5000 - 6000 feste Arbeitsplätze ab. Ein toller Erfolg! Ebenso wird Stellenabbau beim Holzproduzenten Pfleiderer in den Werken Gütersloh und Arnsberg befürchtet. Auch die Mitarbeiter von Opel haben nun angeblich mehr Zeit, um mit ihren Kids gegen den sogenannten "Klimawandel" zu hüpfen. Denn laut "Focus" habe der Autokonzern für den Großteil seiner 2600 Mitarbeiter am Stammsitz in Rüsselsheim Kurzarbeit beantragt. Alles übrigens Meldungen von nur 1 Tag. Zum Video von / bei...

Digitaler Chronist / YiouTube.com

 

 

03.10.2019

Streik für oder gegen Arbeitsplätze und Löhne?
Laut Claudia Zimmermann könnte es zukünftig voll werden auf den Straßen: Auf der einen Seite würden dann die "Fridays for Future"-Jünger - und auf der anderen Seite deren Eltern demonstrieren, die ihre Arbeitsplätze verloren haben. Hundertausende könnten es laut Claudia Zimmermann sein. Wie Claudia Zimmermann berichtet, könnten rund 15.000 Jobs von den anstehenden Veränderungen betroffen sein, denn der Deutschen liebstes Kind - die Autoindustrie - würde laut Claudia Zimmermann gerade kaputt gemacht. Die Sozial- und Rentenkassen könnten somit bald ebenfalls leer sein. Alles läuft folglich nach Plan. Ein Kommentator des Videos prognostiziert ergänzend, dass allein die Heizungs-Industrie vermutlich 100 - 200.000 Arbeiter entlassen werde. Ein anderer Kommentator meint, es sei 
erschreckend, wie die Regierung systematisch die deutsche Wirtschaft zerstöre und billigend in Kauf nehme, dass zig Tausende Menschen in der nahen Zukunft ihren Arbeitsplatz verlieren werden. Er schreibt weiter: "Anstatt den großen Betrieben (vor allem in der Auto-Branche) den Standort Deutschland attraktiver zu machen, wird weiterhin die Lüge des Klimawandels weiter propagiert und dadurch ein ganzer Wirtschafts Sektor systematisch zu Grunde gerichtet.

Einem anderen Kommentator fällt auf, dass insbesondere die Gewerkschaftler gegen die Automobil-Industrie demonstrieren, obwohl diese doch eigentlich die Interessen der Arbeitnehmer in der Automobilindustrie vertreten müsse. Aber so etwas war früher einmal der Fall. Heute sind auch die Gewerkschafter längst auf ihrem ganz eigenen links-grünen Ego-Trip. Der besagte Kommentator bezeichnet diese Wendehälse aufgrund ihrer augenscheinlichen Dummheit als Dumpfbacken. Claudia Zimmermann geht - vermutlich nicht zuletzt aufgrund des auffälligen Widerspruchs - davon aus, dass es in Zukunft keine Gewerkschaften mehr brauchen und geben würde. Weil sich die Gewerkschaften heute als Kämpfer fürs Klima und Straßenkämpfer gegen die einzige anders denkende Opposition sehen, geht Kommentator 
Herbert K. davon aus, dass die Gewerkschaften "schon lange übernommen worden" sind. Laut Raphael Douglas seien die Gewerkschaften mittlerweile "reine Bonzenvertreter". Auch Alexander Brunner meint, die Gewerkschaften seien "die größten Heuchler": Auf der einen Seite seien sie vollkommen systemtreu und ganz ganz auf grüner Linie für Klimaschutz, Masseneinwanderung und Bevölkerungsaustausch, während sie sich auf der anderen Seite als Retter aufspielen würden. Laut Alexander Brunner sei dies mehr als grotesk. Ebenso wie das Märchen vom sogenannten "Fachkräftemangel", an das Kommentatorin Ursula Schäfer erinnert. Zum Video von Claudia Zimmermann bei...

Gamesoftgruth / YouTube.com


03.10.2019

Der Plan und die pluralistische Ignoranz-
Detlef F: "Ich klage euch an!"

Detlef F. spricht in seinem Audio über den großen Plan, den viele Naive immer noch nicht durchschauen und verstehen - und ebenso über die nächsten Migrations-Wellen, die zur weiteren Flutung zum Zwecke der geplanten Destabilisierung Deutschlands gebraucht werden. Merkel führe hier lediglich Befehle aus. Detlef F. fragt provokativ: "Was habt Ihr in diesen letzten 5 Jahren getan, damit der Politik klar wird: Nochmal können wir uns das nicht erlauben!" Detlef F. fragt: Warum sind nicht jede Woche Hundertausende auf den Straßen? Detlef F. meint: "Das müsste doch ein riesen Ding sein!" Doch das Problem ist nicht etwa nur die Trägheit und Dekadenz der Leute, denen es aktuell scheinbar noch zu gut geht, sondern fehlendes Wissen, Fehlinformationen und die "Pluralistische Ignoranz". Hinzu kommt das Problem der Wahrheits-Suche, insbesondere wenn Journalisten heute lediglich noch ihre persönliche politische Meinung verbreiten. Auch ist es mit der "Wahrheit" schon "so eine Sache", wenn von diesen Pseudo-Journalisten dann auch noch stetig sogenannte "Experten" aus dem Ärmel gezogen werden, die vom System finanziert werden. Zum Audio von Detlef F. und zu zusätzlichem Wissen zur "Pluralistischen Ignoranz" sowie zu Wahrnehmungsfehlern aufgrund Abrufbarkeit von Medieninformationen bei...
Detlef F / YouTube.com        
psychologie-coaching.com       imageberater-nrw.de

 

 

03.10.2019

Erdogan droht, und Merkel-Deutschland kriecht

Laut "Welt" kriechen Erdogans Stiefelknechte in der deutschen Politik erneut vor dem "starken Mann vom Bosporus". Wie die "Welt" berichtet, habe es seitens des starken türkischen Führers lediglich eine kleine Drohung gebraucht - und schon habe sich die neudeutsche Bananen-Republik beeilt, die Forderungen ihres Herrn und Meisters zu erfüllen. So sehe man laut der "Welt" den Kniefall des schwachen deutschen Wendehalses und Merkel getreuen Horst Seehofer vor ihrem Gebieter in der Türkei und auch den Besuch in Griechenland am 3. und 4. Oktober. Infos bei...
Welt.de

 

 

03.10.2019

Messer-"Bereicherung" in Warendorf (NRW):
Frau durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt 

Laut gemeinsamer Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Münster, der Kreispolizeibehörde Warendorf und des Polizeipräsidiums Münster wurde im Zuge der politisch gepriesenen angeblich "bunten" großen "Bereicherung" am gestrigen Mittwochabend eine 49-jährige Frau von ihrem Mann mit dem Messer traktiert, um sie zu töten - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 üblich ist - und angeblich schlichtweg zu akzeptieren sei. Die Frau des politisch geschützten Messerstechers, dessen Nationalität bzw. Herkunft  aus politischen Gründen und zum Schutz des Täters tunlichst nicht genannt werdn darf, wurde laut Polizei und "Radio WAF" durch die Messerstiche des politisch Geschützten wie üblich lebensgefährlich verletzt. Laut Polizei und "Radio WAF" verstarb das Opfer des Messerstechers noch in der Nacht an den Folgen der Verletzungen. Wie Polizei, Staatsanwaltschaft und "Radio WAF" mitteilen, wurde der politisch protegierte Täter lediglich "vorläufig" festgenommen. Vermutlich, um ihn im Sinne der aktuellen System-Politik kurze Zeit später wieder laufen zu lassen - wie dies in  Merkel-Deutschland üblich ist. 

Polizei Warendorf / Radio WAF / radiowaf.de

 

 

03.10.2019

Zehntausende fordern Rausschmiss von Heidi Klum wegen angeblichen „kulturellen Missbrauchs“ und starten Petition 

Wie die Münchner "TZ" berichtet, fordern zehntausende Drag-Queens, Transgender und andere Merkel-Regime-Fans des neuen Deutschlands, das sich seit der Wende 2015 herausgebildet hat, nun den Rausschmiss von Heidi Klum wegen angeblichen "kulturellen Missbrauchs", da Klum scheinbar nicht zu ihrer Gemeinde gehöre. Denn wie die "TZ" berichtet, sei Heidi Klum laut dem Gründer der "bunten" Petition, eine heteronormative Frau, die „absolut keine Ahnung“ von dem Leben als Drag habe, was Zehntausende zornig mache. Die Psychiatrie lässt grüßen - und es stellt sich die Frage: Kann nicht die Kanzlerin Klums Rolle übernehmen? Infos zur Sache bei...
tz.de

 

 

03.10.2019

"Bereicherung" in Krefeld (NRW): Teures Gewalttäter-Idol -  
Aggressiver Asylbewerber kostet Stadt 42.000 Euro pro Monat

Damit ein politisch idealisierter hoch aggressiver und gefährlicher Asylbewerber im Zuge der politisch gefeierten großen "Bereicherung" nicht andere Menschen gefährdet, hat die Stadt für ihr begehrtes Polit-Maskottchen laut "NRZ" einen Wachdienst beauftragt, der den gefährlichen Zuwanderer unter Kontrolle halten soll, damit er keine Menschen anfällt. Wie die "NRZ" berichtet, sind jeweils zwei Wachleute rund um die Uhr mit dem politisch idealisierten Ehren-Gast der Kanzlerin beschäftigt, der laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei und laut den Grünen angeblich "alles so schön bunt" mache. Laut "NRZ" kostet diese gepriesene vermeintliche "Bereicherung" und "Buntheit" durch das hoch gefährliche aggressive Idol der aktuellen System-Politik der Herzen den arbeitenden Steuerzahler 1.400 Euro am Tag, was im Monat 42.000 Euro macht. Inzwischen über 270.000 Euro. Laut "NRZ" möchte die Politik das Thema am liebsten klein halten. Infos bei...
Neue Rhein Zeitung / NRZ / web.archive.org

 

 

03.10.2019

Sex-Tourismus-"Bereicherung" in München:
Drei Merkel-Afrikaner wollen Touristin vergewaltigen

Die aktuelle System-Politik ist gewiss wieder begeistert. Denn laut der Münchner "TZ" wurde nach der Vergewaltigung einer Touristin aus Norwegen nun auch eine amerikanische Touristin von drei politisch idealisierten, vom Wähler importierten und vom Steuerzahler finanzierten afrikanischen Sex-Touristen auf dem Heimweg vom Oktoberfest angefallen und hinter eine Hecke gezerrt, um gemeinschaftlich über sie herzufallen und sie (vermutlich nach Art der Kanzlerin) zu vergewaltigen - wie dies in Merkel-Deutschland üblich ist und als große "Bereicherung" gilt. Wie die "TZ" berichtet, bekam ein Zeuge die Merkel-Afrikaner-Attacke mit und armierte die Polizei. Laut der "TZ" wurden die politisch idealisierten und protegierten Maskottchen der Kanzlerin, die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, selbstverständlich wieder respektvoll auf freien Fuß gesetzt, damit die große "Bereicherung", die angeblich "alles so schön bunt" macht, zur Erquickung der Bürger nahtlos weitergehen kann. Infos bei...
tz.de

 

 

03.10.2019

"Bereicherung" in Abensberg (Bayern):
Kosovaren erschießen 39-Jährigen auf Edeka-Parkplatz

Wie die "Welt" berichtet, wurde im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, laut den Grünen angeblich "alles so schön bunt" machen und laut den Kirchen angeblich das große Seelenheil bringen, nun auch im niederbayrischen Abensberg ein Mensch von politisch idealisierten, vom Wähler importierten und vom Steuerzahler finanzierten "Bereicheren" erschossen, zudem erneut auf einem Supermarkt-Parkplatz, diesmal bei Edeka. Ein weiteres Merkel-Opfer wurde laut "Welt" an einem anderen Tatort in der Stadt von den politisch protegierten sogenannten "Besser-Menschen" schwer verletzt. Wie die "Welt" berichtet, wurden die Gäste der Kanzlerin angeblich gefasst, vermutlich, um die politisch geschützten Import-Kosovaren kurze Zeit später wieder frei zu lassen - wie dies in Merkel-Deutschland zu Ehren der Kanzlerin der Herzen, ihrer Ideale und ihrer politischen Schreckens-Agenda nun mal üblich ist. Infos bei... 
Welt.de

 

 

03.10.2019

"Bereicherung" in Essen (NRW): Neuer Angriff mit Samurai-Schwert, 1 Verletzter - Angreifer am Tatort festgenommen

Spätestens seit der Wende 2015 ist Merkel-Deutschland im Zuge der angeblich "so schön bunten" Kultur-"Bereicherung" ganz im Sinne der aktuellen Politik zum Land der langen Messer mutiert. Messerstechereien und Schwert-Attacken reißen nicht ab. Die letzte Schwert-Attacke eines vom Steuerzahler begeistert finanzierten ausreisepflichtigen Gastes der Kanzlerin verlief tödlich. Der "Bereicherer" massakrierte sein Opfer öffentlich - mitten auf der Straße vor laufender Kamera. Zuletzt schlug er seinem Delinquenten noch publikumswirksam Gliedmaßen ab. Laut "NRW-Aktuell" hat nun erneut ein Schwertschwinger zugeschlagen. Wie "NRW-Aktuell" berichtet, hat sich der 29-jähriger Schwertkämpfer, dessen Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des Täterkreises nicht genannt werden darf, gewaltsam Zutritt zur Wohnung eines 30-Jährigen verschafft und ist dort mit seinem Schwert auf ihn losgegangen, um ihn zu töten. Laut "NRW-Aktuell" wurde das Schwertschwinger-Opfer von dem politisch Geschützten derart schwer verletzt, dass er nach rettungsdienstlicher Notfall-Behandlung einem Klinikum "zugeführt" wurde. Laut der Polizei soll es wohl um Drogengeschäfte gegangen sein. Wahrlich, eine "Bereicherung". Infos bei...
NRW-Aktuell.tv

 

 

03.10.2019

"Bereicherung" in Köln (NRW): 15-jähriger Asylbewerber
erst einen Tag in Deutschland und schon wegen Raub im Knast

"Geh nach Deutschland!", heißt es. "Dort sind alle naiv, dumm, schwach und willig", heißt es. "Nimm dir, was du brauchst und was willst. Sie geben es dir. Ihre Frauen und ihr Geld und wisse: Mit Gewalt geht in diesem Land der Naiven und Schwachen so ziemlich alles. Und es gibt so gar noch Geld, ein Auto, ein Haus und eine Frau dazu. Die Polizei ist eine Lachnummer. Sie oder die Richter lassen dich frei. Weril du etwas Besseres bist als diese Dummen. Die Kanzlerin garantiert euch einen Freibrief. Gesagt getan. Wie "Politikstube" berichtet, landete erneut ein als "Bereicherer" ins Land gelockter 15-jähriger Asylbewerber, der laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei, nur einen Tag nach seiner Einreise bereits wegen Raubes in Untersuchungshaft. Der Gast der Kanzlerin und politisch idealisierte "Besser-Mensch" soll direkt nach seiner Einreise zusammen mit einem Asyl-Komplizen einen 25-jährigen Kölner überfallen und beraubt haben. Aber keine Sorge: Kanzlerin & Co werden auch hier gewiss wieder ihre Beziehungen spielen lassen, um ihr Idol freizubekommen. Infos bei...
Politikstube.com 

 

 

03.10.2019

Kultur-"Bereicherung" im Zug in NRW: Politisch geschützte Herrenmenschen treten gegen die Rückenlehne, ziehen Messer und bedrohen Fahrgast - Strafverfahren gegen das Opfer!

Laut "NRW-Aktuell" kam es in einem Zug wieder zu einer Bedrohung mit einem Messer. Wie "NRW-Aktuell" berichtet, traten zwei 15- und 16-jährige als "Bereicherer" geltende Herrenmenschen, deren Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des protegierten Täterkreises nicht genannt werden darf in der RE 6 mehrmals gegen die Rückenlehne eines 43-jährigen Dortmunders, um wie üblich einen Konflikt zu provozieren - wie dies im neuen Merkel-Deutschland nun mal üblich ist. Als das Opfer die beiden Jugendlichen laut "NRW-Aktuell" erwartungsgemäß aufforderte, damit aufzuhören, sollen ihn ihn die politisch Geschützten laut "NRW-Aktuell" lautstark beleidigt und bedroht haben, sogar mit einem Messer, um der Macht der Herrenrasse kulturellen Nachdruck verleihen. Wie "NRW-Aktuell" berichtet, wurde gegen das Opfer im Sinne der aktuellen Politik ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet, da die Täter das Opfer beschuldigten. Infos bei...
NRW-Aktuell.tv 

 

 

03.10.2019
Finale Massen-Messer-"Bereicherung"
Fünf Tote bei Attacke auf Polizisten in Polizeipräsidium

Die aktuelle System-Politik der großen "Bereicherung" ist vermutlich wieder hellauf bergeistert. Denn wie "Politikstube" berichtet, sind bei einer neuen importierten "bunten" Messerattacke in einem Polizeipräsidium erneut fünf Menschen getötet worden. Laut "Politikstube" seien vier Polizisten bei dem Attentat ums Leben gekommen. Der Angreifer sei ebenfalls tot. Infos zur Sache bei...
Politikstube.com

 

 

02.10.2019

Abschiebung von zwei Kenianern – 137.000 Euro Flugkosten -
Kinderkliniken müssen mangels Geld schließen

Während Kinderärzte um Hilfe schreien, weil Kinderkliniken schließen müssen und schwerkranke Kinder laut "Bayern 1" aus ökonomischen Gründen nicht mehr versorgt werden können, lässt sich das dekadente Irrsinns-System die Abschiebung von zwei politisch idealisierten und ins Land gelockten, unlegitimiert eingereisten kriminellen Kenianern laut Peter Weber 137.000 Euro - allein für den Charter-Flug - kosten. Man gönnt sich ja sonst nichts. 
Dies sei natürlich kein Einzelfall. Zudem werden die  Abschiebungen von straffällig gewordenen Afrikanern in deren Heimatländer angeblich immer schwieriger und teurer. Kommentator Frank Jablonski und Walter Kappl meinen, Deutschland sei ein "Irrenhaus". Heidi Jessen nennt Deutschland ein "Freiluft Irrenhaus". Ein anderer schreibt: "In diesem Land herrscht der blanke Wahnsinn". Ein weiterer Kommentator meint, wir würden von Satanisten regiert. Rainer Nagel ist der Auffassung, dass die Akteure des Irrsinns alle hinter Gitter gehören. Ein anderer Kommentator erkennt: "Die Regierung veruntreut die Gelder der Bürger, was anderes ist das nicht." Thomas Lieb erkennt zusätzlich: "Mit Merkel kam der Sozialismus zurück nach Deutschland" und viele andere finden das man findet das: "Alles nur noch krank." Toxoplasma gondii lässt grüßen. Doch den Zusammenhang erkennen viele Menschen noch nicht. Zum Video von / bei...
Peter Weber / YouTube.com

 

 

02.10.2019

Sex-Tourismus-"Bereicherung" in München (Bayern):
Frau mitten in der Stadt von Merkel-Afrikaner brutal vergewaltigt

Wie "Rosenheim24" berichtet, wurde im Zuge der politisch umjubelten großen "Bereicherung" durch politisch idealisierte und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierte männliche und gut durchtrainierte "Sex-Touristen", die als sogenannte "Besser-Menschen" gelten, die laut Martin Schulz (SPD) angeblich pauschal "wertvoller als Gold" seien, in München erneut eine Frau von einem Gast der Kanzlerin mitten in der Innenstadt brutal vergewaltigt. Die aktuelle System-Politik ist vermutlich wieder hellauf begeistert. Laut "Rosenheim24" befand sich das neue Merkel-Opfer - diesmal zur Abwechslung eine 29-jährige Touristin aus Norwegen - gegen 5.35 Uhr auf dem Nachhauseweg vom Oktoberfest, als sie in der Landwehrstraße auf einen vom Steuerzahler finanzierten 26-jährigen Import-Sex-"Bereicherer" aus dem sonnigen Uganda stieß, der die Norwegerin laut "Rosenheim24" kurzerhand plötzlich in einen Hausgang zog, sie zu Boden drückte und (vermutlich "nach Art der Kanzlerin") vergewaltigte - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist - und bei sexuell unausgelasteten Politikerinnen als "tolle" "Bereicherung" gilt, die angeblich "alles so schön bunt" macht. Nun hofft man gewiss, dass der importierte afrikanische Sex-"Bereicherer" mit seinem Akt zufrieden war, dass es ihm gut geht und dass er sich alsbald von seiner politisch ermöglichten "Entschlackungskur" erholt. Infos zur Sache bei...
Rosenheim24.de

 

 

02.10.2019

"Bereicherung" in Hannover (Niedersachsen):
Asylbewerber aus Marokko ermordet "Flüchtlings"-Helferin - Leichenfledderer suchen nach dem Goldschatz der Getöteten
 

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll der importierte Goldschatz aus Marokko, der laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sein soll, seine von den deutschen System-Medien gehirngewaschene naive Flüchtlingshelferin angeblich nicht wie üblich aus Spaß, aus Eifersucht oder zum Zwecke der finalen sexuellen Entschlackung, sondern aus reiner Habgier ermordet haben. Laut "Bild" wurde der politisch idealisierte, medial hofierte und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierte  Asylbewerber aus Marokko angeblich mit 37.000 Euro in bar und dem Handy der Ermordeten festgenommen, nachdem der Gast der Kanzlerin die 61-Jährige mit einem Klebeband erstickt haben soll - wie dies in Merkel Deutschland seit der Wende 2015 eben nun mal üblich ist - und als "tolle" "Bereicherung" gilt, die angeblich "alles so schön bunt" macht und laut den Kirchen das große Seelenheil bringt. Doch wie die "Bild"-Zeitung berichtet, besaß die von dem politisch-medial gefeierten Import-Killer Getötete angeblich noch viel mehr. Laut "Bild" seien zum Beispiel die Goldmünzen des Merkel-Opfers im Wert von 100.000 Euro immer noch verschwunden. Die Leichenfledderer suchen nun nach dem Goldschatz des Goldschatzes, vermutlich, um die Beute in die "Flüchtlings"-Industrie zu investieren, damit noch mehr in ihrer Heimat gesuchte Schwerstkriminelle importiert, versorgt und gepampert werden können, um das Land im Sinne der aktuellen Systzem-Politik nachhaltig zu "bereichern" und noch weiteren Naiven den Seelenfrieden zu bringen. Infos bei...
Bild.de

 

 

02.10.2019

Bürgerwehr greift in Sachsen gegen Gast der Kanzlerin durch

Im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" präsentiert Giovanni Ramazotti ein Video mit einer Szene von einer sogenannten "Bereicherung", die auch in Sachsen angeblich "alles so schön bunt" macht, in der Realität letztendlich aber die Bürgerwehr beherzt durchgreifen muss. Denn die Polizei bekommt das angesichts der vielen "Bereicherungen" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, offenbar selbst nicht mehr hin. Kommentatoren meinen im Hinblick auf den Einsatz der Bürgerwehr in einem Supermarkt: "Völlig korrekt gehandelt. Was bleibt uns anderes übrig? Vor einigen Tagen wurde in Spandau eine ganz junge Frau von einem sogenanntem "Facharbeiter" einfach aus dem nichts heraus geschlagen. Schlimm genug, dass dies da oben niemanden interessiert."Kommentatorin Monika Lamatsch meint im Hinblick auf die politisch idealisierten und protegierten, vom Steuerzahler finanzierten Täter, die sich die Klinke in die Hand geben: "Leider wird fast niemand abgeschoben und die Kriminalität steigt in die Höhe." Zum Video bei...
Giovanni Ramazotti / YouTube.com

 

 

02.10.2019

Kindersoldaten im masochistischen Klima-Wahn -
Klima-Zombies meinen: 
"Klima-Leugner sollte man erhängen"
Wie in Bild und Ton sehr anschaulich berichtet wird, fordern die Klima-Jünger im Klima-Wahn, dass man Klima-Leugner erhängen solle. Wenn man sich auf der betreffenden Demo so umschaut, dann sieht man ein interessantes Gemisch aus Klima-Jüngern, Kindersoldaten und Hardcore-Kommunisten, das sich da "zusammenbraut". Die Parole der Klima-Zombies laute: "Fries for Future, bitte! Dann erhält man als Jünger nämlich Pommes zur Stärkung. Warum solche Pommes, die hier angeboten werden, eigentlich gar nicht gegessen werden dürften, wird im Video plausibel erklärt. Mit Klimaschutz habe das, was man auf der Demo finde, angeblich nicht viel zu tun. Im Video werden eine Menge gestörter Menschen gezeigt, die der Psychiatrie offenbar entronnen sind oder sich bereits austherapiert fühlen. Kommentator Mauro fällt auf, dass das Klima erst schlecht sei, seitdem diese "Zombies" durch die Straßen ziehen. Ein anderer Kommentator meint, dass  Deutschland ein 
Land sei, in dem sich die Menschen euphorisch selbst umbringen würden. Alles fürs Klima." Toxoplasma gondii, die eigentliche Ursache für diese Denke, dieses Verhalten und diese Zustände, werden von den Kommentatoren, die das merkwürdige Verhalten dieser "irren" "Zombies" nicht richtig deuten können, da sie keine Psychiater sind, nicht angesprochen. Vermutlich ist die Zeit für diese bittere Pille noch nicht reif. Für Max Schatz ist dieser Irrsinn lediglich "Comedy auf einem neuen Level". Jo Pfeilmeier sieht "nur krankes Volk", das sich masochistisch bzw. selbstzerstörerisch verhält, eben so wie das Programm des besagten Gehirnparasiten es nun mal vorsieht. Pfeilmeier schreibt in Bezug auf den erkannten Drang nach Selbstzerstörung: "Deutschland, mach weiter so. Gebt euch und das Land auf. Die Natur holt sich alles zurück. Hirnlos, unheilbar, am besten begeht ihr alle Selbstmord, damit seid ihr für immer klimaneutral." Video und Infos bei...
Giovanni Ramazotti / YouTube.com      psychologie-coaching.com/wissen

 

02.10.2019

Riesenblamage: VW knickt vor Greta ein!

In Bezug auf sogenannte "Flüchtlinge" und Klima-Jünger ist Deutschland ein Land der angepassten Stiefellecker und Masochisten. Während in Frankreich mit gesundem Menschenverstand gegen höhere Steuern demonstriert wird, demonstrieren die deutschen Masochisten für höhere Steuern und verlangen die Peitsche. Tim Kellner berichtet nun von einer neuen unglaublichen Blamage, die sich diesmal VW geleistet hat. Laut Tim Kellner ist es nur noch zum Fremdschämen und auch die Kommentatoren erkennen in Bezug auf Volkswagen: "Sie versuchen mit Popo-Kriechen zu retten, was zu retten ist". Doch man meint: "Jeder, der einen Hofknicks vor diesem Balg macht, gehört in die Klapse!" Kommentator Frank Albert meint: "Das ist wie Selbstmord von VW..." Kommentatorin Barbara Kautz fragt: "Wie kann man auf so einen Schwachsinn reinfallen?" Sie hofft, dass "dieser Blödsinn" schnellstmöglich beendet wird. Ein anderer Kommentator schreibt: "Es ist unfassbar was in diesem Land abgeht. Wird Zeit, dass es endlich knallt, damit Deutschland wieder zur Vernunft kommt. Zum Video von / bei...

Tim Kellner / YouTube.com

 

 

02.10.2019

Kölsche Jung über den Klima-Wahn

Laut Achim, dem "Kölsche Jung" kommen mit ihren SUV´s, parken alles zu und fahren die letzten Meter dann mit ihren Rädern zur Klima-Demo. "Die hatten alle Autos dabei", "Sie benutzen alle Handys" "Was für eine Verlogenheit, die hier herrscht", findet Achim, das Kölner Urgestein, das erkennt: "Wir werden hier verarscht." Laut Achim sei der ganze Hype ums Klima in Wirklichkeit nichts anderes als ein großes Konjunktur-Programm. Achim, der "Kölsche Jung" klärt auf und gibt den Klima-Jüngern ein wenig Nachhilfe. Unzählige Kommentatoren helfen ihm dabei: Kommentator Dietmar Berger nennt die CO2 Steuer eine erfundene "Merkel Steuer!", bei der das Geld in irgendwelchen dubiosen Löcher verschwinde. Das sei keine Bundesregierung mehr, sondern eine "Mafia, die illegal den Leuten das Geld aus den Taschen klaut, um sich zu bereichern". Jedes mal werde eine neue Steuer erfunden. Dietmar Berger ist gespannt, wann die nächste erfundene Steuer kommt. Auch andere Kommentatoren erkennen, dass die CO2-Steuer lediglich ein Vorwand ist, um den Bürgern das Geld aus der Tasche zu ziehen, weil die Politik erkennt, wie dumm bzw. "verblödet" Bürger seien. Guido Masberg erkennt zudem, dass bei diesem ganzen Klima-Hype die ungebremste massenhafte Einwanderung den Bürgern nicht so auffällt. Patrick Heinicke erkennt zudem: "Die brauchen die CO2 Steuer für die Flüchtlingspolitik. Denen geht das Geld aus..." Auch andere meinen, dass es lediglich um eine Ablenkung vom "Weiter so" in Sachen Flüchtlingspolitik gehe. Denn letztendlich gehe es darum, Deutschland abzuschaffen. Dietmar G. meint: "Das Land ist völlig am Ende. Traurig zu sehen wie alles den Bach runter geht." Laut anderen Kommentatoren geht es um die gewollte Demotivierung und Demobilisierung der Leute sowie die Zerstörung des Wohlstands, damit man den grünen Kommunismus einführen könne. Ein anderer schreibt: "Der deutsche Michel hat wirklich eine Begabung, sein Land, das seine Vorfahren aufgebaut haben, aus kompletter Überheblichkeit und Ignoranz zu ruinieren..." Barbara Wieland meint: "Merkel will unbedingt einen Krieg provozieren. Ich wollte das lange nicht glauben.... aber mittlerweile ziehe ich es tatsächlich in Erwägung. Die Frau ist vollkommen krank. Die muss abgeführt werden..." Zum Video von / bei...

Kölsche Jung / YouTube.com

 

 

02.10.2019

Fridays for Irrenhaus: Merkel-Deutschland bald panzerfrei?

Angesichtes des täglichen Irrsinns im Irrenhaus Deutschland meint Tim Kellner: "Und wenn man denkt es geht nicht mehr, kommt wieder irgendeine Realsatire für Erwachsene daher!" Kellner berichtet über "SUV´s verstecken und Uniformverbot" bei der Merkel-Wehr. Parallel dazu verkünden dekadente "prominente" Mitläufer wie Katja Riemann ganz im Sinne des aktuellen Irrsinns-Systems: "Die Vorstellung, dass in Deutschland nur Deutsche sind mit deutschen Eltern und deutschen Großeltern und deutschem Essen, finde ich schier unerträglich!" Und dann sind da noch die vielen anderen Gestörten, die sich überall tummeln. Toxoplasma gondii lässt grüßen. Laut Tim Kellner nervt das alles nur noch. Die noch Toxoplasma unversehrten Kommentatoren ebenfalls. Bjoern K. meint, Deutschland sei "ein einziges Irrenhaus". Man fühle sich "wie in einem bösen  Fred Amber zitiert Henryk M. Broder, der gesagt haben soll: "Deutschland ist ein Irrenhaus und wenn man es überdachen könnte, wäre es eine geschlossene Anstalt". Holger Scholz fragt entsetzt: "Was ist nur in unserem Land passiert, es scheint als hätten sie der Mehrheit das Hirn heimlich entfernt. Das stinkt doch gewaltig zum Himmel was hier läuft." Anja Leben erkennt: "Deutschland degeneriert und pervertiert" Man plane die Zerstörung Deutschlands. Sie fordert: "Lest ihre Aussagen über Deutschland und schaut euch ihre Taten an!" .Ein anderer Kommentator schreibt: "Ich werde keinen "Star" oder "Promi", keinen Politiker, keinen Journalisten, keinen Kirchen- oder Gewerkschaftsvertreter und keines ihrer Worte vergessen! Lasst uns diesen Wahnsinn endlich beenden! Es wird Zeit!" Eine weitere Kommentatorin fragt: "Wie offensichtlich muss es in dieser Freiluft-Psychiatrie noch werden, bis es die Mehrheit endlich rafft!? Zum Video von / bei...

Tim Kellner / YouTube.com

 

 

01.10.2019

Junge Frauen im Kampf gegen die verharmloste Gewalt

"Unblogd", der bei YouTube soeben 50.000 Abonennten erreicht hat, präsentiert ein Interview mit Sara - 22 Jahre alt - von "Lukreta", einer Initiative junger Frauen, die sich gegen die importierte Gewalt gegen Frauen stark macht und die schlimmen Zustände im neuen Deutschland ansprechen will. "Frauenschwimmzeiten", "Frauenzonen" und "Beratungsstellen für sexuelle Belästigungen" habe es früher nicht gebraucht. Auch die Kriminalstatistik spreche für sich eine deutliche Sprache. Die Fälle hätten vermieden werden können. Sie wurden von Männern verübt, die eigentlich gar nicht hier hätten sein dürfen, aber dennoch geduldet werden - auch ihre Taten. Mittlerweile würden sogar minderjährige Mädchen mit älteren muslimischen Männern zusammengeführt. Was ist das für ein Land geworden? Eine Kommentatorin gibt Antwort: "Ekelhaft und degenerativ. Es schaudert zu wissen, dass meine Kinder in dieser versifften Welt aufwachsen werden." Eine andere Kommentatorin schreibt: "Der jungen Dame kann ich nur zustimmen. Am Bahnhof erlebe ich auch diese Szenen. Ich hoffe diese Aktion weckt Mädchen und deren Eltern auf." Auch Albert Meinhard findet die Aktion gut. Er meint: "Endlich mal wieder junge Frauen, die Gesicht zeigen. Top!" Zum Video von / bei...

Unblogd / YouTube.com

 

01.10.2019

Irrsinn & Dummheit vom Feinsten: Singen für´s Klima –
Aufruf zum kollektiven Selbstmord: "Wie wollen kein CO2 mehr!"

Wie "Journalistenwatch" mit einem Video zeigt, hat
 „die Welle“ des Irrsinns Münster in NRW erreicht. Dort rufen die Irren nun in masochistisch-selbstzerstörerischer Manier zum kollektiven Selbstmord auf - wie das Video zeigt. Die Szenen erinnern an die Wiedertäufer-Sekte zu Münster, die damals die Stadt kurze Zeit regierte und dort eine religiöse Schreckensherrschaft des Irrsinns ausübte. Jedem Kind sollte bekannt sein, dass ohne CO2 weder Wachstum noch Leben möglich ist. Das lernt man eigentlich schon in der 4. Klasse, spätestens aber im Biologie-Unterricht in der 5. Klasse. Nicht so in Deutschland. Oder ist der Aufruf zum kollektiven Selbstmord etwa eine Folge von Toxoplasma gondii? Es sieht ganz danach auch. Wie "Jouwatch" berichtet, sangen die Klimajünger im Chor tatsächlich: „Wir wollen kein CO2 mehr!“ 
Laut Kommentator Benaja Wächter ist dies der lebende Beweis, dass Leben nach dem Hirntod möglich ist. Ein anderer Kommentator schlägt vor: "Am besten aufhören mit Atmen. Dann wird schlagartig viel weniger CO2 erzeugt." Ein weiterer Kommentator fragt: Sollte Schule nicht bilden, anstatt zu verblöden?" Ein weiterer Kommentator schreibt: "Die lieben also das Grün der Wälder und die saftigen grünen Wiesen, wollen aber kein CO2 mehr. Ja, ne, is klar! Was benötigen die Wälder und Wiesen, um grün zu werden oder gar zu wachsen? CO2 natürlich! Wie verstrahlt muss man in diesem Land sein, um dazuzugehören?" "Politikstube" meint: "Wenn sie aufhören zu atmen, haben sie ihr Ziel erreicht." "Politikstube" hofft, dass das nicht ansteckend ist. Ein Kommentator bei "Politikstube" meint in Richtung der Klima-Jünger: "Ok, dann haltet mal lang genug die Luft an. Denn viel Sauerstoff scheint euer Hirn ja nicht zu erhalten." "Politikstube" meint": Wahnsinn was aus Deutschland geworden ist. Zum Video bei...

Journalistenwatch.com     Politikstube.com

 

01.10.2019

Warum 1 Millionen Menschen jetzt erwacht sind

Obwohl das aktuelle System laut Heiko Schrang massiv gegen die Aufklärung kämpft, um mit allen Mitteln ein Erwachen der Bürger zu verhindern, wachen laut Heiko Schrang immer mehr Menschen allmählich aus ihrem Tiefschlaf auf. "Correctiv" - der systemisch-staatlich subventionierte "Faktencheck" hält dagegen, damit die Fratze des totalitären Regimes, das man laut Heiko Schrang auch Faschismus nennen kann, möglichst nicht zu schnell ans Tageslicht kommt. Heiko Schrang hat Correctiv einmal überprüft und zeigt erneut erschreckende Zusammenhänge. Zum Video bei...
SchrangTV / YouTube.com

 

 

01.10.2019
Genossen-Kleber & Co. - Wes Brot ich fress, des Lied ich sing

Peter Weder kritisiert die stetige Einflussnahme der System-Medien wie z.B. im Kleber-System-Interview mit Sebastian Kurz im ZDF. Weber meint: "Ich habe keine Lust, mir von links-grünen Medien in der Form dermaßen suggerieren zu lassen, was ich zu tun habe, was ich zu denken habe, wie ich zu handeln habe. Wie sind selbstständige Menschen und können für uns entscheiden." Peter Weber meint, es brauche keine solchen Polit-Vordenker wir Kleber & Co. Die Kommentatoren schließen sich Weber an. Zitat: "Das "Interview" mit Claus Kleber war an Fremdscham nicht mehr zu überbieten; keine Gratulation und der irrwitzige Versuch der deutschen Medien, sich als Oberlehrer aufzuspielen, der alles weiß. Herr Kurz hat diesen Umstand aber zeitnah klargestellt und deutlich gemacht, dass er sich nicht vom Ausland fernsteuern lässt." Auch Dieter Lieske meint, dass sich Kleber bei dem Interview selbst disqualifiziert habe." Laut Albert Meinhard wäre Kleber die Top Besetzung für die "Aktuelle Kamera" zu DDR-Zeiten gewesen. Dieser Mann wäre ein Nichts ohne seinen Staatsfunk. Ein anderer Kommentator schreibt: "Furchtbar, würde mich am liebsten bei Herrn Kurz für dieses Oberlehrergeschwafel des Interviewers entschuldigen." Zum Video von / bei...

Peter Weber / YouTube.com

 

01.10.2019

Altmaier und der Gehirnparasit:
Der "Aufschwung" in Deutschland sei „robust“

Die häufigste Assoziation, die rational denkenden Menschen durch den Kopf geht, wenn sie die aktuelle Nachrichtenlage mit all ihren ähnlich lautenden Meldungen in Bezug auf Greta Thunberg, die Flüchtlingskrise, oder auch die Wirtschaftsentwicklung betrachten, ist laut "Jouwatch": „das kann doch eigentlich gar nicht wahr sein!" Altmaiers Realitätsferne sei laut "Journalistenwatch" lediglich eines von vielen Beispielen geradezu grotesker Tatsachenverdrehung, so dass festzustellen sei, dass die Einschätzungen vieler Minister längst keinen Bezug zur Realität mehr haben. Toxoplasma gondii lässt grüßen. Doch anstelle der mutmaßlichen eigentlichen gravierenden Ursache, wird lediglich gefragt, ob Altmaier vielleicht "senil" sei.
Infos zum "robusten Aufschwung" bei Rezession und Entlassung und weiterem Realitätsverlust bei...

Journalistenwatch.com

 

 

01.10.2019

"Bereicherung" in Duisburg (NRW): 
"Rumänische" "Klau-Kids" rasen Polizeihubschrauber davon

Die aktuelle System-Politik ist gewiss begeistert von der tollen Reality-Action-Show ihrer importierten vergötterten, vom Steuerzahler zu finanzierenden Idole, die laut den Grünen angeblich "alles so schön bunt" machen und laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien. Wie die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" begeistert berichtet, raste die 6-köpfige angeblich "rumänische" Klau-Kid-Horde mit über 200 km/h und ständigen Spurwechseln mit ihrem gestohlenen BMW über die Autobahn von Köln bis nach Essen vor einem Polizeihubschrauber davon. Die "WAZ" spricht von einer tollen "spektakulären Verfolgungsjagd". Die Entscheidung der Wähler und die Investition der Steuerzahler in mehr Action-Orientierung auf Deutschlands Straßen scheint sich folglich zu lohnen. Laut "WAZ" leben die politisch idealisierten und medial hofierten fünf angeblich "rumänischen" sogenannten "Klau-Kids" allesamt in Duisburg, einem der Sammelbecken der politisch gepriesenen "bunten" "Bereicherung". Wie die "WAZ" berichtet, seien die importierten 12- bis 14-Jährigen Verbrecher bereits mehrfach im Ruhrgebiet polizeilich in Erscheinung getreten. Infos zur Sache bei...
WAZ / web.archive.org

 

 

01.10.2019

Sex-Tourismus-"Bereicherung" in Traunstein (Bayern): 

Afghane fesselt und vergewaltigt junge Frau brutal

Die aktuelle System-Politik und ihre willfährigen Mitläufer und Jubler sind gewiss wieder hellauf begeistert. Denn eines ihrer Idole hat laut "Chiemgau24" nun auch im oberbayrischen Traunstein zugeschlagen und eine junge Frau angefallen, um sie im Sinne der aktuellen System-Politik nachhaltig zu "bereichern". Laut "Chiemgau24" ereignete sich die politisch gepriesene "Bereicherung" am Samstag. Das Opfer habe das aber angeblich anders gesehen. Laut "Chiemgau24" habe sie den blanken Horror erlebt. Wie "Chiemgau24" berichtet, wurde die junge Frau von dem 28-jährigen Afghanen sexuell bedrängt, gefesselt und anschließend unter Drohungen brutal vergewaltigt - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist und laut der Kanzlerin angeblich zu akzeptieren sei. Der Sex-Tourist aus Afghanistan soll sogar bereits einen Job gehabt haben. Laut "Chiemgau24" soll das Opfer der politisch protegierten Sex-"Fachkraft eine politisch ungeschützte Arbeitskollegin des "Bereicherers" sein. In einem Innenhof soll der Gast der Kanzlerin über die 20-Jährige hergefallen sein. "Chiemgau24" berichtet zudem noch bon weiteren solchen "tollen" Angriffen und Vergewaltigungen, die laut Politik als "Bereicherung" gelten, während die Täter angeblich "wertvoller als Gold" seien (Zitat Martin Schulz /SPD) Infos bei...
Chiemgau24.de

 

 

01.10.2019

Sex-Tourismus-"Bereicherung" in Aalen (Baden-Württemberg):
Dunkelhäutiger Sex-Tourist lässt Penis aus der Hose baumeln und verfolgt Frau zum Zwecke der öffentlichen Zwangs-Paarung

Es erinnert ein bisschen an einen Zoo-Besuch und ein Verweilen am Affengehege, passt aber ausgezeichnet zum neuen Deutschland, dass sich seit der Wende 2015 etabliert hat und stolz ist auf seine frisch importierten Masturbationskünstler und Sex-Tourismus-"Fachkräfte", die im Zuge ihrer sogenannten Sex-"Fachkräfte"-Tätigkeit" feuchte Spuren auf Deutschland Straßen hinterlassen. Denn die Kanzlerin der Herzen meint es gut mit Ihresgleichen. Während die aktuelle System-Politik von der neuen Reality-Sex-Show der Kanzlerin vollends begeistert ist und sexuell vernachlässigte Politikerinnen von SPD, den Grünen & Co. vor Freude und innerer Befriedigung laut kreischen, findet selbst das politisch korrekte System-Medium "Tag24" das aktuelle Sex-Tourismus-"Bereicherungs"-Reality-Show-Programm von Kanzlerin & Co. schlichtweg (Zitat) "ekelhaft". Wie "Tag24" berichtet, sprach im Zuge der politisch umjubelten großen "Bereicherung" durch männliche Testosteron gesteuerte sogenannte Besser-Menschen, die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien und laut den Linken impotente "alte weiße Männer" nachhaltig ersetzen sollen, erneut ein fremder sogenannter "Mann mit dunklem Teint", dessen Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des Sex-"Bereicherer"-Kreises tunlichst nicht genannt werden soll, eine 75-jährige Frau an, präsentierte ihr laut "Tag24" stolz seinen aus der Hose herausbaumelnden,  zur Schau gestellten Penis und belästigte sie mit seinem Streben nach schneller öffentlicher Zwangs-Paarung. Trotz der massiven politischen Indoktrination wollte die 75-Jährige aber keinen schnellen öffentlichen Sex mit einem idealisierten Maskottchen der Kanzlerin auf offener Straße. Doch die von der Kanzlerin importierte und vom Steuerzahler begeistert finanzierte Sex-Tourismus-Fachkraft ließ sich scheinbar nicht irritieren und verfolgte sein Opfer laut "Tag24" angeblich mit heraushängendem Penis weiter durch die Stadt in Richtung des Einkaufzentrums, vermutlich in der Hoffnung, dass sie schwach würde und das Sex-Idol der aktuellen System-Politik dann über sie herfallen kann. Infos bei...

Tag24.de

 

 

01.10.2019

Sex-Tourismus-"Bereicherung" durch weitere Vergewaltigungsopfer in Mönchengladbach, Dresden, Lüchow und Stuttgart

Am Wochenende Ausgehen und Spaß haben ist laut "Journalistenwatch" für das weibliche Geschlecht ein gefährliches Unternehmen im „neuen Deutschland“. Wie "Jouwatch" berichtet, blieben Dank der Kanzlerin der Zuwanderung nun weitere junge Frauen vergewaltigt und traumatisiert „auf der Strecke“, was aus Sicht der aktuellen System-Politik angeblich eine tolle "Bereicherung" sei. Insbesondere Martin Schulz von der SPD kennt sich mit den Tätern offenbar "bestens" aus, denn er erklärte seine - von den Grünen und ihren Medien zu "Bereicherern" hochstilisierten - Täter-Idole als "wertvoller als Gold". Wie "Jouwatch" berichtet, traf der Wahn von Schulz und den Grünen nun eine 19-jährige Mönchengladbacherin, die von einem Mann mit schwarzer Hautfarbe auf Englisch angesprochen wurde. Der politisch idealisierte, von der Kanzlerin importierte und vom Steuerzahler finanzierte afrikanische "Bereicherer", der in Merkel-Deutschland offenbar als politisch protegierte Raub-"Fachkraft" und "Sex-Tourist" unterwegs ist, habe laut "Jouwatch" erst Geld von seinem Opfer verlangt, sie dann massiv bedroht und am Ende vergewaltigt. Auch in Dresden wurde laut "Jouwatch" eine 21-Jährige von einem importierten und vom Steuerzahler finanzierten Sex-Touristen vergewaltigt. Wie "Journalistenwatch" berichtet, fiel der 33-jährige Marokkaner mit befristetem Aufenthaltstitel auf der Toilette über sein Opfer her. „Besser“ sei es laut "Jouwatch" einer 23-jährigen Frau in Lüchow ergangen. Auch in Stuttgart habe ein dunkelhäutiger Gast der Kanzlerin mit schwarzem krausen Haar versucht, eine 18-Jährige zu vergewaltigen. Infos bei...
Journalistenwatch.com

 

 

01.10.2019

Feuer-"Bereicherung" in Besigheim (Baden-Württemberg):
Brandstiftung in Flüchtlingsheim und Angriff auf Polizeibeamte

Wie "Politikstube" berichtet, hat im Zuge der politisch gefeierten großen "Bereicherung" durch sogenannte "Besser-Menschen", die laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" seien, erneut ein 21-jähriger Bewohner einer  Flüchtlingsunterkunft in Besigheim,. der laut Martin Schulz (SPD) pauschal angeblich "wertvoller als Gold" sei, sein Zimmer in Brand gesetzt - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 üblich ist - und als sogenannte Bereicherung" gilt. Laut "Politikstube" wurde der politisch-medial idealisierte, von der Kanzlerin importierte und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierte Somalier auf das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen gebracht, wo der Gast der Kanzlerin laut "Politikstube" zu randalieren begann, zwei Polizeibeamte angriff, bespuckte und einen von ihnen verletzte. Eine Kommentatorin schreibt: "Und wiedermal brennt eine Asylunterkunft, selbst angefackelt von deren Bewohnern." Sie fragt: "Wann lässt man diese Täter den von ihnen angerichteten Schaden abarbeiten? Es gibt soviel gemeinnützige Arbeiten, da können die sich austoben. Es sind alles unsere Steuergelder, was diese Leute noch zusätzlich verschwenden. Dank für die naive Großzügigkeit des dummen Michels sieht anders aus..." Infos zur Sache bei...
Politikstube.com

 

 

01.10.2019

"Bereicherung" in Wiesbaden (Hessen):

Steuerfinanzierte Prügelorgien im grünen Kiez

Wie "Journalistenwatch" berichtet, wurde im Zuge der politisch gepriesenen großen "Bereicherung" in Wiesbaden ein junger Mann in einem Hauseingang von einer siebenköpfigen Gang zusammengeschlagen, weil er nicht wollte, dass die politisch geschützte Randalierer-Horde vor dem Haus randalierte. Mindestens einer der Schläger, deren mutmaßliche Nationalität bzw. Herkunft aus politischen Gründen und zum Schutz des protegierten Täterkreises nicht genannt werden darf, wird laut Polizeibericht als dunkelhäutig beschrieben. Laut Klaus Lelek ist dies jedoch lediglich eine von vielen "bereichernden" Begebenheiten in einer Stadt, die sich in den letzten Jahrzehnten rapide verändert habe. Zum Artikel von Klaus Lelek bei...
Journalistenwatch.com

01.10.2019

Finale Messer-"Bereicherung" in Stade (Niedersachsen):
17-Jähriger stirbt nach buntem Messerkampf bei Home-Invasion 

Wie das "Tageblatt" berichtet, ereignete sich in Stade eine tolle neue Home-Invasion durch zwei eloquente Home-Invasions-"Fachkräfte" - diesmal mit Todesfolge. Nach ihrem bewaffneten Überfall auf eine Wohnung und die dort wohnenden Menschen in Stade ist laut dem "Tageblatt" einer der beiden jungen ausländischen Gewaltverbrecher im Kampf ums Leben gekommen. Wie das "Tageblatt" berichtet, überfiel der begeistert importierte und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierte 17-jährige mit seinem 24 Jahre alten Komplizen am Sonntagmorgen einen Mann in dessen Wohnung - wie dies im neuen Deutschland seit der Wende 2015 nun mal üblich ist. Dabei sei es laut dem "Tageblatt" zu einer der in Merkel-Deutschland üblichen sogenanntenn "Messerstechereien" gekommen, bei der alle Beteiligten verletzt wurden und der 17-jährige Einbrecher starb. Die Fans der Täter werden nun gewiss verärgert sein. Werden nun wieder Konzerte organisiert, weil sich das Opfer gegen die politisch protegierten Täter gewehrt hat? Infos zur Sache bei...

Tageblatt.de

 

 

01.10.2019

"Bereicherung" in Düren (NRW): Import-Eritreer würgt
73-jährige Flüchtlingshelferin fast zu Tode – schuldunfähig

Egal, was die politisch geschützten Idole der Kanzlerin und der aktuellen System-Politik im Zuge ihrer sogenannten "Fachkräfte"-Tätigkeit und der damit verbundenen politisch gefeierten großen "Bereicherung" so alles verbrechen: Stets liest man, die Armen seien angeblich nicht schuldfähig. So auch in Düren. Wie der "WDR" berichtet, hat dort ein politisch idealisierter, vom Wähler begeistert importierter und vom Steuerzahler beflissentlich finanzierter 23 Jahre alte Eritreer seine 73-jährige Flüchtlingshelferin im Keller ihres Hauses hinterrücks überfallen, sie mit einem Schal gedrosselt und massiv auf sie getreten - bis zur Bewusstlosigkeit. Im Glauben, sie sei tot, ließ der Gast der Kanzlerin laut "WDR" von der schwer verletzten Frau ab. Wie der WDR begeistert berichtet, lautet auch hier das Urteil: "schuldunfähig". Infos bei...
WDR.de

Weitere Nachrichten / Vormonat

Aktuelles aus Deutschland News September 2019

News zum Thema Medien

Säuberungsaktion bei ARD & ZDF - NuoViso.TV 

Journalismus in Deutschland - Manipulation, Propaganda und Macht: Info-Video

Manipulation in Talk Shows - Ehemalige Moderatorin packt aus: Info-Video

Propaganda im TV - Insider packt aus: Info-Video

ZDF "Klartext, Frau Merkel" - Zuschauer gezielt ausgesucht?: Info-Video

ZDF Clown zieht Demonstranten ins Lächerliche (2015): Info-Video

Alarmierende Meinungszensur in Deutschland: Info-Video

Kritik an aktueller Politik ist gefährlich: Info-Video

Manipulation der deutschen Medien - Spiegel Journalist packt aus: Info-Video

Talkgast enthüllt inszenierte ZDF-Show: Info-Video

Stasi-Spitzel bleibt Vorstand in Journalisten-Gewerkschaft: Journalistenwatch.com

Tagesschau unterschlägt Informationen: Journalistenwatch.com

Propaganda regierungsnaher Medien - immer absurdere Formen: Opposition24.com

Lügenpresse- Man kann dem Volk nicht die Wahrheit zumuten: Phoenix/YouTube.com

German Reporter are intolerant. They have a specific agenda: YouTube.com

Manipuliert - Wie der Fernseher die Gehirne wäscht: YouTube.com

ARD Redakteur packt aus - Tagesschau ist reine Propaganda: YouTube.com

Wissensmanufaktur: Medien, Macht und Manipulation: YouTube.com

Brutaler Angriff auf Merkel-Gegner: Spiegel-Autorin wünscht mehr: Opposition24.com

ARD-ZDF-Clowns drohen Oppositionellen und Kritikern mit Gewalt:WIM /YouTube.com

Gebührensender ARD wirbt um Toleranz für perversen Tiersex: unzensuriert.at

Wie ARD und ZDF mit Kritikern umgehen: NuoViso.TV/YouTube.com

Wie ARD und ZDF Fake-News produzieren: PI-News.net

ZDF täuscht Zuschauer über Mord in Sankt Augustin: Detlef F / YouTube.com

MDR übt Druck auf Journalistin aus und bringt sie auf Polit-Linie: Politikstube.com

TV bot "Kollegah" 50.000 Euro für Hetze gegen die AfD: Oliver Flesch / YouTube.com 

ARD-Panorama-Moderatorin will Fernsehzuschauer erziehen: PI-News.net 

ARD: Manipulation auf Bestellung: Junge Freiheit / jungefreiheit.de

Über die totalitäre Verseuchung deutscher Medien: Eva Herman / Youtube.com

Das „Framing Manual“ der ARD im Kampf gegen Fakten - Vera Lengsfeld.de

So will uns die ARD umerziehen - Bild.de

Wie die Talkshows Oppositionspolitiker verhöhnen - Digitaler Chronist / YouTube.com

Die System-Medien entlarven sich selbst - Brennpunkt Politik / YouTube.com